Große Umfrage der FAZ: Ein Land der Autofahrer

Sonstige Beiträge...

Re: Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

von hiTCH-HiKER » 17. Aug 2017, 14:09

FrankfurterBub hat geschrieben:Allensbachumfrage:
Nur wenige wollen ein Elektroauto
http://www.faz.net/aktuell/stil/drinnen ... 52162.html


Ganz im Gegenteil, ich finde den aktuellen Trend ziemlich erfreulich und er beweist, dass es mit großen Schritten in die richtige Richtung geht:

Zwischenablage01.jpg


Wenn man da die Großstadtbewohner rausrechnen würde, dann wäre wahrscheinlich jetzt bereits das E-Auto mehrheitsfähig und das zu einem Zeitpunkt wo es unter 50.000 Euro nur absolute Witzgefährte zu kaufen gibt. Das finde ich mehr als respektabel und hätte es vor ein paar Jahren noch für unmöglich gehalten.
Die Festung der etablierten Hersteller mit ihren rückständigen und gefährlichen Technologien bröckelt auf heftigste Art und Weise!
 
Beiträge: 2444
Registriert: 3. Sep 2015, 21:07
Wohnort: München

Re: Große Umfrage der FAZ: Ein Land der Autofahrer

von kangaroo » 17. Aug 2017, 14:11

@Cupra, du magst recht haben .... aber erstens denke ich, dass viele sich auch ein teureres Auto sich leisten könnten, nur die Geiz ist Geil Mentalität spricht da dagegen und zweitens ist ein i-Phone auch teuer ... aber irgendwann gewöhnt man sich dran, dass ein "Telefon" halt auch kostet :D

Edit. und drittens wird es Zeit, dass der Konsum in Deutschland wieder einmal angekurbelt wird, damit dieses ewige Exportweltmeistersein endlich aufhört. Wir Deutschen haben eindeutig zuviel auf unseren Konten :P
Du möchtest einen Tesla? Hier bekommst du ihn ;)
Ich habe schon einen: Model S60D, 02/2017, AP2, 8.1 2017.50.3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 226
Registriert: 26. Aug 2016, 12:46
Wohnort: Potsdam

Re: Große Umfrage der FAZ: Ein Land der Autofahrer

von OS Electric Drive » 17. Aug 2017, 14:20

Cupra hat geschrieben:Ihr dürft hier nicht von euch ausgehen. Einen Tesla kann kaum jemand zahlen. Zieht hier mal alle Model S und X ab welche via Firma gekauft sind oder von der Firma betieben... Dann bleiben nicht so viele über. Das Forum repräsentiert nur einen sehr kleinen Personenkreis bei em Geld sehr oft wenig Rolle spielt. Klar gibt es Ausnahmen, aber die wenigsten die schon Elektroauto fahren jetzt mussten dafür jahrelang sparen weil das Teil 2 bis 3mal so viel kostet und trotz aller rosa Brillen hier immer noch massive Einschränkungen mit sich bringt.

Der erste Hersteller der ein Elektroauto bringt das gute Reichweite hat, keine Kompromisse fordert und voll ausgesattet und funktionsfähig ist das weniger als 30k€ kostet wird damit gut Absatz machen. Unser Elfenbeinturm ist nicht das Abbild der Gesellschaft.


+1000
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7365
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Große Umfrage der FAZ: Ein Land der Autofahrer

von sebas » 17. Aug 2017, 14:24

Cupra hat geschrieben:Ihr dürft hier nicht von euch ausgehen. Einen Tesla kann kaum jemand zahlen.


Das ist mir durchaus klar.
Aber wenn ich mich auf den Strassen umsehe wieviele 911, Panamera, Cayenne etc. dort unterwegs sind,
dann gibt es noch ein erhebliches Potential für Elektrofahrzeuge ab 80k Euro.

Wenn demnächst der Mission E im Porschezentrum steht und die den nicht aktiv "Anti-sellen" wie BMW beim I3
dann kann ich mir durchaus vorstellen, dass nach einer Probefahrt der ein oder andere 911 plötzlich ein Mission-E wird.
(Selbiges gilt für den E-tron im Vergleich zum Q7 oder den I-Pace zum F-Pace)

Das ist dann der Probefahrteffekt den wir doch alle vom Tesla gut kennen.

Das könnte dann einen Imagewechsel einleiten und E Autos werden cool ...
 
Beiträge: 55
Registriert: 4. Feb 2017, 11:24

Re: Große Umfrage der FAZ: Ein Land der Autofahrer

von OS Electric Drive » 17. Aug 2017, 14:25

Eben nicht @sebas... denn wenn ein Mensch sein lebenlang von einem 911 träumt und sich das dann gönnt, so wird er doch nicht einfach seinen Kindheitstraum aufgeben? Genau darin liegt der Trugschluss... Porsche ist so emotional da kann man nicht ran mit Tesla...

Eher bei einem Q7 oder Q5... Audi A7 oder A6...
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7365
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

von Bones » 17. Aug 2017, 14:26

Genau diese Grafik hat mich auch erfreut.
Ich finde den Schnitt den es darin ab 2016 gibt, ziemlich extrem und ich frage mich, wie es dazu kommt.

Aufklärung?
Dieselskandal?
Fahrverbote?
Model 3 Ankündigung und Diskussion darum?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1203
Registriert: 20. Apr 2017, 07:07

Re: Große Umfrage der FAZ: Ein Land der Autofahrer

von KaJu74 » 17. Aug 2017, 15:19

OS Electric Drive hat geschrieben:Das sage ich schon lange... ein E Auto muss beim gleichen Nutzen billiger sein als ein Verbrenner und dann könnte es was werden...
Warum muss ein E-Auto billiger UND besser sein? Verstehe diese Aussage nicht.
OS Electric Drive hat geschrieben:Eben nicht @sebas... denn wenn ein Mensch sein lebenlang von einem 911 träumt und sich das dann gönnt, so wird er doch nicht einfach seinen Kindheitstraum aufgeben? Genau darin liegt der Trugschluss... Porsche ist so emotional da kann man nicht ran mit Tesla...
Einen Porsche könnte man mir auf die Brust binden und ich würde ihn nie behalten.
Aber der Tesla löst in mir Emotional was aus, was ein Porsche nie könnte.
Es geht also auch mit Tesla.

Und ganz ehrlich, würde uns der E-Antrieb nicht so faszinieren und emotional begeistern, wer würde dann einen Tesla fahren?
kangaroo hat geschrieben:Ich glaube, die Hemmschwelle zum Umstieg auf E-Mobilität ist nicht der Preis (das i-Phone war auch nie billig ...), es fehlt einfach die Erfahrung und davor der Mut, ein E-Auto auch zu benutzen.
Es ist ein Unterschied, ob ich statt 200€ für ein anderes Handy, 700€ für ein iPhone ausgebe oder ob ich 25.000€ für ein Auto oder 75.000€ für einen Tesla ausgebe.
Im Verhältnis ist das iPhone teurer. 3,5x beim Handy und 3x beim Auto. Aber die Nullen machen eben den Unterschied.
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3212
Registriert: 1. Jul 2013, 14:26
Wohnort: Walchum

Re: Große Umfrage der FAZ: Ein Land der Autofahrer

von OS Electric Drive » 17. Aug 2017, 15:31

@KaJu weil die TCOs schon darunter sind... das reicht halt wohl nicht aus... Da das E-Auto eben nicht die Freiheit mit sich bringt so ist es eben ein Kompromiss, und der muss eben günstiger sein!

Morgen fahre ich nach Berlin und ich sitze jetzt schon 15 Min. dran welche die beste Route bei welcher Geschwindikeit ist... Und da geht es um 30min Fahrzeit hin und her... Der Tesla würde mich gleich in Satteldorf raus lotsen um mit 80% zu laden... super...

Zudem geht es darum ob ich in Berlin laden kann... bin da jetzt auch schon öfter vom Hotel vertröstet worden.. Weiß niemand!

Ich finde eine Lösung keine Sorge... dass das aber nichts mit der Freiheit eines Verbrenners zu tun hat sollte klar sein...

BTW ich wollte eich keinen Porsche haben... Aber es gibt eben viel viele die davon träumen!
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7365
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Große Umfrage der FAZ: Ein Land der Autofahrer

von KaJu74 » 17. Aug 2017, 15:37

@OSE
das Problem ist doch eher, dass die meisten Menschen sich durch die Medien beeinflussen lassen.
Dort wird aktuell immer von Horrorgeschichten berichtet.

Viele Leute, mit den man spricht, denken vielleicht auch, "Der muss sich seine Anschaffung schön reden".

Ich plane lange Touren nicht, weil der tägliche Verkehr die Route so extrem beeinflußt.
Ich überlege nur, wenn ich Mittags essen gehen will, welche Route macht mehr Sinn.
Aber ich verlasse mich doch sehr auf das Navi.
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3212
Registriert: 1. Jul 2013, 14:26
Wohnort: Walchum

Re: Große Umfrage der FAZ: Ein Land der Autofahrer

von Kellergeist2 » 17. Aug 2017, 16:02

Cupra hat geschrieben:Ihr dürft hier nicht von euch ausgehen. Einen Tesla kann kaum jemand zahlen. Zieht hier mal alle Model S und X ab welche via Firma gekauft sind oder von der Firma betieben... Dann bleiben nicht so viele über. Das Forum repräsentiert nur einen sehr kleinen Personenkreis bei em Geld sehr oft wenig Rolle spielt. Klar gibt es Ausnahmen, aber die wenigsten die schon Elektroauto fahren jetzt mussten dafür jahrelang sparen weil das Teil 2 bis 3mal so viel kostet und trotz aller rosa Brillen hier immer noch massive Einschränkungen mit sich bringt.

Ich bin einer dieser "wenigsten", die sich das Model S privat angeschafft haben und dafür die harten Ersparnisse von vier (finanziell recht erfolgreichen) Jahren fast vollständig geopfert haben.
Der Preis meines Model S war noch 5-stellig, dennoch mehr als doppelt so hoch wie bei dem Vorgänger, den es ablöste. (VW Touran)
Wenn man die geleisteten Anzahlungen der beiden Fahrzeuge abzieht und nur die laufenden monatlichen/jährlichen Kosten betrachtet, spare ich beim MS gegenüber dem Touran jeden Monat 100,- €.
(Ja, so habe ich mir den Tesla schöngerechnet.)
Eine ROI-Rechnung sieht da schon deutlich schlechter aus:
Ich müsste das MS 13 Jahre fahren, damit es sich gegenüber dem Touran rechnet.
Dank Abgasskandal vielleicht nicht mehr ganz so lange, da die Fahrzeuge ja nach dem Softwareupdate mehr verbrauchen sollen, und mein Touran einer von den betroffenen Fahrzeugen war, aber glücklicherweise habe ich den zwei Tage vor Veröffentlichung des Abgasskandals an einen VW Händler verkauft.

Warum war ich dann so verrückt und habe mir dieses (im Vergleich) unwirtschaftliche Monster gekauft?
Weil ich (im wahrsten Sinne des Wortes) die Nase gestrichen voll hatte von dem Verbrennungsmotor.
Jeden Tag im Berufsverkehr auf dem Weg von der Firma zum Parkhaus blieb mir an einer stark befahrenen Kreuzung wortwörtlich die Luft weg.
Das hatte mir die Augen geöffnet.
Warum dann kein kleineres, günstigeres BEV?
Weil ich
a) täglich 2x 85 km Arbeitsweg (auch im Winter) ohne Zwischenladung schaffen musste.
b) regelmäßig zu Kunden musste, die 300 - 400 km entfernt waren.
c) weil nur Tesla ein flächendeckendes, superschnelles, kostenloses, unkompliziertes Ladenetzwerk bietet.
d) die Karre einfach nur geil ist. 8-)
Gruß, Kellergeist2
S 85, dunkelblau, DL, AP1, Kaltwetter
Bestätigt: 17.03.15 | VIN: FF0924xx 03.06.15 | Prod: 02.07.15 | Transp.: 22.07.15 | Lief: 28.09.15
1. Akku | 2. DU @ 44TKM 04/2017

Supercharger-Störungen (DACH)
 
Beiträge: 2595
Registriert: 24. Aug 2014, 10:24
Wohnort: DE-49584 Fürstenau

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: terrainfo, Toschi und 4 Gäste