Kostenvergleich

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Kostenvergleich

von kwi » 7. Sep 2017, 16:42

Hi Blacklabel,

Meine Rechnung sah wie folgt aus:
-Jahres-km etwa 25.000
-Laden Supercharger etwa 30-40% durch Fernstrecke
-keine Kfz-Steuer für 10 Jahre (vorher €650 pro Jahr)
-Versicherung +/- €0, da der Touareg vorher auch mit etwa €1.200 Jahresprämie versichert war
-Ladestation (einmalig etwa €4.000 da Mehrfamilienhaus und Installation nur mit eigenem "Hausanschluss" in einer separaten Zähleranschlusssäule)

Vorher pro Jahr mit VW Touareg:
€2.500 Diesel
€650 Steuern
€1.200 Versicherung
€950 Inspektionen pro Jahr
€825 Bremsen (€1.650 alle zwei Jahre) =€6.145 pro Jahr

Mit Tesla:
€937,50 Strom für laden zuhause (25.000km*60% mit 25kWh/100km bei €0,25 pro kWh im aktuellen Tarif)
€1.200 Versicherung
€1.000 Ladesäule (Abschreibung über 4 Jahre)
€300 Inspektion (€900 alle 3 Jahre)
=3.437,50

Sachen wie Winterreifen, Reifenwechsel usw habe ich mal außen vor gelassen, da es bei beiden in etwa gleich ausfällt.

Zugegeben, mein Touareg war teuer im Unterhalt, der Tesla teuer in der Anschaffung... Aber so kann man ja nicht rechnen ;)

Schöne Grüße


kwi
 
Beiträge: 81
Registriert: 2. Jun 2017, 21:59
Wohnort: Köln

Re: Kostenvergleich

von BurgerMario » 7. Sep 2017, 17:36

egn hat geschrieben:Ihr rechnet euch den Verbrauch des Tesla Model S schön. Denn trotzdem der angezeigte Verbrauch im Model S bei etwas mehr als 21 kWh/100km liegt, liegt laut ausgelesenen Batteriedaten der Gesamtverbrauch bei knapp 30 kWh/100km.


Glaube Du hast da was vertauscht...
Dein Motor machte lt. Deinem Bild 307kW max, nicht 307wh/km ;)

Grüße
Mario
10% Ladeverluste sind in etwa richtig, also bei 20kWh Verbrauch lt Anzeige müssen 22kWh wiedervom Netz aufgefüllt werden.
Manche kommen aber auch mit deutlich weniger Verbrauch aus, wie z.B. ich mit 175wh / km über 82000km :)

Grüße
Mario
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3997
Registriert: 16. Aug 2013, 22:24
Wohnort: Seggebruch

Re: Kostenvergleich

von iDrops » 7. Sep 2017, 17:57

Und so wie ich früher den Verbrauch in Litern an der Zapfsäule abgelesen habe und dann selbst in l/100km umgerechnet habe, so funktioniert es doch auch mit dem Stromzähler. Ich verstehe nicht, warum man auf diese Werte dann noch was draufrechnen sollte. Da ist doch dann schon alles (Ladeverluste, Vampir, was-auch-immer) mit drin...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 555
Registriert: 10. Jul 2016, 19:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Kostenvergleich

von sustain » 7. Sep 2017, 18:03

iDrops hat geschrieben:Und so wie ich früher den Verbrauch in Litern an der Zapfsäule abgelesen habe und dann selbst in l/100km umgerechnet habe, so funktioniert es doch auch mit dem Stromzähler. Ich verstehe nicht, warum man auf diese Werte dann noch was draufrechnen sollte. Da ist doch dann schon alles (Ladeverluste, Vampir, was-auch-immer) mit drin...


genau, eigentlich ganz einfach, zumindest für die die zuhause laden(können)
Jeder der free Supercharging bei der Bestellung eines Neuwagens bekommen will + 500 EUR Service-Guthaben(erster Bestellplatz noch frei), kann diesen link ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906

S100D - FW 2018.10 9982696/AP2
 
Beiträge: 1787
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21

Re: Kostenvergleich

von OS Electric Drive » 7. Sep 2017, 18:11

Diese Kostenvergleiche sind nicht so einfach, denn der maßgebliche Kostenfaktor ist nicht der Verbrauch sondern Abschreibung und Wartung. Mein MS hat nach 91.000km und 4 Jahren keine 400€ Wartung verschlissen, ich bin mit einem Satz Sommerreifen und einem Satz Winterreifen durchgekommen. Keine kfZ Steuer und ca. 4.000€ Strom aus der Dose. Das Auto hat kaum mehr als 31.000€ an Wert verloren... Jetzt kann sich jeder selber ausrechnen was der km gekostet hat...
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7864
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Kostenvergleich

von Schalie » 7. Sep 2017, 18:34

Mich schrecken die Versicherungskosten ab:

Audi A6 - 350 €
Tesla Model S - ca. 900 €

Das kann man mit geringerem Verbrauch und Steuerbefreiung kaum wieder aufholen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 81
Registriert: 4. Aug 2017, 18:28

Re: Kostenvergleich

von ulmerle » 7. Sep 2017, 18:48

Schalie hat geschrieben:Mich schrecken die Versicherungskosten ab:

Audi A6 - 350 €
Tesla Model S - ca. 900 €

Das kann man mit geringerem Verbrauch und Steuerbefreiung kaum wieder aufholen.


