Umbauten für Menschen mit Behinderung (Model S/X)

Informationen zum Unternehmen...

Re: Umbauten für Menschen mit Behinderung (Model S/X)

von hotrod » 11. Apr 2017, 16:07

Im Tesla fahre ich das Veigel Handgas (in meinen Oldtimern auch Bruhns . ist aber vom Aufbau gleich) .. verbauen wir mittlerweile selbst in unsere Fahrzeuge, da die Unternehmen "Wucherpreise "verlangen!
06/2015 MS 85
04/2015 MS P85D
... Bei den ganzen Mängeln kannst du doch mal ein Auge zudrücken.. sei froh ,das du CO2-frei unterwegs bist ... ;-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 394
Registriert: 16. Mär 2015, 20:16
Wohnort: Kiel

Re: Umbauten für Menschen mit Behinderung (Model S/X)

von basraayman » 13. Apr 2017, 16:11

Wie Fährt man denn mit einer Behinderung?

Ganz einfach, mit den Knien, oder mit den Händen, oder.....

Meistens kommt die Frage als erstes, gerade von Personen die mit dem Thema noch nicht viel zu tun hatten. Allerdings gibt es dutzende von Möglichkeiten einen Wagen zu Fahren, auch wenn der Fuß/die Füße nicht ganz so wollen oder können. :)

Behinderungen sind so vielseitig wie die Menschen die davon betroffen sind. Dabei kann es sein dass gewisse Körperteile nicht mehr funktionieren, oder vielleicht gar nicht mehr da sind. So kommt man vielleicht auf etwas was am Anfang ganz einfach sein kann, das Gaspedal auf der Linken Seite.

Bild

Aber was ist wenn der Partner vielleicht auch ab und zu das Fahrzeug noch fährt? Lässt man das original da, macht man das Linke und/oder das Rechte einklappbar? Was wenn die Beine komplett gelähmt sind, soll da ein Schutzblech hin damit die Füße nicht aus versehen auf die Pedale landen? Soll das Blech einfach zu entfernen sein falls jemand anderes Fahren möchte? Was wenn nur ein Arm geht? Oder beide Arme nicht mehr gehen?

Zum Glück gibt es wirklich sehr viele Lösungen, und fast genau so viele Umrüster. Jetzt kommt es noch ganz auf die Behinderung drauf an. manche Personen werden um zum Beispiel einen Bus nicht drum herum kommen weil der Platz benötigt wird, oder weil die Personen sich nicht Umsetzen können. Falls es allerdings möglich ist, spricht prinzipiell erst mal wenig gegen einen Tesla.

Die 2 größeren Unternehmen die ich kenne die Aktuell auch schon Tesla's umgebaut haben sind:
Was ganz einfach verbaut werden kann sind zum Beispiel sogenannte Handgas Lösungen. Ein Beispiel was auch schon von hotrod genannt wurde ist die Lösung von Veigel.

Bild

Solch ein System wird im grunde genommen mit den Pedalen verbunden, und man dreht wie beim Türgriff im Haus den horizontalen Hebel im Uhrzeigersinn um Gas zu geben, und drück die ganze Vorrichtung nach Vorne um zu Bremsen. Das ganze kann beliebig weit ausgebaut werden, wie zum Beispiel hier in dem Video von was ein Joysteer system zeigt:

Das ganze ist dann selbstverständlich auch beliebig komplex und kostspielig. Deswegen ist es auch gerade hier wichtig auf die Instanzen zu zugehen die ich zum Beispiel erwähnt habe in meinem vorherigen Post, damit die kosten übernommen werden können von den Trägern.

Wichtig dabei ist auch zu schauen welche Firmen von Tesla offiziell genehmigt worden sind für diesen Umbau. Mein Kenntnisstand dabei ist es aktuell nur die Firma Kadomo offiziell diese Umbauten erledigen darf, aber ich hoffe natürlich das es mehrere Firmen sind, und das vielleicht hier der eine oder andere noch was dazu sagen kann. :)

Als nächstes würde ich mal auf das Thema Verladesysteme eingehen.
Tesla Empfehlungsprogramm: Liste mit Empfehlungscodes für unbegrenzte Supercharger-Gratisnutzung - hier :)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 69
Registriert: 8. Apr 2017, 17:55
Wohnort: Sinsheim

Re: Umbauten für Menschen mit Behinderung (Model S/X)

von hotrod » 21. Apr 2017, 13:51

Interessant auch sind Rabatte für Menschen mit Behinderung:

zb. Opel 20% ( zb.ampera-e?)
Hyundai 19% (zb Inonic electro?)

Bei Tesla leider bisher 0%
06/2015 MS 85
04/2015 MS P85D
... Bei den ganzen Mängeln kannst du doch mal ein Auge zudrücken.. sei froh ,das du CO2-frei unterwegs bist ... ;-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 394
Registriert: 16. Mär 2015, 20:16
Wohnort: Kiel

Re: Umbauten für Menschen mit Behinderung (Model S/X)

von basraayman » 21. Apr 2017, 13:54

Absolut richtig, hier gibt es ne ganz nette Übersicht: Link und [url=https://www.adac.de/_mmm/pdf/Preisnachlass-beim-Neuwagenkauf-für-Menschen-mit-Behinderung_168431.pdf]Link[/url]

Allerdings sollte man dabei beachten dass man direkt beim Hersteller den Wagen bezieht, und man zum teil mit guter Verhandlung beim Autohaus mehr raus bekommt. Da gibt es meistens wenn man diese Rabatte beim Hersteller in Anspruch nicht kein Spielraum mehr.

Und ja, Tesla gehört da nicht dazu. Schade.
Tesla Empfehlungsprogramm: Liste mit Empfehlungscodes für unbegrenzte Supercharger-Gratisnutzung - hier :)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 69
Registriert: 8. Apr 2017, 17:55
Wohnort: Sinsheim

Re: Umbauten für Menschen mit Behinderung (Model S/X)

von fabbec » 21. Apr 2017, 13:57

Bmw gibt auch 20% vom UVP beim 1,3,5,7 aber beim I3 0%
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2298
Registriert: 8. Nov 2013, 21:17
Wohnort: Duisburg

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast