Wie würde idealerweise ein Diesel-Fahrverbot durchgesetzt?

Sonstige Beiträge...

Re: Wie würde idealerweise ein Diesel-Fahrverbot durchgesetz

von Snuups » 12. Dez 2017, 03:43

Fahrverbote sind letztendlich ziemlich unrealistisch. Vermutlich werden diese niemals durchgesetzt. Sie lösen auch überhaupt nicht das Problem. Die Fahrverbote sind reiner Aktionismus. Unsere Umweltprobleme müssen wir mittelfristig anders lösen.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 01/14
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2055
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: Wie würde idealerweise ein Diesel-Fahrverbot durchgesetz

von Fjack » 12. Dez 2017, 07:49

Snuups hat geschrieben:Fahrverbote sind letztendlich ziemlich unrealistisch.

Das würde mein Rechtsverständnis noch weiter zerstören.
Richter haben die Aufgabe nach dem Gesetz zu urteilen und die Gesetze werden momentan (seit Jahren) nicht eingehalten.

Wenn es an den Tagen mit schlechter Luft Fahrverbote für dreckige Fahrzeuge gibt, dann hat das einen direkten Effekt auf die Luft in der Stadt.
Der indirekte Effekt ist noch viel höher, kaum einer wird noch ein dreckiges Auto kaufen wollen......
seit 26.05.15 S85D, Doppellader, Tech., Luft., Winter., grau
 
Beiträge: 2169
Registriert: 16. Nov 2013, 20:29

Re: Wie würde idealerweise ein Diesel-Fahrverbot durchgesetz

von pollux » 12. Dez 2017, 08:12

Warum Fahrverbote? Damit werden wir uns in Deutschland tot diskutieren.

Seht doch mal wie es Andere machen. Zum Beispiel Oslo. Da gibt es eine Citymaut für Alle. Zur Rushhour ist sie noch etwas teurer. Diesel zahlen noch etwas mehr. EV sind befreit.
Das wirkt doppelt. Es reduziert die Luftverschmutzung sofort. Zumindest ein wenig. Und es werden keine Verbrenner mehr verkauft.
Trotzdem wird niemand ausgesperrt.
S85D seit Mai 2015
 
Beiträge: 1900
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück

Re: Wie würde idealerweise ein Diesel-Fahrverbot durchgesetz

von egn » 12. Dez 2017, 09:46

City Maut ist nicht sozial ausgewogen, wie generell die meisten Maßnahmen zur Luftreinhaltung die getroffen wurden.

Die Gutverdiener können mit ihren Dieseln weiter in der Stadt fahren und die sozial schwächeren werden noch mehr aus der Stadt verdrängt.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.14.2 a88808e, ca. 97.000 km
 
Beiträge: 3017
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Wie würde idealerweise ein Diesel-Fahrverbot durchgesetz

von Leto » 12. Dez 2017, 10:11

Ich verstehe die Diskussion nicht. Termin setzen, Fahrverbot nach realem Schadstoffausstoß. Betroffene Fahrzeuge bekommen keine Umweltplakette bzw. diese entzogen zum Stichtag. Hersteller die falsche Angaben zu realen Schadstoffen gemacht haben werden verpflichtet die Kosten von Fahrverboten die darauf beruhen zu übernehmen, durch Umrüsten oder Fahrzeugtausch. Fertig die Laube. Nur das rauf- und runter Diskutieren bringt nix.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6915
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Wie würde idealerweise ein Diesel-Fahrverbot durchgesetz

von Fjack » 12. Dez 2017, 10:18

Da bin ich mal 100% deiner Meinung.
Da hätte man bereits vor 2 Jahren, mit dem Bekanntwerden des Betrugs machen müssen.
Damals mit sofortiger Wirkung für Neufahrzeuge und mit Übergangsfristen für Pendler und Bewohner der Gebiete.
seit 26.05.15 S85D, Doppellader, Tech., Luft., Winter., grau
 
Beiträge: 2169
Registriert: 16. Nov 2013, 20:29

Re: Wie würde idealerweise ein Diesel-Fahrverbot durchgesetz

von Spürmeise » 12. Dez 2017, 10:41

Leto hat geschrieben:Ich verstehe die Diskussion nicht. Termin setzen, Fahrverbot nach realem Schadstoffausstoß. Betroffene Fahrzeuge bekommen keine Umweltplakette bzw. diese entzogen zum Stichtag.

Die Umweltplakette gibt es doch wegen der Feinstaubgrenzwerte. Darum geht es bei der Diesel-Problematik nicht. Es gibt keine Kennzeichnung NO2-armer Fahrzeuge (und keine Bundesregierung wird sie einführen), so dass bei einem Fahrverbot alle KFZ betroffen wären (selbstverständlich auch E-Autos). Das trauen sich die Richter nicht (aber nicht wegen der E-Autos).
Verbrennerfrei seit 1992: Mini-El City mit 159Wp PV zur DC-Ladung; 1999: 2,5kWp PV; 12/2013: Smart fortwo ED3. M3 CRI: #591xxx
 
Beiträge: 923
Registriert: 21. Jul 2014, 10:19

Re: Wie würde idealerweise ein Diesel-Fahrverbot durchgesetz

von Fjack » 12. Dez 2017, 10:58

Spürmeise hat geschrieben:Die Umweltplakette gibt es doch wegen der Feinstaubgrenzwerte. Darum geht es bei der Diesel-Problematik nicht. Es gibt keine Kennzeichnung NO2-armer Fahrzeuge (und keine Bundesregierung wird sie einführen), so dass bei einem Fahrverbot alle KFZ betroffen wären (selbstverständlich auch E-Autos). Das trauen sich die Richter nicht (aber nicht wegen der E-Autos).


Ein Richter kann sehr wohl Fahrverbote für dreckige Auto (NOX, Feinstaub, ua.) aussprechen.
Für die Umsetzung sind andere zuständig, wir haben eine Gewaltenteilung.
Wenn die Exekutive nicht arbeitet bekommt diese mit der Judikative Probleme.
Die Legislative wird und kann (EU) die Regeln (Gesetze) nicht zu Gunsten der Lobby verändern.
seit 26.05.15 S85D, Doppellader, Tech., Luft., Winter., grau
 
Beiträge: 2169
Registriert: 16. Nov 2013, 20:29

Re: Wie würde idealerweise ein Diesel-Fahrverbot durchgesetz

von Volker.Berlin » 12. Dez 2017, 11:11

Spürmeise hat geschrieben:Es gibt keine Kennzeichnung NO2-armer Fahrzeuge (und keine Bundesregierung wird sie einführen), so dass bei einem Fahrverbot alle KFZ betroffen wären (selbstverständlich auch E-Autos).

Für E-Autos gibt es aber eine national einheitliche, amtliche Kennzeichnung. Diese von einem Fahrverbot auszunehmen, wäre also weder technisch noch praktisch ein Problem.

Spürmeise hat geschrieben:Das trauen sich die Richter nicht.

Das ist für mich ein sehr problematischer Satz. Du magst recht haben damit, aber in einem Land, in dem ein Richter sich nicht "traut", das richtige Urteil zu sprechen, möchte ich eigentlich nicht leben.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12683
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Wie würde idealerweise ein Diesel-Fahrverbot durchgesetz

von Leto » 12. Dez 2017, 11:25

Spürmeise hat geschrieben:
Leto hat geschrieben:Ich verstehe die Diskussion nicht. Termin setzen, Fahrverbot nach realem Schadstoffausstoß. Betroffene Fahrzeuge bekommen keine Umweltplakette bzw. diese entzogen zum Stichtag.

Die Umweltplakette gibt es doch wegen der Feinstaubgrenzwerte. Darum geht es bei der Diesel-Problematik nicht. Es gibt keine Kennzeichnung NO2-armer Fahrzeuge (und keine Bundesregierung wird sie einführen), so dass bei einem Fahrverbot alle KFZ betroffen wären (selbstverständlich auch E-Autos). Das trauen sich die Richter nicht (aber nicht wegen der E-Autos).


Dann gibt es sie ab dann wegen des Schadstoffausstoßes im Allgemeinen. Wo ist das Problem? Wir reden hier über Schadstoffe welche die Gesundheit der Menschen beeinträchtigen und deren Niveau bereits verboten ist. Es tut mir leid aber ich habe überhaupt kein Verständnis dafür warum das schwer sein soll. Wo notwendig Gesetzte ändern. Jede Regierung die einen anhaltenden Gesetzesverstoß toleriert auf Kosten der Gesundheit der Bevölkerung gehört ebenfalls vor Gericht. Zusammen mit denen die Produkte verantworten (nicht 3. Ebene Manager, Vorstände und Aufsichtsräte) welche einen solchen Schadstoffausstoß verursachen und das auch noch verschleiert haben. Es muss ein Ende haben das ein gut bezahlter Aufsichtsratsposten mit 4 Terminen im Jahr erledigt ist und kein Risiko für Verletzungen der Aufsichtspflicht getragen wird. Sobald man das ändert werden solche Praktiken entdeckt, glaubt mir.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6915
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste