Model S vs. Chevy Bolt

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Model S vs. Chevy Bolt

von TeeKay » 10. Jan 2017, 22:29

Zero Emissions hat geschrieben:Da widersprichst Du Dir aber selber, TeeKay.

Nö, überhaupt nicht. Ich sage, dass die Infrastruktur in Europa schon sehr gut und besser als in den USA ist. Und dass die mit Infrastruktur und Stückzahlen begründete Behauptung, Europa sei als EV-Markt uninteressant, Quatsch ist.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Tesla Model S: Kennt Opfer, keine Gegner.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6649
Registriert: 7. Jan 2014, 14:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin

Re: Model S vs. Chevy Bolt

von TeeKay » 10. Jan 2017, 22:30

@dago: Die Behauptung war aber nicht, dass Tesla bessere Infrastruktur hätte, sondern die USA und dass Europa als EV-Markt daher uninteressant sei.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Tesla Model S: Kennt Opfer, keine Gegner.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6649
Registriert: 7. Jan 2014, 14:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin

Re: Model S vs. Chevy Bolt

von redvienna » 11. Jan 2017, 00:18

Hier gibt es derzeit doch ganz klare Fakten.

Es gibt von der Anzahl der SC her mehr in den USA / Kanada aber die beiden Länder sind viel größer als Europa !

Die Dichte in Mitteleuropa ist sowieso höher !

Einfach mal hier schauen. https://supercharge.info/

(In den Charts sieht man sehr deutlich, dass der Ausbau in den USA und in Europa ziemlich parallel läuft.)
Tesla S70D blue metallic 3/2016 + 50.000 km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4721
Registriert: 16. Nov 2014, 08:16
Wohnort: Vienna

Re: Model S vs. Chevy Bolt

von TeeKay » 11. Jan 2017, 08:59

HALLO? Wen interessieren die Supercharger? Es ging um die Behauptung, Europa wäre als Markt für Elektroautos (insbesondere von GM) uninteressanter als die USA, weil weniger verkauft würde und die Infrastruktur schlechter sei. Beides ist falsch. GM nutzt keine Supercharger, daher sind die bei der Betrachtung völlig uninteressant.

dago hat geschrieben:so gesehen finde ich es gut wenn gm ein alltagstaugliches fahrzeug bringt - allein sie dürften genau das problem haben, wie der rest der "bande"

ein "gipsei" auf die bühne zu rollen, ist das kleinere problem - davon 100.000 auf die strasse zu bekommen - momentan scheinbar nicht machbar
dazu ist das kleine europa, kein wirklicher markt mehr, zu gering die abnahmemengen, skepsis, schlechte ladeinfrastruktur, alles überreglementiert
wer will da freiwillig importieren ?


In ganz Nordamerika gibt es 1000 CCS Säulen, in Europa 2500. In Europa wurden im Vorjahr bis November 50% mehr Autos mit Stromanschluss verkauft als in den USA. Europa ist also als Markt für Elektroautos interessanter, weil hier mehr verkauft wird und die Infrastruktur besser ist.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Tesla Model S: Kennt Opfer, keine Gegner.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6649
Registriert: 7. Jan 2014, 14:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin

Re: Model S vs. Chevy Bolt

von smike77 » 11. Jan 2017, 19:19

M3 Reservierung 05/2016
MS #rauchfrei seit 03/2017
Empfehlungslink http://ts.la/mike1336 (aktuell noch 5 free SuC verfügbar)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 21
Registriert: 17. Okt 2016, 21:18

Re: Model S vs. Chevy Bolt

von Zero Emissions » 11. Jan 2017, 22:26

TeeKay hat geschrieben:HALLO? Wen interessieren die Supercharger?
[...]
In ganz Nordamerika gibt es 1000 CCS Säulen, in Europa 2500. In Europa wurden im Vorjahr bis November 50% mehr Autos mit Stromanschluss verkauft als in den USA. Europa ist also als Markt für Elektroautos interessanter, weil hier mehr verkauft wird und die Infrastruktur besser ist.



Es geht sehr wohl um die Ladeinfrastruktur und die Ladegeschwindigkeit für die Zukunft der Elektroautos.
Denn abgesehen von den "heutigen Hardcore e-Mobilisten" wird sich der "Mainstream" zukünftiger Auto Käufer nur dann für ein Elektrofahrzeug entscheiden, wenn er beim Nachladen nur noch unwesentlich langsamer ist als die Verbrennerfraktion.
Und das schafft man nicht mit 50kW CHAdeMO (auch nicht mit 80kW oder gar 100kW).
Oder was glaubst Du, warum man überall an einer Erhöhung der Ladegeschwindigkeit - sowohl auf Batterie- als auch auf der Chargerseite - arbeitet ?
Model X, P100DL Founder's Edition, Obsidian Black Metallic, 6-Sitze Ultra White, Carbon, 22" Turbine Silber, Vollausstattung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 573
Registriert: 2. Jun 2016, 10:16
Wohnort: Süddeutschland

Re: Model S vs. Chevy Bolt

von TeeKay » 12. Jan 2017, 09:14

Das hat aber nicht mit meiner Diskussion mit dago und seinen Behauptungen zu tun.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Tesla Model S: Kennt Opfer, keine Gegner.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6649
Registriert: 7. Jan 2014, 14:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin

Re: Model S vs. Chevy Bolt

von Yellow » 12. Jan 2017, 10:35

In der Tat!
TeeKay hat doch nun mehrfach deutlich und mit Fakten bewiesen, dass die Aussage "Europa ist kein interessanter Markt für E-Fahrzeuge" falsch ist.
Tesla-Fahrer seit 03/2014
Bis 06/2015: P85 (34.000 km, 223 Wh/km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km, 222 Wh/km)
Seit 12/2016: X90D (25.000 km, 254 Wh/km), weiss, 20", 6-Sitzer, AP1, HEPA, AHK
Referral: http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8524
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover

Re: Model S vs. Chevy Bolt

von Zero Emissions » 12. Jan 2017, 12:35

TeeKay hat geschrieben:Das hat aber nicht mit meiner Diskussion mit dago und seinen Behauptungen zu tun.


Habe ich ja auch nicht behauptet. :D
Mir geht es darum, dass der Chevy Bolt nicht langstreckentauglich ist (für den Nicht-Enthusiasten) und sich eAutos erst dann gut verkaufen werden, wenn eine entsprechende Ladeinfrastruktur und Ladegeschwindigkeiten existieren.
Und dann natürlich zu einem "bezahlbaren" Fahrzeugpreis.
Ob wir das wollen oder nicht, eMobilität wird erst dann zum Mainstream, wenn potenzielle Käufer keine großen Unterschiede zur Verbrennerfraktion mehr sehen (Reichweite, Ladegeschwindigkeit, Infrastruktur, Kosten).
Model X, P100DL Founder's Edition, Obsidian Black Metallic, 6-Sitze Ultra White, Carbon, 22" Turbine Silber, Vollausstattung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 573
Registriert: 2. Jun 2016, 10:16
Wohnort: Süddeutschland

Re: Model S vs. Chevy Bolt

von FrankfurterBub » 20. Jan 2017, 05:39

Ein sehr authentisches, allerdings auch nicht soooo superinformatives Testvideo: https://www.youtube.com/watch?v=4Ir4y2JwbEw
Ehrlich gesagt: Ich könnte mich mit dem Auto und seinem Design eigentlich anfreunden, allerdings ist der Kofferraum ja eher sparsam (und einen Frunk gibt es nicht).. Dennoch schön zu sehen, dass sich wirklich etwas tut im EV-Bereich, Daumen hoch für GM.
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 908
Registriert: 2. Apr 2016, 06:31
Wohnort: Frankfurt

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: raptorsf, segwayi2, tms90d:, trimaransegler und 7 Gäste