TESLA in der heutigen Tagespresse...

Informationen zum Unternehmen...

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von DL1SCI » 15. Dez 2017, 18:53

Ich fahre öfters mit meinem MX im Anhängerbetrieb. Ohne Hänger passt die Reichweitenangabe im Navi! Mit Anhänger auch noch ganz gut, wenn dieser ungebremst und die Start- und Zielhöhe ziemlich identisch ist, bei eben 80 km/h auf der BAB. Seit 2012 bin ich fast ausschliesslich elektrisch unterwegs: 100.000 km Roadster 30.000 km MX und mit Ladestationen kenne ich mich wirklich aus. Dennoch bin ich mir nicht sicher ob meine Wunschstrecke für 2018 über die Französischen Alpen von Genoble nach Sisteron ohne Nachladen machbar ist. Mein MX zieht dabei einem gebremsten Hänger mit etwa 2 Tonnen. Meine Erfahrung ist, der gebremste Hänger macht deutlich die Rekuperationsgewinne bei der Talfahrt zu nichte. Und dann muss das X auch den Berg runter eher ziehen. Deswegen werde ich auch gleich den Bericht mit Spannung lesen.

Deswegen bin auch ich für eine Navi Verbesserung. Sobald ein Anhänger angeschlossen wird möchte ich gefragt werden: Handelt es sich um
- einen Fahrrad- oder Box-Halterung,
- einen ungebremsten oder
- gebremsten Hänger mit 80 oder 100 km/h Zulassung.
Es kann also für den Rechenalgorithmus beliebig kompliziert werden.
 
Beiträge: 512
Registriert: 21. Jul 2012, 10:45
Wohnort: Sindelfingen

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von M3-75 » 15. Dez 2017, 19:49

Auch dieser Algorithmus könnte mit Daten vom fleetlearning profitieren,
Das Fahrzeug könnte aufgrund des anderen Beschleunigungsverhaltens +Stromverbrauch die nötigen Korrekturfaktoren berechnen und Wind Info gibt's online dazu und damit wiederum das Navi füttern.

Kommt sicher alles noch ;-)

Mit einer öffentlichen Schnittstelle ala Android würde sich die Community sicher auch gern selbst mit allen nötigen apps versorgen.
 
Beiträge: 667
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von Wim » 15. Dez 2017, 19:58

ich glaube, bevor sich soetwas im tesla-navirechner (oder in dem eines anderen fahrzeuges) befinden wird (inkl. dem 900seitigem handbuch, wie den nun die 48 individualparameter wirken und sich gegenseitig bedingen), wird die akkuleistung und schnellladefähigkeit dieses problem überholen.

siehe reichweite des kommenden r2.
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 867
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von trayloader » 16. Dez 2017, 01:11

Der Chef wird dünnhäutig und elitär:

https://jalopnik.com/get-off-twitter-an ... 1821325052


Schaun wir mal wie die Medien diesen "Elf Meter" verwandeln.
Das er jemanden der anderer Meinung ist einen "Idioten" nennt, wird ihm ab Montag übel auf die Füße fallen.
Verdammt unnötig.
 
Beiträge: 756
Registriert: 1. Sep 2016, 22:05

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von teslacharger » 16. Dez 2017, 01:44

Ja, so was sollte niemand (insbesondere nicht einem CEO) rausrutschen...wenngleich ich den angreifenden Kommentar als ziemlich unfair und haltlos empfinde. Allerdings hat das jetzt wenig mit den Autos zu tun, sprich über das Wochenende wird sich das wohl verlaufen...
Model S 90D (EZ 10/16): Obsidian Black Metallic | Panoramadach | NextGen Sitze | Abachi Matt | Luftfederung | AP 1.0 | Premium-Paket
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1228
Registriert: 5. Mär 2016, 20:11

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von OS Electric Drive » 16. Dez 2017, 09:47

Um das Thema Navigation wieder etwas in die richtige Richtung zu bringen, gestern hat uns unser i3 doch glatt auf eine Strecke nach Hause geschickt die fast 50km lang war obwohl wir nur noch 44km Reichweite hatten.

Ganz so schlecht macht das Tesla dann doch wiederum nicht, auch wenn man vieles verbessern könnte.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7863
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von redvienna » 16. Dez 2017, 09:52

Also aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass der Tesla (S) schon sehr früh warnt.

Eigentlich zu früh.

Wenn er eine Richtgeschwindigkeit einblendet. Z.B. 110 km/h kann man eigentlich 10 - 20 km/h schneller fahren und es geht sich aus.

Ich orientiere mich immer an der Restkilometeranzeige direkt am Fahrerscreen vs. der notwendigen Wegstrecke.

;)

Das ist viel einfacher.
Zuletzt geändert von redvienna am 16. Dez 2017, 10:49, insgesamt 1-mal geändert.
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5735
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von trayloader » 16. Dez 2017, 10:41

Die letzten zwei Postings sind für den Themenbereich model S Technik.

Wir sind hier bei Tesla in der heutigen Tagespresse sorry.

Ein CEO darf bei einem berechtigten Einwurf niemals derart die Kontrolle verlieren.

Man hat bei ProSiebenSat1 gesehen wohin das führt.

Wenn er derart krude Theorien zum öffentlichen Verkehrsmittel postet ist es nur natürlich dass er Gegenwind bekommt.

Das klingt für mich wie kurz vor einem Burn out.
 
Beiträge: 756
Registriert: 1. Sep 2016, 22:05

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von Montblanc Carrera » 16. Dez 2017, 12:06

Wim hat geschrieben:ich halte den oben verlinkten test ("alpenüberquerung") für genauso sinnhaft wie eine durchfahrung des nordseewatts mit einer kreidler florett. beides sind so derbe spezialfälle, dass sie einerseits wohl nicht so häufig auftreten und ich unterstellen würde, wer das vorhat, sich das ordentlich überlegt. insofern halte ich diesen test für zeilenhonorarschinderei.

Nö,
für die Leser einer Caravan Zeitschrift ist das ziehen eines Wohnwagens bestimmt kein Spezialfall,
und auch Mitglieder des "Kreidler Florett Clubs" würden beim Lesen eines Artikels über die "Durchfahrung des Watts" in ihrer Hauspostille sich nicht darüber wundern, das man dies mit der Florett macht.
 
Beiträge: 2327
Registriert: 13. Mai 2014, 09:32

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von Wim » 16. Dez 2017, 12:17

@montblanc

da hast du recht!

als "spezialfall" sehe ich da die kombination "mx + ww + alpenüberquerung" (verschärft durch die ignoranz/unwissenheit des fahrers).

auch in 2018 wird die fallzahl wohl sehr, sehr gering sein.
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 867
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: bebbiXpress, thilo und 1 Gast