Fragen an Tesla nach LKW/Roadster Event und Spekulationen

Informationen zum Unternehmen...

Fragen an Tesla nach LKW/Roadster Event und Spekulationen

von Helmut1 » 18. Nov 2017, 18:29

Nach der Präsentation sind wir zwar genauer im Bilde wie es mit Tesla weiter geht, aber es ergeben sich dazu jede Menge neue Fragen.
z.B.:
1. Wo werden Roadster und LKW gebaut?
2. Spannung vom Antriebssystem, Akku bei Roadster und LKW
3. Stecker für LKW-Aufladung (siehe auch Threadhttp://tff-forum.de/viewtopic.php?f=84&t=19356&p=452679#p452679)
4. Wo bzw. wie sind die Akkuzellen beim Roadster untergebracht? Das Auto ist typisch Sportwagen flach. Aber bei 200kWh müssten ja beim Skatboarddesign 2 Lagen Zellen über einander sein. Es sieht aber nicht so aus als ob das der Fall ist.
5. Hat der LKW NCA oder NMC Zellen in dem Akku?
6. Karosserie des Roadsters? Stahl,Alu oder Kunststoff/Karbon?
7. Hat der Roadster um 1,9s und 400km/h unter einen Hut zu bringen ein (bzw 3 da ja 3 Motoren) 2 Gang Getriebe?
8. Wie stellt Tesla es wirtschaftlich da, bei den Megachargern den Strom für nur 7 Cent pro kWh zu verkaufen?
Zuletzt geändert von Helmut1 am 19. Nov 2017, 07:03, insgesamt 4-mal geändert.
M3 reserviert am 31.3 vormittags in Hamburg (Bei Ladenöffnung in der Schlange gestanden).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1720
Registriert: 4. Mär 2015, 02:24

Re: Fragen an Tesla nach LKW/Roadster Event und Spekulatione

von Helmut1 » 18. Nov 2017, 18:44

Ich spekuliere mal:
Zu 1.:
Musk Sprach mal von einer fünften Gigafaktory: Erste in Nevada, zweite ist Buffalo (PV-Aktivität), 3 und 4 sind die zukünftigen Werke in China und Europa.
Ich schätze mal Nummer 5 wird ein Werk in den USA was LKW, Roadster und das Model Y für Nordamerika bauen wird. Die Akkus für die Fabrik werden dafür aus Gigafaktory 1 aus Nevada geliefert.

Zu 5.: Da der LKW eine hohe Reichweite hat könnte es vielleicht auch mit NCA-Zellen funktionieren wenn Panasonic die Zyklenlebensdauer noch verbessert hat. Andererseits ist bei NMC die Hoffnung da, die spezifische Kapa weiter zu steigern sodass man sich da den NCAs annähert.

Zu 6.: Ich vermute rein Alu. Alukarrossen beherrscht Tesla gut durch Erfahrung von S und X. Und ist wohl der beste Kompromiss aus Leichtbau und Kosten
M3 reserviert am 31.3 vormittags in Hamburg (Bei Ladenöffnung in der Schlange gestanden).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1720
Registriert: 4. Mär 2015, 02:24

Re: Fragen an Tesla nach LKW/Roadster Event und Spekulatione

von Helmut1 » 19. Nov 2017, 06:27

Zu 7: Ich denke es ist nur eine fester Untersetzung. Das Konzept beruht wohl auf der reinen, schieren Gewalt der drei Motoren die es ermöglichen bei einer Gesamtuntersetzung die bei 400 km/h nicht das Drehzahllimit überschreiten immer noch bei Nulldrehzahl so viel Drehmoment zu erzeugen alle 4 Räder an der Haftungsgrenze zu bewegen.
Musk hat bei der Präsentation klar gesagt, dass der LKW auch keine Getriebestufen hat. Meines Erachtens ein deutliches Zeichen, dass Teslas Motoren auch bei niedrigsten Drehzahlen einen guten Wirkungsgrad haben. (Problematik Stopp and go in einem Stau bei großer Steigung der Straße und voller Beladung)
Verbrenner LKW´s haben mehr Getriebestufen als Verbrenner-PKWs.
Fazit: Wenn es beim Tesla LKW ohne mehrere Getriebestufen geht, geht es beim Roadster erst recht!
M3 reserviert am 31.3 vormittags in Hamburg (Bei Ladenöffnung in der Schlange gestanden).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1720
Registriert: 4. Mär 2015, 02:24

Re: Fragen an Tesla nach LKW/Roadster Event und Spekulatione

von Helmut1 » 19. Nov 2017, 06:45

zu 4:
Da der Roadster ja Kofferraumvolumen haben soll und außerdem noch enge Sitzgelegenheit hinter Fahre und Beifahrer sind, kann der Akku nur nach dem Skateboarddesign sein. Also wie bei S,X und 3 in einer Platte zwischen den Rädern ganz unten.
Im US- Forum wurde wegen der Problematik herumgerechnet. Es wirkt glaubhaft, dass es doch möglich ist 2 Zelllagen übereinander unterzubringen. 14cm wären das an Höhe nur auf Grund der Zellenhöhe. Mit Bodenpanzerung und sonstigen drum und dran könnte man unter 20 cm Akkudicke bleiben.
Mitfahrer beim Event sollen berichtet haben, dass man gefühlt 6-8 inch höher sitzt als im alten Roadster (Akku hinter den Sizen).

Ohne neue "Wunderzellen" kann es auch nur sein, dass es 2 Schichten an Zellen im Boden sind. Denn sonst würden nicht 200 kWh möglich sein.

Wenn 2 Schichten Zellen in einem flachen Sportwagen gehen, sollte das bei Neukonstruktionen von S,X,3 erst recht gehen!
M3 reserviert am 31.3 vormittags in Hamburg (Bei Ladenöffnung in der Schlange gestanden).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1720
Registriert: 4. Mär 2015, 02:24

Re: Fragen an Tesla nach LKW/Roadster Event und Spekulatione

von Cupra » 19. Nov 2017, 08:17

Wurde eigentlich gesagt dass die 200kwH jetzt heute schon drin sind? Auch die 400km/h wurden nicht gezeigt.... Auch die Beschleunigung bis 100 kann na ja heute schon machen wenn das nur einen Abend halten muss..

Eventuell wurde darauf spekuliert dass das bis der Roadster kommt dann schon geht. Bei den Zeitangaben von Tesla kommt der Roadster 2021/22.... bis dahin sieht es ja wieder anders aus? :D
MS 100D and MX 75D ordered 30.9.2017 ....
Model S In Production - 9.10.2017
Model S In transit to port - 8.11.2017
Model S In transit to europe on ship - 27.11.2017
Model S In transit to destination store - 8.12.2017
Model X In Production - 2.12.2017
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1435
Registriert: 23. Jul 2016, 12:21
Wohnort: Bruck/Glstr. / Oberbuchsiten

Re: Fragen an Tesla nach LKW/Roadster Event und Spekulatione

von Harme » 19. Nov 2017, 09:45

Cupra hat geschrieben:Wurde eigentlich gesagt dass die 200kwH jetzt heute schon drin sind? Auch die 400km/h wurden nicht gezeigt..

Das stimmt, aber Elon sagte doch bei den Zahlen das es sich dabei um "Werte handelt die sie mit dem Prototyp schon erreichen".
Ich hatte das jetzt mal auf alles bezogen.

Die 200kw sind sicherlich 2 Lagen Zellen. wenn sie das das Kühlsystem vom Model 3 nehmen, bauen die eigentlichen Packs garnicht so hoch.
 
Beiträge: 216
Registriert: 8. Nov 2016, 13:41

Re: Fragen an Tesla nach LKW/Roadster Event und Spekulatione

von OS Electric Drive » 19. Nov 2017, 10:21

Ich bin auch sehr auf die Details der Batterie und vor allem der Spannung gespannt. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen dass man hier mit noch mehr Ampere arbeitet. Vielleicht sind es ja auch drei unabhängige Batterien für jeden Motor... die dann über Ausgleichsladungen wieder balanciert werden können. Würde aber gerade bei Höchstleistung nicht wirklich funktionieren.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6670
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Fragen an Tesla nach LKW/Roadster Event und Spekulatione

von Cupra » 19. Nov 2017, 10:24

Heisst ja auch dass 3 Motoren drin sind, aber arbeiten die auch immer alle gleichzeitig zusammen? Ne Art von Getriebe wird's ja brauchen, ich denke nicht dass man solche Werte ohne Übersetzungen erreicht. 0 - 100 mit der Leistung und dann bis 400? Da drehen die Motoren ja bald schneller als ein Turbo. Mal sehen was in 2 oder 3 Jahren dann an Technik da wirklich drin ist. :)
MS 100D and MX 75D ordered 30.9.2017 ....
Model S In Production - 9.10.2017
Model S In transit to port - 8.11.2017
Model S In transit to europe on ship - 27.11.2017
Model S In transit to destination store - 8.12.2017
Model X In Production - 2.12.2017
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1435
Registriert: 23. Jul 2016, 12:21
Wohnort: Bruck/Glstr. / Oberbuchsiten

Re: Fragen an Tesla nach LKW/Roadster Event und Spekulatione

von Helmut1 » 19. Nov 2017, 10:34

"Übersetzung" :?:
Auch bei 400km/h werden die Räder erheblich langsamer drehen als der Motor.
Die alten Model S Antriebe waren 9,73 zu 1 untersetzt.
Wird wohl beim Roadster so in der Liga 5 zu 1 spielen, was übrigens sehr positiv ist in Sachen Gewicht, Volumen und Kosten der Untersetzungsgetriebe.
Zuletzt geändert von Helmut1 am 19. Nov 2017, 10:47, insgesamt 1-mal geändert.
M3 reserviert am 31.3 vormittags in Hamburg (Bei Ladenöffnung in der Schlange gestanden).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1720
Registriert: 4. Mär 2015, 02:24

Re: Fragen an Tesla nach LKW/Roadster Event und Spekulatione

von einstern » 19. Nov 2017, 10:45

Mich wundert ein wenig, dass man nicht gleich 4 Motoren eingebaut hat?
2014 : PV 50 kWp -- 2015 : S85D -- 2016 : 22kW Typ2 -- 2016 : Bankirai PV
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3882
Registriert: 16. Okt 2014, 16:54
Wohnort: Korbach

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Alsi, Google Adsense [Bot], Leto und 9 Gäste