Stickoxidbelastung auch im Fahrzeug zu hoch

Sonstige Beiträge...

Stickoxidbelastung auch im Fahrzeug zu hoch

von ChrisB III » 31. Jul 2017, 13:02

Stickoxidbelastung – Dicke Luft auch im Auto

tagesschau.de hat geschrieben: In München wurde vergangene Woche eine neue Messung zu Stickoxiden in Innenräumen durchgeführt und die zeigt: Leidtragende sind vor allem die Autofahrer selbst.

tagesschau.de hat geschrieben:Die aktuelle Messung [...] zeigt, dass die Autofahrer in der Münchner Innenstadt Stickstoffdioxidkonzentrationen von rund 90 Mikrogramm pro Kubikmeter im Pkw-Innenraum ausgesetzt sind. Auf der Stadtautobahn, dem Mittleren Ring, sind es sogar 123 Mikrogramm pro Kubikmeter und in den Münchner Tunnels rund 200 Mikrogramm pro Kubikmeter Stickstoffdioxid, die sich im Autoinnenraum in sehr kurzer Zeit ansammeln.
 
Beiträge: 1008
Registriert: 9. Jul 2016, 13:44

Re: Stickoxidbelastung auch im Fahrzeug zu hoch

von Beatbuzzer » 31. Jul 2017, 13:08

Hepa-Filter macht schon Sinn, ist nicht nur das Marketing-Bioweapon-Gadget ;)
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
 
Beiträge: 4062
Registriert: 7. Mai 2013, 11:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Stickoxidbelastung auch im Fahrzeug zu hoch

von Bones » 31. Jul 2017, 13:28

Das war doch schon früher Thema.

Dicke Luft im Auto

An roten Ampeln wird's ungesund

Auch zahlreiche Studien aus den vergangenen Jahren zeigen, dass die Luft in den Autos fast immer schlechter ist als in der Umgebung. Der Grund: In der Außenluft werden die Abgase sehr viel besser verdünnt, während sie sich im Inneren des Autos anreichern. Auch aus dem Tank oder dem Motorraum werden Schadstoffe durch Verdunsten freigesetzt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1161
Registriert: 20. Apr 2017, 07:07

Re: Stickoxidbelastung auch im Fahrzeug zu hoch

von ChrisB III » 31. Jul 2017, 14:14

Aus meiner Sicht ist auch in Verbrennern ein Aktivkohlefilter Pflicht. Die Preise dafür haben sich in den letzten 1,5 Jahren leider schon fast verdoppelt, wie ich kürzlich feststellen musste, als ich für die Freundin einen besorgt habe...
 
Beiträge: 1008
Registriert: 9. Jul 2016, 13:44

Re: Stickoxidbelastung auch im Fahrzeug zu hoch

von Bones » 9. Aug 2017, 14:09

Mir fallen in dem Zuge gerade im Sommer immer wieder die Cabrio-Fahrer ein und auf.
Mit offenem Cabrio im Stadtverkehr - immer schön tief einatmen :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1161
Registriert: 20. Apr 2017, 07:07

Re: Stickoxidbelastung auch im Fahrzeug zu hoch

von Stackoverflow » 9. Aug 2017, 14:13

Ich hatte gestern vor mir zwei Mopeds. Richtig schön ne blaue Fahne rausgepustet. Bei aller Diskussion um Diesel, NOx und Feinstaub - diese ekligen 2-Takter gehören aus meiner Sicht auch verboten. Das ist fast so grausam wie die Trabis zu DDR-Zeiten.
LG G≡org
... Ein Leben ohne Tesla ist möglich, aber sinnlos :)
Model S 70D (12/2015) in Ozeanblau, AP1, Panorama, Elbphilharmonie inside...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 590
Registriert: 6. Jun 2017, 21:46
Wohnort: Hamburg

Re: Stickoxidbelastung auch im Fahrzeug zu hoch

von Adastramos » 9. Aug 2017, 16:43

Die ekeligen Mopeds stoßen jedoch kein Feinstaub und keine Stickoxide aus, zumindest nicht in den Größenordnungen, von denen wir bei Direkteinspritz-Benzinern und Dieseln sprechen.
Ich verteidige damit die alten Knatterkisten, aber wenn wir beginnen alles miteinander zu vermischen, was uns "stinkt", gewinnen wir nichts dabei, außer dass wir uns unglaubwürdig machen.

Alles Gute!
Die Zeit lässt sich nicht aufhalten.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 579
Registriert: 19. Okt 2015, 22:46

Re: Stickoxidbelastung auch im Fahrzeug zu hoch

von ChrisB III » 9. Aug 2017, 18:08

Bild der Wissenschaft – Giftige Zweitakter
Bild der Wissenschaft hat geschrieben:Doch die Zweitakter haben eine Schattenseite: Sie stoßen über hundert Mal mehr gesundheitsschädliche Schadstoffe aus als andere Fahrzeuge, wie ein internationales Forscherteam jetzt festgestellt hat. Obwohl die Motoroller nur einen geringen Teil der Verkehrsmittel auf den Straßen ausmachen, sind sie daher für einen Großteil der schädlichen Abgase verantwortlich. Einer der Gründe: Die Umweltauflagen für Zweitakter sind in den meisten Ländern sehr viel lascher als für vierrädrige Fahrzeuge.

Bild der Wissenschaft hat geschrieben:Feinstaub und giftiges Benzol –
Die Messungen ergaben: Die Motorroller stießen sowohl im Leerlauf als auch beim Fahren zwischen 53 und 771 Mal mehr organische Aerosole aus als andere Fahrzeuge.

Bild der Wissenschaft hat geschrieben:Auch der Ausstoß an flüchtigen organischen Kohlenwasserstoffen war bei den Motorrollern bis zu 124 Mal höher als bei anderen Fahrzeugen. "Besonders besorgniserregend war unter den aromatischen Verbindungen das Benzol wegen seiner krebserregenden Wirkung", berichten Prévôt und seine Kollegen. In den Motorroller-Abgasen maßen sie Konzentrationen dieses giftigen Kohlenwasserstoffs von bis zu 300.000 Mikrogramm pro Kubikmeter – im Leerlauf. Zum Vergleich: Der Grenzwert für die Jahresbelastung liegt in der EU bei 5 Mikrogramm pro Kubikmeter. "Wenn man an einer Ampel hinter einem Motoroller wartet, während dieser im Leerlauf läuft, dann kann dies bereits hochgradig gesundheitsschädlich sein", betonen die Forscher.

faz.net hat geschrieben:Demnach stößt ein Laubbläser mit einem Luftstrom von rund 750 Kubikmeter je Stunde 225 Gramm HC und NOx aus
Quelle: faz.net
 
Beiträge: 1008
Registriert: 9. Jul 2016, 13:44

Re: Stickoxidbelastung auch im Fahrzeug zu hoch

von hiTCH-HiKER » 9. Aug 2017, 18:26

Zweitakter gehören schon wegen des infernalen Lärms längst verboten, so wie es mittlerweile schon seit Jahren selbst in chinesischen Großstädten an der Tagesordnung ist. Nur wir in Bananistan leben mal wieder hinter dem Mond und niemand versteht so recht, warum wir uns mit diesen Dingern selbst vergiften und durch den Lärm stressen.
 
Beiträge: 2425
Registriert: 3. Sep 2015, 21:07
Wohnort: München

Re: Stickoxidbelastung auch im Fahrzeug zu hoch

von ReiZu » 9. Aug 2017, 20:04

Bones hat geschrieben:Mir fallen in dem Zuge gerade im Sommer immer wieder die Cabrio-Fahrer ein und auf.
Mit offenem Cabrio im Stadtverkehr - immer schön tief einatmen :D


Naja, oben steht ja, dass im PKW-Innenraum die Stickstoffoxydkonzentration höher ist. Also ist das Cabrio auch in der Stadt eine gute Idee. :D
 
Beiträge: 51
Registriert: 14. Feb 2017, 22:40

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: ATLAN, elrond, iSwiss, p_latzhalter und 5 Gäste