Model X - Testbericht eines Model S (Audi Q5) Fahrers

Infos zum elektrischen SUV...

Model X - Testbericht eines Model S (Audi Q5) Fahrers

von Earlian » 4. Aug 2017, 21:15

Nach 3! Jahren Wartezeit fahren wir nun erstmalig ein Model X (leihweise für ein paar Tage). Ein 90D (BJ. Sommer 2017).

Hier schildere ich meine Eindrücke, aus Sicht eines Model S Fahrers seit 2015 und ehemaligen Audi Q5 Besitzers:

Ja, ein mit Software und Elektronik voll ausgestattetes Auto -wie das Model X- kann manchmal eigenartig sein.

Die Beifahrer-Falcon Wing zeigt ein erkanntes Hindernis und öffnet deshalb nur zu 2/3, auch wenn im Umkreis von zwei Metern nichts da ist. Dreck? Sensor? Keine Ahnung. Ein- und Aussteigen geht trotzdem. Ich bin mir aber sicher, dass solche Dinge bald genauso zur Vergangenheit gehören, wie beim Model S damals die Heizungsprobleme, die mittels eines Updates behoben wurden. Und wenn nicht, macht es das SEC.

Was uns noch stört:

-Der hässliche Spoiler könnte bei allen Modellen versenkbar sein.
-Es fehlt ein echtes Sonnenrollo für die tolle, große Frontscheibe. Da müsste es doch eine bessere Vorrichtung geben, wie die kleinen Sonnenblenden. Wir behelfen uns zur Zeit mit Sonnenbrille und Kleidung ausziehen.
-Keine Gepäckraumabsicherung, wenn die letzten Sitze umgelegt sind.

Damit hört dann jedoch die Liste der negativen Punkte schon auf.

Das 2017er Model X ist -mit deutlichem Abstand- das beste SUV auf dem Markt!

Was überzeugt:
-tolle Übersicht
-großer Innenraum
-Fahrwerk und Fahrverhalten sind perfekt
-Anzug wie immer brachial, auf der AB souveränes Fahrgefühl auch bei >200
-Stauraum ohne Ende
-auf jedem Sitzplatz ein klasse Raumgefühl (bis zu 7 Personen)
-Autoclose aller Türen macht Spaß
-FWD sind nützlicher und einfacher, wie manche behaupten

Wir testen den 6-Sitzer ohne Mittelkonsole hinten. Dieser gefällt dadurch, dass man in der Mitte nach hinten, zur letzen Sitzreihe, durchgehen (geduckt!) kann und weil man die Kids, ganz hinten im Spiegel, noch sieht. Ich würde den 6-Sitzer aber vermutlich nicht wählen, weil Gepäckstücke so nach vorne durchfliegen können und die 2. Sitzreihe nicht umklappbar ist (für Transport großer Gegenstände, wie Fahrräder, Möbel, Bau-/Gartenmarkteinkäufe, etc.). Da ich aber noch in keinen 7-Sitzer gesessen habe, muss man dessen Sitzkomfort noch erproben. Wir würden aus praktischen Gründen vermutlich zum 5, oder 7-Sitzer greifen.

Toll sind auch die jetzt matten Rückenlehnen, da man keine Fingerabdrücke sieht und es auch so hochwertiger (weniger bling bling) wirkt.

Was gibt es noch? AP2.0 (noch irgendeine 8.1 ..28.. Version): Der hat mit großen Schritten aufgeholt und fährt auch im Model X auf der AB schon wie mein 1.0. Einzig der Spurwechsel hakt. Ich meine aber, das liegt an der alten Firmware. Überhaupt, habe ich nullkommanull Zweifel, dass Tesla hier bald etwas extrem souveränes abliefert (Wer wenn nicht ein Unternehmen aus Silicon Valley soll so etwas bitte programmieren?). Nur halt mal wieder nicht so schnell, wie erhofft. Ich würde jedoch heute nur noch auf ein Model mit AP2.0 Hardware wechseln, so es denn ansteht.

Was der Hammer ist:
Die Verarbeitung! Ich fand ja schon mein Model S 2015 gut verarbeitet, aber was Tesla jetzt ausliefert ist Premium, Premium und nochmals Premium. Der gesamte Innenraum ist von der Haptik und vom Finish nahezu perfekt. Selbst als Carbon Freund wirkt das Matte Holz in Verbindung mit dem Aluminium-Dekor sehr hochwertig. Der Innenraum muss sich keinesfalls mehr verstecken und hat soeben Audi überholt. Liegt's am Hochholdinger? Keine Ahnung. Auf jeden Fall schlafen die Herren und Damen in Freemont nicht und legen jedes Jahr noch eine Schippe drauf. Ich würde behaupten, das Model X ist jetzt erwachsen.

Meiner Liebsten gefällt das Model S von außen übrigens besser. Mir auch. Aber das liegt generell am SUV. Von innen ist das MX jedoch unschlagbar. Überhaupt hat das MX einen hohen WAF (Women Acceptance Factor). Raumgefühl, hohes sitzen, Sicherheitsgefühl, Sitzkomfort, Stauraum und Haptik können bei den Damen punkten. Die neuen Premium-Vordersitze (3.Gen) sind auch nochmals eine Spur bequemer, wie die im Model S aus 2015 (2.Gen).

Dazu kommt: Das Fahrgefühl auf der Landstraße und Autobahn. Dank der jetzt serienmäßigen Luftfederung schwebt man wie auf Wolken. Das, in Verbindung mit dem Innenraum und der tollen Akustik (scheint besser abgedichtet zu sein, wie mein S), vermitteln ein erhabenes, souveränes, sicheres und entspanntes Reisegefühl, dass keine Konkurrenz hat.
Wer sportlich fahren will, senkt das Fahrwerk ab, stellt die Lenkung auf "Sport" und langt mal ordentlich auf's Strompedal. Irre, wie man ein Schlachtschiff so peitschen kann, als ob man in einem Sportwagen säße. Sicher im Model S sitzt man noch näher an der Straße, also mehr Go-Kart Feeling. Das Auto selbst, fährt aber genauso knackig und ohne schaukeln (wie alle anderen SUV) - und das macht Laune!

Das ist Freude am Fahren, dank Vorsprung durch Technik und somit das Beste oder nichts!

Ich verstehe nicht, wie man heute noch andere (nicht elektrische, mit Knöpfen überladene) Autos mit Knallmotoren (und ohne OTA-Updates) kaufen kann, wenn man in dieser Pkw-Klasse einkauft?

Wie auch immer. Wer noch überlegt: Jetzt Zugreifen!
Noch gibt es Supercharger free (mit Empfehlungs-Link) und ein besseres SUV wird die nächsten 5 Jahre nicht verfügbar sein. Auch nicht bei Jaguar, oder Audi. Da kann man sich festlegen.

Warum? Keine SuC Netz, Software-Entwicklung Jahre hinterher und fehlende EV Erfahrung.

Das X ist jetzt ausgereift und kommt vom -mit Abstand- erfahrensten Elektroauto-Hersteller der Welt.

So long.

Earl

Ps.: Montag ist der Spuk erstmal vorbei und wir fahren wieder unseren geliebten Black Beauty. Der ist dafür die beste Limousine am Markt.
Zuletzt geändert von Earlian am 5. Aug 2017, 08:58, insgesamt 3-mal geändert.
Model S70D 07/15
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2371
Registriert: 19. Apr 2014, 14:42
Wohnort: Fritzlar

Re: Model X - Testbericht eines Model S (Audi Q5) Fahrers

von sly » 4. Aug 2017, 22:51

geiler testbericht
fahre ja auch s70d und überlege auch auf x zu wechseln
zumal seit heute nacht 5k billiger
Model S 70D 7/15 AP/P/SD/LFW seit 10/16 - Vormals..Nissan Leaf Tekna 24kW - PV mit 5.1 seit 8/17 - Weiterempfehlung Link TESLA http://ts.la/stephan6972
Benutzeravatar
 
Beiträge: 169
Registriert: 10. Aug 2016, 07:05

Re: Model X - Testbericht eines Model S (Audi Q5) Fahrers

von Andre_G » 8. Aug 2017, 06:27

Danke !
Der Bericht gefällt mir sehr gut.

p.s. kann es sein, dass die 2 Sitzreihe bei ganz neuen Fahrzeugen inzwischen auch umklappbar ist und somit auch eine komplette Ladefläche über alle Hecksitze möglich ist?

Gruss

Andre_G
 
Beiträge: 248
Registriert: 1. Jan 2017, 21:34

Re: Model X - Testbericht eines Model S (Audi Q5) Fahrers

von BlackVibes » 8. Aug 2017, 07:56

Unser X ist zurzeit im SeC um ein paar Schönheitsfehler zu beheben. Als Leihwagen haben wir ein Model S. Vor unserem X hatten wir auch ein S. Der Wechsel von S auf X war toll. Aber der Unterschied von X wieder auf S ist doch noch krasser. Man sitzt viel beengter und hat das Gefühl aus einer Schiessscharte zu blicken. Die grosse Panoramascheibe ist schon die Wucht im X. Dafür fährt sich das S viel dynamischer und sportlicher ums Eck.
Tesla Model X 75D - solid black - AP 2, June 2017
Tesla Model S 75D - bestellt


http://www.econaut.ch - Blog zu nachhaltiger Mobilität und Energie
Benutzeravatar
 
Beiträge: 194
Registriert: 4. Jul 2016, 07:06

Re: Model X - Testbericht eines Model S (Audi Q5) Fahrers

von k11 » 8. Aug 2017, 08:57

+1000 Kann ich alles bestätigen.
Gruß
Klaus
_____________________________________________________________________________________________________________________
seit 22.03.2017 15:00 Uhr: X90D, AP2, blau mit allem ausser P
seit 05.12.2014 12:00 Uhr - bis 21.03.2017 19:00 Uhr: S 85, blau, Pano, Tech, Sound, Susp. u.s.w.
http://ts.la/klaus2049 - spare 1000,- Euro und erhalte SuC for free
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1173
Registriert: 20. Mai 2014, 13:25
Wohnort: Birkenau

Model X - Testbericht eines Model S (Audi Q5) Fahrers

von Earlian » 8. Aug 2017, 09:12

Hier noch ein Bild (Versuch den Ausblick im X einzufangen):
Bild
Model S70D 07/15
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2371
Registriert: 19. Apr 2014, 14:42
Wohnort: Fritzlar

Re: Model X - Testbericht eines Model S (Audi Q5) Fahrers

von probefahrer » 8. Aug 2017, 10:21

Andre_G hat geschrieben:p.s. kann es sein, dass die 2 Sitzreihe bei ganz neuen Fahrzeugen inzwischen auch umklappbar ist und somit auch eine komplette Ladefläche über alle Hecksitze möglich ist?

Ja, das ist so beim neuen 7-Sitzer, der nun etwas günstiger ist als der 6-Sitzer mit den bequemen Einzelsitzen in der 2. Reihe.

Wenn ich Tesla wäre, würde ich jetzt noch je 2 runterklappbare Armlehnen mir fixierbarem Tablet-Tischlein konstruieren, damit der 6-Sitzer als Grosslimousinenlösung für Geschäftsleute noch etwas attraktiver wird.
"Ere many generations pass, our machinery will be driven by a power obtainable at any point of the universe." - Nikola Tesla
 
Beiträge: 2043
Registriert: 11. Apr 2015, 09:03

Re: Model X - Testbericht eines Model S (Audi Q5) Fahrers

von no_noise » 8. Aug 2017, 12:07

Genau dieses Tischchen vermisst meine Tochter (8) seit dem ersten Tag (...warum gibt's dass nur in Omas Tiguan?)...
 
Beiträge: 61
Registriert: 15. Feb 2017, 21:18
Wohnort: Ludwigsburg


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], Orakis und 2 Gäste