TESLA in der heutigen Tagespresse...

Informationen zum Unternehmen...

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von teslacharger » 18. Jun 2017, 17:24

https://www.zdf.de/nachrichten/heute-se ... n-100.html
War wohl in den heute-Nachrichten als Beitrag...Tesla muss natürlich als versagendes "selbstfahrendes Auto" herhalten. :roll: Dass der Tesla gar nicht allein fahren konnte kommt dann erst hinterher.
Model S 90D (EZ 10/16): Obsidian Black Metallic | Panoramadach | NextGen Sitze | Abachi Matt | Luftfederung | AP 1.0 | Premium-Paket
Benutzeravatar
 
Beiträge: 917
Registriert: 5. Mär 2016, 20:11

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von hiTCH-HiKER » 18. Jun 2017, 21:15

Ich hab jetzt ernsthaft meine Frau gegen mich was den Kauf des Model 3 angeht wegen dem Lügenbericht der Presse, dass selbst ein in der Gigafactory produzierter Akku angeblich so viel CO2 bei der Herstellung verbraucht, dass man erst nach 8 Jahren mit der Bilanz eines Verbrenner gleich zieht.
Gibt es irgendwo eine Zusammenfassung, die den Unsinn klar stellt? Wahrscheinlich wurde in dem Bericht auch gar nicht gesagt, dass die Akkus aus der Gigafactory so schlecht sind, sondern dass Akkus mit 90 kWh nach aktuellen Produktionsmethoden und mit normalem Strom produziert so eine schlechte Bilanz haben.
Aber erkläre das mal einem, der da nicht so tief drin steckt und glaubt, dass man selbst alles zum Thema E-Mobilität zu positiv sieht :roll:
 
Beiträge: 2097
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von MichelTesla » 18. Jun 2017, 21:23

hiTCH-HiKER hat geschrieben:Ich hab jetzt ernsthaft meine Frau gegen mich was den Kauf des Model 3 angeht wegen dem Lügenbericht der Presse, dass selbst ein in der Gigafactory produzierter Akku angeblich so viel CO2 bei der Herstellung verbraucht, dass man erst nach 8 Jahren mit der Bilanz eines Verbrenner gleich zieht.
Gibt es irgendwo eine Zusammenfassung, die den Unsinn klar stellt? Wahrscheinlich wurde in dem Bericht auch gar nicht gesagt, dass die Akkus aus der Gigafactory so schlecht sind, sondern dass Akkus mit 90 kWh nach aktuellen Produktionsmethoden und mit normalem Strom produziert so eine schlechte Bilanz haben.
Aber erkläre das mal einem, der da nicht so tief drin steckt und glaubt, dass man selbst alles zum Thema E-Mobilität zu positiv sieht :roll:



In der Studie steht auch, dass es viel mit dem Strommix zusammenhängt. Tesla will ja die Gigafactory mit Solar- und Windenergie betreiben. Der Ausstoss ist dann natürlich viel viel kleiner als mit dem gängigen Strommix.

PS: Ich habe die Studie 2x durchgelesen. Konnte diese acht Jahre übrigens nirgends finden. Auch keine Bewertung gegenüber dem Verbrennerauto. Aber vielleicht hab ich das übersehen.
Tesla Model S P85
 
Beiträge: 202
Registriert: 11. Mär 2016, 00:35

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von Spok » 18. Jun 2017, 21:27

Benutzeravatar
 
Beiträge: 165
Registriert: 14. Nov 2016, 21:04

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von snooper77 » 18. Jun 2017, 22:25

hiTCH-HiKER hat geschrieben:Ich hab jetzt ernsthaft meine Frau gegen mich was den Kauf des Model 3 angeht wegen dem Lügenbericht der Presse, dass selbst ein in der Gigafactory produzierter Akku angeblich so viel CO2 bei der Herstellung verbraucht, dass man erst nach 8 Jahren mit der Bilanz eines Verbrenner gleich zieht.


Da kann ich helfen:

viewtopic.php?f=22&t=17039&start=60#p391459
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 4872
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von founder » 18. Jun 2017, 23:29

hiTCH-HiKER hat geschrieben:Ich hab jetzt ernsthaft meine Frau gegen mich was den Kauf des Model 3 angeht wegen dem Lügenbericht der Presse, dass selbst ein in der Gigafactory produzierter Akku angeblich so viel CO2 bei der Herstellung verbraucht, dass man erst nach 8 Jahren mit der Bilanz eines Verbrenner gleich zieht.
Gibt es irgendwo eine Zusammenfassung, die den Unsinn klar stellt? Wahrscheinlich wurde in dem Bericht auch gar nicht gesagt, dass die Akkus aus der Gigafactory so schlecht sind, sondern dass Akkus mit 90 kWh nach aktuellen Produktionsmethoden und mit normalem Strom produziert so eine schlechte Bilanz haben.
Aber erkläre das mal einem, der da nicht so tief drin steckt und glaubt, dass man selbst alles zum Thema E-Mobilität zu positiv sieht :roll:


Da kann ich auch helfen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 990
Registriert: 29. Aug 2013, 16:25
Wohnort: St. Leonhard

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von snooper77 » 19. Jun 2017, 07:04

founder hat geschrieben:Da kann ich auch helfen


Sorry, aber ich habe selten eine so sinnfreie "Gegenarfumentation" gelesen. An den Haaren herbeigezerrte Vorwürfe von einzuhaltenden Weltuntergangs-Prophezeiungen, themenferne Bergwerk-Dieselgeneratoren-Diskussionen und komplettes Nichteingehen auf die Studie - Setzen, Sechs.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 4872
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von fränki1 » 19. Jun 2017, 09:55

Vor 5 bis 10 Jahren gab es die gleiche Diskussion bei den Solarmodulen. Da sollte bei der Produktion auch doppelt so viel Energie verbraucht werden, wie sie in ihrem "Leben" erzeugen können.
Beim Akku ist es schon deswegen Unsinn, weil man das Bergwerk nur für die erste Akkugeneration benötigt. Schon bei der zweiten Akkugeneration greift die Wiederverwertung. Ist beim Alurahmen beim Solarmodul ähnlich.
 
Beiträge: 177
Registriert: 13. Mai 2016, 13:26

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von OS Electric Drive » 19. Jun 2017, 10:04

Zumal es nervt... Ich bin seit 15 Jahren im PV Sektor tätig und die Leute erwarten dann von mir , dass ich kalt dusche.. sonst ist alles nichts!!!

Ist hier das gleiche...

Ich sage schon lange dass die heutigen EVs die HÄLFTE dessen ausstoßen was ein Verbrenner ausstößt und es wird besser mit einem besseren Strommix. Das reicht aber nicht, es muss NULL sein sonst ist es scheisse...
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5595
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: TESLA in der heutigen Tagespresse...

von Sedna » 19. Jun 2017, 22:03

Die Grünen leiten wohl (eher unabsichtlich) die nächste Runde im Kampf gegen die E-Mobilität ein:

http://www.focus.de/auto/elektroauto/nu ... 56599.html

(Edit) Witzig, der Panamera-E der wie sauer Bier als "Werbung" im Beitrag hängt ist mit weniger Batterie, schlechteren Fahrwerten und weniger Platz um 150kg schwerer als mein 85D, LOL

Batterie: 14 kWh Lithium-lonen
Fahrzeuggewicht: 2.325 kg
Beschleunigung 0-100 km/h: 4,7 Sekunden

Gruß,
Sedna
 
Beiträge: 69
Registriert: 8. Aug 2015, 11:04

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast