Model X vs Volvo Diesel

Infos zum elektrischen SUV...

Re: Model X vs Volvo Diesel

von segwayi2 » 31. Aug 2017, 16:48

Ich muss nicht unbedingt schneller sein als der Volvo. Ich fahre bei voller Klima angenehmer und für lau. Auch ein Ergebnis. Ob ich 10 Minuten früher oder ne Stunde später ankomme ist mir egal. Die Sendung ist allerdings um diesen Spannungsbogen aufgebaut. Das muss man einfach akzeptieren.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7335
Registriert: 24. Aug 2013, 10:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Model X vs Volvo Diesel

von fränki1 » 31. Aug 2017, 17:34

segwayi2 hat geschrieben:Ich muss nicht unbedingt schneller sein als der Volvo. Ich fahre bei voller Klima angenehmer und für lau. Auch ein Ergebnis. Ob ich 10 Minuten früher oder ne Stunde später ankomme ist mir egal. Die Sendung ist allerdings um diesen Spannungsbogen aufgebaut. Das muss man einfach akzeptieren.

Also, dass man mit einem Tesla X für lau fährt ist schon eine sehr interessante Betrachtungsweise.
 
Beiträge: 279
Registriert: 13. Mai 2016, 12:26

Re: Model X vs Volvo Diesel

von tornado7 » 31. Aug 2017, 17:40

Gemeint ist wohl der Treibstoff als alleinige finanzielle Grösse. Und da haben einige Teslas mit Lifetime-Supercharging einen klaren Vorteil ;-)
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1857
Registriert: 25. Dez 2015, 11:57
Wohnort: Winterthur

Re: Model X vs Volvo Diesel

von Taroo » 31. Aug 2017, 17:56

Ich fand die Sendung jetzt nicht schlecht. Zeigt es doch, dass man mit einer Ladung die Strecke zu schaffen ist! Den Verbrauch der erreicht wurde ist extrem gut. Hab nach 10.000 km einen Verbrauch von 22,4 kWh/100km. Das Ziel wurde erreicht, ohne irgendwelche Modifikationen vorzunehmen wie beim Volvo.

Von daher find ich den Beitrag völlig i.O.
M X90D bestellt am 07.11.2016 erfolgreich nach Kärnten verkauft. Ende April '17 ausgeliefert
MX 100D bestellt am 23.01.2017 - Seit 21.06.2017 begeistert am fahren!
-= Free SuC bei Bestellung über http://ts.la/steven3458 =-
Benutzeravatar
 
Beiträge: 470
Registriert: 19. Aug 2015, 10:30

Re: Model X vs Volvo Diesel

von Leto » 31. Aug 2017, 19:27

tornado7 hat geschrieben:Gemeint ist wohl der Treibstoff als alleinige finanzielle Grösse. Und da haben einige Teslas mit Lifetime-Supercharging einen klaren Vorteil ;-)


...aber nur für Viel-Langstreckenfahrer. Der typische 15 tkm, davon 1000km Langstrecke Fahrer lädt doch meist zum Heim-Tarif. Dafür ist die typische Langstrecke auch in Zukunft kostenfrei. Daher wäre es realitätsnäher gewesen mit dem Volvo in der Sauna zu schleichen, mit dem MX klimatisiert normal schnell zu fahren und kurz an einem SuC kostenfrei nachzuladen. Wie hätte sich dieser Bericht angehört?
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6819
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: Model X vs Volvo Diesel

von fränki1 » 31. Aug 2017, 20:07

Leto hat geschrieben:
tornado7 hat geschrieben:Gemeint ist wohl der Treibstoff als alleinige finanzielle Grösse. Und da haben einige Teslas mit Lifetime-Supercharging einen klaren Vorteil ;-)


...aber nur für Viel-Langstreckenfahrer. Der typische 15 tkm, davon 1000km Langstrecke Fahrer lädt doch meist zum Heim-Tarif. Dafür ist die typische Langstrecke auch in Zukunft kostenfrei. Daher wäre es realitätsnäher gewesen mit dem Volvo in der Sauna zu schleichen, mit dem MX klimatisiert normal schnell zu fahren und kurz an einem SuC kostenfrei nachzuladen. Wie hätte sich dieser Bericht angehört?

Bei den Gesamtkosten spielt doch die Energie ( Diesel oder Strom) eh kaum eine Rolle. Im Punkto Betriebskosten incl. Abschreibung ist das Model X, wie jedes andere Luxusauto auch, vor allem bei geringen Jahresfahrleistungen, weit weg von gut und böse.
Bei 15 T km im Jahr oder weniger, kann man bei einem Tesla x für 150T€ Kaufpreis heute schon autonom fahren, mit der Taxe :lol:
Gilt natürlich für gleich teure Verbrenner genauso !
 
Beiträge: 279
Registriert: 13. Mai 2016, 12:26

Re: Model X vs Volvo Diesel

von Leto » 31. Aug 2017, 20:17

Kommerziell schönrechnen geht nicht, da hast Du recht. Aber ich denke das sich:
Im Volvo mussten wir um mit 30€ auszukommen ohne Klimaanlage in der Hitze zwischen den LKW mit 85 fahren, im Model X genossen wir die Beschleunigung und waren mit Richtgeschwindigkeit bei eingeschalteter Klimaanlage unterwegs. Trotz kurzem, kostenlosen Nachladen an einem Tesla SuC waren wir noch vor dem Volvo am Ziel.


anders anfühlt.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6819
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: Model X vs Volvo Diesel

von gregorsamsa » 1. Sep 2017, 11:02

Klar hat der Hinweis gefehlt, dass das Model X beliebig zwischendurch am SuC nachladen hätte können, damit unter der 30 Euro-Grenze geblieben wäre, und vermutlich auch schneller angekommen wäre.
Außerdem ist das Szenario, ein einzige lange Autobahnstrecke, ganz klar das, wo ein sparsamer Diesel auftrumpfen kann. Bei ein bisschen Stau oder Stadtverkehr wäre es wohl anders herum ausgegangen. Aber gerecht ist es, dass Fahrzeuge von vergleichbarer Größe verglichen wurden. Insgesamt fand ich den Bericht sehr interessant und auch spannend...
 
Beiträge: 44
Registriert: 7. Jun 2017, 15:52

Re: Model X vs Volvo Diesel

von JuergenII » 6. Sep 2017, 13:46

Was mich bei den ganzen Tests immer stört, es geht nur um Reichweite und die möglichst auf Autobahnen.
Das positive an dem Bericht: Selbst ein elektrisches SUV-Monster schafft Langstrecke. War bis vor ein paar Jahren kaum vorstellbar.

Was viel interessanter wäre, ist doch der typische Pendler der seine 20 bis 60 km Wegstrecke pro Arbeitstag fährt, der entweder zu Hause oder am Arbeitsplatz laden kann und das mal im Kostenvergleich für einen Monat. Meinetwegen auch im Winter, der ja als kritisch bei E-Fahrzeugen angesehen wird. Das Sahnestückchen wäre dann noch wenn der Verbrenner - am besten noch ein Benziner und ein Diesel - mit einem mobilen Abgasmessgerät fahren müsste.
 
Beiträge: 4
Registriert: 11. Aug 2014, 08:08

Re: Model X vs Volvo Diesel

von Volker.Berlin » 6. Sep 2017, 14:35

JuergenII hat geschrieben:Was viel interessanter wäre, ist doch ...

Unterschiedliche Leute finden halt unterschiedliche Aspekte interessant.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12208
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: ATLAN, pEAkfrEAk, soaring, sunfreak und 2 Gäste