Die € 350 für den Audi A6 kann ich fast nicht glauben. Zumindest nicht bei gleichen Leistungen wie beim Tesla. Oder der Audi hat die Grundmotorisierung und ist ein Uraltmodell?
Grüße vom ulmerle!

Weiterempfehlungslink: http://ts.la/julia533
Model S 85D, seit 31.07.2015
Model X 100D, seit 7.09.2017
Benutzeravatar
 
Beiträge: 457
Registriert: 4. Mai 2015, 12:48
Wohnort: Ulm

Re: Kostenvergleich

von mesomaxl » 7. Sep 2017, 18:53

bei so einer Differenz wäre ich auch verwundert.
Aber wenn der Audi wiederum einen grossen Motor hat (und am besten noch einen Diesel), dann ist die KFZ Steuer doch gleich wieder hoch genug, um das Mehr an Versicherung zu amortisieren.

Aber wirklich? Beide Versicherungen als Vollkasko? Mein Toyota RAV4 Hybrid hat trotz beinahe halbem Listenpreis beinahe das gleiche in der Versicherung gekostet wieder Tesla jetzt demnächst
Model S 75, Schiebedach, Premiumpaket, Solid Black, Stoff/Leder-Interieur, gefahren seit dem 13.09.17
Referral http://ts.la/maximilian3422
 
Beiträge: 169
Registriert: 15. Mai 2017, 23:00
Wohnort: Zürich

Re: Kostenvergleich

von trimaransegler » 7. Sep 2017, 18:56

Mein letzter T5 hat bei niedriger SF Klasse das Doppelte an Versicherung des Tesla Model S gekostet, jetzt beim X zahle ich aber auch über 1000 €. Ist ja auch logisch: Es gibt mehr Schäden mit hohen Versicherungssummen. Dann gehen natürlich auch die Prämien hoch..... :(
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer einen Tesla über meine Empfehlung bestellen möchte und die SUC-Flatrate braucht und 500€ Werkstatt-oder Zubehörgutschrift haben will: http://ts.la/drfriedhelm6242
 
Beiträge: 4524
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14

Re: Kostenvergleich

von MichiRedv » 7. Sep 2017, 19:02

Schalie hat geschrieben:Mich schrecken die Versicherungskosten ab:

Audi A6 - 350 €
Tesla Model S - ca. 900 €

Das kann man mit geringerem Verbrauch und Steuerbefreiung kaum wieder aufholen.



Die Versicherungskosten sind der kleinste Teil beim Audi und auch beim Tesla.
Der Tesla ist bei vergleichbaren Modellen sogar viel Preiswerter. Zumindest war es bei mir im Vergleich eines x3 als 2. Wagen (Firma) und dem Tesla so. Tesla liegt bei 90€ im Monat, der x3 lag bei 140€ Versicherung.

Viel größer sind die Unterschiede beim Sprit zu Strom, da gewinnt der Tesla immer, wenn man ähnliche Motorisierungen vergleicht.
Mein x3 hatte 5,3s auf hundert der Tesla 4,4. Der X3 brauchte rein an Diesel 12€ auf 100km. Bei meinem Telsa komme ich aktuell auf 0,75€ weil ich so viel kostenlos laden kann, selbst bei 80% eigenen Strom wären es 3,50€.

Und wenn jemand einen A6 mit 6l bewegen kann, dann den Tesla mit 18kWh/100km:-)

Vom Service und Garantie will ich gar nicht anfangen. Garantieverlängerung BMW beim X3 auf 5 Jahre, fast 3k. Dazu Service Inkl. Paket, knapp 2k. Rechne das mal auf ein Jahr runter.
Tesla? Alles dabei. 4 Jahre Garantie und auch die Services über 4 Jahre dabei (bei Leasing oder Finanzierung)

Und noch eines.

Unbezahlbar: Fahrgefühl und etwas für die Umwelt und die Weiterentwicklung der Zukunftstechnik zu tun.
Umweltschutz muss nicht immer ein Renditegeschäft sein. Ich hab in meinen Berechnungen auch über die 3 Jahre mit Mehrkosten für den Tesla gerechnet (Worst case) und es war mir egal. Das Auto ist sowas von geil und ich vergase keine Leute mehr.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 727
Registriert: 13. Okt 2015, 19:31
Wohnort: Münchner Westen

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Moko01, pmiller und 1 Gast