TESLA geklaut!

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Ist Dir schon einmal ein TESLA gestohlen worden?

Ja, ein Model S
1
1%
Ja, ein Model X
0
Keine Stimmen
Zum Glück noch nie!
143
99%
 
Abstimmungen insgesamt : 144

Re: TESLA geklaut!

von grizzzly » 18. Mai 2017, 08:57

Im Prinzip zwar alles hier total OT.
Ich bin für nen eigenen Thread "Schlüssel gegen Diebstahl sichern".
Dann kann hier wieder übers eigentliche Thema diskutiert werden.

Wers genau wissen will welches Material am Besten ist ;)
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Mu-Metall

Aber Weißblech ist da schon ziemlich gut.
Falls Du gar keine Ahnung hast welchen Referral Link Du verwenden sollst: http://ts.la/christian6184
 
Beiträge: 833
Registriert: 8. Aug 2016, 10:07
Wohnort: München

Re: TESLA geklaut!

von Volker.Berlin » 18. Mai 2017, 10:47

grizzzly hat geschrieben:Im Prinzip zwar alles hier total OT.
Ich bin für nen eigenen Thread "Schlüssel gegen Diebstahl sichern".
Dann kann hier wieder übers eigentliche Thema diskutiert werden.

Sehr guter Hinweis, ist erledigt:
:arrow: Funkschlüssel sichern gegen "Funkverlängerung"
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 11464
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: TESLA geklaut!

von x2ph » 5. Jun 2017, 18:34

hat jemand evtl. ein unabhängiges GPS Modul im Einsatz? gibts ja z. b. für Fahrräder, könnte man ja im Auto verstecken, getarnt als Handy-Adapter
 
Beiträge: 27
Registriert: 26. Jan 2017, 09:55

Re: TESLA geklaut!

von Trabbisachse » 5. Jun 2017, 21:20

Für Flottenorga seit drei Jahren positive Erfahrungen.
Hilocate von http://www.epsa.de
Durch GNSS auch Indoor-Ortung möglich. Es können Fahrzeugdaten des CAN- (OBDII)-Busses erfasst werden. Tesla möchte das allerdings nicht, im Garantiefall also risikobehaftet. Linux-Architektur mit offener Anwenderschnittstelle. Mit 60 verschiedenen reinen BEV hat sich die Version ohne CAN-Bus als praktikabler erwiesen. Besser zu verdecken, eigener GPS-Sensor und die Auswertung der Beschleunigung sind völlig ausreichend. Zusätzliche Kommunikation via eigenen Dual-SIM-Modus für zwei Provider und somit auch WLAN-Modus möglich. Manipulation wird detektiert, eine Unterbrechung der Stromversorgung überbrückt der interne Akku. Einbindung (Funk)Sensoren geht auch. Ereignisse können zur Generierung von Meldungen benutzt werden, wie Bewegungsstatus, Messwerte der internen Beschleunigungssensoren oder beliebige Signale vom digitalen oder analogen Eingang.
Fazit: nur unbedingt notwendige Meldungen nutzen, sonst wird es zu zeitintensiv.
http://www.intekma.de/cop22

Ideenbuch Elektromobilität: http://flip.it/Dn4dW
über 185 Tkm mit Model S
Benutzeravatar
 
Beiträge: 638
Registriert: 18. Mär 2013, 01:16
Wohnort: Zwickau

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: iDrops und 8 Gäste