16.5kw Lader

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: 16.5kw Lader

von teslacharger » 13. Jun 2017, 13:38

shunty hat geschrieben:Der Rest der Bevölkerung fährt dann halt demnächst andere Marken.

Hm, welche denn? ;) Ich gehe nicht davon aus, dass Jaguar, Mercedes oder Audi in ihren angekündigten Stromern mehr als 11kW AC bieten.
Model S 90D (EZ 10/16): Obsidian Black Metallic | Panoramadach | NextGen Sitze | Abachi Matt | Luftfederung | AP 1.0 | Premium-Paket
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1228
Registriert: 5. Mär 2016, 20:11

Re: 16.5kw Lader

von mp37c4 » 13. Jun 2017, 13:39

TeeKay hat geschrieben:Und wo 1x22kW sind, sind oft auch 2x22kW. Daher wäre mir ein echter Doppellader mit 2 Anschlüssen am Auto, hinter denen 22kW Ladegeräte hängen, immer noch am liebsten. Dann kann eine 2x22kW Säule endlich richtig ausgelastet werden. Und die Junction Box verteilt beim Anschluss von 1x43kW die Leistung dann auf beide Ladegeräte.

Na, dann ginge aber zu Recht das Tesla Bashing los, wenn so eine Karre gleich beide Ladeplätze blockiert! Am besten morgens den Wagen abstellen und abends nach der Arbeit wieder abholen. :roll:
Richtig wären aber 2x22 kW Lader an einem Port, so könnte man an den 63A Triple-Ladern auch noch laden, wenn Chademo/CCS in use sind (natürlich nur bei den besseren Säulen, die AC+DC gleichzeitig können).
//*
//* seit 30.12.14: S85, grau, 19", Luft, Doppel, Tech, Winter, Kindersitze(ausgebaut) / P58xxx
//*
Benutzeravatar
 
Beiträge: 533
Registriert: 1. Feb 2015, 13:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: 16.5kw Lader

von volker » 13. Jun 2017, 14:45

mp37c4 hat geschrieben:Na, dann ginge aber zu Recht das Tesla Bashing los, wenn so eine Karre gleich beide Ladeplätze blockiert! Am besten morgens den Wagen abstellen und abends nach der Arbeit wieder abholen. :roll:


Zu Recht! Denn wer plant 8h zu parken, aber stöpselt 2x22kW ein? :evil:

Aber es ist ja zum Glück ein hypothetischer Fall.

Insgesamt kann ich das Gerangel um knappe Lademöglichkeiten nicht mehr lesen. Es müssen halt mehr Ladeplätze geschaffen werden! Dazu muss man den Verantwortlichen den Bedarf nahe bringen. Im übrigen sähe ich lieber 4x11kW als 2x22kW, noch besser 5x22kW mit Lastmanagement an einer 43kW Zuleitung. Das entschärft die Probleme "Zuparken", "Schnarchlader" und "Dauerlader" ganz erheblich.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9092
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: 16.5kw Lader

von mp37c4 » 13. Jun 2017, 14:57

volker hat geschrieben:
Insgesamt kann ich das Gerangel um knappe Lademöglichkeiten nicht mehr lesen. Es müssen halt mehr Ladeplätze geschaffen werden!


Tja, müssten... in der Praxis stehen wir aber immer öfter vor besetzten Ladesäulen, insbesondere, wenn 1 von 2 Ports 24x7 durch illegal dort abgestellte Carsharer blockiert werden... oder 3 holländische Taxis 2 Ports blockieren... oder durch Verbrenner zugeparkt und die Polizei/Ordnungsamt "am Sonntag keine Wagen zur Verfügung hat" oder einfach an der AB eben nur 1 Triple-Lader steht. Ganz grosses Problem auch dieses konkrete Beispiel: 50 neue Ladesäulen (für eine Stadt!) wären vorhanden, können aber nicht aufgestellt werden, weil keiner Platz dafür zur Verfügung stellt.
//*
//* seit 30.12.14: S85, grau, 19", Luft, Doppel, Tech, Winter, Kindersitze(ausgebaut) / P58xxx
//*
Benutzeravatar
 
Beiträge: 533
Registriert: 1. Feb 2015, 13:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: 16.5kw Lader

von volker » 13. Jun 2017, 16:26

mp37c4 hat geschrieben:Ganz grosses Problem auch dieses konkrete Beispiel: 50 neue Ladesäulen (für eine Stadt!) wären vorhanden, können aber nicht aufgestellt werden, weil keiner Platz dafür zur Verfügung stellt.


Die Unwilligkeit dazu kann ich mir nur durch die Forderung erklären, dass so ein Platz exklusiv für E-Fahrzeuge frei gehalten und auch von denen umgehend wieder frei gemacht werden soll. Gewerbetreibende sehen das wahrscheinlich als Enteignung an.

Der Konflikt zwischen Parken und Laden im städtischen Umfeld kann auf zwei Wegen entschärft werden:
1) Die meisten Parkmöglichkeiten bieten auch einen Ladepunkt, so dass keine Knappheit mehr besteht. Ergo kann man auch als Schnarchlader dort laden und so lange stehen bleiben, wie es nun mal gewünscht ist.
2) Langfristig braucht niemand mehr Strom unterwegs, höchstens auf der Langstrecke, oder da, wo der Wagen über Nacht sowieso steht

Der Weg dahin wird durch eifersüchtige Diskussionen sicher nicht beschleunigt. Aber jeder kann helfen, öffentliche Ladeinfrastruktur zu errichten:

- Drehstromkiste oder eine Lolo von TheNewMotion aufstellen
- Bei der Gemeinde, Stadt, Innung, Gewerbekammer und im Einzelhandel vorstellig werden
- Bei jedem Ausflugsziel und jeder Übernachtungsmöglichkeit nach Lademöglichkeit fragen und auf das Tesla Destination Charger Programm hinweisen
- Beim crowdfunding von Goingelectric mit machen

Dann reichen uns auch 11kW, um jeden Morgen mit zusätzlichen 400km in der Batterie weiter zu fahren, und wir können den Hochstromlader ad Acta legen.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9092
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: 16.5kw Lader

von alupo » 13. Jun 2017, 19:47

Ich bin ehrlich erstaunt dass gerade im Teslaforum noch die 11kW-Lader verteidigt werden. Aldi, Ikea, Kaufland u.a. bauen ihre 22kW-AC-Ladesäulen immer weiter aus und Tesla macht in 2016 zuerst den Schritt von 22kW auf 16,5kW und nun in 2017 den Scrhitt auf läppische 11kW (Ausnahme: 100kWh-Akku). Ich finde das armselig.

Aber vielleicht ist die wirtschaftliche Situation des Unternehmens schon so kritisch dass sie damit potentielle 75-er Käufer auf ein 100-er Modell umstellen wollen/müssen?
MS90D, EZ10/2016
Benutzeravatar
 
Beiträge: 66
Registriert: 1. Dez 2016, 17:31
Wohnort: Heddesheim

Re: 16.5kw Lader

von past_petrol » 13. Jun 2017, 20:50

alupo hat geschrieben:
Aber vielleicht ist die wirtschaftliche Situation des Unternehmens schon so kritisch dass sie damit potentielle 75-er Käufer auf ein 100-er Modell umstellen wollen/müssen?



Ich denke, dass hat damit rein gar nichts zu tun. Ein visionär ist das ja gar nicht sooo verkehrt. Kommt nur 5-7 Jahre zu früh ! Dieser Schritt ist aus Sicht von Tesla und der E-Mobilität und der Stromnetze mglw. folgerichtig. Er kommt aus meiner Sicht nur viel zu früh !

Wir sind noch nicht in der lustigen 11 kW Landschaft mit Deinem 150er AKKU und einer gering ausgeprägten Not irgendwie auch mal in McPomm klarzukommen - ohne SuC - geschäftlich...

DAS NERVT MICH ! In 2017 mußte das noch nicht sein - in 2027 wirst Du darüber lachen...zu schnell für die Welt...

:(
S85D, seit 03/2015
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3236
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17

Re: 16.5kw Lader

von past_petrol » 13. Jun 2017, 20:51

alupo hat geschrieben:
Aber vielleicht ist die wirtschaftliche Situation des Unternehmens schon so kritisch dass sie damit potentielle 75-er Käufer auf ein 100-er Modell umstellen wollen/müssen?



Ich denke, dass hat damit rein gar nichts zu tun. Ein visionär ist das ja gar nicht sooo verkehrt. Kommt nur 5-7 Jahre zu früh ! Dieser Schritt ist aus Sicht von Tesla und der E-Mobilität und der Stromnetze mglw. folgerichtig. Er kommt aus meiner Sicht nur viel zu früh !

Wir sind noch nicht in der lustigen 11 kW Landschaft mit Deinem 150er AKKU und einer gering ausgeprägten Not irgendwie auch mal in McPomm klarzukommen - ohne SuC - geschäftlich...

DAS NERVT MICH ! In 2017 mußte das noch nicht sein - in 2027 wirst Du darüber lachen...zu schnell für die Welt...

Das M3 wird nur den 11 kW Lader haben - warte es ab...über 11 kW wird man sich dort noch freuen dürfen...

:(
S85D, seit 03/2015
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3236
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17

Re: 16.5kw Lader

von Fjack » 13. Jun 2017, 21:19

alupo hat geschrieben:Aldi, Ikea, Kaufland u.a. bauen ihre 22kW-AC-Ladesäulen immer weiter aus und Tesla macht in 2016 zuerst den Schritt von 22kW auf 16,5kW und nun in 2017 den Scrhitt auf läppische 11kW (Ausnahme: 100kWh-Akku). Ich finde das armselig.


Schaut mal außerhalb von Deutschland, dort wo E-Auto schon erfolgreich sind:

In den Niederlanden gibt es sehr viele Säulen, aber kaum 22kW.
Es werden lieber 4 Ladepunkte mit 11kW angeboten, statt 2 mit 22kW.

Auch wenn es sich Fahrzeug nennt, es ist Stehzeug. Üblicherweise stehen die Fahrzeuge 23Std am Tag.

Die 22kW waren früher für die Fernstrecke nötig, heute gibt es dort Schnelllader auf DC Basis.

Wer noch in Gebiete ohne SuC (Ostblock) fährt sieht das sicher anders als Tesla.

Dank meinem Doppellader habe ich viel kostenlosen Strom von freien Säulen bekommen, für meine Mobilität wär er nur sehr selten nötig.
seit 26.05.15 S85D, Doppellader, Tech., Luft., Winter., grau
 
Beiträge: 2166
Registriert: 16. Nov 2013, 20:29

Re: 16.5kw Lader

von mp37c4 » 13. Jun 2017, 23:06

Fjack hat geschrieben:In den Niederlanden gibt es sehr viele Säulen, aber kaum 22kW.
Es werden lieber 4 Ladepunkte mit 11kW angeboten, statt 2 mit 22kW.


Tja, ich kann aber nur an einer laden und was nützt es mir, wenn neben mir noch drei andere laden können? Oder fünf? nix! Wenn ich die Wahl habe, zwischen 1x22 kW oder 2x11 kW dann nehme ich natürlich die 22 kW. DC Lader werden immer gepriesen als die Lösung für Langstrecke - das heisst aber wieder Umwege und Wartezeiten während des Ladens an Orten, wo ich eigentlich nicht sein will. Wir leben heute und nicht in 5 Jahren - wir haben gesehen, was vor 4 Jahren bis heute passiert ist: Versprechen, Ankündigungen, es-wird-sein... - die DC Lader, die es heute gibt, haben uns vor 4 Jahren aber nicht geholfen und heute ist es ähnlich. Ja, in der Tat geht der Trend bei den Autos hin zu 1-Phasig oder max 11 kW - sollte das so bleiben, werden wir uns anpassen - aber anders als es sein sollte. Dann gehen wir nämlich wieder zurück zum Verbrenner und fahren wieder einfach drauflos. Warten wir mal ab, ob es bei meiner Frau demnächst der neue Leaf oder wieder ein Verbrenner wird...
//*
//* seit 30.12.14: S85, grau, 19", Luft, Doppel, Tech, Winter, Kindersitze(ausgebaut) / P58xxx
//*
Benutzeravatar
 
Beiträge: 533
Registriert: 1. Feb 2015, 13:58
Wohnort: Düsseldorf

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste