AXA oder e/mover24?

Infos zum elektrischen SUV...

Re: AXA oder e/mover24?

von Remis » 17. Mär 2017, 17:27

Ich habe ein sehr "unschönes" Angebot von der AXA per Telefon bekommen - Grund genug sich weiterhin umzuschauen.
eMover wurde bereits genannt, was denkt die werte Gemeinde hier über tesla-versicherung.de? Gibt es Erfahrungen bzw. bekannte Probleme? Auf den ersten Blick erscheint der sog. Top-Tarif dort mit eMover durchaus vergleichbar.
Komisch, selbst bzgl. der Versicherungswahl macht man sich bei der Anschaffung eines Tesla's mehr Gedanken als gewöhnlich...
Herzliche Grüße !
X
 
Beiträge: 2
Registriert: 17. Mär 2017, 09:39
Wohnort: Chemnitz

Re: AXA oder e/mover24?

von Sven-J » 17. Mär 2017, 19:29

Hi,

Ich bin zu tesla-insurance.de gegangen (Gothar)

Viele Grüße
Sven-Jendrik
 
Beiträge: 115
Registriert: 27. Mai 2016, 11:10
Wohnort: Nottensdorf

Re: AXA oder e/mover24?

von Remis » 17. Mär 2017, 22:26

Danke Sven-J, schon wieder eine (zumindest für mich) neue Variante...

Gibt es Erfahrungen mit dem Anbieter - ich kann mich bei Internetseiten ohne vernünftigem Impressum einer gewissen Skepsis einfach schwer erwehren.

Scheint ein niederländischer Anbieter zu sein - EM läßt doch nicht so schnell seinen Ankündigungen einer "eigenen" Versicherung Taten folgen, oder?
X
 
Beiträge: 2
Registriert: 17. Mär 2017, 09:39
Wohnort: Chemnitz

Re: AXA oder e/mover24?

von UTs » 18. Mär 2017, 08:24

Die Gothaer hat den Vorteil, dass sie keinerlei Einschränkungen bezüglich des Fahrers hat. Der Fahrer kann zum Beispiel bei begleiteten Fahren auch erst 17 Jahre alt sein.
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 3514
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23

Re: AXA oder e/mover24?

von AquaAndreas » 18. Mär 2017, 08:55

Versicherungen :?

Ich war für 2016 bei der Basler, und in 2017 hatte ich bereits das "Vergnügen" mit der Itzehoer. Letztere überlegt sich gerade, ob das mit den Teslas echte Liebe ist oder ob man gerne in den alten Bahnen bleiben möchte ;)
Model S90D aus Juni 2016, weiß, 19 Zöller, AP1, ...
 
Beiträge: 236
Registriert: 17. Mär 2016, 10:24

Re: AXA oder e/mover24?

von X911 » 18. Mär 2017, 20:52

Ich werde mein MX P100D bei der DGVO (Makler) versichern. Letztendlich läuft es über die "Alte Leipziger". Im Exclusiv-Tarif bezahle ich jährlich 1.542,24 Euro (unabhängig vom persönlichen Schadensfreiheitsrabatt). Die für mich entscheidenden Vorteile:
- VK 500 Euro SB
- TK 150 Euro SB
- Jeder Fahrer ab 24 ist versichert
- Neuwertentschädigung bei Totalschaden: 36 Monate
- Erweiterete Elementarschäden: Ja
- Mitversicherung von Dachlawinen: Ja
- Kostenübernahme bei Schlüssel-/Schlosstausch: unbegrenzt
- Mitversicherung von Folgeschäden durch Kurzschluß: Ja
- Ausgleich der Wertminderung z.B. bei selbstverschuldeten Schäden: Ja, ab 1.000 Euro Schadenshöhe
- Smart-Repair: Ja, SB 50 Euro
- Smart-Repair Innenraum: Ja
- Beschädigung fremder Ladestationen: Ja
- Diebstahl Ladekabel: Ja
- Abschleppen bei leerer Batterie bis zur nächsten Ladestation: Ja

Also mir gefällt das Recht gut. Falls jemand einen besseren Tarif hat, bitte ich um Nachricht.
MX P100D - Obsidian Black Metallic - 5-Sitzer - Vollausstattung
Bestellt 01.12.16 - Auslieferung 31.03.17 - Das Abenteuer beginnt...
Model 3 - Registriert
 
Beiträge: 33
Registriert: 6. Jan 2017, 10:30

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Mathie und 3 Gäste