MX100D WoWa Toskana - machbar?

Infos zum elektrischen SUV...

MX100D WoWa Toskana - machbar?

von jonn68 » 16. Jul 2017, 11:54

Wir sind gerade am überlegen unseren Cayenne S Diesel abzustoßen und durch ein Model X 100D zu ersetzen. Unser Problem ist der Wohnwagenbetrieb, für die meisten Fahrten würde es mit vielen Stops gehen, habe mal laut Björn mit 490Wh/km gerechnet, das wäre eine Reichweite von ca 160-180km.

Wir fahren aber regelmäßig im Sommer zweimal mit dem Wohnwagen in die Toskana und haben das Problem wir müssen in die Richtung Bolgheri. Bis zum SUC Campogailliano sollte es eigentlich gehen, Kopfterbrechen macht mir nur die Strecke Maienfeld/San Berhardino, sollte aber laut Abetterouterplaner und einem eingegebenen Verbrauch von 490Wh/km gehen.
Das Problem ist das Erreichen des SuC in Marmei di Forte, da sind 202km, das wird wohl nicht gehen, da man bis LaSpezia doch eine heftige Bergfahrt machen muß, oder sind die 490Wh/km zu hoch gegriffen?

Wir haben einen Wohnwagen mit 7.56 Länge, Breite 2.50 und 1800kg.

Ist das zu riskant?
Model S 90D, schwarz

Wunsch: MX 150D mit AHK für unsere Wohndose
 
Beiträge: 365
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24

Re: MX100D WoWa Toskana - machbar?

von Eifel.stromer » 16. Jul 2017, 12:45

Ich hab mit dem Wohnwagen rund 400 Wh/km gebraucht. Mit unserem MX90D waren 200 km kein Problem. Im Windschatten vom LKW waren es gar nur 300 Wh/km. Da es in der Nacht aber extrem ruhig und kein LKW verfügbar war, bin ich halt so gefahren.
Wenn du ansonsten ne lange Strecke ohne Windschatten hast, dann hilft "langsam fahren" (80 km/h) ;)
 
Beiträge: 714
Registriert: 16. Apr 2016, 01:08
Wohnort: Eifel

Re: MX100D WoWa Toskana - machbar?

von Nick1 » 16. Jul 2017, 12:48

Deine geplante Strecke nach Bolgheri über Modena erscheint etwas umständlich.
Wenn Du in Maienfeld lädst, danach zum Monte Ceneri, dann Dorno und zuletzt Forte dei Marmi hast Du insgesamt deutlich weniger Kilometer (und Höhenmeter). Der letzte Abschnitt ist mit ca. 200Km am längsten.
490Wh/kM Verbrauch lässt sich garantiert deutlich unterbieten.
Im Windschatten von einem LKW kannst Du den Akku ja beinahe laden... :D
 
Beiträge: 113
Registriert: 29. Nov 2016, 17:15

Re: MX100D WoWa Toskana - machbar?

von trimaransegler » 16. Jul 2017, 13:54

Gib den Porsche weg, ist alles mit dem X machbar. Wir haben nur einen X90 und sind am Freitag auf dem Rückweg von Schleswig-Holstein ohne Not 210 km gefahren mit Bootsanhänger - ist zwar deutlich leichter, aber vom Luftwiderstand her wirklich schlecht. Gerade mit Anhänger kann man den Verbrauch direkt mit der Geschwindigkeit bestimmen. Wir hatten schon Plan B mit Chademo-Adapter, war aber nicht nötig. :D Und nicht vergessen: Das Model X ist ein hervorragendes Zugfahrzeug. :mrgreen:
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer einen Tesla über meine Empfehlung bestellen und sowohl 1000€ sparen möchte als auch SUC-Flatrate braucht: http://ts.la/drfriedhelm6242
 
Beiträge: 3614
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14

Re: MX100D WoWa Toskana - machbar?

von OS Electric Drive » 16. Jul 2017, 14:36

Vor allem wegen zwei Fahrten im Jahr das ganze Jahr mit einem Porsche zu fahren macht kein Sinn. Klar ist dieser auf der Strecke überlegen aber sonst...
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5397
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: MX100D WoWa Toskana - machbar?

von eMobility-Evangelist » 16. Jul 2017, 14:49

Bei dem Verbrauch ist der Stopp (Ladezeit) am SuC eher das Problem, bzw. muss man das einfach einplanen.
Empfehlungslink: http://ts.la/oliver3573 - 1000 CHF sparen und Supercharger gratis.
Model X 100D, 06/2017
 
Beiträge: 52
Registriert: 7. Jul 2017, 11:40

Re: MX100D WoWa Toskana - machbar?

von founder » 16. Jul 2017, 18:03

Eifel.stromer hat geschrieben:Ich hab mit dem Wohnwagen rund 400 Wh/km gebraucht. Mit unserem MX90D waren 200 km kein Problem. Im Windschatten vom LKW waren es gar nur 300 Wh/km. Da es in der Nacht aber extrem ruhig und kein LKW verfügbar war, bin ich halt so gefahren.
Wenn du ansonsten ne lange Strecke ohne Windschatten hast, dann hilft "langsam fahren" (80 km/h) ;)


In meiner ärmsten Zeit hatte ich ausgerechnet einen Citroen Jumper 2m breit, 2,5m hoch 5,5m lang, sollte das erste Solar klimatisierte Wohn+Büromobil werden.

Da kam es schon mal vor, dass ich auf einem Parkplatz auf den nächsten großen LKW gewartet habe.

Mit der Beschleunigung vom X ist es ja kein Problem, schnell zu einem vorbei fahrenden LKW aufzuschließen.

Im übrigen freut diese Anfrage besonders, weil ich schrieb schon vor vielen Jahren.

"Die Elektromobilität ist etabliert, wenn wir ein Elektroauto mit einem großen Wohnwagen am Haken Richtung Süden ziehen sehen".
Benutzeravatar
 
Beiträge: 951
Registriert: 29. Aug 2013, 16:25
Wohnort: St. Leonhard

Re: MX100D WoWa Toskana - machbar?

von Eifel.stromer » 16. Jul 2017, 21:42

founder hat geschrieben:Im übrigen freut diese Anfrage besonders, weil ich schrieb schon vor vielen Jahren.

"Die Elektromobilität ist etabliert, wenn wir ein Elektroauto mit einem großen Wohnwagen am Haken Richtung Süden ziehen sehen".

Dann hab ich dir keinen Gefallen getan - wir sind nach Norden gefahren ;)
 
Beiträge: 714
Registriert: 16. Apr 2016, 01:08
Wohnort: Eifel

Re: MX100D WoWa Toskana - machbar?

von founder » 17. Jul 2017, 13:08

Ich bereite gerade meine Keynote für den GELS - Global Economic Leaders Summit vor.
Da hätte ich Verwendung für ein Photo von einem Tesla X mit einem möglichst großen Wohnwagen hinten dran.

Bitte um Zusendung.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 951
Registriert: 29. Aug 2013, 16:25
Wohnort: St. Leonhard

Re: MX100D WoWa Toskana - machbar?

von stevelectric » 17. Jul 2017, 13:23

Das Netz ist voll davon ;)
Dateianhänge
trailer.jpg
Model S60D seit 14. März 2017, deep blue metallic, Pano, EAP, Premium Interior
Benutzeravatar
 
Beiträge: 238
Registriert: 1. Nov 2016, 23:11
Wohnort: München

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Alexandra und 1 Gast