16.5kw Lader

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: 16.5kw Lader

von sustain » 14. Jun 2017, 08:31

Ich denke das Tesla recht genau ausgewertet hat wie das Ladeverhalten der Mehrheit ihrer Kunden ist und den meisten werden 11kW reichen. Dies ist nebenbei auch einfacher in den vorhanden Energienetzen in den Strassen zu realisieren, ein 11kW Ladesäulen Aufbau würde schneller gehen, aber da zählen ja noch eine Menge andere Faktoren hinein.
Wer zuhause keine Lademöglichkeit hat bzw. an den Punkten wo das Auto lang steht oder wer mal eben 250km zum Termin und nach 2h zurück muss, für den ist die Ladegeschwindigkeit egal auf welcher Basis das a und o. Ich glaub aber das wird nicht die Masse sein, zumal mit den Tempo(Energieverbrauch) auf unseren AB sind wir schon eine Insel, wenn man den Rest der Welt betrachtet. In der Schweiz fahren fast genau so viel Teslas wie in ganz Deutschland, warum soll Tesla also den deutschen Exoten folgen anstatt den Rest der Welt. Ich versteh jeden der gern als Option die 22 kw haben will und fänd es auch gut wenn es diesen weiter gäbe, glaube aber das mit steigender Batteriekapazität die Notwendigkeit dafür immer geringer wird, dies wird Tesla ganz klar gesehen haben und deshalb an dieser Stelle rationalisiert haben. So ganz unüberlegt wird das nicht sein, auch wenn sie dann eine geringe Prozentzahl von Kunden vor den Kopf stoßen, aber das ist kalkuliert bei Tesla, das sieht man doch. Mal schauen wie die Situation mit der Infrastruktur ist wenn sich die die Halter mit 22kW Doppellader ein neues kaufen müssen, vielleicht hat sich bis dahin genug getan um mit 11kw oder 16,5 auszukommen, we will see!
Jeder der free Supercharging bei der Bestellung eines Neuwagens bekommen will + 500 EUR Service-Guthaben(erster Bestellplatz noch frei), kann diesen link ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906

S100D - FW 2018.10 9982696/AP2
 
Beiträge: 1787
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21

Re: 16.5kw Lader

von Yellow » 14. Jun 2017, 11:27

mp37c4 hat geschrieben:
Fjack hat geschrieben:In den Niederlanden gibt es sehr viele Säulen, aber kaum 22kW.
Es werden lieber 4 Ladepunkte mit 11kW angeboten, statt 2 mit 22kW.


Tja, ich kann aber nur an einer laden und was nützt es mir, wenn neben mir noch drei andere laden können? Oder fünf? nix!

Eine sehr egozentrische Sichtweise, meinst Du nicht?

Vielleicht ändert sich Deine Sichtweise, wenn Du als Dritter bei den beiden 22 kW Ladepunkten ankommst ... ;-)
Tesla-Fahrer seit 03/2014
Bis 06/2015: P85 (34.000 km, 223 Wh/km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km, 222 Wh/km)
Seit 12/2016: X90D (36.000 km, 257 Wh/km), weiss, 20", 6-Sitzer, AP1, HEPA, AHK
Referral: http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8680
Registriert: 8. Jan 2013, 17:31
Wohnort: Hannover

Re: 16.5kw Lader

von Plan B » 14. Jun 2017, 13:24

Also mal von den Erfahrungen aus Irland berichtet...
Alle vorhandenen "kleinen" Ladesäulen liefern 22kW.

Wenn man dann mit unserem Oldtimer, aber Doppellader, die Zeit mit einem Eis oder Kaffee verbindet hat man in 30 min einfach mehr im Akku als mit 11 kW.
Ein Auto mit nur einem 11kW Lader würde ich mir nicht zulegen.

Fakt ist...
Es ist einfach ein Komfort-Gewinn, vor allem wenn man sich außerhalb des SuC-Netzes bewegt.

Gruß Oliver
Tesla einfach ein tolles Reisegefühl...
noch 5 x Superchargerflat und 500 Euro Tesla credit bei Nutzung dieses Links...
http://ts.la/oliverherbert3473
Benutzeravatar
 
Beiträge: 580
Registriert: 17. Nov 2014, 13:48
Wohnort: im schönen Remstal

Re: 16.5kw Lader

von betatester » 14. Jun 2017, 14:11

Ich bin mir sicher das hat so oder ähnlich schon jemand in dem Thread erwähnt, erlaube mir es trotzdem nochmal zu sagen: Der Unterschied zwischen 11kw und 22kw ist meiner Ansicht nach signifikanter als zwischen 11kw und 16,5kw. Insofern kann ich jeden verstehen, der noch einen echten Doppellader abgegriffen hat, dass er diesen nicht missen möchte.

Ich hab in der Übergangszeit von Pre-FL auf FL bestellt und hab mich leider zu wenig informiert. Ich hab das "Hochstromladegerät" bestellt in der Annahme dass es dem Doppellader entspricht. Eine dumme Unachtsamkeit von mir, war ich damals auch noch zu wenig mit all den Werten vertraut.

Hätte ich gewusst, dass dem nicht so ist, hätte ich es nicht genommen. In der Praxis, rein subjektiv, bringt es einfach zu wenig.
Zuletzt geändert von betatester am 14. Jun 2017, 14:14, insgesamt 1-mal geändert.
"Wall-E": MS P90D FL schwarz, BJ 12/2016, LTE, AP2
(Energiesparmodus An, Immer Verbunden Aus, Range Mode Aus)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 481
Registriert: 19. Nov 2016, 15:50

Re: 16.5kw Lader

von mp37c4 » 14. Jun 2017, 14:12

Plan B hat geschrieben:Ein Auto mit nur einem 11kW Lader würde ich mir nicht zulegen.
Fakt ist...
Es ist einfach ein Komfort-Gewinn, vor allem wenn man sich außerhalb des SuC-Netzes bewegt.


Genauso!
//*
//* seit 30.12.14: S85, grau, 19", Luft, Doppel, Tech, Winter, Kindersitze(ausgebaut) / P58xxx
//*
Benutzeravatar
 
Beiträge: 533
Registriert: 1. Feb 2015, 13:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: 16.5kw Lader

von Plan B » 14. Jun 2017, 19:20

Sorry, noch mal ich...
Wir waren jetzt 2x in Irland mit dem Tessi. Haben viele Ladesäulen besucht, wie gesagt alle mit mindestens 22kW. Die Schnelllader haben 50kW und alle Chademo. Nur 2 Stück waren mit CCS.
Ich fand es schon vorher schlimm, das die Deutschen Hersteller (leider nun auch der Ioniq) nur geringe AC Ladeleistungen oder CCS anbieten.

Wenn Tesla bei der Modellpalette nur auf 11kW setzt ist dies ein Rückschritt.

Ich denke mal das Fernreisende Urlauber keine Lust haben Stundenlang irgendwo zu stehen um 100km in den Akku zu bekommen.
Das Laden über Nacht ist bei den Übernachtungen und Hotels noch nicht weit verbreitet und die Skepsis groß.

Gruß Oliver
Tesla einfach ein tolles Reisegefühl...
noch 5 x Superchargerflat und 500 Euro Tesla credit bei Nutzung dieses Links...
http://ts.la/oliverherbert3473
Benutzeravatar
 
Beiträge: 580
Registriert: 17. Nov 2014, 13:48
Wohnort: im schönen Remstal

Re: 16.5kw Lader

von Flico » 14. Jun 2017, 20:07

mp37c4 hat geschrieben:
Fjack hat geschrieben:In den Niederlanden gibt es sehr viele Säulen, aber kaum 22kW.
Es werden lieber 4 Ladepunkte mit 11kW angeboten, statt 2 mit 22kW.


Tja, ich kann aber nur an einer laden und was nützt es mir, wenn neben mir noch drei andere laden können? Oder fünf? nix!


Und bei dieser Meinung bleibst du auch, wenn die eine 22kW Ladesäule bereits durch jemand anderen belegt wurde, der 5 Minuten vor dir ankam? Wäre dir 11kW laden nicht lieber als neben einem belegten 22kW Säule zu warten?
Model S 85D metallic weiß foliert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 804
Registriert: 17. Mär 2016, 14:09

Re: 16.5kw Lader

von egn » 14. Jun 2017, 20:27

Das Problem sind doch in der Regel nicht die Lader sondern die Leistung des vorhanden Stromanschlusses. Insofern wäre es auch völlig ok wenn mehr Anschlüsse vorhanden sind als Leistung und die Leistung auf alle gleichmäßig verteilt wird. So kann man bei geringer Auslastung mit voller Leistung laden, und bei hoher Zahl der ladenden wird die Leistung gleichmäßig aufgeteilt.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.14.2 a88808e, ca. 97.000 km
 
Beiträge: 3013
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: 16.5kw Lader

von Mansaylon » 14. Jun 2017, 20:40

Flico hat geschrieben:Und bei dieser Meinung bleibst du auch, wenn die eine 22kW Ladesäule bereits durch jemand anderen belegt wurde, der 5 Minuten vor dir ankam? Wäre dir 11kW laden nicht lieber als neben einem belegten 22kW Säule zu warten?

Wie polemisch :shock:

Da wird nun also einfach frei so unterstellt, ja sogar behauptet, dass nicht gleich viel 22kW Ladesäulen da stehen können, wie an einem Ort, wo nur 11er hingepflanzt wurden ?!? Warum eigentlich dann nicht nochmals verdoppeln und 6kW Ladesäulen hinstellen?? Oder noch einen Vorschlag..... warum nicht wieder einen Verbrenner kaufen??

Huch.... sieht fast so aus, als würde man sich in der Zeit zurück bewegen, anstatt doch mind. in der Gegenwart zu bleiben.

Warum stellt Tesla eigentlich Supercharger auf, wo man mit 110 kW laden kann und nicht 10 x 11kW Ladestationen? Bei den aktuellen Ladekapazitäten von den bereits betriebenen Supercharger müsste man wohl in den nächsten Jahren kaum mehr auf einen freien Platz warten.... OK.... man bräuchte vielleicht gleich noch ein paar Hotels in den Regionen wo die vielen Ladestationen wären.... aber man hätte einen garantierten Ladeplatz.

Meiner einer geht dann doch lieber mal das Risiko ein, dass ich mal auf einen freien Platz warten muss. Generell jedoch einfach in kürzerer Zeit mehr laden kann.
Bye Mansaylon
.... Verbrennst Du noch oder fährst Du schon? ......
S90D weiss 29. Nov. 2016
https://youtu.be/KA-M-WQli4U
Benutzeravatar
 
Beiträge: 545
Registriert: 22. Dez 2016, 15:45
Wohnort: Watt (CH)

Re: 16.5kw Lader

von mp37c4 » 14. Jun 2017, 22:53

Flico hat geschrieben:Und bei dieser Meinung bleibst du auch, wenn die eine 22kW Ladesäule bereits durch jemand anderen belegt wurde, der 5 Minuten vor dir ankam? Wäre dir 11kW laden nicht lieber als neben einem belegten 22kW Säule zu warten?


Nein, ich würde weder an einer 11er Säule doppelt so lange Zwangspause machen noch an einer 22er Säule warten, bis evtl. mal einer kommt (oder auch nicht). Wenn das häufiger passiert, passt das Produkt e-Mobil eben nicht zu mir, wobei das "Produkt" Auto ja nichts dafür kann, sondern die schwache Ladeinfrastruktur. Tatsächlich passiert es - so geschätzt im letzten halben Jahr - immer öfter, dass ich an einem Ziel nicht laden kann, weil es besetzt ist. Wenn sich das so weiterentwickelt, werde ich daraus die Konsequenzen ziehen.
//*
//* seit 30.12.14: S85, grau, 19", Luft, Doppel, Tech, Winter, Kindersitze(ausgebaut) / P58xxx
//*
Benutzeravatar
 
Beiträge: 533
Registriert: 1. Feb 2015, 13:58
Wohnort: Düsseldorf

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste