Funkschlüssel sichern gegen "Funkverlängerung"

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Funkschlüssel sichern gegen "Funkverlängerung"

von ereboos » 17. Mai 2017, 11:58

Diese Diskussion wurde ausgelagert aus dem Thread:
:arrow: TESLA geklaut!

Sie bezieht sich darauf, dass viele moderne Fahrzeuge, u.a. auch Tesla Model S und Model X, relativ einfach gestohlen werden können, indem die Reichweite des Funkschlüssels mit entsprechender Technik "verlängert" wird. Die Technik wird hier beschrieben:
:arrow: Angriff auf schlüssellosen Zugang



kann man beim Tesla denn das keyless go abstellen, so dass man immer Drücken muss am Schlüssel?



---
Ich fasse das Fazit der Kommentare hier mal zusammen:

Keyless-Go ist ein Sicherheitsrisiko, da das Signal aufgefangen und ans Auto weitergegeben werden kann. Von
diesem Sicherheitsrisiko sind prinzipbedingt alle Fahrzeuge betroffen, die diese Funktion anbieten.
Auf diese Weise werden wohl auch häufig Autos geklaut. Tesla bietet KEINEN zuverlässigen Schutz dagegen an. Andere Hersteller ermöglichen
zumindest das Deaktivieren von Keyless-Go, Tesla jedoch nicht.

Behelfen kann man sich, indem man den FOB abschirmt, zB in einer Metalldose oder in speziellen kaufbaren Taschen.
Zuletzt geändert von ereboos am 19. Mai 2017, 09:58, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 233
Registriert: 13. Mär 2015, 16:21

Re: TESLA geklaut!

von TArZahn » 17. Mai 2017, 12:07

ereboos hat geschrieben:kann man beim Tesla denn das keyless go abstellen, so dass man immer Drücken muss am Schlüssel?


Ja, kann man.
Twizy seit 05/2013, als Zweitwagen noch Model S seit 10/2014 (oder ist es andersrum?), PV 4,8 und 10 kWp
1000 € Rabatt bei Bestellung eines Tesla und unbegrenzte Supercharger Nutzung über diesen Link:http://ts.la/andreas5122. Noch alle 5 frei.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1405
Registriert: 17. Apr 2014, 11:11
Wohnort: Friedrichshafen

Re: TESLA geklaut!

von Mathie » 17. Mai 2017, 12:15

TArZahn hat geschrieben:
ereboos hat geschrieben:kann man beim Tesla denn das keyless go abstellen, so dass man immer Drücken muss am Schlüssel?


Ja, kann man.

Wie geht das denn? Ich kenne nur das Abschalten des automatischen Ausfahrens der Türgriffe. Fahren erfolgt doch immer über den Transponder im Fob, wenn man nicht über die App freigibt - oder gibt es eine Einstellung, in der das Fahren nur möglich ist, wenn die Türen vorher mit einem Knopfdruck auf den Fob entriegelt wurden?

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 4515
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: TESLA geklaut!

von TArZahn » 17. Mai 2017, 12:24

Ich meinte nicht das Fahren, sondern das automatische Öffnen (bzw. Entriegeln) der Türen. Das kann man im Menü abschalten, so dass man zum Entriegeln den FOB drücken muss.
Twizy seit 05/2013, als Zweitwagen noch Model S seit 10/2014 (oder ist es andersrum?), PV 4,8 und 10 kWp
1000 € Rabatt bei Bestellung eines Tesla und unbegrenzte Supercharger Nutzung über diesen Link:http://ts.la/andreas5122. Noch alle 5 frei.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1405
Registriert: 17. Apr 2014, 11:11
Wohnort: Friedrichshafen

Re: TESLA geklaut!

von Mathie » 17. Mai 2017, 12:32

TArZahn hat geschrieben:Ich meinte nicht das Fahren, sondern das automatische Öffnen (bzw. Entriegeln) der Türen. Das kann man im Menü abschalten, so dass man zum Entriegeln den FOB drücken muss.


Ah, o.k. dann müsste man, bevor man mit dem verlängerten Transpondersignal wegfahren kann die Tür aufbrechen und würde damit ggf. den Alarm auslösen. Wäre ja auch schon was. Weisst Du auswendig, wo die Einstellung im Menu ist?

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 4515
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: TESLA geklaut!

von Guillaume » 17. Mai 2017, 12:42

Man kann nur das automatische Ausfahren der Griffe bei Annhäherung verhindern, nicht aber, dass die Griffe per Fingerdruck ausfahren und dass der Wagen gestartet werden kann. Wenn der Schlüssel in der Nähe ist, ist das Fahrzeug also dennoch nicht verschlossen.
Somit bringt die Einstellung keinen Sicherheitsgewinn.

Aber wieso gibt es nicht einfach wahlweise die Möglichkeit, das Auto zusätzlich per PIN-Code oder Wischmuster entsperren zu müssen vor Fahrtantritt? Wäre doch relativ einfach machbar und würde den Dieben zwar ermöglichen, in den Innenraum zu gelangen, aber ein Wegfahren wäre nicht möglich.
S85 schwarz, EZ 12/14, Techpaket (mit AP), Pano, Doppellader, dritte Sitzreihe nachgerüstet (offiziell von Tesla), aktuell 135.000 km
 
Beiträge: 1904
Registriert: 24. Jan 2015, 22:10
Wohnort: AK

Re: TESLA geklaut!

von volker » 17. Mai 2017, 12:44

Guillaume hat geschrieben:Aber wieso gibt es nicht einfach wahlweise die Möglichkeit, das Auto zusätzlich per PIN-Code oder Wischmuster entsperren zu müssen vor Fahrtantritt? Wäre doch relativ einfach machbar und würde den Dieben zwar ermöglichen, in den Innenraum zu gelangen, aber ein Wegfahren wäre nicht möglich.


Man kann beim Abstellen den Valet Mode aktivieren und eine PIN eingeben. Bequemer wäre natürlich ein Sperren wie beim Mobiltelefon, aber Sicherheit und Bequemlichkeit schließen sich oft aus.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8303
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: TESLA geklaut!

von Fjack » 17. Mai 2017, 12:47

volker hat geschrieben:Man kann beim Abstellen den Valet Mode aktivieren und eine PIN eingeben.

Bringt doch nicht, im Valet Mode kann gefahren werden....
Drei Straßen weiter fährt der Tesla dann in einen geschlossenen Transporter und ist weg. :evil:
seit 26.05.15 S85D, Doppellader, Tech., Luft., Winter., grau
 
Beiträge: 1868
Registriert: 16. Nov 2013, 20:29

Re: TESLA geklaut!

von Snuups » 17. Mai 2017, 12:48

Es ist halt schade das man es nicht 'unbequem' haben kann, auch wenn man das möchte. Bei herkömmlichen Autoherstellern werden Diebstähle ja fast mit einkalkuliert.
Liebe Grüsse
Snuups
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1614
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: TESLA geklaut!

von BurgerMario » 17. Mai 2017, 12:49

Man als bin ich froh, ein wirkliches BaseModell zu haben..
Nur da muss man immer auf den Schlüssel drücken.

Aber bei diesem Fall haben die sich gut informiert :(
Hilft jetzt nicht weiter
.

Grüße
Mario
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3654
Registriert: 16. Aug 2013, 22:24
Wohnort: Seggebruch

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste