Glasdach jetzt als Standard

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Glasdach jetzt als Standard

von Naheris » 30. Apr 2017, 01:53

Es hat vielleicht auch etwas mit dem Lackieren zu tun. Tesla hat nicht ausreichend Emissionsrechte für das Lackieren von 500k durchschnittliche Fahrzeugen im Jahr, und in Kalifornien auch kaum die Chance zusätzliche Emissionsrechte am Standort Fremont zu erhalten. Wenn man das Dach nicht lackieren muss, dann steigt die Anzahl der produzierbaren Fahrzeuge vermutlich merklich.
E-Fahrzeuge: Ladeleistungen, Reichweiten und andere Infos (Link nach Außerhalb).
Fahrzeug: Passat GTE.Bild
I paced (#22).
 
Beiträge: 2877
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Glasdach jetzt als Standard

von elel » 30. Apr 2017, 06:46

Das wird's sein.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 518
Registriert: 19. Jan 2015, 16:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Glasdach jetzt als Standard

von snooper77 » 30. Apr 2017, 07:00

Naheris hat geschrieben:Es hat vielleicht auch etwas mit dem Lackieren zu tun. Tesla hat nicht ausreichend Emissionsrechte für das Lackieren von 500k durchschnittliche Fahrzeugen im Jahr


Welche Emissionen fallen denn beim Lackieren an, und warum?
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 4705
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: Glasdach jetzt als Standard

von Peter_67 » 30. Apr 2017, 07:12

Da scheint einiges an CO2 anzufallen:
http://www.besserlackieren.de/Industrie ... -fuer-Audi

Außerdem auch leichtflüchtige organische Verbindungen (VOC):
"...Zu über 50 % werden VOC im Bereich der Lösemittelanwendung emittiert. Den größten Anteil hierbei hat die Lackverarbeitung (38%)..."

Quelle:
Entwicklung eines praxisorientierten Leitfadens zum verbesserten Einsatz von Wasserbasislacken in kleinen und mittleren Unternehmen der KFZ- Reparaturlackierung
Herausgeber
Ministerium für Umwelt und Verkehr Baden- Württemberg
Verfasser
Deutsch- Französisches Institut für Umweltforschung (DFIU)
S85D | schwarz | seit April 2015
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2066
Registriert: 8. Sep 2014, 20:23
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss

Re: Glasdach jetzt als Standard

von snooper77 » 30. Apr 2017, 07:28

Danke!
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 4705
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: Glasdach jetzt als Standard

von Naheris » 30. Apr 2017, 23:59

E-Fahrzeuge: Ladeleistungen, Reichweiten und andere Infos (Link nach Außerhalb).
Fahrzeug: Passat GTE.Bild
I paced (#22).
 
Beiträge: 2877
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Glasdach jetzt als Standard

von teslacharger » 2. Mai 2017, 14:32

Wenn ich das richtig überflogen habe - ausführliche Berichte sind ja nett, aber das ist von der Länge schon grenzwertig - dann kann mit einer weiteren Lackierstraße die Genehmigung für weitere Emissionen am gleichen Standort beantragt werden!? Komisches Gesetz...

Evtl. lässt sich da auch einiges umgehen wenn Anbauteile (Stoßstangen etc.) in einem anderen Bundesstaat (Gigafactory?/Zulieferer,...) lackiert werden um dann nach Fremont transportiert zu werden (was ich ökologisch als deutlich schlechter beurteilen würde als vor Ort zu lackieren).
Model S 90D (EZ 10/16): Obsidian Black Metallic | Panoramadach | NextGen Sitze | Abachi Matt | Luftfederung | AP 1.0 | Premium-Paket
Benutzeravatar
 
Beiträge: 869
Registriert: 5. Mär 2016, 20:11

Re: Glasdach jetzt als Standard

von Naheris » 2. Mai 2017, 19:28

OT Emissionen:
Ich habe dazu viele Kommentare auch woanders gelesen. Auf einem Blog haben sich dazu scheinbar Spezialisten zum Thema unterhalten (Link finde ich nicht mehr).

Das mit der Beantragung geht natürlich, aber das Problem ist, dass man dann die sogenannte "technisch beste Lösung" umsetzen muss. Bis zu einer bestimmten Emissionsmenge ist es noch die "technisch beste Lösung, die ökonomisch vertretbar ist". Der Unterschied ist klein - aber bedeutet, das man die technisch beste machbare Lösung zur Emissionsreduzierung einbauen muss - koste sie, was sie wolle. Die Technologie kennt aber konstruierbare, extrem gute Lösungen, die aber faktisch unbezahlbar sind (ich erinnere mich da an Werte von ca. +20k USD je Fahrzeug, gerechnet auf typische Abschreibungszeiten).

Daher tendiert in der USA die meiste fertigende Industrie aus bestimmten Regionen (wie dem Silicon Valley) weg, wenn sie ihre Zertifikate bzw. die festgelegte Obergrenze einer der Stufen überschreiten. Dazu habe ich mal eine extrem gute Seite mit Karten gesehen, wo welche Emissionswert gelten. Leider finde ich sie nicht mehr.

So wie ich es verstehe hat Tesla aber ausreichend Lizenzen für ca. 500k Durchschnitts-Fahrzeuge im Jahr in x-beliebig vielen Lackierereien. Es scheint nur die Gesamtemission zu interessieren. Wenn sie jetzt die Lackmenge und somit Emissionen je Fahrzeug massiv reduzieren, dann reicht es für merklich mehr Fahrzeuge. Das Dach macht da schon merklich was aus.

Und denkt man genau darüber nach, dann wäre das ja auch "Designed for Manufacturing" - in diesem Fall eben in Fremont.

Wenn Tesla mit ihrem Tesla Glas nun kaum mehr kostet, dann lohnt es sich ggf. gegenüber dem Bau einer neuen Fabrik oder praktisch unbezahlbaren Lackiererei, welche aufgrund der Regeln (so wie ich es verstanden habe) die ziemlich neue Lackiererei auch noch komplett ersetzen müsste.
E-Fahrzeuge: Ladeleistungen, Reichweiten und andere Infos (Link nach Außerhalb).
Fahrzeug: Passat GTE.Bild
I paced (#22).
 
Beiträge: 2877
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Glasdach jetzt als Standard

von Volker.Berlin » 2. Mai 2017, 20:35

Mir scheint, die verschiedenen Argumente schließen sich gegenseitig aus: Entweder es wurde nur eine prozentual unbedeutende Menge an Fahrzeugen mit Blechdach verkauft, oder durch das Zwangsglasdach werden in erheblichem Umfang Emissionen bei Lackierarbeiten eingespart. Es scheint mir nicht möglich zu sein, dass beides zutrifft.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 10780
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Glasdach jetzt als Standard

von Naheris » 2. Mai 2017, 21:01

Auch wieder wahr. Aber selbst eine 5%-Einsparung wäre eine Einsparung. Zudem gehe ich von signifikant mehr als 5% Metalldächern aus, aber gleichzeitig weit unter 50%.
E-Fahrzeuge: Ladeleistungen, Reichweiten und andere Infos (Link nach Außerhalb).
Fahrzeug: Passat GTE.Bild
I paced (#22).
 
Beiträge: 2877
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: SVTesla und 4 Gäste