Neues zur "Tesla Gigafactory"

Informationen zum Unternehmen...

Neues zur "Tesla Gigafactory"

Beitragvon silberstrom » 24. Feb 2014, 00:21

Very shortly, we will be ready to share more information about the Tesla Giga factory. This will allow us to achieve a major reduction in the cost of our battery packs and accelerate the pace of battery innovation. Working in partnership with our suppliers, we plan to integrate precursor material, cell, module and pack production into one facility. With this facility, we feel highly confident of being able to create a compelling and affordable electric car in approximately three years. This will also allow us to address the solar power industry’s need for a massive volume of stationary battery packs.
http://www.greentechmedia.com/articles/ ... ry-Factory

Ich bin gespannt :)
silberstrom
 
Beiträge: 7
Registriert: 6. Feb 2014, 17:38

Re: Neues zur "giga factory"

Beitragvon Yellow » 26. Feb 2014, 22:54

Tesla-Fahrer seit 03/2014
Bis 06/2015: P85 (34.000 km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km)
Seit 12/2016: X90D (2.000 km), weiss, 20", 6-Sitzer, AP1, Winter, AHK
https://www.facebook.com/TeslaFansDeutschland
Referral http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Yellow
Moderator
 
Beiträge: 7750
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover

Re: Neues zur "giga factory"

Beitragvon stealth_mode » 26. Feb 2014, 23:03

Danke- spannend!
Production launch and ramp up 2017 ist ganz schön ambitioniert... EM traue ich alles zu :idea:
P85, 21" gray, pearl, gray leather, All IN , NO rear facing seats
Benutzeravatar
stealth_mode
 
Beiträge: 1825
Registriert: 25. Sep 2013, 11:10
Wohnort: Bern

Re: Neues zur "giga factory"

Beitragvon CarstenM » 26. Feb 2014, 23:23

Tesla Model S P85, VIN P18191, multi coat red, Leder schwarz, 19", kein Pano-Dach, Auslieferung 6.11.2013
80.000 km (Stand Oktober 2016)
Bild (überwiegend Verbrauch ab Steckdose)
Tesla Roadster #517, gletscherblau metallic, 50.000 km
Benutzeravatar
CarstenM
 
Beiträge: 2257
Registriert: 7. Apr 2013, 11:06
Wohnort: Göttingen

Re: Neues zur "Tesla Gigafactory"

Beitragvon Saftwerk » 26. Feb 2014, 23:36

Zumindest ist jetzt endlich mal der richtige Name bekannt: "Tesla Gigafactory" - so und nicht anders wird das geschrieben.
Auch im Shareholder Newsletter hat man wohl sehr peinlich darauf geachtet.
Zuletzt geändert von Saftwerk am 27. Feb 2014, 08:31, insgesamt 1-mal geändert.
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat 2008 in einem Grundsatzurteil entschieden: Es gibt ein einklagbares Recht auf saubere Luft.
Benutzeravatar
Saftwerk
 
Beiträge: 1714
Registriert: 26. Aug 2012, 18:27

Re: Neues zur "giga factory"

Beitragvon AlexK » 26. Feb 2014, 23:41

Laut eigener Timeline soll 2014 mit dem Bau begonnen werden.
Tesla gibt ein wahnsinnstempo vor!

500 000 elektroautos pro Jahr ist auch ne Ansage. Deutschland sollte schleunigst aufwachen!!!!!
AlexK
 
Beiträge: 191
Registriert: 19. Jul 2013, 08:45

Re: AW: Neues zur "giga factory"

Beitragvon Volker.Berlin » 27. Feb 2014, 08:31

Zwei Details fallen mir auf, die auch schon hier und da beiläufig erwähnt wurden und hier jetzt “offiziell“ nachlesbar sind:

- Battery Pack Recycling ist Teil des Gigafactory Workflows.

- Cell output 2020: 35 GWh. Pack output 2020: 50 GWh. Das heißt, es wird eingeplant, aller lokalen Produktion zum Trotz noch in erheblichem Umfang Zellen von “auswärts“ zuzukaufen.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
Moderator
 
Beiträge: 9630
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Neues zur "giga factory"

Beitragvon TeeKay » 27. Feb 2014, 08:58

Und was heißen die 50GWh? Entweder, dass man die Batteriegrößen massiv erhöhen oder Batteriepacks im großen Stil weiterverkaufen will oder dass man riesigen Austauschbedarf binnen weniger Jahre sieht.
50GWh macht fast 600.000 85kWh Packs. Die durchschnittliche ausgelieferte Batterie dürfte mit Gen 3 aber eher zu 60kWh als zur 85kWh tendieren.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Tesla Model S: Kennt Opfer, keine Gegner.
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 6228
Registriert: 7. Jan 2014, 14:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin

Re: Neues zur "giga factory"

Beitragvon Volker.Berlin » 27. Feb 2014, 09:19

TeeKay hat geschrieben:Und was heißen die 50GWh? Entweder, dass man die Batteriegrößen massiv erhöhen oder Batteriepacks im großen Stil weiterverkaufen will oder dass man riesigen Austauschbedarf binnen weniger Jahre sieht.
50GWh macht fast 600.000 85kWh Packs. Die durchschnittliche ausgelieferte Batterie dürfte mit Gen 3 aber eher zu 60kWh als zur 85kWh tendieren.

Oder man rechnet bis 2020 mit Pack-Kapazitäten um 100 kWh. Wenn die Preise so stark fallen wie erhofft und gleichzeitig die Energiedichte steigt (Gewicht sinkt), ist das vielleicht gar nicht so abwegig. Ich bin ja gar kein großer Verfechter eines 1000-Meilen-Akkus, aber ein bisschen mehr Reserve, als wir zurzeit selbst mit dem 85 kWh-Modell haben, könnte nicht schaden. Die Verkaufszahlen bestätigen dass: Die 60-kWh-Modelle sind Ladenhüter, die 40er wurden schon aus dem Programm genommen.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
Moderator
 
Beiträge: 9630
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: AW: Neues zur

Beitragvon CarstenM » 27. Feb 2014, 09:21

Volker.Berlin hat geschrieben:Cell output 2020: 35 GWh. Pack output 2020: 50 GWh. Das heißt, es wird eingeplant, aller lokalen Produktion zum Trotz noch in erheblichem Umfang Zellen von “auswärts“ zuzukaufen.

Vielleicht wegen der ominösen Hybrid-Batterie?
Tesla Model S P85, VIN P18191, multi coat red, Leder schwarz, 19", kein Pano-Dach, Auslieferung 6.11.2013
80.000 km (Stand Oktober 2016)
Bild (überwiegend Verbrauch ab Steckdose)
Tesla Roadster #517, gletscherblau metallic, 50.000 km
Benutzeravatar
CarstenM
 
Beiträge: 2257
Registriert: 7. Apr 2013, 11:06
Wohnort: Göttingen

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste