Rote Bremssättel beim S75?

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Rote Bremssättel beim S75?

von Taurec » 26. Jan 2018, 06:23

wp-qwertz hat geschrieben:tolles angebot :!: hast du es schonmal bei deinem S gemacht?
werde ich ggf. drauf zurück kommen, ja?!?
was ist mit der garantie: verfällt die dadurch nicht irgendwie zT?

Nein bei meinem S habe ich das noch nicht gemacht. Das wollte ich machen wenn ich auf Sommerreifen wechsel (so erschlage ich zwei Fliegen mit einer Klappe).

Beatbuzzer hat geschrieben:Ist vielleicht ein PU-Lack? So einen würdest Du auch nur noch mit Hammer und Meißel ab machen ;)

Keine Ahnung. Aber wie gesagt ich habs an bissher 3 Autos gehabt und das hat immer länger gehalten als das Auto ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 549
Registriert: 7. Mär 2017, 09:59
Wohnort: Bottrop

Re: Rote Bremssättel beim S75?

von wp-qwertz » 26. Jan 2018, 08:45

Taurec hat geschrieben:1) Nein bei meinem S habe ich das noch nicht gemacht. Das wollte ich machen wenn ich auf Sommerreifen wechsel (so erschlage ich zwei Fliegen mit einer Klappe).

Beatbuzzer hat geschrieben:Ist vielleicht ein PU-Lack? So einen würdest Du auch nur noch mit Hammer und Meißel ab machen ;)

2) Keine Ahnung. Aber wie gesagt ich habs an bissher 3 Autos gehabt und das hat immer länger gehalten als das Auto ;)


1) verstehe. aber ich lese, dass du es schon an anderen auto getan hast. das schafft doch vertrauen :D
2) allerdings kann sich hier die frage stellen, ist das jetzt eine qualitätsanzeige für den von dir verwendeten lack, oder eher ein anzeige dafür, wie du mit autos umgehst :lol: ?

wenn du es gemacht hast, könntest du dann mal photos hier hochladen?
wäre super.
danke dir.
vg
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
 
Beiträge: 1371
Registriert: 22. Aug 2016, 18:54
Wohnort: WupperTal

Re: Rote Bremssättel beim S75?

von Taurec » 26. Jan 2018, 08:53

lol.. also die letzten beiden Autos habe ich verkauft da waren sie noch voll Funktionsfähig... Q (mein Vorletzter) wird von seiner aktuellen Besitzerin immer noch sehr gerne umher gefahren.
Dateianhänge
bg-landscape.png
Benutzeravatar
 
Beiträge: 549
Registriert: 7. Mär 2017, 09:59
Wohnort: Bottrop

Re: Rote Bremssättel beim S75?

von past_petrol » 26. Jan 2018, 09:19

Taurec hat geschrieben:der Lack von Foliateck ist kein Sprühlack. Der wird mit dem Pinsel aufgetragen und ist sehr dickflüssig.


Mit einem Pinsel erreicht man aber nicht das, was an diesem Ort technisch notwendig wäre. Pulver kommt in jede noch so kleine Ecke...

Damit man die Ränder gut erreicht - von da aus löst sich der Lack ja gerne - sollte man den Sattel schon demontieren. Die sind geschraubt, oder ?

Wenn man soweit ist, dann ist der Gang zum Pulvern aus qualitativer Sicht eher zu empfehlen.

Wer wirklich nur einen auf "Optik" machen will, der kann ja einfach von Aussen anmalen...

Wenn es aber tatsächlich cool aussehen soll, würde ich auch nicht das Rot von den P-Sätteln nehmen. Da gibt es andere Farben, mit denen man sehr schöne Akzente setzen kann.

;)
S85D, seit 03/2015
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3137
Registriert: 11. Nov 2014, 10:17

Re: Rote Bremssättel beim S75?

von bassmaster » 26. Jan 2018, 10:06

ich kann es jedem nur empfehlen das anständig zu machen. einfach nur roter bremssattellack mit pinsel sieht halt aus wie bauerntuning.
ich hab das ein paar mal machen lassen, aber die firma, die das für mich macht, macht es nicht gerne, da damit eine hebebühne für eine woche belegt ist und kaum geld daran verdient wird.

- die bremssättel werden ausgebaut, gereinigt und lackiert. da kommt nicht irgend eine spezielle farbe drauf. normale farben halten die temperaturen ohne probleme aus. 1 tag
- trocken lassen - durch bremsflüssigkeit leider länger als normal 1 tag
- frontseite anrauen
- geplotteter schriftzug wird aufgeklebt - auch nichts spezielles. stink normale plotterfolie. die hält ja auch auf einem schwarzen auto in dubai...
- klarlack lackieren und trocknen 1 tag
- bremssättel einbauen und entlüften 4h

wie man sieht, sind mehrere tage dann eine hebebühne belegt und man muss auf das eigene auto dann eine woche ca verzichten...

redet mal mit einem lackierer vor ort, ob er das macht und vielleicht findet sich eine werkstadt, die eine hebebühne zu viel hat oder ein mitarbeiter krank ist oder im urlaub. dann machen die das. wenn es was hilft, dann kann ich den tesla schriftzug besorgen.
Aktuell: Maserati Ghibli - ab Feb. 2018: Tesla S 75D

Mit meinem Empfehlungslink könnt Ihr unbegrenzte Supercharger - Gratisnutzung bekommen: http://ts.la/christian7267
Benutzeravatar
 
Beiträge: 54
Registriert: 7. Jul 2017, 09:51

Re: Rote Bremssättel beim S75?

von past_petrol » 26. Jan 2018, 10:24

Sorry - komme aus der Rennerei - da kommste nicht mit normalem Lack aus...wenn man den Wagen wie @Need bewegt - ist ja such OK - dann wird das schon interessant.

Wer in den Bergen wohnt hat auch andere Anforderungen. Mag sein, dass beim normalen E-Car-Schieben normaler Lack ausreicht. Ich würde pulvern lassen...

Anyhow - was Du schreibst ist exakt das, was getan werden muss inkl. der Probleme dabei, die dann Werkstätten bekommen...

:)
S85D, seit 03/2015
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3137
Registriert: 11. Nov 2014, 10:17

Re: Rote Bremssättel beim S75?

von Taurec » 26. Jan 2018, 10:29

So sah das bei meinem MR2s aus: So werde ich es auch wieder machen.
Dateianhänge
rot.jpg
Benutzeravatar
 
Beiträge: 549
Registriert: 7. Mär 2017, 09:59
Wohnort: Bottrop

Re: Rote Bremssättel beim S75?

von bassmaster » 26. Jan 2018, 10:35

past_petrol hat geschrieben:Sorry - komme aus der Rennerei - da kommste nicht mit normalem Lack aus...wenn man den Wagen wie @Need bewegt - ist ja such OK - dann wird das schon interessant.

Wer in den Bergen wohnt hat auch andere Anforderungen. Mag sein, dass beim normalen E-Car-Schieben normaler Lack ausreicht. Ich würde pulvern lassen...

Anyhow - was Du schreibst ist exakt das, was getan werden muss inkl. der Probleme dabei, die dann Werkstätten bekommen...

:)


also ich war mit meinem jaguar xf-s auf den nürburgring. die reifen waren danach unbrauchbar. die bremsen haben gestunken, aber der 0815 rote lack und die 0815 plotterfolie haben perfekt gehalten. das war genau das, an was ich denken musste, als ich gesehen habe, dass die bremsscheiben schon geglüht haben...

ich habe bremssättel mal für einen oldtimer pulverbeschichten lassen. danach waren sie mehr oder weniger kaputt. die waren danach so schwergängig, dass sie sich nicht mehr frei bewegen konnten. ich hab dann an einigen stellen versucht das ganze noch mit feilen zu retten, hat aber nichts geholfen...
Aktuell: Maserati Ghibli - ab Feb. 2018: Tesla S 75D

Mit meinem Empfehlungslink könnt Ihr unbegrenzte Supercharger - Gratisnutzung bekommen: http://ts.la/christian7267
Benutzeravatar
 
Beiträge: 54
Registriert: 7. Jul 2017, 09:51

Re: Rote Bremssättel beim S75?

von past_petrol » 26. Jan 2018, 10:42

bassmaster hat geschrieben:
past_petrol hat geschrieben:Sorry - komme aus der Rennerei - da kommste nicht mit normalem Lack aus...wenn man den Wagen wie @Need bewegt - ist ja such OK - dann wird das schon interessant.

Wer in den Bergen wohnt hat auch andere Anforderungen. Mag sein, dass beim normalen E-Car-Schieben normaler Lack ausreicht. Ich würde pulvern lassen...

Anyhow - was Du schreibst ist exakt das, was getan werden muss inkl. der Probleme dabei, die dann Werkstätten bekommen...

:)


also ich war mit meinem jaguar xf-s auf den nürburgring. die reifen waren danach unbrauchbar. die bremsen haben gestunken, aber der 0815 rote lack und die 0815 plotterfolie haben perfekt gehalten. das war genau das, an was ich denken musste, als ich gesehen habe, dass die bremsscheiben schon geglüht haben...

ich habe bremssättel mal für einen oldtimer pulverbeschichten lassen. danach waren sie mehr oder weniger kaputt. die waren danach so schwergängig, dass sie sich nicht mehr frei bewegen konnten. ich hab dann an einigen stellen versucht das ganze noch mit feilen zu retten, hat aber nichts geholfen...


Kolben müssen natürlich raus...der Sattel muss demontiert werden...

An einigen Stellen darf nicht gepulvert werden...den Sattel so in die Kammer hänge - geht nicht...

Eine Saison Nürburgring sähe...anders aus...

:mrgreen:
S85D, seit 03/2015
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3137
Registriert: 11. Nov 2014, 10:17

Re: Rote Bremssättel beim S75?

von bassmaster » 26. Jan 2018, 10:56

past_petrol hat geschrieben:Eine Saison Nürburgring sähe...anders aus...

:mrgreen:


ich bin mir ziemlich sicher, dass die farbe eine saison nürburgring hält. außer man hat die möglichkeit in 5 min die batterien zu laden / wechseln, so dass die bremsen keine zeit haben sich ein bisschen abzukühlen.
Aktuell: Maserati Ghibli - ab Feb. 2018: Tesla S 75D

Mit meinem Empfehlungslink könnt Ihr unbegrenzte Supercharger - Gratisnutzung bekommen: http://ts.la/christian7267
Benutzeravatar
 
Beiträge: 54
Registriert: 7. Jul 2017, 09:51

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], radio und 2 Gäste