Erneuerbare Energien allgemein

Sonstige Beiträge...

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von OS Electric Drive » 8. Dez 2017, 21:15

Ist schon seltsam, Deutschland importiert quasi 100% des gesamten Rohöl Bedarf und auch feige Produkte wie diesen Benzin und sonstige Stoffe und hier machen manche wegen ein paar Prozent hin oder her beim Strom ein Faß auf. Sehr merkwürdig. Dann werden Menschen diskreditiert die mit der Erzeugung sauberer Energie ohne weiteren externen Kosten mit einer Rendite zufrieden sind bei der EnBW und Co nicht einmal drüber nachgedacht hat einen Euro auszugeben. Und andere die für Umwelt und Gesundheit wenig über haben sollen toll sein? Alles klar
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7867
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von inspirED » 8. Dez 2017, 21:19

trimaransegler hat geschrieben:Oh, oh, wer wird denn hier von einem großen Netzbetreiber gesponsert. :o

Ich denke man sollte die Argumente nicht so abbügeln.
Arg unbedarfte und einseitige Sichtweisen gibt es auf beiden Seiten.

Es gibt im "schönrechnen" kundige Menschen, die eine Elektro (nicht WP!) Heizung mit voller Überzeugung als 100% CO2 frei verteidigen, indem sie ihren PV-Jahresertrag (selbst mit einem kleinen Speicher) teilweise gegen den Gesamtverbrauch aufrechnen.
Auf Rückfragen, wo in den Winterdunkelflauten mit höchstem Heizbedarf und Tageslastgängen des Jahres denn der 100%ig CO2 freie Strom herkommen soll, wird dann gerne auf zugekauften zertifizierten Ökostrom verwiesen.

Auf diese Netzanforderung haben die dazugehörigen Speicherkraftwerke in Norwegen oder wo auch immer bei solchen Rahmenbedingungen bestimmt gewartet...
Zuletzt geändert von inspirED am 8. Dez 2017, 21:20, insgesamt 1-mal geändert.
smartED - einfach, wie für mich gemacht.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 66
Registriert: 16. Jan 2016, 21:15

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von snooper77 » 8. Dez 2017, 21:19

@akoehler: Du bist mit keinem Wort auf meinen Einwand eingegangen. Warum wohl?

Und frag doch mal die Franzosen oder uns Schweizer, ob wir mit deiner Einschätzung, dass AKW jederzeit wunderbar zuverlässig Strom liefern, einverstanden sind.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5602
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von akoehler » 8. Dez 2017, 21:38

trimaransegler hat geschrieben:Oh, oh, wer wird denn hier von einem großen Netzbetreiber gesponsert. :o


Ich nicht? Was ich hier geschrieben habe ist eben nur das was mir bekant ist und das ich auch soweit denke ich problemlos belegen kann.

Wenn ich bei was falsch oder gar ganz liege und du meinst du koenntest mir das belegen dann mach das doch einfach? das waere fuer mich und sicher auch alle anderen hier in dem Thread ein sinnvollerer Beitrag als solches kindisches Getrolle.
 
Beiträge: 167
Registriert: 29. Nov 2017, 00:40

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von akoehler » 8. Dez 2017, 21:39

snooper77 hat geschrieben:@akoehler: Du bist mit keinem Wort auf meinen Einwand eingegangen. Warum wohl?

Und frag doch mal die Franzosen oder uns Schweizer, ob wir mit deiner Einschätzung, dass AKW jederzeit wunderbar zuverlässig Strom liefern, einverstanden sind.


Den habe ich wohl gar nicht gelesen.
 
Beiträge: 167
Registriert: 29. Nov 2017, 00:40

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von akoehler » 8. Dez 2017, 22:24

OS Electric Drive hat geschrieben:Ist schon seltsam, Deutschland importiert quasi 100% des gesamten Rohöl Bedarf und auch feige Produkte wie diesen Benzin und sonstige Stoffe und hier machen manche wegen ein paar Prozent hin oder her beim Strom ein Faß auf. Sehr merkwürdig. Dann werden Menschen diskreditiert die mit der Erzeugung sauberer Energie ohne weiteren externen Kosten mit einer Rendite zufrieden sind bei der EnBW und Co nicht einmal drüber nachgedacht hat einen Euro auszugeben. Und andere die für Umwelt und Gesundheit wenig über haben sollen toll sein? Alles klar


Ich habe doch die externen Kosten aufgelistet die meiner Meinung nach direkt mit dem EE und Dich gebeten zu sagen was da nicht zutrifft fa kam ja nichts ich halte diese Liste deshalb fuer weiterhin relevant.

Ich diskreditiere Dich doch nicht - ich mache mir anhand der mir bekannten Fakten und oft daraus zwingenden logischen Zusammenhaenge die ich hier auch denke - oder zumindest hoffe ich - weitgehend dargelegt habe nur selber ein Bild was die EE Branche in der Realitaet tatsaechlich bewirkt als der EE Branche das einfach zu glauben was die von sich selber sagt.

Deutschland erzeugt viel EE Strom - und immer mehr davon systembedingt fuer die Statistik - was zur Folge hat dass die realen Auswirkung auf das CO2 eher gering ist - jeder der nicht Subventionsempfaenger ist bezahlt in der Gesamtheit sehr viel Geld - Geld mit dem man statt eines winzigen Effekte woanders auf der Welt ein sicher extrem vielfaches bewirken koennte. Willst Du diese Fakten ernsthaft bestreiten?

Ich stelle mir natuerlich die Frage - und ich bin mir sicher da bin ich nicht alleine - was ist nur gut gemeint und schlecht gemacht - und was hilft der Menschheit auf der Welt am meisten Also was hat mehr nur symbolischen Charakter, das wenig bis fast gar nichts bewirkt als man eigentlich mit dem Mitteleinsatz woanders bewirken kann.

Wenn ich x Euro fuer die Umwelt ausgebe dann gebe ich die lieber in ein Projekt das 100 Tonnen CO2 einspart als in eines das fuer die gleiche Investition 0,001 Tonnen einspart - und zwar egal wie sehr sich das 0,001 Projekt selber lobt.
 
Beiträge: 167
Registriert: 29. Nov 2017, 00:40

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von J.R. » 8. Dez 2017, 23:09

Sich hier hinzustellen und das AKW-Projekt Hinkley C zu verteidigen, ist auf jeden Fall sehr mutig. Der britische Rechnungshof ist angesichts der Garantiesumme deutlich anderer Meinung. Und sehr viele andere Menschen offensichtlich auch.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/hinkley-point-c-neues-atomkraftwerk-wird-zum-milliardengrab/20012054.html

Der Bauherr und Betreiber EDF hat die Garantiesumme von 92,50€/MWh so kalkuliert, dass über 60 Jahre Laufzeit eine Rendite von 8,5% p.a. erzielt wird. Das ist angesichts der aktuellen Zinssituation schon ein ganz schön fetter Betrag, für den dann letztendlich der britische Steuerzahler aufkommen muss. Wollen wir mal hoffen, dass bei einem SuperGAU wenigstens die zu erwartende Windrichtung nicht die übliche (Nordwest) ist.
Bis auf weiteres gibts bei mir kostenloses Supercharging: http://ts.la/juergen7345
Model S 75D VIN 2174xx 11/2017, Red Multi-Coat Paint, Leder crème, Pano, Komfort- und Premium Upgrade, AP2.5
 
Beiträge: 271
Registriert: 9. Aug 2017, 21:57
Wohnort: Köln

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von akoehler » 9. Dez 2017, 01:01

akoehler hat geschrieben:
J.R. hat geschrieben:Sich hier hinzustellen und das AKW-Projekt Hinkley C zu verteidigen, ist auf jeden Fall sehr mutig. Der britische Rechnungshof ist angesichts der Garantiesumme deutlich anderer Meinung. Und sehr viele andere Menschen offensichtlich auch.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/hinkley-point-c-neues-atomkraftwerk-wird-zum-milliardengrab/20012054.html

Der Bauherr und Betreiber EDF hat die Garantiesumme von 92,50€/MWh so kalkuliert, dass über 60 Jahre Laufzeit eine Rendite von 8,5% p.a. erzielt wird. Das ist angesichts der aktuellen Zinssituation schon ein ganz schön fetter Betrag, für den dann letztendlich der britische Steuerzahler aufkommen muss. Wollen wir mal hoffen, dass bei einem SuperGAU wenigstens die zu erwartende Windrichtung nicht die übliche (Nordwest) ist.


Naja das finde ich nicht dass es besonders mutig ist eine eigene Meinung zu haben die auf dem basiert was man an Fakten kennt - das denke ich ist ganz normal.

