TSLA (Aktie Tesla Motors)

Informationen zum Unternehmen...

Re: TSLA (Aktie Tesla Motors)

Beitragvon Cavaron » 3. Jan 2017, 23:13

Quartalszahlen sind raus, knapp an den 79.000 Verkäufen vorbei mit 76.230.
https://electrek.co/2017/01/03/tesla-announces-q4-deliveries-22200-delivered-24882-produced-full-year-deliveries-76230-slightly-below-expectations-of-80000/

@Dornfelder10: Bei den echten Optionen musst du nichts nachschiessen, du kannst auch nicht mehr verlieren wie eingesetzt. Schau mal hier rein:
https://www.youtube.com/watch?v=D__itHY7h7Q&t=2700s
https://www.youtube.com/watch?v=bs9qDWnWQ7E
Wobei ich beim ersten Video nicht ganz konform damit gehen kann, dass Optionen generell weniger risikoreich sind als Aktien. Er vergisst dabei etwas die Zeit, denn Aktien kann man ewig halten und tendentiell geht der Markt langfristig halt nach oben. Aber ich glaube er hat da mehr das Trading im Kopf als langfristige Investments. Da stimmt es dann irgendwie.
Cavaron
 
Beiträge: 6
Registriert: 11. Dez 2016, 22:20

Re: TSLA (Aktie Tesla Motors)

Beitragvon HJF » 4. Jan 2017, 15:44

Die Aktie ignoriert die 'schlechten' Absatzzahlen und steigt nun nach anfänglich kleinen Verlusten! Derzeit fast 4$ im plus bei fast 221$.
S85 in Brown! Live seit Silvester 2014!
24 Monate = 88'688 km, 16'918 kWh, 191 wh/km
Benutzeravatar
HJF
 
Beiträge: 485
Registriert: 25. Nov 2014, 16:29
Wohnort: Uitikon

Re: TSLA (Aktie Tesla Motors)

Beitragvon Dornfelder10 » 4. Jan 2017, 16:05

In der ersten halben Stunde sind 2,2 Mio.Aktien durchgegangen und der Kurs ist 2,5% rauf.
Ich glaub ich bin zu blöd für die Börse. Die Zahlen gestern waren für mich enttäuschend. Absolut gesehen natürlich immer noch irre hohes Wachstum aber im Bezug auf die Ankündigung trotzdem enttäuschend. Für heute hätte ich Eröffnungskurse von ca. 200$ gesehen. Glück gehabt.

Gruß

Bernhard
Dornfelder10
 
Beiträge: 501
Registriert: 25. Aug 2014, 21:37

Re: TSLA (Aktie Tesla Motors)

Beitragvon Helmut1 » 4. Jan 2017, 16:19

Das Tesla nicht deutlich im Minus eröffnet hat mich auch überrascht. Denn das Auslieferungsziel von 80000 im Jahr bzw. 50000 im zweiten Halbjahr wurde klar und deutlich verfehlt. Man muss auch bedenken, dass Tesla das Ziel noch am 26 Oktober schriftlich im Q3 Quartalsbericht bestätigt hat.

Wie kann man das interpretieren?:
a)Börse ist halt unberechenbar
b)Vorhersagen von Tesla werden vom Markt nicht mehr ernst genommen.
Benutzeravatar
Helmut1
 
Beiträge: 1416
Registriert: 4. Mär 2015, 02:24

Re: TSLA (Aktie Tesla Motors)

Beitragvon ihaire » 4. Jan 2017, 16:52

Ich tendiere zu b). Persönlich nehme ich solche Ankündigungen jedenfalls nicht mehr ernst, auch wenn Q3 ja gut geklappt hat. Die Regel ist doch eher das Gegenteil.

Jetzt hoffe ich, dass sie das Ziel zur Model 3-Produktion im Jahr 2017 auch nur um ein paar Prozent verfehlen. :-)
Warte auf das Model 3 und ein hoffentlich demnächst verfügbares entsprechendes Einkommen.
ihaire
 
Beiträge: 556
Registriert: 16. Feb 2015, 13:15

Re: TSLA (Aktie Tesla Motors)

Beitragvon Cavaron » 4. Jan 2017, 17:46

Tesla hat zwar nicht 80.000 Autos ausgeliefert, aber 84.000 gebaut in 2016. Absatztechnisch wäre es sicher klüger gewesen die Produktion für die Autopilot HW2 erst zum Jahreswechsel umzustellen - dann würden nicht wie jetzt mehrere tausend Autos im Transit festhängen. Die zählen dann halt zu den Verkäufen in 2017. Aber für das Deep Learning wollte man wohl so schnell wie möglich Strassendaten - wenn ich die Wahl gehabt hätte, hätte ich dafür auch das Absatzziel geopfert.

Zudem haben sich jetzt einige Analysten positiv über die wachsende Energiesparte von Tesla geäußert. Na mal schauen wie es weiter geht.
Cavaron
 
Beiträge: 6
Registriert: 11. Dez 2016, 22:20

Re: TSLA (Aktie Tesla Motors)

Beitragvon Earlian » 4. Jan 2017, 18:07

Oft lief es im letzten Jahr so:
Europa startet rot.
Um 14:00Uhr MEZ öffnet dann die US-Börse und es geht ab nach oben. (Wie heute)

Genauso oft fällt man auch auf einen EU Start im grünen Bereich rein. US öffnet und runter gehts.

Fast so, als wollten die US-Boys die kleinen EU Anleger abziehen.

Und wehe jemand benutzt das jetzt als Trading Modell.

Am Ende gilt immer noch: Die Börse ist unberechenbar!
Model S70D 07/15
Benutzeravatar
Earlian
 
Beiträge: 1899
Registriert: 19. Apr 2014, 14:42
Wohnort: Fritzlar

Re: TSLA (Aktie Tesla Motors)

Beitragvon Elektroniker » 4. Jan 2017, 18:31

Ich denke, die Börse hat Elons Ausrede geschluckt, insbesondere, da ja die Produktion offenbar auf 84.000 in 2016 gestiegen ist. Die Bestellungen wurden mit dem Suc-nur-noch-kurz-Gratis-Trick erfolgreich gepusht.
Und nicht zu vergessen: Es wurde gemeldet, dass die Gigafactory heute die Zellproduktion aufnimmt.

Alles in allem also einige gute News, die von der Auslieferungsverzögerung nur leicht getrübt werden.

Daher wohl der Kurssprung nach oben.

Ich bin seit dem 14.12., als Elon von Trump eingeladen und als Berater benannt wurde, mit einer kleinen Call-Position eingestiegen (Basis 250, Fälligkeit 17.3.2016). Bin jetzt gut 150% im Plus und hoffe noch auf einen Short-Squeeze wie bei VW damals. :P
Wenn die Aktie in den nächsten Wochen gen 300$ steigt, dann ist mein Model 3 bezahlt. :lol: 8-)
Model ≡ 2019?
Elektroniker
 
Beiträge: 647
Registriert: 8. Mai 2015, 17:08
Wohnort: München

Re: TSLA (Aktie Tesla Motors)

Beitragvon funpager » 4. Jan 2017, 19:08

@elektroniker
Kannst du kurz erklären was eine call-option ist mit Basis 250...?
Hoffe das sprengt jetzt den Rahmen nicht :?
funpager
 
Beiträge: 32
Registriert: 2. Okt 2016, 22:47

Re: TSLA (Aktie Tesla Motors)

Beitragvon Elektroniker » 4. Jan 2017, 19:31

Ein Call-Optionsschein ist eine Wette auf den Kurs der zugrundeliegenden Aktie zu einem bestimmten Stichtag (Fälligkeitstag).
Basis 250 heißt, dass der Schein mich theoretisch berechtigt, am Fällgikeitstag die Aktie für 250$ vom Optionsscheinherausgeber zu erweben ("Call"), was natürlich keinen Sinn macht, wenn die Aktie dann billiger an der Börse zu haben ist.
Daher ist der Schein bei Fälligkeit wertlos ("aus dem Geld"), wenn der Aktienkurs unter dem Basispreis liegt. Das eingesetze Geld ist dann zwar nicht weg, aber es hat ein anderer, nämlich der Optionsscheinherausgeber. ;) Nennt man dann Totalverlust.
Liegt der Aktienkurs aber über dem Basispreis, dann krieg ich die Aktie billiger, als sie am Fälligkeitstag an der Börse zu haben wäre. Der Optionsschein ist in diesem Fall wertvoll ("im Geld").
Mein Schein hat ein Bezugsverhältnis von 10:1 (ich brauch 10 Scheine für 1 Aktie), was dann bedeutet, dass mein Schein für jeweils 10$, die die TSLA bei Fälligkeit über 250$ liegt, 1$ wert ist.
Liegt also am 17.3. die TSLA bei z.B. 280$, so ist mein Schein dann an diesem Tag 3$ wert.
Vor dem Fälligkeitstag wird der Schein an der Börse gehandelt und steigt und fällt mit dem Aktienkurs nach einem komplizierten Rechenmechnismus. Der Preis des Scheins vor Fälligkeit ist höher als der aktuelle Wert anhand des Aktienkurses (sog. innerer Wert), weil darin noch eine spekulative Komponente enthalten ist (Zeitwert). Der Zeitwert sinkt aber allmählich bis zum Fällgikeitstag auf Null - die spekulative Komponente nimmt mit schwindender Restlaufzeit eben ab.

Put-Optionsscheine funktionieren genau anders herum: Der Schein berechtigt zum Verkauf ("Put") zum Basispreis und ist am Fälligkeitstag umso mehr Wert ("weiter im Geld"), je weiter die Aktie unter dem Basiswert liegt. Man kann damit also auf fallende Kurse wetten.
Zuletzt geändert von Elektroniker am 4. Jan 2017, 19:46, insgesamt 1-mal geändert.
Model ≡ 2019?
Elektroniker
 
Beiträge: 647
Registriert: 8. Mai 2015, 17:08
Wohnort: München

VorherigeNächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste