Rettungskarte Model S DE

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Rettungskarte Model S DE

von Boris » 27. Dez 2015, 18:49

Ich glaube nicht dass es für die D-Modelle eine gesonderte Rettungskarte geben wird bzw. geben muss. Gibt es denn rettungstechnisch Unterschiede und wenn ja welche ? Bestes Beispiel ist ja auch wie von wolli erwähnt die Rettungskarte für BMW X6, die es nicht gibt weil Rettungskarte BMW X5 massgeblich. X5/X6 dürften sich mehr unterscheiden als D/NonD-Modelle.

Die kennen kein Model S, wie sollen die dann noch ein "D"-Modell erkennen ? Was ist wenn einer die Typenbezeichnung an der Heckklappe abgemacht hat.
P85+, Multicoat Rot, ausgeliefert 06.03.2014
2x Model 3, reserviert am 02.04.2016
 
Beiträge: 3455
Registriert: 5. Jul 2013, 15:37
Wohnort: Hamburg

Re: Rettungskarte Model S DE

von klemmo » 27. Dez 2015, 19:05

Da mich das auch interessiert hat, hatte ich gerade mal eine Diskussion dazu mit einem befreundeten Feuerwehrmann, der hat dann über mein Kennzeichen in der Leitstelle zwar die Rettungskarte zum Tesla Modell S gefunden, aber da war die Zuordnung nicht korrekt, weil der auf der Karte eindeutig ein Motor fehlte. Angezeigt wurde das Modell S ohne Dual Motor.
Die dort eingesetzte Software und Datenbank stammt von moditech.com und laut deren Webseite haben die auch seit Juli 2015 eine spezielle Karte für das D Modell
http://www.moditech.com/en/news/2015/au ... pdate-july

Daher scheint das Problem nicht wirklich bei Tesla zu liegen, sondern eher beim Anbieter, denn da der eine Kennzeichenzuordnung anbietet, scheint da was an der Schnittstelle nicht zu stimmen.

Man kann aber davon ausgehen, das die Feuerwehren im Falle eines Unfalls über das Kennzeichen schon darüber informiert werden, das es ein EV ist und das es da einige Besonderheiten gibt.
Die Bilder in seiner Rettungskarte passten aber nur teilweise zum aktuellen D Modell, deren Daten ja Tesla öffentlich korrekt bereitstellt
https://www.teslamotors.com/sites/defau ... _Guide.pdf

Mein Bekannter wollte das nun über seinen Vorgesetzten mal nachhaken lassen, schliesslich sind die ja zahlender Kunde bei moditech und wie die meisten IT Menschen hier im Forum wissen, werden zahlende Kunden ja im Normalfall durchaus ernst genommen, wenn es reproduzierbare Fehler gibt. Ich bin ja auch immer froh, wenn uns ein Kunde mal was reproduzierbares meldet ...
P85D 11/2015
 
Beiträge: 32
Registriert: 26. Jul 2015, 18:36
Wohnort: Hude

Re: Rettungskarte Model S DE

von past_petrol » 27. Dez 2015, 19:14

klemmo hat geschrieben:Da mich das auch interessiert hat, hatte ich gerade mal eine Diskussion dazu mit einem befreundeten Feuerwehrmann, der hat dann über mein Kennzeichen in der Leitstelle zwar die Rettungskarte zum Tesla Modell S gefunden, aber da war die Zuordnung nicht korrekt, weil der auf der Karte eindeutig ein Motor fehlte. Angezeigt wurde das Modell S ohne Dual Motor.
Die dort eingesetzte Software und Datenbank stammt von moditech.com und laut deren Webseite haben die auch seit Juli 2015 eine spezielle Karte für das D Modell
http://www.moditech.com/en/news/2015/au ... pdate-july

Daher scheint das Problem nicht wirklich bei Tesla zu liegen, sondern eher beim Anbieter, denn da der eine Kennzeichenzuordnung anbietet, scheint da was an der Schnittstelle nicht zu stimmen.

Man kann aber davon ausgehen, das die Feuerwehren im Falle eines Unfalls über das Kennzeichen schon darüber informiert werden, das es ein EV ist und das es da einige Besonderheiten gibt.
Die Bilder in seiner Rettungskarte passten aber nur teilweise zum aktuellen D Modell, deren Daten ja Tesla öffentlich korrekt bereitstellt
https://www.teslamotors.com/sites/defau ... _Guide.pdf

Mein Bekannter wollte das nun über seinen Vorgesetzten mal nachhaken lassen, schliesslich sind die ja zahlender Kunde bei moditech und wie die meisten IT Menschen hier im Forum wissen, werden zahlende Kunden ja im Normalfall durchaus ernst genommen, wenn es reproduzierbare Fehler gibt. Ich bin ja auch immer froh, wenn uns ein Kunde mal was reproduzierbares meldet ...


Was für eine coole community :).

Danke !

:)
S85D, seit 03/2015
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2848
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17

Re: Rettungskarte Model S DE

von past_petrol » 27. Dez 2015, 19:18

Boris hat geschrieben:Ich glaube nicht dass es für die D-Modelle eine gesonderte Rettungskarte geben wird bzw. geben muss. Gibt es denn rettungstechnisch Unterschiede und wenn ja welche ? Bestes Beispiel ist ja auch wie von wolli erwähnt die Rettungskarte für BMW X6, die es nicht gibt weil Rettungskarte BMW X5 massgeblich. X5/X6 dürften sich mehr unterscheiden als D/NonD-Modelle.

Die kennen kein Model S, wie sollen die dann noch ein "D"-Modell erkennen ? Was ist wenn einer die Typenbezeichnung an der Heckklappe abgemacht hat.


Hi !

Doch - ich denke da an den Verlauf der Hochvoltleitungen zum vorderen Motor.

Die hat ja der single drive nicht.

Inwieweit das rettungsrelevant ist, vermag ich nicht einzuschätzen - hängt womöglich auch vom konkreten Einsatzszenario ab.

Im Grundsatz befinden sich aber die relevanten Seiten aus meiner Sicht in dem 30 Seiten Schriftstück.

Die Kritik von TeeKay richtet sich nur auf die Seitenanzahl, oder ?

Die Informationen sind ja vorhanden...

Ein entspr. Anbieter wie oben erwähnt kann das leicht daraus extrahieren...

My 5 cents...
S85D, seit 03/2015
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2848
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17

Re: Rettungskarte Model S DE

von wolli » 27. Dez 2015, 19:39

klemmo hat geschrieben:Daher scheint das Problem nicht wirklich bei Tesla zu liegen, sondern eher beim Anbieter, denn da der eine Kennzeichenzuordnung anbietet, scheint da was an der Schnittstelle nicht zu stimmen.


Bei der Zuordnung von Kennzeichen zu VIN und damit exakter Fahrzeugtyp sprechen wir also von Zulassungsdaten. In Deutschland greift da der Datenschutz. D.h. nichtpolizeiliche BOS haben da bestenfalls Zugriff auf den technischen Teil der Daten. Die Polizei (und das KBA?) bekommen für fast alle Kennzeichen in D und auch außerhalb D (EUCARIS/RAKK) auch die aktuellen und historischen Halterdaten.

Zur Frage Rettungskarte wo im Fahrzeug kann ich nur sagen: Das ist im Einzelfall gerne ein Henne-Ei Problem. Mein vorhin erwähnter BMW hing in 1,5m Höhe deformiert in den Bäumen. Die Rettungskarte im Handschuhfach oder unter der Sonnenblende hätten wir erst erreichen können, nachdem der Fahrer aus dem Fahrzeug befreit war.
Wie ich schon schrieb, sind wir nach gesundem Menschenverstand vorgegangen, weil vieles ja immer wieder an den gleichen Stellen verbaut wird.

Wichtiger ist die Schulung für den Umgang mit BEV in der breiten Masse. Dafür muss die E-Mobilität aber erstmal richtig im Mainstream ankommen, damit bei jeder kleinen Dorffeuerwehr das Problem überhaupt erkannt wird. 30 Seiten Rettungskarte oder 45 Minuten Youtube Video sieht sich an der Einsatzstelle keiner mehr an. Das wäre auch nicht im Sinne des Patienten. Da muss man einfach vorher bescheid wissen.
 
Beiträge: 318
Registriert: 19. Jul 2015, 07:43

Re: Rettungskarte Model S DE

von klemmo » 27. Dez 2015, 19:51

Ich schau mir gerade mal die Rettungskarte genauer an und was die bei moditech daraus extrahiert haben. Aufgrund der copyright Meldung werde ich das in der Version nicht hochladen, aber erschreckend fand ich, das die beiden Verfahren "Notfalltrennkabel" in einer unglücklichen Reihenfolge im bebilderten Teil aufgeführt sind. Es beginnt mit dem Verfahren "C-Säule hinten links durchflexen", als zweites Verfahren kommt dann noch die (in der Reparatur sicherlich deutlich preiswertere) Variante, das "Kabel vorne im Kofferraum trennen". Das nur eines der beiden Verfahren erfoderlich ist, kann ich dem nicht wirklich entnehmen.

Es gibt zwar vorher einen kleinen Hinweis, das in anderer Reihenfolge zu machen und sicherlich werden die meisten Feuerwehrleute da auch nach gesundem Menschverstand nicht gleich das Auto auseinanderflexen, um dann zu merken, "ach so, ging auch einfacher ...", aber irgendwie machen die sich das auch ziemlich einfach bei moditech. Das Moditech Dokument hat übrigens auch insgesamt 7 Seiten, ohne Gliederung. Da ist der Unterschied zu korrekt beschriebenen 30 Seiten mit einer sehr guten Gliederung wie im Originaldokument nicht mehr so ein groß. Die Bilder und Texte wurde 1:1 vom Tesla Dokument übernommen, wurden aber manchmal unglücklich gekürzt und extrem verkleinert.
P85D 11/2015
 
Beiträge: 32
Registriert: 26. Jul 2015, 18:36
Wohnort: Hude

Re: Rettungskarte Model S DE

von klemmo » 27. Dez 2015, 20:04

wolli hat geschrieben:.. damit bei jeder kleinen Dorffeuerwehr das Problem überhaupt erkannt wird. 30 Seiten Rettungskarte oder 45 Minuten Youtube Video sieht sich an der Einsatzstelle keiner mehr an. ...


Ich hab meinem Bekannten und damit auch meiner kleinen Dorffeuerwehr (bzw. den 4 Freiwilligen Feuerwehren in meiner Gemeinde), die für einige Bereiche der A28 und A29 zuständig sind, angeboten, mal auf einem Übungsabend vorbei zu kommen, wenn die das mal zum Thema machen, ist ja mit dem Video und dem Tesla PDF problemlos möglich. Das traf auf ausgeprochen großes Interesse ... (Ich hab aber schon angekündigt, das mein Auto nicht für praktische Übungen mit den Hydraulikscheren zur Verfügung steht).

Mal schauen, ob ich dann noch ein Probefahrtvideo mit denen mache und auf Youtube veröffentliche, ist sicher ein guter Multiplikator für die Bekanntheit der Elektromobilität und mit dem Modell 3 ist das ja auch in Zukunft nicht mehr unerreichbar für Normalverdiener.
P85D 11/2015
 
Beiträge: 32
Registriert: 26. Jul 2015, 18:36
Wohnort: Hude

Rettungskarte Model S DE

von past_petrol » 27. Dez 2015, 21:20

klemmo hat geschrieben:
wolli hat geschrieben:.. damit bei jeder kleinen Dorffeuerwehr das Problem überhaupt erkannt wird. 30 Seiten Rettungskarte oder 45 Minuten Youtube Video sieht sich an der Einsatzstelle keiner mehr an. ...


Ich hab meinem Bekannten und damit auch meiner kleinen Dorffeuerwehr (bzw. den 4 Freiwilligen Feuerwehren in meiner Gemeinde), die für einige Bereiche der A28 und A29 zuständig sind, angeboten, mal auf einem Übungsabend vorbei zu kommen, wenn die das mal zum Thema machen, ist ja mit dem Video und dem Tesla PDF problemlos möglich. Das traf auf ausgeprochen großes Interesse ... (Ich hab aber schon angekündigt, das mein Auto nicht für praktische Übungen mit den Hydraulikscheren zur Verfügung steht).

Mal schauen, ob ich dann noch ein Probefahrtvideo mit denen mache und auf Youtube veröffentliche, ist sicher ein guter Multiplikator für die Bekanntheit der Elektromobilität und mit dem Modell 3 ist das ja auch in Zukunft nicht mehr unerreichbar für Normalverdiener.


Ohhh - das ist ja ne klasse Idee !

Da überlege ich glatt mal, dass im Ort auch anzubieten !

Bei uns leben 3000 Menschen - aber wir haben zwei Model S und drei ZOEs im Ort !!

Ganz so weit weg ist das Thema nicht !!!

Zum Mainstream der E-Mobilität vs. Rettungskräfte sei auf das Thema PV-Anlagen verwiesen.

Anfangs gab es hier auch grosse Unwissenheit beim Vorgehen von Gebäudebränden mit Anwesenheit von PV-Anlagen !

Das haben die Jungs und Mädels jetzt aber auch drauf.

Wenn wir uns darum kümmern wollen, der E-Mobilität Vortrieb zu verleihen, dann ist das sicher auch ein tolles Betätigungsfeld - bei den freiwilligen Feuerwehren.

Mit dem 30ig-Seiter und dem Video kommt man da schon recht weit.

Ich haue mal unseren Wehrführer an... Die sind immer interessiert...

:)
S85D, seit 03/2015
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2848
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17

Re: Rettungskarte Model S DE

von ToniP90D » 27. Dez 2015, 21:45

Ihr seid echt klasse!
Habe alle Unterlagen ausgedruckt und studiert. Die Rettungskarte liegt bereit für den kommenden Tesla.
Mein Sohn ist in der Feuerwehr und er hat dieses spannende Thema bereits bei seinem Kommandant adressiert. mE ist es wichtig, dass wir aktiv sind und diese Infos bei den Rettungsorganisationen thematisieren.
Video und Flyer ist ein sehr guter Anfang. Ich bin überzeugt, dass in unserer kleinen Gemeinde (2500 Einwohner) die Feuerwehr dieses Thema brennend interessieren wird. Die kürzlich installierte PV Anlage auf meinem Haus wurde mit grossen Interesse intern besprochen. Hatte dazu 15 Seiten an Doku zusammengestellt mit vielen Details und relevanter Infos für die Feuerwehr. zB. Safe-DC, etc.
Modell S, P90D, Deep Blue Metallic, 21" Turbine grau, Vollausstattung ausser Kindersitze und Ludicrous
Benutzeravatar
 
Beiträge: 335
Registriert: 24. Dez 2015, 17:29
Wohnort: Schweiz, Nähe Winterthur

Re: Rettungskarte Model S DE

von klemmo » 27. Dez 2015, 22:21

Hat vielleicht hier noch jemand gute Kontakte zur Tesla Führungsetage in Deutschland oder sogar USA? Es wäre ja
unter anderem denkbar, das man zu dem offiziellen Tesla Video mal ein deutsches VoiceOver beauftragt, ohne
Zustimmung von Tesla sollte man das aber besser lassen.

Wenn das jemand professionell umsetzt (wir haben ja diverse Branchen hier im Forum), dann wäre das sicherlich noch mal
ein große Hilfe für die Feuerwehren.

Den Originaltext aus dem englischen Video kann man ja ggf. im Textformat veröffentlichen, so das auch für andere
Länder da evtl. ein Übersetzer dran gehen kann. Dann ist der Aufwand für eine sprachspezifische VoiceOver Version
relativ gering.

Wir produzieren häufiger Videos für unsere Software für Youtube, die sind zwar nicht perfekt, aber eine Mitarbeiterin
beherrscht das ganz gut, sie ist gebürtige Engländerin, kann daher Anfang Januar das englische Transkript erstellen,
aber bei der Übersetzung ins Deutsche und auch beim englischen Original ist es immer wichtig, das jemand noch
mal drüber schaut, der die Fachbegriffe kennt. Eine frühere Mitarbeiterin hat mal Begriffe im Bereich SQL
Datenbankprogrammierung übersetzt, so das der Text auch für mich relativ unverständlich wurde.
Da ist weniger mehr ....

Das ganze dann mit TFF Logo in einem TFF Youtube Channel veröffentlicht wäre gute Werbung für ernsthafte
Interessenten an Elektromobilität.
P85D 11/2015
 
Beiträge: 32
Registriert: 26. Jul 2015, 18:36
Wohnort: Hude

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], manxie und 4 Gäste