Autonomes Fahren

Sonstige Beiträge...

Re: Autonomes Fahren

von Teslaswiss » 4. Jan 2018, 07:56

Ihr könnt streiten wie ihr wollt, den Audi A8 gibt es so heute einfach nicht zu kaufen, fertig Schluss.

Auch ich hatte einen Audi und bin e-Golf einige Tage gefahren aber mit den ganzen Lügen ist der Konzern für mich persönlich der Konzern einige Jahre abgeschrieben. Aber eben, das ist meine persönliche Meinung.
Seit 24. Juni 2015 mit Teslagrinsen unterwegs:-)
Per 13. September 2017 mit X grinsen:-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 870
Registriert: 11. Mär 2015, 14:11
Wohnort: Seuzach

Re: Autonomes Fahren

von Leto » 4. Jan 2018, 08:23

Teslaswiss hat geschrieben:Wie soll eigentlich ein Autonomes Fahrzeug ein Doppeltes Lenk und Bremssystem haben und wenn ein Mensch (der Fehler macht) lenkt nicht?


Weil die Aktoren und Sensoren beim Menschen eine ungleich höhere MTBF und Robustheit aufweisen.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6823
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: Autonomes Fahren

von akoehler » 8. Jan 2018, 03:47

SLAM hat geschrieben:Sehr schönes System. Vorallem die Schlechtwetter- und Hochgeschwindigkeitstauglichkeit sind beeindruckend.

Weis jemand wie Audi die Sensoren bei Schneegestöber, Matsch und Gischt funktionsfähig hält ?


Gruß SLAM


Je mehr Stoereinfluesse desto wichtiger werden sicher aktive codierte Signale nur dann hat man eine reelle Chance zurueckkommende Signale halbwegs sauber auszusortieren.

Audi nutzt sicher alle Signaleingaenge Optik, Lidar + Radar immer parallel, man kann die Sensorik gar nicht mehr so trennen Lidar und Radar liefern im zFas pro Raumpunkt mein Wissensstand ein gemeinsames Datenpaket das dann zur Optik dazukommt.

Diese klassische getrennte Signalauswertung gibt es doch eigentlich bei den modernen System so gar nicht mehr. Das entscheidende ist doch dass man die einzelnen Systeme auf das gemeinsame Koordinatenfeld abstimmt.
 
Beiträge: 167
Registriert: 28. Nov 2017, 23:40

Re: Autonomes Fahren

von pjw » 9. Jan 2018, 20:31

An der CES 2018 gibt es diverses zu sehen und zu hören über autonomes fahren.

1. Video
Self-Driving Exploration: Past, Present and Future
http://live.ces.tech/detail/videos/best-of/video/5704471690001/self-driving-exploration:-past-present-and-future?autoStart=true

2. Video: Who's Responsible for Driverless Car Liabilities and Risks?
http://live.ces.tech/detail/videos/best-of/video/5704471711001/who-s-responsible-for-driverless-car-liabilities-and-risks?autoStart=true

Dazu das Umfrageergebnis aus US/GB/Singnapore zu den Risiken (und Befürchtungen) bei Selbstfahrenden Autos als PDF downloadbar:
The future of mobility and shifting risk: https://www.aig.com/innovative-tech
Tesla Model S 85 (05/2015 AP1, 2017.50.2 3bd9f6d), 100% erneuerbare Energie, 130'000 km.
EU Supercharger Probleme, Ladestationen
unbegrenzte Supercharger-Gratisnutzung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1014
Registriert: 18. Mär 2016, 20:57
Wohnort: Zürich

Re: Autonomes Fahren

von Quickrider » 12. Jan 2018, 15:50

Ich habe folgenden Artikel mit einem lachenden und einem weinenden Auge gelesen:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/d ... 92375.html

Zumindest gibt es neben Tesla auch noch weitere Player in der Automobilbranche, die sich das autonome Fahren (das wird sich ja hier um Level 5 handeln?) in sehr naher Zukunft vorstellen können. Das ist doch mal sehr positiv. Ich bin zwar selbst noch sehr skeptisch, würde mich aber freuen wenn ich mich irre und wir bald etwas in der Richtung sähen.

Andererseits erhöht es den Druck damit auch und gerade auf Tesla, mit der Entwicklung des AP2 schnell weiter zu kommen. Aber auch das kann man ja so und so sehen. :-)

Vielleicht hat der aktuelle AP2 ja doch mehr in petto, als wir uns vorstellen können. Ich drück zumindest mal die Daumen.
Model X P100D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 241
Registriert: 5. Mär 2016, 19:41
Wohnort: Hamburg

Re: Autonomes Fahren

von Bones » 12. Jan 2018, 16:25

Auf die Gefahr mich zu wiederholen, mit so einem "Apparatismus" auf dem Dach und dem ganzen Kram Drumherum könnten das wohl viele Hersteller, aber es sieht total scheisse aus. Tesla könnte das sicher auch, aber dieses Verbrechen an der Optik werden Elon Musk und von Holthausen niemals nie nicht zulassen.

Nichtsdestotrotz hat GM da mit einem solchen Bild und dem Ansatz "2019" ordentlich einen hingelegt.
Es scheint durchaus sehr viel mehr als "Demoware" gewesen zu sein, was sich GM da mit Cruise ins Haus geholt hat.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1203
Registriert: 20. Apr 2017, 07:07

Re: Autonomes Fahren

von Mathie » 12. Jan 2018, 17:01

In dem FAZ-Artikel wird geschrieben, dass der Wagen auf BAses des als BEV und PHEV erhältlichen Bolt kommen solle. Wenn der erst so gut recherchiert ist wie der PHEV beim Bolt ...

Bei TechCrunch steht etwas von einer Ausnahmegenehmigung für 2.600 Fahrzeuge für kommendes Jahr, die bei der NHTSA beantragt worden sei:

"Cruise isn’t just showing this of as a concept of what’s to come – the company is submitting a petition to the National Highway and Traffic Safety Administration to be able to actually deploy it in 2019, the year when GM and Cruise revealed they wanted to start operating their commercial service late last year. GM is asking for exceptions to rules around cars on roads that are specific to having humans at the wheel, and detailing their workarounds and safety measures. The exception they’re asking for would allow them to operate up to 2,600 vehicles in 2019, if granted."

https://techcrunch.com/2018/01/11/gm-an ... cruise-av/

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 5953
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47

Re: Autonomes Fahren

von Nomis » 19. Jan 2018, 21:27

Interessanter Vortrag auf Englisch von WAYMO CEO John Krafcik an der Web Summit conference, Dauer ca. 23min:
https://www.youtube.com/watch?v=fWBVpto5Sgk

Für mich als Laie interessant zu sehen, wie das Fahrzeug die Umgebung wahrnimmt.
Schade, dass Level 5 Dienste für Europa noch nicht in Griffnähe sind, so könnte ich glatt die M3 Reservierung stornieren.
zurzeit noch unterwegs mit ICE (inefficient combustion engine), CO2 Kompensation via myclimate.org
Model 3 reserviert am 01.04.2016
 
Beiträge: 55
Registriert: 17. Jul 2015, 20:32
Wohnort: Region Winterthur

Re: Autonomes Fahren

von Wim » 19. Jan 2018, 21:47

das finde ich auch SEHR spannend!

ich fände es auch gut, wenn mir als fahrer (über ein HUD?) ein paar infos gegeben würden, welche Objekte in meiner fahrumgebung erkannt, als relevant eingestuft und eventuell als potenzielle gefahr klassifiziert werden. die jetzt übliche situation: entweder der AP ist gut drauf oder schaltet ab, also ON/OFF, ist mir eigentlich bei der aktuellen leistungsfähigkeit der systeme zu dünn. als "vertrauensbildende" maßnahme, fände ich solch (zuschaltbare) vorausschauende zusatzinfos nicht schlecht.
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 744
Registriert: 14. Mär 2017, 16:10

Re: Autonomes Fahren

von pjw » 19. Jan 2018, 23:47

Von hier zitiert:

marcibet hat geschrieben:Tesla faellt immer weiter zurueck....

https://www.mobilegeeks.de/news/tesla-w ... ch-fuehrt/


Bones hat geschrieben:Ich hatte heute morgen schon den Original-Artikel nach dem Bericht auf teslarati in den Fingern. Ist leider von dem, was man sieht und lesen kann, nicht aussagekräftig, welche wirklichen Kriterien für das Ranking veranschlagt werden.

Navigant ist ein doch eher ein "Beratungsunternehmen" - wie beurteilt eben dieses die technische Leistungsfähigkeit und wie kann man diese Informationen einordnen? Ausserdem scheinen hier im groben Äpfel mit Birnen verglichen zu werden.

Testfahrzeuge und Fahrzeuge die exklusiv auf festgelegten Routen und/oder Bereichen mit Ausnahme agieren dürfen, wahrscheinlich nicht mal serienreife Prototypen mit überdimensionalen Ausstattungen gegenüber dem Serienfahrzeugen von Tesla, die überall auf der Welt fahren. Inwiefern das sinnvoll ist, zu vergleichen, sollte jeder selbst für sich entscheiden.

Dass mobilegeeks da dann drauf einschlägt, sollte niemanden verwundern.


navigantresearch hat geschrieben:This Navigant Research Leaderboard evaluates 19 companies developing automated driving systems. These players are rated on 10 criteria: vision; go-to market strategy; partners; production strategy; technology; sales, marketing, and distribution; product capability; product quality and reliability; product portfolio; and staying power. Using Navigant Research’s proprietary Leaderboard methodology, vendors are profiled, rated, and ranked with the goal of providing an objective assessment of their relative strengths and weaknesses in the development and deployment of automated driving technology.


Was E for Electric - Youtube dazu sagt.
Tesla Model S 85 (05/2015 AP1, 2017.50.2 3bd9f6d), 100% erneuerbare Energie, 130'000 km.
EU Supercharger Probleme, Ladestationen
unbegrenzte Supercharger-Gratisnutzung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1014
Registriert: 18. Mär 2016, 20:57
Wohnort: Zürich

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste