Große Umfrage der FAZ: Ein Land der Autofahrer

Sonstige Beiträge...

Re: Große Umfrage der FAZ: Ein Land der Autofahrer

von OS Electric Drive » 18. Aug 2017, 09:38

Heute mit dem X90D unterwegs... das reicht nicht... ich bin so froh den 100er zu haben mit 20 Zoll... dass das den meisten nicht reicht für so viel Geld ist absolut nachvollziehbar
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7292
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Große Umfrage der FAZ: Ein Land der Autofahrer

von hiTCH-HiKER » 18. Aug 2017, 10:10

Die Entwicklung der nächsten 24 Monate wird diejenigen Realitätsverweigerer in Politik und Wirtschaft, die bis heute an die rückständige und schmutzige Diesel-Technologie glauben, sehr kalt erwischen, sobald das Model 3 und vergleichbare Fahrzeuge mal an jeder Ecke verfügbar sind:

Nur noch jeder fünfte Autokäufer will einen Diesel

Und das ist eine Aral-Studie zum Neuwagen-Kauf, also ein von der Öl-Lobby finanziertes Zahlenwerk!
Tatsächlich wird wohl kein Mensch mit gesundem Verstand mehr den Kauf eines solchen KFZ für innerstädtische Fahrten in Erwägung ziehen.

Jeder aufmerksame Stadtbewohner wird bestätigen, dass Verbrenner (und ganz besonders die unnötig großen Vertreter dieser Zunft) mittlerweile in unseren städtischen Lebensräumen geächtet sind. Dass man sich mit solchen NOx-Bombern überhaupt ohne Gegenreaktion auf die Straße trauen kann liegt nur daran, dass sich die betroffenen Anwohner mangels Alternativen noch kulant gegenüber den vielen Pendlern zeigen. Man hat aber beispielsweise in München bereits gut sehen können, dass der Wille zum Widerstand durchaus vorhanden ist und immer mehr Zuspruch findet.
 
Beiträge: 2425
Registriert: 3. Sep 2015, 21:07
Wohnort: München

Re: Große Umfrage der FAZ: Ein Land der Autofahrer

von FrankfurterBub » 18. Aug 2017, 12:02

Wunsch und Wirklichkeit liegen immer nicht ganz nah beieinander.
Wirklichkeit ist: Die Menschen sind durchaus bereit, zu wechseln. Dafür muss aber der Wechsel einfach sein und die Kosten niedrig. Derzeit ist die "Wirklichkeit" ggf. auch bereit, einen gewissen (kleinen) Mehrpreis zu zahlen, aber eben auch nicht mehr.

Die Wirklichkeit ist aber: Lade-Infrastruktur in der Stadt z. T. schwierig (zugeparkte Ladeplätze, viele Mehrfamilienhäuser ohne TG, existierende TG nicht einfach nachrüstbar, etc.), kaum Auswahl an gebrauchten Fahrzeugen mit niedrigem Preisschild, Reichweite (außer Tesla) bisweilen einfach nicht überzeugend, v. a. da (außer Tesla) auch kaum jemand ein Langstreckenkonzept (welches meist bei 200km anfängt) bietet.

Das sich dies ändert, ist absehbar, wird aber nicht von heute auf morgen passieren.
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1108
Registriert: 2. Apr 2016, 06:31
Wohnort: Frankfurt

Re: Große Umfrage der FAZ: Ein Land der Autofahrer

von KrassesPferd » 18. Aug 2017, 12:24

smartgrid hat geschrieben:
Mathie hat geschrieben:Bild

Bild stammt übrigens aus dem FAZ-Artikel!

Da hat die FAZ aber schlecht recherchiert - die Position von BMW kann nicht stimmen - der Rest passt :lol:
Wobei...Volvo oder Jaguar sollen Traumautos sein... :roll:


Ich finde viel erschreckender, dass 16% von einem VW "träumen". Ja bitte was ist da denn los? Und natürlich baut Jaguar Traumautos, im Gegensatz zu VW.

Man darf bei dieser Umfrage nicht vergessen dass es tatsächlich viele gibt, die Tesla nicht kennen. Die antworten dann auch nicht mit "Tesla".
Good bye
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1380
Registriert: 11. Okt 2016, 22:18

Re: Große Umfrage der FAZ: Ein Land der Autofahrer

von snooper77 » 18. Aug 2017, 12:27

Mathie hat geschrieben:20% träumen vom Porsche, 9% vom Tesla, das ist gerade mal Faktor 2! Finde ich dafür, wie lange Porsche schon schon als Traumauto vermarktet wird, gar nicht schlecht für Tesla!


Exakt - vor allem auch nach Berücksichtigung der Tatsache, dass Tesla Null Werbung macht.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5482
Registriert: 21. Mär 2014, 15:26
Wohnort: Zürich

Re: Große Umfrage der FAZ: Ein Land der Autofahrer

von KrassesPferd » 18. Aug 2017, 12:30

FrankfurterBub hat geschrieben:Wunsch und Wirklichkeit liegen immer nicht ganz nah beieinander.
Wirklichkeit ist: Die Menschen sind durchaus bereit, zu wechseln. Dafür muss aber der Wechsel einfach sein und die Kosten niedrig. Derzeit ist die "Wirklichkeit" ggf. auch bereit, einen gewissen (kleinen) Mehrpreis zu zahlen, aber eben auch nicht mehr.

Die Wirklichkeit ist aber: Lade-Infrastruktur in der Stadt z. T. schwierig (zugeparkte Ladeplätze, viele Mehrfamilienhäuser ohne TG, existierende TG nicht einfach nachrüstbar, etc.), kaum Auswahl an gebrauchten Fahrzeugen mit niedrigem Preisschild, Reichweite (außer Tesla) bisweilen einfach nicht überzeugend, v. a. da (außer Tesla) auch kaum jemand ein Langstreckenkonzept (welches meist bei 200km anfängt) bietet.

Das sich dies ändert, ist absehbar, wird aber nicht von heute auf morgen passieren.


Beim Thema Ladeinfrastruktur bin ich bei Dir, das wäre mir aktuell in Deutschland auch zu dramatisch. Dieses Kartendurcheinander, ungewisse Preise, Planung mit verschiedenen Apps. Ne.

Beim Preis bin ich der Meinung, dass man den Autofahrern das Rechnen beibringen muss. Einen Verbrenner kauft man mit dem Fokus auf Anschaffungspreis + Verbrauch (grob). Bei einem Elektroauto wird das stumpf übertragen, was nicht richtig ist. Denn die (Anschaffungs)Kosten eines Elektroautos relativieren sich, wenn man nachrechnet. Ein Hyundai Ionic Elektro ist etwas teuerer als ein vergleichbarer Verbrenner. Dafür ist er im Unterhalt deutlich günstiger. Das weiß jeder hier. HIER. "Da draussen" ist das nicht so.
Good bye
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1380
Registriert: 11. Okt 2016, 22:18

Re: Große Umfrage der FAZ: Ein Land der Autofahrer

von hiTCH-HiKER » 18. Aug 2017, 12:37

FrankfurterBub hat geschrieben:Wunsch und Wirklichkeit liegen immer nicht ganz nah beieinander.
[...]
Das sich dies ändert, ist absehbar, wird aber nicht von heute auf morgen passieren.


Da bin ich absolut deiner Meinung und umso mehr freut es mich, dass sich die Leute bereits jetzt gedanklich vom Diesel verabschieden und immer mehr sich ein E-Auto vorstellen können.

Die Umfragen zeigen ja eindeutig, dass der Preis für viele ein ausschlaggebender Faktor ist und deshalb wird es schon noch ein paar Jahre dauern, bis für alle Hersteller die Produktion von E-Autos deutlich günstiger ist als die eines legalen Verbrenner. Bei Kleinwagen für die Kurzstrecke wie Smart oder teilweise auch Mini wird es spürbar schneller gehen, bei bisherigen Kunden von Tesla oder Porsche spielt das Geld wiederum nicht so eine große Rolle, aber bei der Klasse zwischen dem Smart und Model 3, da wird das Rennen letztendlich entschieden.

Wie blind muss man denn bitte sein um jetzt noch wie Kretschmann die Zeichen der Zeit zu verkennen oder den Propaganda-Lügen des Vereins "Gesellschaft für Kraftfahrzeug- und Motorentechnik" zu glauben?

Selbst Merkel hat jetzt die Reißleine gezogen:
Merkel beschimpft deutsche Auto-Bosse
 
Beiträge: 2425
Registriert: 3. Sep 2015, 21:07
Wohnort: München

Re: Große Umfrage der FAZ: Ein Land der Autofahrer

von volker » 21. Aug 2017, 10:57

OS Electric Drive hat geschrieben:@Volker...

ich darf auf die Premium Studie nochmals aufmerksam machen. Dort wurde die Abneigung zum E-Auto größer nachdem dem Benutzer mit dem E-Auto unterwegs waren. Bei der Befragung von NICHT E-Auto Fahrern und E-Auto Fahrern wurde das klar deutlich!

Sprich die Menschen konnten sich im Vorfeld mit den Angaben der Hersteller (knapp 200km Reichweite) abfinden weil sie damit dachten zumindest fast von Stuttgart nach München zu kommen. Nachdem sie aber dann Erfahrungen gesammelt haben sah die Welt gleich ganz anders aus... Da scheint im Winter ein Ziel mit 45km einfach plötzlich fast schon unerreichbar und dank des Upgrades auf 33kWh sind wir nun bei einer einfachen Entfernung im Winter von 65km...


Du schreibst doch selbst, dass du froh bist über 100kWh Akku und dass 200km NEFZ-Reichweite ein Witz sind. Zu dem Schluss kommen auch andere. Diese 200km NEFZ Wägelchen werden nicht die Elektromobilität von morgen darstellen, sondern sind der fast gelungene Versuch der deutschen Hersteller, diese zu verhindern.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8923
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Große Umfrage der FAZ: Ein Land der Autofahrer

von OS Electric Drive » 21. Aug 2017, 11:32

Wie aber soll in einen Audi A4 ein 100kWh Akku rein? Selbst Tesla ist gerade beim M3 mit 75kWh unterwegs und da wird sich auch zeigen dass das ein kleiner Markt ist... Und wenn es 500.000 Autos sind im Jahr so ist das einfach kein Markt im Vergleich zu 100MIO p.a.

Von daher ist das alles noch viel zu früh um da an eine Lösung zu denken da müssen noch ein paar Ingenieurstunden rein...
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7292
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Große Umfrage der FAZ: Ein Land der Autofahrer

von Bones » 21. Aug 2017, 13:20

Evtl. passt das hier ja grade gut rein:

Quelle:
Die Studie "Aral Trends beim Autokauf 2017" wurde im März dieses Jahres durchgeführt.
Befragt wurden über 1000 Autofahrer.


Autokäufer bleiben anspruchsvoll bei e-Autos

Praxis-Check für das Elektroauto

Bei dieser Antriebsform erwarten Autofahrer eine durchschnittliche Reichweite von 463 Kilometer pro Ladevorgang. Bei der erstmals gestellten Frage nach der maximal akzeptierten Ladedauer halten fast 60 Prozent der Studienteilnehmer eine Ladezeit von bis zu 30 Minuten für akzeptabel. Sowohl bei der Reichweite als auch bei der Ladezeit können die derzeit verfügbaren Modelle diese Ansprüche noch nicht befriedigen.

Möglicherweise sind das Gründe dafür, dass beim Elektroauto Theorie und Praxis noch weit auseinander liegen. Denn 55 Prozent der Studienteilnehmer geben zwar an, dass sie sich grundsätzlich für einen Stromer interessieren, jedoch nur fünf Prozent können sich ganz konkret die Anschaffung vorstellen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1161
Registriert: 20. Apr 2017, 07:07

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast