Wer muss sich zuerst "umschauen"

Sonstige Beiträge...

Re: Wer muss sich zuerst "umschauen"

von Südstromer MS85 » 13. Sep 2017, 15:36

Wo macht Tesla Verluste? Soll sich Tesla auf dem Models S und Model X ausruhen? Einfach "in Produktion" bleiben? Schön im Schauckelstuhl sitzen? Ich kann das mit den Verlusten kaum noch hören. Bei der Größe an Firma kann man sich das Verhalten garnicht erlauben und mit einem frontman wie Elon auch kaum umsetzbar. Jeder der selbst mal eine Firma für 12 Euro am Rathaus hat einschreiben lassen wird das bestätigen.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1410
Registriert: 13. Sep 2017, 06:06

Re: Wer muss sich zuerst "umschauen"

von KrassesPferd » 13. Sep 2017, 15:53

MichaMeier hat geschrieben:Warum gehen so viele hier im Forum davon aus, dass entweder die anderen dumm sind oder das was sie tun?

Die etablierten Hersteller machen (wie schon erwähnt) derzeit gute Profite. Für die aktuelle wirtschaftliche Situation machen sie also alles richtig. Das ist nichts, was man als dumm bezeichnen sollte.

Und wo wir gerade bei Metaphern sind: vielleicht entpuppt sich der "Abgrund" beim näher kommen auch nur als mehr oder minder große Straßenunebenheit und nach einem kurzen holpern sind die etablierten wieder vorn mit dabei?


Im Ernst jetzt? Wer aus der Geschichte nicht lernt...

Wie kann man sich die aktuelle Situation schönreden? Quasi jeder Paradigmenwechsel, und nichts anderes erleben wir derzeit, ging mit großem sterben eingesessener Hersteller einher. Das liegt auch fast in der Natur der Sache. Das Problem, mit dem "alten" Geschäft noch viel Profit zu machen und neue Technologien zu unterschätzen hat schon immer dazu geführt, dass etablierte Unternehmen zugrunde gegangen sind. Es wiederholt sich nur, was es schon zig mal gab (Flugzeug-Schiff, Auto-Kutsche, Smartphone-Handy, Digitalfotografie-Analogfilm etc.) Diese Liste ist lang. Aus diesen Veränderungen haben es nur sehr wenige Hersteller der alten Technologien in die Neuzeit geschafft.

Schlimm nur: Dieses Mal ist es mit Ansage.
Good bye
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1385
Registriert: 11. Okt 2016, 22:18

Re: Wer muss sich zuerst "umschauen"

von Südstromer MS85 » 13. Sep 2017, 16:03

krassesPferd.

Paradigmentwechsel? :geek:

Ob wir mit Ökostrom rumfahren oder mit Diesel ist schon ein Unterschied, der Platzbedarf am Auto ist es doch das selbe. Da ändert sich am Grundproblem des Individualsverkehrs kaum etwas. Und die Preise für E-Autos werden auch kaum einen Paradigmentwechsel vorrantreiben. Nicht mal Sono Motors oder Renault mit der ZOE40. Für die meisten sind das schon Luxuswägelchen. Ein IPhone für 800 Euro kann sich zur Not ein Hartz4 Absolvent irgendwie beschaffen, aber ein E-Auto?
Zuletzt geändert von Südstromer MS85 am 13. Sep 2017, 16:32, insgesamt 1-mal geändert.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1410
Registriert: 13. Sep 2017, 06:06

Re: Wer muss sich zuerst "umschauen"

von Leto » 13. Sep 2017, 16:27

Ich bin überzeugt mit entsprechendem Willen muss Tesla sich umschauen. Jeder deutsche OEM kann aus dem Stand ein besseres EV als Tesla bauen. Aber die werden nicht von einem Missionar geführt sondern haben Gewinnmaximierung (mit allen Mitteln wie wir gesehen haben) als Ziel. Mit dieser Zielsetzung alles "richtig" gemacht. Erst wenn in einer Modellierung der Umsätze und Kosten sowie Investitionen aus Steuergeldern und Zwängen durch Regulierung der richtige Zeitpunkt ist werden Konzerne mit Bestandsgeschäft umsteuern. Wir haben da sicher nicht die Weisheit mit Löffeln gefressen und die Auzomobilmanager sind alle blöd. Das zu glauben wäre Realitätsverlust. Bei Tesla stand auf der "kanibalisiertes Bestandsgeschäft zu höheren Investitionskosten und niedrigeren Margen" Seite der Gleichung zu Beginn eine 0. Jetzt kanibalisiert das M III das MS/MX aber Tesla will etwas anderes als die Konzerne. Sympathischer für mich: Ja. Aber es beleibt ein nicht konkurrenzfähiges Startup das den Markt antreibt weil die Konkurrenz den Markt nicht will, oder wollte. Es wird interessant ob der Wille kommt, dann muss sich Tesla umschauen.
Zuletzt geändert von Leto am 13. Sep 2017, 16:32, insgesamt 1-mal geändert.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6819
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: Wer muss sich zuerst "umschauen"

von Cupra » 13. Sep 2017, 16:28

Auch mal daran denken dass der Markt nicht aus Deutschland besteht. Nur weil hier nix geht heisst das nicht dass das überall so ist. Die oaar Millionen Autos machen nicht die grosse Kohle..
Model S100D "Edelweiss" :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1672
Registriert: 23. Jul 2016, 12:21

Re: Wer muss sich zuerst "umschauen"

von KrassesPferd » 13. Sep 2017, 16:39

Cupra hat geschrieben:Auch mal daran denken dass der Markt nicht aus Deutschland besteht. Nur weil hier nix geht heisst das nicht dass das überall so ist. Die oaar Millionen Autos machen nicht die grosse Kohle..


Eben! Das ist aber noch schlimmer, denn dann machen es andere. Passiert ja auch schon: Hyndai, Nissan, Renault, BYD, Tesla und viele, deren Namen ich nicht aussprechen kann.
Good bye
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1385
Registriert: 11. Okt 2016, 22:18

Re: Wer muss sich zuerst "umschauen"

von Südstromer MS85 » 13. Sep 2017, 16:42

Wegen Elektromobiltität: Daimler schwächt Rendite-Ziel ab

Daimler plant eine Elektro-Offensive – doch mehr Stromer-Modelle bedeuten weniger Gewinn. Deshalb gibt es bei den Schwaben jetzt ein Vier-Milliarden-Euro-Sparprogramm. „Doch Vorstandschef Dieter Zetsche hat noch mehr vor“, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ). Daimler will für den Wandel zur Elektromobilität massiv in Vorleistung gehen. Dazu müsse der Konzern sparen, die Rendite dürfte sinken, kündigte Zetsche auf einem Investorentag in Sindelfingen kurz vor der Automobilmesse IAA an.

https://ecomento.de/2017/09/13/elektrom ... e-ziel-ab/

------

Wie ich schon sagte ;)

Von nix kommt nix..

oder anders gesagt: Theorie und Wahnsinn liegen dicht beieinander. Vorallem wenn Leute immer zu von Renditen sprechen. Einfach mal selber machen. Was ganz neues auf den Markt werfen und gleichzeitig Rendite bezahlen. Als Trockenübung einfach mal ne Dönerbude in bester Lage 6 Monate am laufen halten. Dann quatschen wir mal weiter.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1410
Registriert: 13. Sep 2017, 06:06

Re: Wer muss sich zuerst "umschauen"

von daydreamer » 13. Sep 2017, 16:47

:: Schlimm nur: Dieses Mal ist es mit Ansage. ::

genau, und das hängt wohl u.a. mit den längeren produktzyklen zusammen. abgefahren ist der zug für die traditionellen hersteller wohl noch nicht, würde ich sagen. eng wirds aber allemal... allgemein herrscht ja glaube ich die meinung, dass die supercharger-infrastruktur ein wesentlicher und schwer einholbarer vorteil für tesla ist. allerdings ist der größte e-markt ja wohl kurz- bis mittelfristig china, da gibt es glaube ich noch keine supercharger, aber haufenweise e-auto-startups, und der staat steht hinter der technologie, was in diesem land auf jeden fall ernst zu nehmen ist. ich geh auch davon aus, dass die eu eine regelung zu einer eu-weiten ladeinfrastruktur zusammengedengelt kriegen wird, die den interessen der europäischen hersteller dienlich ist.

so oder so wird das ein interessantes lehrstück, und ich glaube, inzwischen darf man davon ausgehen, dass e-autos nicht mehr aufhaltbar sind :) obwohl ich ja manchmal denke, akku für zb 300km oder so plus gescheiter fester range extender für seltene langstrecken wäre insgesamt vielleicht (kosten)effizienter
 
Beiträge: 59
Registriert: 3. Aug 2017, 09:38

Re: Wer muss sich zuerst "umschauen"

von KrassesPferd » 13. Sep 2017, 16:54

Wenn die Chinesen anfangen, dann geht es schnell. Die Chinesen werden auch nicht auf deutsche Hersteller warten. Vorher bauen die sich eine eigene Struktur auf. Die Fahrzeuge haben sie schon. Nebenbei ist dann einer der wichtigsten Märkte der deutschen Hersteller einfach weg.
Good bye
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1385
Registriert: 11. Okt 2016, 22:18

Re: Wer muss sich zuerst "umschauen"

von daydreamer » 13. Sep 2017, 16:57

...stimmt, das würde allerdings ziemlich ungeil für vw und co :) daran hatte ich gar nicht gedacht - die sind doch in den letzten jahren glaube ich sowieso nur noch gewachsen, weil china plötzlich da war
 
Beiträge: 59
Registriert: 3. Aug 2017, 09:38

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste