Steinschlag in Windschutzscheibe

Infos zum elektrischen SUV...

Steinschlag in Windschutzscheibe

von no_noise » 17. Jun 2017, 07:37

Guten Morgen liebe X-perten,
Ich musste diese Woche einen deutlichen Steinschlag ganz am unteren Rand der Frontscheibe erkennen. Ich habe gelernt das Tesla prinzipiell zum Austausch rät. Habe nun aber doch, da kein Leasingfahrzeug, einem Smart Repair Versuch mit Harzverpressung unternommen. Die letzten Tage mit 600 km hat es gehalten. Hat jemand Langzeiterfahrungen mit geklebten Riesenscheoben?

Grüße No Noise
 
Beiträge: 67
Registriert: 15. Feb 2017, 22:18
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Steinschlag in Windschutzscheibe

von Vagtler » 17. Jun 2017, 08:45

Wenn die Reparatur fachmännisch vorgenommen wurde und sich der Steinschlag ausreichend weit vom Rand der Scheibe (min. 10cm) befindet, sollte das kein allzu großes Problem darstellen. Ist der Steinschlag näher am Rand, kann die Stabilität gefährdet sein und ggf. eine Abnahme bei der HU verweigert werden.
Model S 75D (seit 2. Oktober 2017)
http://ts.la/robert3664
Benutzeravatar
 
Beiträge: 161
Registriert: 28. Dez 2016, 12:15
Wohnort: Köln

Re: Steinschlag in Windschutzscheibe

von Andre_G » 17. Jun 2017, 13:01

Hallo,

ist die Scheibe nicht beschichtet ?
Das wird bei SmartRepair vermutlich nicht wirklich berücksichtigt, falls die Beschichtung aussen ist.
(bei meinem S leuchten Regentropfen rot -> sieht "spannend" aus) - beim X ist das doch bestimmt auch der Fall.

Gruss

Andre_G
 
Beiträge: 277
Registriert: 1. Jan 2017, 22:34

Re: Steinschlag in Windschutzscheibe

von ronX » 13. Jul 2017, 12:33

oje, habe bei mir heute festgestellt das ich mind. 10 kleine Steinschläge in der Windschutzscheibe habe!!!! Bin ganz normal Autobahn gefahren. Ist die Scheibe besonders empfindlich??? Was sind Eure Erfahrungen?
ModelX Auslieferung in September 2016. 2 Reservierungen für das M3.
http://www.instagram.com/modelxtour
http://www.modelx-tour.de
Benutzeravatar
 
Beiträge: 208
Registriert: 1. Jun 2016, 18:45

Re: Steinschlag in Windschutzscheibe

von pottpat » 13. Jul 2017, 12:47

Beim Model S hatte ich auch schon zwei kleine Steinschläge.

22.04.2017 Steinschlag 1 @ 8.090 km (bei Carglass sehr sauber mit Kunstharzt gefixt)
11.05.2017 Steinschlag 2 @ 11.191 km (nicht weiter verfolgt)
Empfehlungslink: http://ts.la/patrick479
25.03.17: S75 black AP2 AllGlassRoof - 66.000 km (13.04.2018)
 
Beiträge: 663
Registriert: 18. Nov 2016, 13:14
Wohnort: 80333 München

Re: Steinschlag in Windschutzscheibe

von Guillaume » 13. Jul 2017, 13:00

Ich habe auch einen sichtbaren Steinschlag seit rund 80.000km auf der Beifahrerseite unten, den ich nicht habe verfüllen lassen, da bei der Gothaer auch für Scheibenreparatur die Selbstbeteiligung fällig wird.
Gar keine schlechte Entscheidung damals, denn nach mittlerweile 145.000km hoffe ich nämlich fast schon darauf, dass daraus noch ein Riss entsteht, da durch viele Autobahnkilometer der Rest der Scheibe auch bereits wie gesandstrahlt ist (Mini-Steinschläge, die vor allem bei tiefstehender Sonne sichtbar sind und nerven). Dann hätte ich einen Grund, die alte gegen eine neue zu tauschen. ;-)

Besonders empfindlich sind die Scheiben denke ich jetzt nicht, es kommt einfach viel auf Fahrprofil und -stil und den Zufall an.
Wenn man nur einmal einen Laster mit Sand/Kies vor sich hatte (muss noch nicht mal unmittelbar sein), und die Vorausfahrenden das verlorene Zeug nochmal schön aufwirbeln, kann man sich die Scheibe innerhalb von Sekunden versauen.
 
Beiträge: 2614
Registriert: 24. Jan 2015, 22:10

Re: Steinschlag in Windschutzscheibe

von univ » 13. Jul 2017, 13:31

Wie gesandstrahlt? :shock: Wie lautet denn dein Durchschnittsverbrauch? :)
S 85D, Deep Blue Metallic, 19"/Pano/AP/Prem/Air/UHF/Winter. 08/2015 - 251.000 km (univ)
S 85, Black, 19"/Pano/TP/Prem/Air (CPO EZ 12/2013 - 62k km). 09/2016 - 27.000 km (univ's Vater)
smart ED 22kW (CPO EZ 12/2013 - 49k km) 01/2018 (univ's Frau)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1648
Registriert: 19. Mai 2015, 22:00
Wohnort: Frankfurt

Re: Steinschlag in Windschutzscheibe

von Guillaume » 13. Jul 2017, 13:35

214 Wh/km über die kompletten 145.000km bei 90% Autobahn. Ich halte eigentlich immer sehr viel Abstand (Standardeinstellung ist bei mir AP-Abstand 5-7) und fahre verhältnismäßig gesittet ;) Aber bei so vielen AB-Kilometern gibt es so einige Kieslaster- oder Baustellenerlebnisse in Verbindung mit dreckigen Fahrbahnen, bei denen die vorsichtige Fahrweise die Scheibe sowie den Lack der Motorhaube nicht mehr schützen kann.
 
Beiträge: 2614
Registriert: 24. Jan 2015, 22:10

Re: Steinschlag in Windschutzscheibe

von Spüli » 13. Jul 2017, 13:52

Moin!
Meine größeren Steinschläge sind oftmals von der gegenfahrbahn gekommen. Da kann man dann so viel Abstand halten wie man will.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
 
Beiträge: 767
Registriert: 29. Sep 2014, 09:22

Re: Steinschlag in Windschutzscheibe

von Andre_G » 13. Jul 2017, 14:06

Hallo,

ich habe inzwischen die dritte Frontscheibe innerhalb von ca. 6 Monaten.
(ACHTUNG: bei meinem Model S. Zur Info, da wir hier ja im X-Forum sind)

Steinschläge hatte ich auch einige.

Ich habe den Eindruck (Was ich am Geräusch der Einschläge fest mache), dass es bei Tesla nicht all zu viel braucht, um auf der Scheibe kräftige Einschläge zu hinterlassen.

Es gibt aber wohl auch verschieden Chargen der Scheiben.

k.A. ob es für die Scheibe eine bekannte technische Spezifikation gibt, aus der die Empfindlichkeit hervor geht.
(Die dann eventuell mit anderen Herstellern zu vergleichen wäre)

Aus meiner Sicht werden, ausser, dass Tesla einige tolle Innovationen zu einem System verbindet (z.B. Antrieb und Akku-Technik), in der Masse doch eher günstige Komponenten verwendet.

Gruss

Andre_G
 
Beiträge: 277
Registriert: 1. Jan 2017, 22:34

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste