Kauf eines gebrauchten 85 in Belgien

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Kauf eines gebrauchten 85 in Belgien

von hi-visual » 15. Okt 2017, 09:07

@ marleid: Ob ich wieder einen Wagen in Belgien kaufen würde? Ich denke schon, denn sie sind dort gebraucht geschätzt 8k Euro günstiger als bei Tesla Deutschland. Dennochhab ich das Gefühl, dass ich mit dem schlecht montierten Hinterrad mein Leben auf der Autobahn riskiert habe. Ungutes Gefühl.
Da ich mit 43 Jahren weiß, dass man sich auf niemanden, ausser sich selbst, verlassen kann, haben mich die Umstände nicht soooo umgehauen. Es ist so eine Art Ernüchterung, die man im Fall der Mängel dann nach und nach beheben (lassen) muss.

@Stela: Vielleicht hat ja mein Fall dazu geführt, dass die Abläufe im SeC Brüssel optimiert worden sind?!? Dann haben wenigstens meine Nachfolger davon profitiert.

An dieser Stelle noch ein ganz großes Dankeschön an die Mitarbeiter des SeC Berlin, die den Mist wieder geradegebogen haben und sich sehr ins Zeug gelegen haben aus mir wieder einen zufriedenen Kunde zu machen.
 
Beiträge: 15
Registriert: 17. Aug 2017, 09:56

Re: Kauf eines gebrauchten 85 in Belgien

von Kuba » 15. Okt 2017, 09:29

Auch von mir Glückwunsch. Viel Spaß mit dem Auto. Du schreibst: "Auch wenn’s nicht mehr viel ist, aber immernoch ist Garantie drauf."

Wieviel Garantie hast du denn jetzt noch bekommen. Denn es heßt doch, das man bei Direktkauf von Tesla erneut 4 (oder sind es 2) Jahre aufs Auto, und 8 Jahre auf Antrieb und Akku bekommt.

Gruß

Kurt
S85D seit 10.Juni 2015
Mein Empfehlungslink: http://ts.la/kurt5409
 
Beiträge: 759
Registriert: 10. Mai 2014, 19:31

Re: Kauf eines gebrauchten 85 in Belgien

von joergen » 15. Okt 2017, 09:34

Die 8 Jahre auf Akku und Antrieb gelten nur ab erstem Verkauf.
Da der Wagen schon über 80000 km gelaufen ist, gibt es nur nur noch eine reduzierte Gebrauchtwagengarantie.
Ich meine es sind 2 Jahre/40000 km.
Model S75D seit 17.07.2017
 
Beiträge: 997
Registriert: 29. Sep 2016, 08:29
Wohnort: Offenbach

Re: Kauf eines gebrauchten 85 in Belgien

von Kuba » 15. Okt 2017, 10:23

Hallo joergen,


Hab grade auf der Tesla Seite nochmal nachgelesen, und das hier gefunden:

Garantien.PNG


Bestätigt das was du schreibst. Ich hätte nur genauer schauen müssen. Danke.

Gruß

Kurt
S85D seit 10.Juni 2015
Mein Empfehlungslink: http://ts.la/kurt5409
 
Beiträge: 759
Registriert: 10. Mai 2014, 19:31

Re: Kauf eines gebrauchten 85 in Belgien

von Stela » 15. Okt 2017, 10:32

Vielen Dank für die vielen Glückwünsche!

@hi-visual: dass Dein Fall zur Verbesserung im SeC Brüssel beigetragen hat, halte ich sogar für wahrscheinlich. Ich denke, Du hast, bzw. die haben tatsächlich mit Deinem Leben gespielt und sowas wird firmenintern ja wohl kaum folgenlos bleiben. Zumindest nicht bei einer derart im Fokus stehenden jungen Firma wie Tesla eine ist.

@kuba und joergen: Garantie = zwei Jahre ODER max. 80tsd (79.999) km ODER Gesamtkilometerstand (Odometer) 160tsd (edit, weil Du schneller warst: das bezieht sich auf Autos ab Kilometerstand 80.001 ab Verkauf). Da meiner schon fast 130tsd runter hat, wird die Garantie bei mir voraussichtlich nächsten Herbst auslaufen. "Nicht mehr viel" relativiert sich, wenn man davon ausgeht, dass eine Tesla-Garantie real ist (nach allem, was ich hier gelesen habe) und sich nicht, wie ich es schon so oft erleben musste, auf Versprechungen an der Ladentheke begrenzt.

nochmal edit: Antriebs- und Akku-Garantie bleiben unberührt, werden also auf jeden neuen Besitzer übertragen. Bedeutet, acht Jahre für beides ab Erstzulassung.

Und: möge mir die Administration bitte Dateianhänge erlauben? Danke
 
Beiträge: 30
Registriert: 5. Feb 2017, 16:56

Re: Kauf eines gebrauchten 85 in Belgien

von Stela » 16. Okt 2017, 13:26

Noch ein Nachtrag zu TüV und Zulassung.

TüV war völlig unproblematisch. War des Prüfers erster Tesla und er wollte natürlich selber fahren. Ergebnis: Staunen über die Bodengruppe und die Bremsleistung. Aber keine Mängel.
Nochmal wurde mir bestätigt, dass der belgische TüV in keinem Fall anerkannt werden könne.

Zulassung ging fast genauso leicht, obwohl die COC nur als Duplikat vorlag. Die konnten sich alle notwendigen Daten "aus dem System ziehen". Ob das daran lag, weil das Auto schonmal in der BRD zugelassen war, weiß ich nicht.

Aber, MichaRZ war das glaube ich, hat recht: Die Zulassungsstelle möchte die VIN am Fahrzeug überprüfen, muss also vorgeführt werden. Sie gab aber zu, dass dies unterschiedlich gehandhabt würde. Wie das vonstatten gehen könnte, falls das Auto unter drei Jahre alt wäre, habe ich nachgefragt. Man könnte die Zulassung trotzdem bekommen, um mit eigenen Schildern aus dem Ausland zu überführen, müsste aber (innerhalb einer Woche, oder so) nachträglich vorfahren. Geht also auch.

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass deutsche Schilder nicht in die Halterungen passen würden. Auch das stimmt leider; da müssen Neue dran. Die Belgischen sind ein paar Millimeter kleiner in der Höhe.

Jetzt hätte ich noch eine Frage: Beim Loaner war auch die große Anlage verbaut, wie bei meinem. Die war wesentlich lauter, bei gleich niedriger Lautstärke-Einstellung. Außerdem bassreicher. Volle Lautstärke habe ich bei dem nicht ausprobiert. Ich hab mal am Subwoofer mit den Fingern gefühlt (bei meinem) und auch gespürt, dass er sich leicht bewegt (eigentlich nur vibriert, also praktisch kein Hub), aber fast nichts gehört. Aus den Lautsprechern im Kofferraumdeckel kommt überhaupt nichts raus. Wenn ich den Fader nach ganz hinten stelle ist alles weg - kommt kein Ton mehr. Also nicht nur aus dem Subwoofer, oder Kofferraumdeckel, sondern überhaupt gar nichts mehr.
Weiß jemand, ob mehrere Endstufen verbaut sind? Hatte schon jemand den Fehler und kennt die, oder eine mögliche Ursache? An den Equalizer-Einstellungen habe ich schon geschraubt - Bass bis zum Anschlag auf. Dann kommt zwar was (sogar einiges), aber nicht mit dem Kick wie beim Loaner und auch nur vorne aus den Türen.

So, jetzt dürfte doch einem Kauf aus dem europäischen Ausland eigentlich nichts mehr im Wege stehen, oder? (Und was meine Fragen angeht, die eh´ OT sind - so langsam lerne ich die Forumssprache - lassen die sich freilich auch im SeC klären)

Viele Grüße,
Andreas
 
Beiträge: 30
Registriert: 5. Feb 2017, 16:56

Re: Kauf eines gebrauchten 85 in Belgien

von Zoegling » 16. Okt 2017, 13:32

Vielen Dank an alle, die über ihren Kauf im Ausland berichten. Das wird sicher noch dem Ein- oder Anderen in Zukunft helfen.
 
Beiträge: 32
Registriert: 18. Jun 2017, 11:15

Re: Kauf eines gebrauchten 85 in Belgien

von Kuba » 16. Okt 2017, 17:01

Hallo Stela,

Danke für deine Erläuterungen über die Garantie. Jetzt ist es mir verständlich.

Gruß

Kurt
S85D seit 10.Juni 2015
Mein Empfehlungslink: http://ts.la/kurt5409
 
Beiträge: 759
Registriert: 10. Mai 2014, 19:31

Re: Kauf eines gebrauchten 85 in Belgien

von Stela » 16. Okt 2017, 18:43

gerne, Kurt und Zoegling. Ich dachte schon, ich hätte mich im Ton vergriffen, oder sonst eine Etikette missachtet, weil plötzlich nichts mehr kam. Klärt mich bitte auf, falls ich das tun sollte!

Mir ist noch was eingefallen: Irgendwo gab es eine Diskussion über die grüne Feinstaubplakette. Dazu meinte die junge Dame der Zulassungsstelle, das würde "ja keinen Sinn machen" :o Da war ich glatt baff. Als ginge es dort um Sinnhaftigkeiten :lol: Ich habe ihr davon erzählt, dass das wohl nicht überall so gesehen wird und ich lieber eine haben möchte, aber nix da.
Begründung:
1. Da am Nummernschild ein E dran ist, wäre es ja eh´klar, deshalb darf sie keine ausgeben. Und
2. Da es keine blaue Plakette gibt, die für Null Emission stehen würde, wenn es sie gäbe, die Grüne aber für wenig Emission stehe, und es bei mir ja nicht wenig, sondern gar keine gibt, auch nicht. (schon wieder anderes Thema, Entschuldigung!)
 
Beiträge: 30
Registriert: 5. Feb 2017, 16:56

Re: Kauf eines gebrauchten 85 in Belgien

von Kuba » 16. Okt 2017, 18:52

Stela hat geschrieben:gerne, Kurt und Zoegling. Ich dachte schon, ich hätte mich im Ton vergriffen, oder sonst eine Etikette missachtet, weil plötzlich nichts mehr kam. Klärt mich bitte auf, falls ich das tun sollte!

Hallo Stela,

Nö nö, du hast dich in keinster Weise im Ton vergriffen, geschweige denn eine "Ettikette" mißachtet. :) Ich für meinen Teil muß nur nebenbei auch noch ein bisschen was arbeiten, und bin nicht laufend vorm Rechner. :)

Du schreibst wegen der grünen Plakette. Ich habe schon eine bekommen. In irgendeinem Thread, glaube ich auch schon gelesen zu haben, das sich ein Tesla Fahrer eine Strafe wegen Einfahren in eine Umweltzone eingehandelt hat, nur weil keine grüne Plakette hatte.

Gruß

Kurt
Zuletzt geändert von Kuba am 16. Okt 2017, 19:41, insgesamt 1-mal geändert.
S85D seit 10.Juni 2015
Mein Empfehlungslink: http://ts.la/kurt5409
 
Beiträge: 759
Registriert: 10. Mai 2014, 19:31

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste