Autobauer kommen um teure Nachrüstung herum

Sonstige Beiträge...

Re: Autobauer kommen um teure Nachrüstung herum

von Melanippion » 4. Aug 2017, 12:58

Korrekt, das ist sehr drastisch. Die Verdeutlichung ist Absicht und läße sich erheblich erhöhen. Jedes Ding ist Gift, nur die Dosis... Paracelsus, kennt jeder. Ersticken im Keim, oder uns geht es so wie denen in China. Die haben zu lange gewartet. Wollen wir dies auch? Kein Shitstorm, dann bleibt alles wie es ist. Nicht kaufen ist das einzige, was wirkt. Das haben hier sehr viele praktiziert und man kann nur dankbar sein über jeden Einzelnen, der die finanzielle Last eines Tesla auf sich nimmt. €400 jeden Monat zur angeschlossenen Bank von Tesla anstelle zu Shell & Co. zu bringen, ist schon eine Leistung ähnlich dem Anbieterwechsel vom Festnetztelefon. Da kommt die kleine Welt von Emil Pelle richtig ins Schwanken.
€motion
Die Apathie des Wahlvolkes äußert sich heute u.a. darin, dass ihnen die oktruierte Verschmutzung der Atmosphäre egal ist.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 878
Registriert: 27. Mär 2016, 11:22

Re: Autobauer kommen um teure Nachrüstung herum

von E-Mobil » 5. Aug 2017, 11:01

Der moderne Diesel reinigt die Luft!
Zitat Pütz: "Der Diesel ist hoch sauber. Er ist die CO-2 günstigste Verbrennungskraftmaschine. Es gibt eine Abgas-Nachbehandlungstechnik, mit der sogar die Luft gereinigt werden kann."
Der Artikel ist nicht zum 1. April erschienen - sondern hier und jetzt:
http://www.lz.de/ueberregional/owl/2187 ... -Luft.html
Weiter unten heißt es dann noch: "Diejenigen, die die Abschaffung des Diesels fordern, haben keine Fachkenntnis. Das ist reine Politik, um eine nicht serienreife Elektromobilität zwangsweise in den Markt zu bringen." Toll - und ich Trottel verkaufe unseren Luftreiniger - Multivan......aber irgendwie bin ich doch froh, die Karre los zu sein.
VW Passat GTE Bild
VW E-Golf Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 10
Registriert: 10. Feb 2015, 10:37

Re: Autobauer kommen um teure Nachrüstung herum

von hiTCH-HiKER » 5. Aug 2017, 12:40

Jeder, der noch ernsthaft an Fahrverboten ab dem 1.1.2018 in München und Stuttgart zweifelt, der sollte sich mal die Einschätzung des DUH-Anwalts reinziehen:
https://www.youtube.com/watch?v=z1xvLHeTapw

Für jeden der nicht alles anschauen möchte, hier die drei wichtigsten Punkte:

1. Die Einschätzung des Anwalts zum Stuttgarter Urteil:
https://youtu.be/z1xvLHeTapw?t=14m16s

2. Anwort auf die Frage "Gibt es eine Möglichkeit die Fahrverbote noch zu vermeiden":
https://youtu.be/z1xvLHeTapw?t=34m50s

3. und hier u.a. die Nachfrage, ob Fahrverbote selbst parallel zu einer Hardware-Nachrüstung vermieden werden können:
https://youtu.be/z1xvLHeTapw?t=46m22s
 
Beiträge: 2425
Registriert: 3. Sep 2015, 21:07
Wohnort: München

Re: Autobauer kommen um teure Nachrüstung herum

von einstern » 5. Aug 2017, 13:10

Danke, hh.

Hat jmd eine Aussage gefunden, warum es 1.1.2018 sein soll?

Darf es nicht früher sein?
2014 : PV 50 kWp -- 2015 : S85D -- 2016 : 22kW Typ2 -- 2016 : Bankirai PV
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4021
Registriert: 16. Okt 2014, 16:54
Wohnort: Korbach

Re: Autobauer kommen um teure Nachrüstung herum

von Biet » 5. Aug 2017, 16:02

Ein guter Kompromiss ist, wenn beide Seiten mit der Regelung nicht zufrieden sind. :roll:
 
Beiträge: 46
Registriert: 11. Apr 2017, 11:32
Wohnort: 6210 Sursee (CH)

Re: Autobauer kommen um teure Nachrüstung herum

von Mazn » 5. Aug 2017, 16:25

Juristische Verfügung gegen Herrn Resch..... ich packs nicht.

Aber hat der DUH neben der monatlichen Zahlung von mir gerade noch einen "Bonus" eingebracht
 
Beiträge: 387
Registriert: 18. Apr 2016, 13:01
Wohnort: Bruckmühl

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast