Probleme mit Charging in Kroatien

Infos zum elektrischen SUV...

Probleme mit Charging in Kroatien

von eMobility-Evangelist » 4. Aug 2017, 20:03

Wir sind gerade mit dem Model X in Istrien/ Kroatien in den Ferien. Auf dem Campingplatz hat es einen Typ 2 Charger. Nach ca 1 km Reichweite dazu bricht der Charger ab: Leistung reduziert, dann Ladung gestoppt. Kabel überprüfen und so weiter ist die zusätzliche Meldung. Gestern also flugs am Stellplatz mit Adapterkabel am 220 V Anschluss vom Stellplatz angeschlossen. Lieber 6-8 km/h Ladung, als gar nichts. Heute kam er hier auch für eine halbe Stunde mit der Meldung: Leistung reduziert. Spannung bei 197V. Ist Unterspannung der Grund für Ladeprobleme?
 
Beiträge: 87
Registriert: 7. Jul 2017, 10:40

Re: Probleme mit Charging in Kroatien

von Healey » 4. Aug 2017, 20:13

In Kroatien ist es mit dem stabilen Stromnetz nicht allzu weit her. Es gibt in der Gegend ein paar Alternativen, in Porec, im Lone Hotel Rovinj, Pula beim Amphitheater....schau bei plugshare (App) rein das ist das bessere Verzeichnis für Kroatien. Im Going electric sind weniger Stationen gelistet.
LGH
glücklicher Besitzer eines Model S85D seit 20.Mai 2015 und 102.000 km, über alles 206 Wh/km, 9 MWh/a mit PV-Anlage, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5792
Registriert: 9. Nov 2014, 11:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Probleme mit Charging in Kroatien

von redvienna » 4. Aug 2017, 20:16

Chargemap !

Verbund elen und pula

Runterregeln hilft fast immer.
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5427
Registriert: 16. Nov 2014, 08:16
Wohnort: Vienna

Re: Probleme mit Charging in Kroatien

von tornado7 » 5. Aug 2017, 01:46

Probier mal, am Typ2 Charger die Leistung im Fahrzeug zurück zu nehmen, z.B. auf 7kW/10A statt 11kW/16A (3-phasig?).
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1867
Registriert: 25. Dez 2015, 11:57
Wohnort: Winterthur

Re: Probleme mit Charging in Kroatien

von trimaransegler » 5. Aug 2017, 11:05

197 V ist schon recht mager, das ist wohl einfach zu wenig, um die Ladung aufrecht zu erhalten. :cry:
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer einen Tesla über meine Empfehlung bestellen möchte und die SUC-Flatrate braucht und 500€ Werkstatt-oder Zubehörgutschrift haben will: http://ts.la/drfriedhelm6242
 
Beiträge: 4361
Registriert: 5. Okt 2013, 10:14

Re: Probleme mit Charging in Kroatien

von tornado7 » 5. Aug 2017, 13:42

Hier im Forum haben aber einige schon über problemloses Laden bei 180-185 V berichtet...
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1867
Registriert: 25. Dez 2015, 11:57
Wohnort: Winterthur

Re: Probleme mit Charging in Kroatien

von eMobility-Evangelist » 5. Aug 2017, 13:47

tornado7 hat geschrieben:Probier mal, am Typ2 Charger die Leistung im Fahrzeug zurück zu nehmen, z.B. auf 7kW/10A statt 11kW/16A (3-phasig?).

War schon bis auf 8A runter. Keine Chance. Eine Woche vorher in Österreich Null Probleme. Lade jetzt am Stellplatz am 220 V Anschluss.
 
Beiträge: 87
Registriert: 7. Jul 2017, 10:40

Re: Probleme mit Charging in Kroatien

von eMobility-Evangelist » 5. Aug 2017, 13:49

tornado7 hat geschrieben:Hier im Forum haben aber einige schon über problemloses Laden bei 180-185 V berichtet...

Es war ja auch nur eine Frage ob es an niedriger Spannung liegen kann.
 
Beiträge: 87
Registriert: 7. Jul 2017, 10:40

Re: Probleme mit Charging in Kroatien

von tornado7 » 5. Aug 2017, 13:55

Das war als Antwort auf trimaranseglers Vermutung gedacht.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1867
Registriert: 25. Dez 2015, 11:57
Wohnort: Winterthur

Re: Probleme mit Charging in Kroatien

von Andre_G » 6. Aug 2017, 16:37

eMobility-Evangelist hat geschrieben:Wir sind gerade mit dem Model X in Istrien/ Kroatien in den Ferien. Auf dem Campingplatz hat es einen Typ 2 Charger. Nach ca 1 km Reichweite dazu bricht der Charger ab: Leistung reduziert, dann Ladung gestoppt. Kabel überprüfen und so weiter ist die zusätzliche Meldung. Gestern also flugs am Stellplatz mit Adapterkabel am 220 V Anschluss vom Stellplatz angeschlossen. Lieber 6-8 km/h Ladung, als gar nichts. Heute kam er hier auch für eine halbe Stunde mit der Meldung: Leistung reduziert. Spannung bei 197V. Ist Unterspannung der Grund für Ladeprobleme?

Hallo,

wo seit Ihr genau ?
Hintergrund meiner Frage ist, dass wir Istrien auch kurzfristig als Ziel auf dem Schirm haben.
(Camping)

Gruss

Andre_G
 
Beiträge: 248
Registriert: 1. Jan 2017, 21:34

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste