Neue Autopilot-Hardware 2.0

Informationen zum Unternehmen...

Neue Autopilot-Hardware 2.0

von boetjan » 21. Apr 2017, 07:36

steysi hat geschrieben:Auch wenn hier vorwiegend Skeptiker unterwegs sind... hier eine etwas optimistischere Zukunftsprognose aus Sicht von Tesla:

https://derletztefuehrerscheinneuling.c ... elen-wird/


Brilliante Artikel! Das ist der wachsende Vision der Aktienmarkt das die jetzige Preis der Tesla Aktie treibt. Und die Aktie Preisen von GM und Ford.
Wahr?
Um das zu verstehen und diese Entwicklung mit zu leben hab ich meine dritte MS in Ende November gekauft. Und natürlich eine frühe M3 Bestellung schon vorher gemacht.
Was von die Artikel fehlt ist der dramatisch wachsende Rolle der chinesischen Autoherstellern.


Sent from my iPad using Tapatalk
 
Beiträge: 46
Registriert: 30. Nov 2014, 09:27

Re: Neue Autopilot-Hardware 2.0

von CK_Stuggi » 21. Apr 2017, 08:43

steysi hat geschrieben:Auch wenn hier vorwiegend Skeptiker unterwegs sind... hier eine etwas optimistischere Zukunftsprognose aus Sicht von Tesla:

https://derletztefuehrerscheinneuling.c ... elen-wird/

Naja, ich halte einerseits die Zeitleiste insbesondere für bürokratische Freigaben für äusserst optimistisch, andererseits die für das Erreichen der Autonomie.
Hier führe ich Detailschwächen wie den noch immer fehlenden automatischen Scheibenwischer an. "Kleinigkeit!" wird sich jetzt mancher sagen; Eben das! Wenn eine solche Kleinigkeit nicht in 6 Monaten behoben werden kann darf man Zweifel haben, daß in weiteren 6-8 Monaten das gesamte Auto eigenständig fahren soll.

Sonst habe ich zu dem Artikel folgende Kritikpunkte bzw. Anmerkungen;

Zudem wird der Umschwung mit dem Eintreffen des Model 3 in Europa langsam beginnen, was NICHT im Sommer 2017 stattfinden wird. Der Rollout des M3 wird USA von West nach Ost stattfinden, dann erst Europa. Nehmen wir einmal an daß die Hälfte aller Vorbestellungen (ich würde gar annehmen deutlich mehr) aus den USA kommen und Tesla selbst mit einer Jahresproduktion von 400.000 Fahrzeugen rechnet, dann dauert es MINDESTENS bis Anfang 2018 bis die ersten M3 in Europa ausgeliefert werden.
Geht man noch dazu von einer ansteigenden Fertigungsrate aus, wird es noch länger dauern bis die erste Hälfte der Vorbestellungen fertig produziert wurde. Kombinieren wir diesen Versatz mit der Transportdauer der Fahrzeuge aus Fremont, wofür ich einmal die eher optimistischen 6 Wochen ansetze, wird auch daraus mindestens das Ende des ersten Quartals. Wenn alles läuft wie geplant.
Ich persönlich denke es wird bis zur Mitte 2018 dauern bis Model 3 in für Wahrnehmung ausreichend kritischer Menge in Deutschland eintreffen werden.

Das Rennen um Autonomie-Startups ist jetzt gerade im vollen Gange. Eigentlich ist jeder, der da jetzt erst was unternimmt, schon zu spät zur Party (frei nach "If a trend beco..." - EM). Man sehe sich die (beigelegte) Klage zwischen Tesla und seinem ehemaligen Programmdirektor oder die Acquisition von Mobileye durch Intel oder die die von Cruise Automation durch GM letzten Jahres an. Die großen (deutschen) Hersteller haben alle Entwicklungsprogramme zum Thema. Ob und wie gut es gelingt, das schnell und nahtlos in die Produktion einzubinden ist eine berechtigte Frage, aber was Assistenzsysteme angeht ist Daimler meines Wissens nicht ganz so weit hintendran wie man gemeinhin annimmt. Präsentationsfrequenz auf Youtube ist kein objektiver Maßstab.
Wenn man rein aus dem "Jetzt" extrapolierte müsste man Tesla mit dem Rückschritt, der von AP1 zu AP2 in der Usability stattgefunden hat eher einen Zusammenbruch der Autonomiebestrebungen bis zum Jahresende prognostizieren... ;)

Daimler ist in der Ecke "Mobilitätsdienstleistungen" mit den Firmen Moovel und Car2Go ziemlich gut aufgestellt. Das wird natürlich nicht die langfristigen, zutreffenden Folgen für die Zulieferindustrie und das Taxigewerbe abwenden.
Aber da steht die Politik bereit, das sind schliesslich viele Wählerstimmen, und die Industrie ist ja "gut vernetzt", wie Dieselgate im Kontrast zu den USA hier gut herausgestellt hat.

Da wird in DE nix gemacht, was schaden könnte, und der Bürger flucht auf die Politiker, die es wagen, anstatt sich an die Betrüger zu wenden...

Eines steht aber fest: Es wird spannend, wenn auch nicht in der kompakten Intensität wie in dem Artikel veranschlagt. :)

Gehört aber villeicht in einen eigenen Fred? ;)
MS 90D FL AP2 EAP/FSD 8.1 '2017.44 02fdc86'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 970
Registriert: 6. Feb 2015, 14:05

Re: Neue Autopilot-Hardware 2.0

von Naheris » 21. Apr 2017, 11:30

Der Artikel ist super - für eine Wiedervorlage Ende des Jahres. ;)

Spätestens jetzt werden die anderen Hersteller erahnen, was da passiert. Sie, die noch nicht mal sicher sind, ob Kunden überhaupt autonomes Fahren wünschen, werden panisch beginnen, ihre eigenen Modellreihen umzustellen, um die entsprechenden Sensoren einzubauen.

Kein Autohersteller hat den Plan, Selbstfahrzeuge zu bauen. Hier die Karte der nur als Facade allein im Silicon Valley existierenden Selbstfahrzeug-Forschungszentren.
forschunszentren_self-driving.jpg
Selbstfahrzeug-Forschung im Silicon Valley

Ausgeborgt von Seeking Alpha

Auf die kleinen aber feinen Unterschiede bei den Sensoren zwischen den kommenden SAE Level 3 Fahrzeugen der Mitbewerber und Teslas AP2 gehe ich mal nicht ein. Das kann jeder selber er-googeln. Ich empfehle mal eine Studie des Volvo XC90 DriveMe, der in Göteborg so schon herum fährt.
E-Fahrzeuge: Ladeleistungen, Reichweiten und andere Infos (Link nach Außerhalb).
Fahrzeug: Passat GTE.Bild
I paced (#22).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3172
Registriert: 18. Nov 2014, 01:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Neue Autopilot-Hardware 2.0

von steysi » 21. Apr 2017, 12:17

CK_Stuggi hat geschrieben:
steysi hat geschrieben:Auch wenn hier vorwiegend Skeptiker unterwegs sind... hier eine etwas optimistischere Zukunftsprognose aus Sicht von Tesla:

https://derletztefuehrerscheinneuling.c ... elen-wird/

Naja, ich halte einerseits die Zeitleiste insbesondere für bürokratische Freigaben für äusserst optimistisch, andererseits die für das Erreichen der Autonomie.
Hier führe ich Detailschwächen wie den noch immer fehlenden automatischen Scheibenwischer an. "Kleinigkeit!" wird sich jetzt mancher sagen;


Ich halte den Artikel auch für optimistisch. Sicher zu optimistisch. Aber Zukunftsforscher unterstellen gerade Fachleuten, zeitliche Zusammenhänge in solchen globalen Umwälzungen nur unzureichend einschätzen zu können.

Und das mit dem Scheibenwischer...
EM ist kein Mann der kleinen Brötchen. Seine Prioritäten: M3, Pickup, Truck, ...

Wenn der Scheibenwischer eine Priorität wäre, wäre das Thema weltweit in einer Woche in allen Fahrzeugen erledigt.
Aber das Theme ist vermutlich #3748 in der ToDo Liste.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 211
Registriert: 18. Okt 2016, 06:49
Wohnort: Hofstetten

Re: Neue Autopilot-Hardware 2.0

von krouebi » 21. Apr 2017, 18:06

Sicher,

der "Elon" mag solche Dinger als unnötige Kleinigkeiten betrachten.

Kann vielleicht auch so sein, wenn man in ein urbanes Umfeld in Südkalifornien lebt.

Aber nicht alle seine Kunden wohnen dort, und an ein 100K-Fahrzeug seit 6 Monate 2 wichtige Sicherheits- und Komfortmerkmale funktionslos gemacht zu haben, die selbst in der Grundausstattung eines zehnfach preiswerteren Toyota Yaris vorhanden sind wird auf die Dauer nicht gut gehen.
MfG,

Krouebi

ICE/Hybrid/PHEV: Ur-Mini Van > ML320CDI ('76-'07)/Prius II+III, Lexus RX 400h, Peugeot 3008 HYbrid4/Outlander PHEV ('07-'16)
BEV: MS 60D (30SEP16-31MAR17), MX 90D (31MAR17-)
Hier bis 31.12.2017 klicken für freie SuC-Nützung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 632
Registriert: 4. Jul 2016, 19:29
Wohnort: Cannero Riviera (VB) - Italien

Re: Neue Autopilot-Hardware 2.0

von imperatormaximus » 21. Apr 2017, 18:42

Davon unabhängig, dass mich das mit dem Scheibenwischer nicht stört: es würde mich interessieren, ob der Scheibenwischer nun auch über ein Neuronales Netz läuft - also auch erstmal angelernt werden muß? Wieviele AP 2.0 Fahrzeuge gibt es eigentlich schon?
 
Beiträge: 99
Registriert: 1. Apr 2016, 12:49

Re: Neue Autopilot-Hardware 2.0

von CK_Stuggi » 21. Apr 2017, 22:57

Es dürften jetzt ungefähr 55.000 sein, 24.800+ im Q4/16 und etwas über 25.000 im Q1/17, plus die Produktion im April. Also irgendwo zwischen 25% und 30% der Flotte(?). Das ist nicht wenig.
MS 90D FL AP2 EAP/FSD 8.1 '2017.44 02fdc86'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 970
Registriert: 6. Feb 2015, 14:05

Re: Neue Autopilot-Hardware 2.0

von krouebi » 22. Apr 2017, 11:59

Moins,

naja, mag sein, dass einige hier die fehlenden​ Scheibenwischerautomatik und Abblendautomatik nicht als störend empfinden.

Ich schon, und besonders weil die Scheibenwischer über diesen total albernen Ex-Mercedes-Hebel bedient werden müssen.

Für derjenige, der nicht von Mercedes kommt, ist das ganz einfach ein erheblicher Mangel und Sicherheitsrisiko, ganz vom Komfortverlust abgesehen.

Wir müssten leider von unserem Model S wegen Rückenprobleme Abschied nehmen, und hatten ehrlich gesagt nicht damit gerechnet knapp 50 tausend Euro für eine Reise in die automobile Steinzeit dazubezahlt zu haben, was jedoch aktuell der Fall ist.
MfG,

Krouebi

ICE/Hybrid/PHEV: Ur-Mini Van > ML320CDI ('76-'07)/Prius II+III, Lexus RX 400h, Peugeot 3008 HYbrid4/Outlander PHEV ('07-'16)
BEV: MS 60D (30SEP16-31MAR17), MX 90D (31MAR17-)
Hier bis 31.12.2017 klicken für freie SuC-Nützung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 632
Registriert: 4. Jul 2016, 19:29
Wohnort: Cannero Riviera (VB) - Italien

Re: Neue Autopilot-Hardware 2.0

von steysi » 22. Apr 2017, 12:18

krouebi hat geschrieben:...eine Reise in die automobile Steinzeit dazubezahlt zu haben...


In dieser Steinzeit fühle ich mich in jedem anderen Auto. Aber sicher nicht im Tesla.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 211
Registriert: 18. Okt 2016, 06:49
Wohnort: Hofstetten

Re: Neue Autopilot-Hardware 2.0

von Bone » 22. Apr 2017, 13:06

steysi hat geschrieben:
krouebi hat geschrieben:...eine Reise in die automobile Steinzeit dazubezahlt zu haben...


In dieser Steinzeit fühle ich mich in jedem anderen Auto. Aber sicher nicht im Tesla.


Mir geht's genauso. Muss manchmal Mietwagen fahren. Dabei denke ich mir, was für prehistorische Schüsseln. In den meisten navi Systemen muss ich immer noch Stadt , Straße eingeben. Das ist viel schlimmer als ein Scheibenwischer zu bedienen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Beiträge: 65
Registriert: 20. Dez 2015, 14:29

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste