Funkschlüssel sichern gegen "Funkverlängerung"

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: TESLA geklaut!

von egn » 19. Mai 2017, 09:40

Beatbuzzer hat geschrieben:Meinem Erfahrungsstand nach empfangen Repeater ein Signal zuerst vollständig als Paket, um es danach neu auszusenden. Bei einem Transceiver geht es auch gar nicht anders, denn dieser kann nicht gleichzeitig senden und empfangen. Dabei wird das vielleicht schon etwas 'verbogene' Signal auch noch wieder aufbereitet.
Die Laufzeit der Funkwelle in Luft selbst ist natürlich praktisch zu vernachlässigen.


Ein Repeater muss Signale nicht aktiv digital verarbeiten. Es reicht ein ganz normaler analoger Empfänger - Verstärker - Sender. Die Verbindung erfolgt einfach über eine andere Frequenz, oder sogar über eine Kabelverbindung, so dass es zu keiner Rückkopplung kommt. Ganz einfaches Dosentelefonprinzip. ;)

Ach ja, der Klau kann natürlich auch bei einem vor dem Restaurant geparkten Fahrzeug passieren. Es braucht sich nur jemand an den Nebentisch setzen, das Signal übertragen und schon ist das Auto weg. :roll:
Tesla Model S85, 2/2014, weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach
 
Beiträge: 1489
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Funkschlüssel sichern gegen "Funkverlängerung"

von AquaAndreas » 19. Mai 2017, 09:55

Es gäbe viel, was Tesla tun könnte. Ich habe z.B. immer das Handy dabei, das sich per Bluetooth mit dem Auto verbindet. Es würde reichen, im Normalfall das Handy abzufragen als 2-Factor-Auth. Wenn das nicht geht, muss man halt auf den Knopf drücken beim Schlüssel. So what?

Für diejenigen, welche kein Handy haben oder wollen, kann man das dann halt abschalten und ist so sicher wie jetzt.

Software-Update für Auto, und für App, und schon ist dieser Funkdiebstahl für die meisten User Geschichte.
Model S90D aus Juni 2016, weiß, 19 Zöller, AP1, ...
 
Beiträge: 235
Registriert: 17. Mär 2016, 10:24

Re: Funkschlüssel sichern gegen "Funkverlängerung"

von kau-tschuk » 19. Mai 2017, 11:07

Hallo, dann müßte doch auch ein Tresor schützen?
Folgende Situation, MS steht cirka 100m entfernt von meinem Quartier im Urlaub, Schlüssel ist im Tresor.
Kann doch eigentlich nichts passieren?

LG
Kautschuk
Model S 85 D Deep Blue, Luftf.,Winterp.Soundp.Leder Beige,Einzelsitze hinten,Autopilot, seit Februar 2016
 
Beiträge: 166
Registriert: 30. Jul 2014, 12:08

Re: Funkschlüssel sichern gegen "Funkverlängerung"

von humschti » 19. Mai 2017, 11:17

Das reicht sicher. Du brauchst einen faradayschen Käfig:
https://de.wikipedia.org/wiki/Faradayscher_K%C3%A4fig
S85D grau seit 26.6.2015 | Model 3 Reservation seit 31.3.2016 | PV 10,8kWh mit Smart Energy Control
Mein Empfehlungslink
Benutzeravatar
 
Beiträge: 622
Registriert: 19. Dez 2014, 17:38
Wohnort: Nürensdorf

Re: Funkschlüssel sichern gegen "Funkverlängerung"

von Dani » 19. Mai 2017, 12:59

Einfach ein PIN wie für Valet würde mir schon reichen
Ich stelle eh immer etwas ein ob es Lüftung, Radio oder Navi ist. Da würde mich ein PIN nicht stören vor allem wäre das OTA machbar.
 
Beiträge: 76
Registriert: 16. Sep 2016, 09:25

Re: Funkschlüssel sichern gegen "Funkverlängerung"

von miksch » 19. Mai 2017, 18:05

Warum kan man den fob nicht einfach ausschalten. Wære doch so einfach. Abends einfach physisch ausschalten. Kein fob-kein signal-kein Diebstahl.
 
Beiträge: 127
Registriert: 23. Jun 2015, 06:33
Wohnort: Fredrikstad, Norwegen

Re: Funkschlüssel sichern gegen "Funkverlängerung"

von dermichl » 19. Mai 2017, 20:02

http://www.bundpol.de/schliesstechnik/loesungen.htm
Wo sind beim Model S/X die Keyless Antennen verbaut?
Wird auch das aktive Öffnen (Push auf den Fob) beeinträchtigt, wenn man die Antennen deaktiviert?
 
Beiträge: 22
Registriert: 29. Jun 2016, 09:08

Re: Funkschlüssel sichern gegen "Funkverlängerung"

von AquaAndreas » 19. Mai 2017, 20:11

Dani hat geschrieben:Einfach ein PIN wie für Valet würde mir schon reichen
Ich stelle eh immer etwas ein ob es Lüftung, Radio oder Navi ist. Da würde mich ein PIN nicht stören vor allem wäre das OTA machbar.


Zum PIN eingeben musst Du aber schon im Auto sein. Wer im Auto ist, kommt an den CAN-Bus ran und kann ggf. weitere Lücken nutzen. Oder auch nur das Auto leerräumen, die Display-Einheit klauen, ...

Von allen hier vorgestellten Lösungsansätzen finde ich den Beschleunigungssensor im Fob am sinnvollsten, so dass dieser nur funktioniert, wenn er in Bewegung ist.

Und die 2-Faktor-Auth über das Handy.

Oder beides.

Oder eine wirklich ordentliche Alarmanlage / Trackingsystem, welches robust gegen gängige Jammer ist. Sowas muss man aber wohl selbst nachrüsten.
Model S90D aus Juni 2016, weiß, 19 Zöller, AP1, ...
 
Beiträge: 235
Registriert: 17. Mär 2016, 10:24

Re: Funkschlüssel sichern gegen "Funkverlängerung"

von kramrle » 19. Mai 2017, 21:31

Teslanaut hat geschrieben:
kramrle hat geschrieben:Ich schliesse mich den Wünschen der Vorredner an.

Ich verwende vorsorglich einen bei Amazone gekauften "Rydges Secure Bag Privacy Case"

Der Beutel hat ein metallisches Innenfutter. Da er flexibel und weich ist, kann man den FOB im Beutel auch gut in der Hosentasche tragen.

Ist der Schlüssel im Beutel geht weder die Türe auf noch fährt der Tesla einen Meter. Ich bin sehr zufrieden mit dem Produkt.

Welche Größe bräuchte man für einen MX-fob?

Hallo Teslanaut,
Für den Schlüssel des MS hat die Grösse M üppig gereicht.
Da hat es noch viel Luft. :)
MS 60 Facelift Titanium Metallic
M3 vorbestellt 31.3.16
Benutzeravatar
 
Beiträge: 174
Registriert: 10. Apr 2014, 01:21
Wohnort: CH Aargau

Re: Funkschlüssel sichern gegen "Funkverlängerung"

von Thorsten » 19. Mai 2017, 21:37

Ich habe auch die Schutztasche in XXL gekauft. Da passen die beiden Schlüssel vom Model X gut rein.

Funktioniert super. Selbst direkt neben dem Model X registriert das Auto die Schlüssel in den Tasche nicht.
1.000 € Rabatt bei Bestellung eines Model S oder X mit dem Empfehlungslink des TFF Forums.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 2728
Registriert: 22. Apr 2011, 19:45
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], Mittelhesse, tnt369 und 3 Gäste