Navigation im MX

Infos zum elektrischen SUV...

Navigation im MX

von Bubblegun » 23. Okt 2017, 13:08

Über das WE war ich in Leipzig und Dresden. Laden am SuC läuft gut bis befriedigend, aber die Navigation ist eine Katastrophe. Gut, nur eine mittlere Katastrophe, das sollte aber so nicht sein.
Wenn ich nach Leipzig fahre, schickt mich die Navigation von Salzburg über München und Regensburg da nach oben. Die Strecke über die A8 und München-Ostumfahrung nervt aber, deshalb will ich auf der B20 uber Straubing, Roding zum Suc in wernberg-Köblitz. Auf der Hinfahrt konnt ich mir das am stationären Rechner ansehn und auf dem Mobiltelefon abspeichern. Dann könnt ich aber auch mit einem Topolino fahren. Und auf der Rückfahrt wollt er mir diese Strecke partout nicht anzeigen. Dass dann auch die Ladung zu gering war, und ich nach Mühldorf abbiegen musste um nachzuladen, nur am Rande.
Warum ist das so ein Problem, Zwischenstops einzugeben? Kann eigentlich jedes billige Navi, weshalb ich das wirklich nicht verstehen kann!
Und wenn noch mal jemand sagt, Google greift Daten ab, das stimmt ganz sicher nicht! Bin jetzt schon dreimal die gleiche Tour über Altötting gefahren und musste die Navigation stumm stellen, weil die herzerschütternden Ausrufe einfach nicht mehr auszuhalten waren. "Bitte wenden, bitte wenden sie jetzt, rechts auf den Rathausplatz und wenden bla, bla, bla." Ich kenne diese Strecke jetzt wieder, die App kann das nicht begreifen, dass man die kürzeste, bequemste, und best ausgebaute Straße nutzen will. Die Lady schreit zum Steinerweichen! Und weil ich in der Gegend um Mühldorf laden musste, wollt ich eine mir bekannte Abkürzung fahren, ohje. Gut ich kam an, es ging dann nach einigen km auch ganz passabel, aber ganz zu Beginn wurd ich durch alle Hinterhöfe geführt. Das geht dort wesentlich einfacher! Irgendwie scheint mir, dass Google im ostbayerischen Raum den richtigen Algorithmus noch nicht gefunden hat.
Nur noch stromern!
Daheim mit einem E-UP! wenn es weiter geht mit dem Tasla Model X
 
Beiträge: 45
Registriert: 25. Aug 2017, 20:14
Wohnort: In den Alpen, noch in D, aber Nähe Salzburg

Re: Navigation im MX

von Schappy » 26. Okt 2017, 14:27

...leider ;) nicht nur im ostbayerischen Raum, sondern eigentlich überall. Allerdings hat das wohl weniger mit Google als mit der darüber liegenden Navigations-App von Tesla zu tun. Google am Rechner gibt einem ja Alternativen zur Auswahl...im MX oder MS heißt es, Vogel friß oder stirb. Hatte das gerade exessiv in UK, Belgien und den Niederlanden.
Model X 100D Midnight Silver Metallic, Vollausstattung VIN: 5YJXCC...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 34
Registriert: 6. Aug 2017, 13:09
Wohnort: Hannover

Re: Navigation im MX

von Anaki » 26. Okt 2017, 22:54

Hallo Zusammen,

Ich kenne dieses Problem auch, darum verwende ich zur Planung abetterrouteplanner.com am Computer, speichere diese und kann sie anschliessend im Tesla Browser wieder aufrufen. Keine perfekte Lösung, aber sehr hilfreich solange Tesla keine Zwischenziele zulässt....
 
Beiträge: 1
Registriert: 5. Mär 2017, 14:51

Re: Navigation im MX

von Mikele416 » 27. Okt 2017, 10:03

Werden denn die Zwischenziele denn überhaupt mal kommen?
 
Beiträge: 24
Registriert: 11. Aug 2017, 23:44
Wohnort: Marktoberdorf

Re: Navigation im MX

von Bubblegun » 27. Okt 2017, 11:19

Deswegen hatte ich hier ja eine Antwort erhofft. Oder ist das wirklich so schwierig, eine vernünftige App zu schreiben? Asonsten könnt man ja vielleicht bei Navigon einkaufen? Oder ich papp mir mein 5" Navigon auf den Screen :lol:
Nur noch stromern!
Daheim mit einem E-UP! wenn es weiter geht mit dem Tasla Model X
 
Beiträge: 45
Registriert: 25. Aug 2017, 20:14
Wohnort: In den Alpen, noch in D, aber Nähe Salzburg

Navigation im MX

von Earlian » 27. Okt 2017, 11:40

Wir brauchen mal:

1. einen Sticky im Board „Zwischenziele/Navigation“

und

2. eine höfliche, organisierte offizielle Anfrage bzgl. Update des Navigationssystems!

Denn das vom TE beschriebene Problem ist leider eher die Regel, denn die Ausnahme:

viewtopic.php?p=332545#p332545

viewtopic.php?t=17856#p413973

viewtopic.php?p=189163#p189163

viewtopic.php?p=399676#p399676

viewtopic.php?t=17167#p394182

viewtopic.php?t=7065#p129514

viewtopic.php?t=16478#p376966

Ich habe an dieser Stelle aufgehört aufzulisten. Man möge ‚Zwischenziele‘ oder ‚Navigation‘ in die SuFu eingeben, um das geballte Ausmaß der Beschwerden hier im Forum zu erfassen.

Anfangs kann man auch noch darüber hinweggesehen.

Dass man jedoch auch in 2017 (das Problem ist mind. 3 Jahre bekannt und noch immer in keinem Update adressiert worden) vor Langstrecken einen Alternativplaner und/oder ein zweites Navi benötigt, ist alles andere als optimal!
Model S70D 07/15 - Referral Code:http://ts.la/jrgen9298
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2316
Registriert: 19. Apr 2014, 14:42
Wohnort: Fritzlar

Re: Navigation im MX

von MichaMeier » 27. Okt 2017, 12:08

Zwischenziele gut und schön, aber irgendwie widerspricht das Tesla's Philosophie der Einfachheit. Die meisten Autofahrer wollen einfach irgendwo ankommen. Da reichen im Tesla 2 Knopfdrücke und die gesprochene Anweisung "nach <xyz> fahren", um die Navigation zu starten. Auch wenn es hier immer mal wieder hoch kommt, für die meisten Anwendungsfälle reicht das Navi im Tesla völlig aus. Es ist durch die dynamische Stauvermeidung sogar ziemlich gut.
Wenn es nicht gerade durch gesperrte Straßen führen will.

Falls es irgendwann mal das autonome Fahren geben sollte, würde man dann dem Auto auch vorschreiben wollen, dass bestimmte Zwischenziele angefahren werden?

Oder anders gefragt: sagt ihr einem Taxifahrer: "nach <xyz> fahren, aber über <abc>"? :lol:
bestellt/bestätigt am 3.4.2014; abgeholt am 26.7.2014
 
Beiträge: 685
Registriert: 4. Apr 2014, 06:34

Navigation im MX

von Earlian » 27. Okt 2017, 12:16

Und deshalb soll man tolerieren, dass einen das Navi regelmäßig, statt über breite Umgehungsstraßen oder gut ausgebaute Landstraßen, mitten durch ein 30er Zonen-Zickzack oder über schmale Nebenstrassen jagt?

Wenigstens eine Auswahl der Routenplanung gehört in die Grundausstattung (schnellste, optimal, kürzeste).

Mein Tesla wird übrigens nie autonom fahren können, so wie etliche vor 2016 gekaufte Modelle, die trotzdem nicht für Kleingeld zu kaufen waren. Und selbst wenn, ist Dein beschriebenes Szenario noch Jahre entfernt (bitte jetzt nicht die hundertste AP-Diskussion).
Zuletzt geändert von Earlian am 27. Okt 2017, 12:23, insgesamt 1-mal geändert.
Model S70D 07/15 - Referral Code:http://ts.la/jrgen9298
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2316
Registriert: 19. Apr 2014, 14:42
Wohnort: Fritzlar

Re: Navigation im MX

von MichaMeier » 27. Okt 2017, 12:22

Earlian hat geschrieben:Wenigstens eine Auswahl der Routenplanung gehört in die Grundausstattung (schnellste, optimal, kürzeste)

Kannst Du bitte mal kurz darstellen, was Du unter "optimal" verstehst?
Mein Model S scheint bereits (für mich) ziemlich optimal zu navigieren. Es sieht für mich als Laien wie ein Kompromiss aus kürzester und schnellster Strecke aus, wobei auf langen Strecken der Einfluss von "schnellste" überwiegt, da vor allem Autobahnen genutzt werden.
bestellt/bestätigt am 3.4.2014; abgeholt am 26.7.2014
 
Beiträge: 685
Registriert: 4. Apr 2014, 06:34

Navigation im MX

von Earlian » 27. Okt 2017, 13:16

Das programmieren eines Algorithmus "Optimal" kann Tesla gerne mal bei etlichen Herstellern erfragen. Das soll ich hier jetzt nicht aufführen, oder?!?

Aber bitte, hier eine Auswahl der Unfähigkeit des tesla Navi:

Route: Fritzlar -> Tesla SUC Gramschatzer Wald

Hier die optimale Route (sogar google schlägt sowas offline vor):

Homberg optimal 1.JPG


Homberg optimal2.JPG


Und so navigiert das Tesla Navi seit 2 Jahren immer diese Route:

Homberg TeslaNavi2.JPG


Homberg TeslaNavi1.JPG




Glaub mir, diese Route fährst Du nur einmal, denn sie führt mitten durch die Stadt Homberg (Hanglage).
Das ist weder schnell, noch optimal. Aber natürlich kurz.

Diese Route wurde mir in keinem Pkw, noch in einer Offline Navigation vorgeschlagen, weil sie schlicht nervig ist. Ganz zu schweigen davon, dass man auf der Umgehungsstraße ganz bequem den Autopiloten hätte nutzen können und in der Stadt ständig rumfuchteln darf.

Und das ist eben leider keine Ausnahme. In Regionen in denen man sich auskennt, kann man das elegant umfahren. Auswärts -nämlich da, wo ein Navigationssystem helfen soll (Hauptaufgabe)- ist man aber aufgeschmissen.

Leider ist mir das schon öfter passiert und da hört man dann auf, alles durch die rosa Brille zu sehen (ich bin eigentlich hier der Fanboy).
Zuletzt geändert von Earlian am 27. Okt 2017, 22:13, insgesamt 3-mal geändert.
Model S70D 07/15 - Referral Code:http://ts.la/jrgen9298
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2316
Registriert: 19. Apr 2014, 14:42
Wohnort: Fritzlar

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast