Versicherungserhöhung-Was nun?

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Versicherungserhöhung-Was nun?

von dermichl » 21. Nov 2017, 19:50

Schlichti hat geschrieben:Gestern ein Angebot EAS / Gothaer erhalten im Rahmenvertrag mit Pauschalprämie, S60 EZ06.15 - 1.140 Euro/Jahr inkl. St. VK/TK 500 Euro


Habe heute auch das Angebot von EAS/Gothaer erhalten, S70D EZ06/16: 1180€/Jahr, ebenfalls mit 500€ SB VK/TK.

Werde das Angebot annehmen und der DGVO Bescheid sagen, dass ich den Wechsel von Basler auf Alte Leipziger nicht mehr brauche...
 
Beiträge: 38
Registriert: 29. Jun 2016, 08:08

Re: Versicherungserhöhung-Was nun?

von feif » 22. Nov 2017, 00:34

Interessant , EAS will fuer meinen P85D 04/2015 1700 Euro .....
------------
P85D,grau,Tech,Winter,Sonne,Leder schw.,Hifi,Doppellader,Luft,Spoiler,Autopilot
Benutzeravatar
 
Beiträge: 73
Registriert: 23. Mai 2015, 13:33

Re: Versicherungserhöhung-Was nun?

von Pitterausdemtal » 22. Nov 2017, 11:36

feif hat geschrieben:Interessant , EAS will fuer meinen P85D 04/2015 1700 Euro .....


Wow, behaupte dass du mit einer SF 14 und höher in der Einzeltarifierung bei z. B. BavariaDirekt, Versicherungskammer Bayern, Alte Leipziger,etc. günstiger kommst und den für ein Elektroauto passenderen Versicherungsschutz haben wirst!
Kfz-Versicherungen für Tesla und andere Elektroautos: http://shortlinks.de/uqb6
Wir nutzen Ökostrom von: http://shortlinks.de/b47j
 
Beiträge: 110
Registriert: 21. Sep 2016, 00:10
Wohnort: Recklinghausen

Re: Versicherungserhöhung-Was nun?

von BastyJuice » 24. Nov 2017, 14:19

Jonny-B52 hat geschrieben:Am günstigsten ist die Tesla Insurence mit 1200.- und 500 Selbstbeteiligung.

Die werde ich wahrscheinlich nehmen oder EMover. Mal sehen.


genau so habe ich das gemacht Tesla Insurance (Gothar) ist aktuell das beste Angebot. Ich bin so froh das ich letztes Jahr bei der DGVO widersprochen hatte und 2 Jahre die günstge Versicherung genossen habe.

Das war genau das was ich für 2018 erwartet habe 2016/2017 rum geheult och ja aus Fairness gründen und dann mal locker bei gleicher Leistung um 50% erhöht sorry geht gar nicht.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 34
Registriert: 6. Jul 2016, 14:52
Wohnort: Kisdorf

Re: Versicherungserhöhung-Was nun?

von Oberfranke » 24. Nov 2017, 19:53

Ich habe interessanterweise von der DGVO noch nichts gehört. Weder per E-Mail noch postalisch. Muss ich mir Sorgen machen oder soll ich das einfach aussitzen? Habe ja im letzten Jahr widersprochen und zahle noch immer 946€. Wäre ja nett wenn die mich vergessen würden und es dabei bliebe...
--
Seit 26.11.15: Model S 85, Perlweiss, Pano, 2nd gen. Sitze in Schwarz, Autopilot, Premium-Interieur
 
Beiträge: 747
Registriert: 22. Okt 2015, 12:48

Re: Versicherungserhöhung-Was nun?

von Dr. Schiwago » 24. Nov 2017, 20:33

Also mich haben Sie nicht "vergessen", ich soll zahlen anstatt 946 Euro:

SB: 500/150 --> 1822 (satter 100% Aufschlag :o )
SB: 500/500 --> 1440
SB: 1000 --> 1161

Jetzt kam nach 1 Woche noch ein Schreiben, sie hätten sich geirrt, jetzt sollen es bereits 1226 Euro sein als niedrigster Betrag.
Ich weiß nicht so recht, was ich von der erneuten Prämienerhöhung halten soll :shock: :shock:
Mein Empfehlungslink: http://ts.la/till9938
 
Beiträge: 157
Registriert: 20. Jul 2015, 22:41

Re: Versicherungserhöhung-Was nun?

von yanchis » 24. Nov 2017, 22:02

Ich habe auch die Beitragserhöhung von 1.199 auf 1.497,56 bei Emover/Itzehoer erhalten.
Das Angebot von EAS Gothaer lautet bei mir auch 1.160 €

Gibt es einen gravierenden Nachteil bei der EAS Gothaer gegenüber Emover/Itzehoer?

Da keine Abfrage erfolgte, gehe ich davon aus, dass:
Keine Kilometerbegrenzung, keine Einschränkung im Fahrerkreis oder beim Abstellplatz wie bei Emover mit dabei ist, oder?
Wichtig ist für mich Keine Kilometerbegrenzung, da ich auf über 40 tkm komme und keine Einschränkung im Fahrerkreis, da ein Bekannter und der 18 jährige Nachwuchs oft mit dem Auto unterwegs sind.
S60D Bj 05/17
 
Beiträge: 18
Registriert: 18. Jan 2017, 21:13

Re: Versicherungserhöhung-Was nun?

von Fjack » 24. Nov 2017, 22:06

Oberfranke hat geschrieben:Ich habe interessanterweise von der DGVO noch nichts gehört. Weder per E-Mail noch postalisch. Muss ich mir Sorgen machen oder soll ich das einfach aussitzen? Habe ja im letzten Jahr widersprochen und zahle noch immer 946€. Wäre ja nett wenn die mich vergessen würden und es dabei bliebe...

Bei mir ist es genauso.
seit 26.05.15 S85D, Doppellader, Tech., Luft., Winter., grau
 
Beiträge: 1997
Registriert: 16. Nov 2013, 19:29

Re: Versicherungserhöhung-Was nun?

von Dr. Schiwago » 24. Nov 2017, 23:20

Die scheinen hoffnungslos überlastet zu sein, man bekommt auch auf Anfragen keinerlei Antwort/ Reaktion..
Mein Empfehlungslink: http://ts.la/till9938
 
Beiträge: 157
Registriert: 20. Jul 2015, 22:41

Re: Versicherungserhöhung-Was nun?

von Stormwind » 25. Nov 2017, 09:34

Fjack hat geschrieben:
Oberfranke hat geschrieben:Ich habe interessanterweise von der DGVO noch nichts gehört. Weder per E-Mail noch postalisch. Muss ich mir Sorgen machen oder soll ich das einfach aussitzen? Habe ja im letzten Jahr widersprochen und zahle noch immer 946€. Wäre ja nett wenn die mich vergessen würden und es dabei bliebe...

Bei mir ist es genauso.



Hallo ihr beiden,

auch ich hab vom angeblichen Wegfall der Versicherung bei der Basler nur über das Forum gehört. Da ich zum Zeitpunkt, als hier die ersten Posts auftauchten, im Urlaub war, konnte ich eh erstmal nichts machen als abwarten. Seit letzte Woche bin ich wieder Zuhause und hatte weder eine E-Mail von der DGVO noch Post von der Basler erhalten. Daraufhin hab ich Dienstag (21.11) bei der DGVO angerufen und folgende Aussage erhalten:
Die Versicherung bei der Basler endet definitiv zum nächstmöglichem Termin, bei mir der 31.12.2017.
Das gilt für alle Kunden, die damals über die DGVO eine Versicherung bei der Basler abgeschlossen haben.
Warum ich die Mail nicht bekommen habe, konnte man mir erst nicht sagen, angeblich hätte mein Spam-Filter die aussortiert. (Hat er nicht!). Als ich dann nach den neuen Konditionen bei der Alten Leipziger gefragt habe, kam erstmal ein langes Schweigen, bis dann auffiel, das für mich kein neues Angebot berechnet wurde. Ich bin also irgendwie aus dem System gefallen und vermute mal, dass ich nicht der einzige bin.
Auf meine Frage, wann mir das ganze mittgeteilt worden wäre, wenn ich nicht angerufen hätte und wieso ich sowas aus einem Internetforum erfahren muss und wer für evtl. Schäden oder Ansprüche aufgekommen wäre, wenn ich ab 1.1 unwissentlich mit einem nicht versicherten Auto unterwegs gewesen wäre, erhielt ich keine Reaktion mehr. (Ich weiß: "Hätte, hätte Fahradkette"... :roll: )
Hab dann das Gespräch auch ziemlich zügig beendet, mit diesem Chaosladen will ich eh nichts mehr zu tun haben...

Ich kann euch also nur dringend empfehlen, bei der DGVO anzurufen, wenn ihr noch nichts gehört habt. Sonst steht ihr ab Anfang des Jahres ohne Autoversicherung da. Oder ihr lasst es drauf ankommen, wenn ihr nicht unbedingt auf euer Auto angewiesen seid... :lol:
 
Beiträge: 15
Registriert: 6. Dez 2015, 16:11

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste