Neue Autopilot-Hardware 2.0

Informationen zum Unternehmen...

Re: Neue Autopilot-Hardware 2.0

von AxelP » 17. Jul 2017, 16:04

Die einzige echte Schwäche hat der AP2 bei Kuppen, wenn man das weiß und sich darauf einstellt fährt er einwandfrei und man wird auch nicht überrascht. Spurwechsel sind flott und wenn man den Blinker zu früh aus lässt gibt's Achterbahn, sieht zwar komisch aus, ist aber so :P
Richtig bedient fährt es sich sehr komfortabel
S90D midsilver air AP2 prem carbon full black 3/17
http://ts.la/axel9820
Höchstspannungs-Strippenzieher
 
Beiträge: 85
Registriert: 13. Dez 2016, 21:25
Wohnort: 94481

Re: Neue Autopilot-Hardware 2.0

von Hummeldumm » 17. Jul 2017, 17:05

Hallo zusammen,
Als Unbeteiligter zum Thema AP verfolge ich den Austausch hier mit Interesse.

Gestern habe ich mir mehrere Videos (u.a. Auch Björn) zum AP im Netz angesehen und mein Fazit dazu war: Auf der einen Seite: Faszination und Begeisterung ....... Andererseits: Ob man damit das Fahren in manchen Situationen wirklich immer bequemer und sicherer macht ? Eigentlich will ich dadurch weniger Stress beim Fahren haben. Ich glaube für mich ist es das aktuell noch nicht.

Ich habe vor wenigen Wochen einen neues Model S gekauft und gerade wegen der Diskussionen hier im Forum aufs den AP 2 (vorerst) verzichtet, Ich bin der Meinung , dass eben genau die Möglichkeit ein solches Extra nach Kauf und Auslieferung nachzurüsten eine tolle Sache ist. Wenn man sich über den AP vor dem Kauf informiert und sich nicht nur auf die Lobpreisungen der Marketingmenschen verlässt, sollte man als mündiger Kunde zu einer eigenen Meinung kommen. Und dann dazu stehen.
Dass die Erwartungen einiger hier an die Leistungsfähigkeit des AP 2 höher ausfallen als das was Sie jetzt erleben, kann ich angesichts des Kaufpreises nachvollziehen. Ich empfehle all denen die enttäuscht sind, dies Tesla wissen zu lassen. Unabhängig davon, ob man das Gefühl hat, das einem zugehört wird oder nicht. AP Enthusiasten zu überzeugen dass das alles "gefährlich"sei, wird nichts ändern. Wer den AP gut findet und gut mit Ihm zurechtkommt, wird seine Meinung so schnell nicht ändern.

Mögliche Neuwageninteressierte sollte man auch nicht vor dem AP warnen sondern auf die Optionen hinweisen : "Späterer Nachkauf möglich und sinnvoll " Die in unserer Gesellschaft anzutreffende sofortness (das Wort habe ich kürzlich erstmals gehört) scheint ja auch hier zu wirken: AP wird angeboten - will/muss ich haben.Jetzt und sofort.

Mein Model S begeistert mich. Nicht weil es keinenAP hat, sondern unter anderem auch, weil ich das später noch haben kann.

Und natürlich gibt es auch Dinge die mir fehlen bzw die ich vermisse (Regensensor, Kleiderhaken, Ablagefächer in den Türen ) Aber darüber rege ich mich nicht auf. Sondern freue mich über das was ich habe: Ein sehr schickes Auto mit modernster umweltfreundlicher Antriebstechnik , technischen Gimmicks , und einem überwiegend sehr positiven Image . Mir machts große Freude - auch (noch) ohne Autopilot.

So und jetzt könnt ihr hier wieder miteinander rege und engagiert diskutieren. Ich lese gerne weiter fleissig mit.

Gruss aus der Pfalz

PS: Schreibweise korrigiert, sorry . Ich freue mich jetzt auf weitere inhaltliche Beiträge.
Zuletzt geändert von Hummeldumm am 17. Jul 2017, 19:17, insgesamt 1-mal geändert.
Model S75D seit Juni 2017
Benutzeravatar
 
Beiträge: 123
Registriert: 16. Mai 2017, 19:10
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Neue Autopilot-Hardware 2.0

von basraayman » 17. Jul 2017, 17:50

Ganz OT, aber ich lese hier mit und frage mich mehr und mehr ob hier die Leute ein Problem auf der Tastatur haben mit der Shift-Taste? IMMER mal wieder WÖRTER GROß schreiben um das ganze NACHDRUCK zu verleihen. :roll: Ich schrei doch auch nicht jedes zweite Wort in die Welt rein um es zu betonen... Falls Leute in der realen Welt tatsächlich so Sprechen wäre vielleicht ein besuch beim Logopädisten angebracht. ;)
Tesla Empfehlungsprogramm: Liste mit Empfehlungscodes für unbegrenzte Supercharger-Gratisnutzung - hier :)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 136
Registriert: 8. Apr 2017, 16:55
Wohnort: Sinsheim

Re: Neue Autopilot-Hardware 2.0

von StefanSarzio » 17. Jul 2017, 18:10

Du nicht, andere leider schon. Gerade im Getränkemarkt wieder einen erlebt der so laut in sein Handy geschrien hat dass ihn der andere bestimmt auch ohne Handy gehört hätte.

Hier im Netz sind die Laut-Sprecher zum Glück wesentlich besser zu ignorieren als im Rest der Welt.
S75, Glasdach, AP2 (EAP+FSD), März 2017
 
Beiträge: 556
Registriert: 8. Apr 2016, 06:32

Re: Neue Autopilot-Hardware 2.0

von OS Electric Drive » 17. Jul 2017, 18:16

basraayman hat geschrieben:Ganz OT, aber ich lese hier mit und frage mich mehr und mehr ob hier die Leute ein Problem auf der Tastatur haben mit der Shift-Taste? IMMER mal wieder WÖRTER GROß schreiben um das ganze NACHDRUCK zu verleihen. :roll: Ich schrei doch auch nicht jedes zweite Wort in die Welt rein um es zu betonen... Falls Leute in der realen Welt tatsächlich so Sprechen wäre vielleicht ein besuch beim Logopädisten angebracht. ;)



Und wenn es für Dich zu Betonung nur Schreien gibt und sonst keine andere Form der Hervorhebung beim Gespräch gibt, dann würde ich mal beim Psychologen vorbei schauen ;)
Zuletzt geändert von OS Electric Drive am 17. Jul 2017, 18:29, insgesamt 1-mal geändert.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6462
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Neue Autopilot-Hardware 2.0

von StefanSarzio » 17. Jul 2017, 18:27

Dass komplettes groß schreiben für Schreien steht hat @basraayman sich ja nicht selber ausgedacht.
S75, Glasdach, AP2 (EAP+FSD), März 2017
 
Beiträge: 556
Registriert: 8. Apr 2016, 06:32

Re: Neue Autopilot-Hardware 2.0

von Hummeldumm » 17. Jul 2017, 19:23

Danke für die wertschätzenden Hinweise zur korrekten Schreibweise. Das war mir so nicht bewusst , was ich den geneigten Lesern hier antue. Bei meinem Auto freue ich mich ja auch über die geringe Geräuschkulisse...

Aber ich lerne ja noch immer dazu. Ich wollte hier niemanden anschreien..., sorry.

Ich habe meinen Beitrag entsprechend korrigiert und gelobe Besserung für die Zukunft.
Model S75D seit Juni 2017
Benutzeravatar
 
Beiträge: 123
Registriert: 16. Mai 2017, 19:10
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Neue Autopilot-Hardware 2.0

von basraayman » 18. Jul 2017, 07:29

Hummeldumm hat geschrieben:Danke für die wertschätzenden Hinweise zur korrekten Schreibweise. Das war mir so nicht bewusst , was ich den geneigten Lesern hier antue. Bei meinem Auto freue ich mich ja auch über die geringe Geräuschkulisse...

Aber ich lerne ja noch immer dazu. Ich wollte hier niemanden anschreien..., sorry.

Ich habe meinen Beitrag entsprechend korrigiert und gelobe Besserung für die Zukunft.

Ist nur halb so wild. Aber trotzdem, Danke. :)
Tesla Empfehlungsprogramm: Liste mit Empfehlungscodes für unbegrenzte Supercharger-Gratisnutzung - hier :)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 136
Registriert: 8. Apr 2017, 16:55
Wohnort: Sinsheim

Re: Neue Autopilot-Hardware 2.0

von marlan99 » 18. Jul 2017, 08:00

marlan99 hat geschrieben:Desweiteren wünschte ich mir in diesem Thread konstruktive Beiträge....


back to topic ?
Empfehlungslink: http://ts.la/marcel3261 - und damit Supercharger gratis erhalten
Model S90D Obsidian Black (29/09/2017), AP2 2017.46
 
Beiträge: 598
Registriert: 2. Jun 2017, 20:06
Wohnort: Zürich Oberland

Autopilot-Hardware 2.0

von Bones » 18. Jul 2017, 08:20

https://www.tesla.com/de_DE/autopilot

Hardware für autonomes Fahren in allen Fahrzeugen

Alle in unserem Werk hergestellten Tesla-Modelle einschließlich des Model 3 sind mit der notwendigen Hardware für autonomes Fahren ausgerüstet. Autonomes Fahren bietet ein wesentlich höheres Sicherheitspotenzial als ein menschlicher Fahrer.


Bild

Acht Kameras gewähren eine 360°-Rundumüberwachung der Fahrzeugumgebung in bis zu 250 m Entfernung. Ergänzt werden sie durch zwölf aktualisierte Ultraschallsensoren. Dadurch können "harte" und "weiche" Objekte in fast doppelter Entfernung (im Vgl. zum Vorgängersystem) mit wesentlich höherer Zuverlässigkeit erkannt werden. Ein nach vorne blickendes Radar mit verbesserter Signalverarbeitung durchdringt auf redundanter Wellenlänge dichten Regen, Nebel, Staub und selbst vorausfahrende Fahrzeuge, um zusätzliche Daten über das Umfeld zu liefern.


Soweit ich das mitbekommen habe, werden doch aktuell nur 2 von 8 Kameras wirklich "genutzt".
Ab wann es hier zu weiteren Aktivierungen der vorhandenen Hardware für die Nutzung kommt, findet sich noch nirgends.
Solange nur ein Teil der Hardware genutzt wird, ist noch eine Menge Luft nach oben
Benutzeravatar
 
Beiträge: 678
Registriert: 20. Apr 2017, 07:07

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: deTrekke, jaundna und 3 Gäste