Ich verteidige doch auch Hinkley oder Kernkraft nicht ich sage nur ich finde das nicht so verkehrt angesichts der Realitaet die ist halt fuer mich der Massstab. Ich wuerde sicher nicht extra dahinziehen - aber auch nicht wegziehen.

Man hat halt
a) kein guenster aber preislich ok Strom (berechenbar im Vergleich sehr zuverleassig verfuegbar) + real wenig CO2 + SuperGau-Rikso, das auch wenn kleiner natuerlich auch bei modernen Anlagen da ist
und auf der anderen Seite
b) Keine SuperGau Gefahr aber nur fiktiv guenstigen real teuren und nur fiktiv CO2 armen aber reale ohne wenig Effekt beim CO2 Strom.

Auch angesichts der realen(!) Fukushima Folgen - was eines der groessten denkbaren Supergauszenarien war - halte ich moderne Kernkraft aktuell fuer durchaus abwaegenswert.
http://www.zeit.de/wissen/2016-02/fukus ... ft-tsunami

Mir reichern fiktiv ganz ganz grosse Erfolge halt nicht und ich denke der Umwelt wie beim CO2 auch nicht - aber wenn einer z.B. das Grossspeicherproblem bezahlbar und in der erforderlichen Dimension (Groesse + Speicherdauer) loest bei EE na dann sofort ab ins Klo mit Hinkley.
 
Beiträge: 167
Registriert: 29. Nov 2017, 00:40

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von akoehler » 9. Dez 2017, 01:04

Ich verteidige doch Hinkley oder Kernkraft nicht ich sage nur ich finde das nicht so verkehrt angesichts der Realitaet die ist halt fuer mich der Massstab. Ich wuerde sicher nicht extra dahinziehen - aber auch nicht wegziehen.

Man hat halt
a) kein guenster aber preislich ok Strom (berechenbar im Vergleich sehr zuverleassig verfuegbar) + real wenig CO2 + SuperGau-Rikso, das auch wenn kleiner natuerlich auch bei modernen Anlagen da ist
und auf der anderen Seite
b) Keine SuperGau Gefahr aber nur fiktiv guenstigen real teuren und nur fiktiv CO2 armen aber reale ohne wenig Effekt beim CO2 Strom.

Auch angesichts der realen(!) Fukushima Folgen - was eines der groessten denkbaren Supergauszenarien war - halte ich moderne Kernkraft aktuell fuer durchaus abwaegenswert.
http://www.zeit.de/wissen/2016-02/fukus ... ft-tsunami

Mir reichern fiktiv ganz ganz grosse Erfolge halt nicht und ich denke der Umwelt wie beim CO2 auch nicht - aber wenn einer z.B. das Grossspeicherproblem bezahlbar und in der erforderlichen Dimension (Groesse + Speicherdauer) loest bei EE na dann sofort ab ins Klo mit Hinkley.
 
Beiträge: 167
Registriert: 29. Nov 2017, 00:40

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von eggerhd » 9. Dez 2017, 10:25

akoehler hat geschrieben:Ich verteidige doch Hinkley oder Kernkraft nicht ich sage nur ich finde das nicht so verkehrt angesichts der Realitaet die ist halt fuer mich der Massstab. Ich wuerde sicher nicht extra dahinziehen - aber auch nicht wegziehen........Auch angesichts der realen(!) Fukushima Folgen - was eines der groessten denkbaren Supergauszenarien war - halte ich moderne Kernkraft aktuell fuer durchaus abwaegenswert.......
:roll: ... und wenn man noch berücksichtig, dass, nach neuesten Erkenntnissen, die Erde ja doch eine Scheibe ist, fällt der Dreck irgendwann mal über die Kante! Problem gelöst! :oops: Gruss rundum
Model S90D - 19" Reifen, Titanium Metallic-Lackierung - FW 8.1 - 2018.14.2 a88808e - AP1
Alles ausser Kindersitze!
ab 29.06.2016 - 45000 km gefahren und 3.6 m3 Diesel nicht verbrannt! :-) 2. Service - Null Probleme
Gruss Hans
Benutzeravatar
 
Beiträge: 513
Registriert: 24. Apr 2016, 19:27
Wohnort: CH 8953 Dietikon + AT 8720 Knittelfeld

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Peter_67 und 3 Gäste