TESLA in der heutigen Tagespresse...

Informationen zum Unternehmen...

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von cko » 13. Feb 2018, 16:46

Tesla will 100.000 Semis pro Jahr verkaufen

https://www.produktion.de/specials/mobi ... r-109.html

Witzig an dem Artikel ist, dass es im ersten Satz heisst
Er ist ein Ankündigungsweltmeister.


und dann später im Artikel

Das Tesla Model S hatte lange keinen Elektro-Gegner auf Augenhöhe – und jetzt eigentlich immer noch nicht. Bislang haben die traditionellen Autobauer ihre Tesla-Jäger nur angekündigt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1419
Registriert: 10. Nov 2015, 15:34
Wohnort: zwischen HH und HB

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von OS Electric Drive » 13. Feb 2018, 19:36

M3-75 hat geschrieben:Dort steht im Eingangs Beitrag brutto ~1.25€/kWh damit es gerade so kostendeckend ist?

Also Schlappe 20€/100km.

Wenn Tesla das soviel Kosten würde, würden sie alleine mit dem suc netzbetrieb 5mrd pro Jahr verbrennen.

Irgendwas ist hier faul.


Man muss aufpassen dass man dem Rückschluss nicht zum Opfer fällt. Tesla hat irgendwas um die 600MIO Verlust gemacht und 100.000 Autos ausgeliefert macht also 6.000€ Verlust je Auto. Nun stellt sich die Frage ob der Verlust mit 100.001 Fahrzeugen 600MIO und 6000 gewesen wäre. Ich behaupte sicher nicht.

Es geht immer um den Durchsatz und die Abschreibung je kWh. Wenn man bei einem SuC davon ausgeht, dass er 300.000€ kostet und man 4*120kW Leistung hat dann dann wären im Jahr theoretisch 4.176.000kWh möglich und bei einer Lebensdauer von 30.000h wären das 3,5 Jahre und somit 14.400.000 kWh oder aber 2Ct /kWh. Klar ist Finanzierung etc Overhead nicht dabei aber das macht den Kohl auch nicht fett. Und nun musst Du zwischen 1 Volllaststunden am Tag und 24 Vlh am Tag den Punkt finden der realistisch ist und dann bekommt man Werte. Wie bereits in einem anderen Faden vorgerechnet scheint es gerade mit 11kW kaum möglich sein einen Ct. zu verdienen bei HPC gibt es zumindest eine Chance.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7298
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von HJF » 14. Feb 2018, 08:26

Tesla hat Mühe, in China weiterzukommen, da sie sich anscheinend weigern, beim Joint Ventrure zur Produktion vor Ort mit einem lokalen Mitbesitzer zusammenzuarbeiten. Sie wollen die volle Kontrolle behalten.

https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-02-14/tesla-s-china-dream-threatened-by-standoff-over-shanghai-factory

Aber nur mit Importfahrzeugen mit 25% Steuern sind sie nicht konkurrenzfähig.
Tesla currently sells cars in China, but an import tax of 25 percent catapults the sticker price beyond the means of most consumers. A Tesla Model X made in the U.S. and shipped to China costs about 835,000 yuan ($132,000), providing openings for cheaper models from domestic rivals such as BAIC Motor Corp., Warren Buffett-backed BYD Co. and startups NIO and Byton.
S85 in Brown! Live seit Silvester 2014! (AP1)
3 Jahre = 132'973 km, 190 wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 662
Registriert: 25. Nov 2014, 16:29
Wohnort: Uitikon

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von hiTCH-HiKER » 14. Feb 2018, 10:07

Mann rettet Autofahrer mit Tesla das Leben - "Ist doch nur Blech"

Mit einem Bremsmanöver auf der Autobahn rettete Manfred Kick einem bewusstlosen Autofahrer vor einem Jahr vermutlich das Leben. Dass sein Tesla dabei kaputt ging, ist ihm auch heute noch egal.
 
Beiträge: 2425
Registriert: 3. Sep 2015, 21:07
Wohnort: München

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von plock » 14. Feb 2018, 11:12

Abgesehen von seiner wirklich tollen und selbstlosen Tat finde ich diesen Passus aus dem Artikel interessant:
Elon Musk hat mir aber einen anderen Wunsch erfüllt: In meinem neuen Auto wurde eine extra große Batterie eingebaut. Jetzt habe ich ein Fahrzeug, das es so eigentlich nicht gibt. Der Deutschland-Chef, Jochen Rudat, kam zu Besuch, bei einem Kaffee ließ er sich die ganze Geschichte noch einmal erzählen. Und da habe ich ihm eben den Brief an Elon Musk mitgegeben, mit Dank für das Angebot und diesem Wunsch

Das höre ich zum ersten mal. Wurde da "einfach" bei einem Pre-Facelift eine 100er Batterie nachgerüstet oder vielleicht sogar ein Test-Akkupack mit noch mehr Kapazität? Kennt jemand den guten Mann und könnte mal nachfragen?
 
Beiträge: 1411
Registriert: 3. Jun 2013, 12:09

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von volker » 14. Feb 2018, 11:25

Es ist technisch möglich, eine 100er Batterie unter ein 2013 Model S zu schrauben. Wird aber von Tesla momentan nicht offiziell unterstützt. Wie es mit der Ersatzteilversorgung nach Ende der Garantie aussieht, ist eine andere Sache.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8923
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von Bones » 14. Feb 2018, 12:58

Je nachdem, was die gemacht haben, weiß ich nicht ob das so schlau war das ausgeplaudert zu haben, denn das könnte nun einiges an Nachfragen für Ihn und Tesla bedeuten.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1163
Registriert: 20. Apr 2017, 07:07

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von Kellergeist2 » 14. Feb 2018, 13:20

Als Tesla den 90 kWh Akku herausbrachte, gab es ein "Upgrade-Angebot" für die 85er:
Neuer 90er-Akku: 30.000,- €
Alter 85er-Akku wurde (zu einem von Tesla bestimmten Restwert) in Zahlung genommen.

Wenn die Leute jetzt nach einem 100er-Akku für ihren alten Tesla fragen, dann kann Tesla denen doch ein entsprechendes Angebot machen:
Neuer 100er-Akku: 35.000,- €
Alter Akku (mit heute noch viel niedrigerem Restwert) wird in Zahlung genommen.

Wer dann immer noch bereit ist, für 15 kWh mehr zigtausend Euro auszugeben, den müsste Tesla doch mit Kusshand begrüßen.
Gruß, Kellergeist2
S 85, dunkelblau, DL, AP1, Kaltwetter
Bestätigt: 17.03.15 | VIN: FF0924xx 03.06.15 | Prod: 02.07.15 | Transp.: 22.07.15 | Lief: 28.09.15
1. Akku | 2. DU @ 44TKM 04/2017

Supercharger-Störungen (DACH)
 
Beiträge: 2577
Registriert: 24. Aug 2014, 10:24
Wohnort: DE-49584 Fürstenau

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von krouebi » 14. Feb 2018, 13:35

Hallöchen,

"Nichts ist unmöglich" hieß es mal bei Toyota......

- und mit den Baukastenprinzip sollte auch bei Tesla fast alles möglich sein.

Probleme nach einer eventuellen Ablauf der Garantiezeit glaube ich nicht - das Fahrzeug ist sicher im System geflaggt, und hat eine Sonderstellung.

Im Falle eines Verkaufs konnte die Ladeleistung ja sicher auch aus Fremont wieder herabgesetzt werden.
MfG,

Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-)
ICE: Chevy Tahoe V8 (01/18-)
Klickt hier bis 30.4.2018 für freie SuC-Nützung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 739
Registriert: 4. Jul 2016, 19:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von Bones » 14. Feb 2018, 21:53

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1163
Registriert: 20. Apr 2017, 07:07

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: raptorsf und 3 Gäste