Autonomes Fahren

Sonstige Beiträge...

Autonomes Fahren

von Bones » 11. Jul 2017, 14:49

Ich war auf der Suche nach einem Thread, der das generelle autonome Fahren behandelt.

In gesetzlichem, in ethischem und sicherheitsrelevantem Sinne.
Auch in Hinblick zu den Themen Werbung, Versprechungen, Missverständnissen und Fehlern

Darüber hinaus auch natürlich die aktuellen Fortschritte aller Hersteller,
die mittlerweile fieberhaft auf den Zug aufspringen um nicht den Anschluss zu verpassen.

Hersteller und ihre Systeme

- Tesla "Autopilot"
- Mercedes "DrivePilot"
- Audi "StauPilot"
- Nissan "ProPilot"
- BMW
- Volvo "PilotAssist"
- GM (Cruise?)
-
-

Anbieter und Entwickler

- Intel/Mobileye
- Uber
- Google/Waymo
-

(Werde das noch vervollständigen/korrigieren) - dient grade nur der groben Orientierung

Was haltet Ihr von dem Wetteifern?
Wo seht Ihr die größten Probleme/Hürden?
Überschätzt man die aktuelle Technik nicht ein wenig?
Daten/Erfassung/Hersteller/Staat/Überwachung? Tempolimits, Kontrollen, Ortung?
Wer soll für was haften?
Sind wir wirklich schon bereit dafür oder eher (noch) teures Spielzeug?
Leben vor Technik? -> grundlegende Entscheidungen, die dann von Programmen/Technik getroffen werden (müssen)

Könnte man nun noch ziemlich ausdehnen, aber das würde ich später noch nachtragen - ich würde mal mit den aktuellen News bzw. Berichten zu den momentanen Dingen in den verbauten Autos beginnen wollen.
Zuletzt geändert von Bones am 11. Jul 2017, 15:08, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1506
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07

Re: Autonomes Fahren

von Bones » 11. Jul 2017, 14:52

Tesla - Hardware für autonomes Fahren in allen Fahrzeugen

Tesla-wirbt-mit-Video-fuer-das-autonome-Fahren

chevrolet-bolt-ev-out-automously-cruiseing-san-francisco-streets

BMW verlässt das Prototypenstadium -- Unterwegs im autonomen 7er


Die neue S-Klasse - ein fast autonomer Wellnesstempel
Die S-Klasse kann teilweise autonom fahren

Um das zu ermöglichen, bezieht die Bordelektronik erstmals Kartenmaterial und Navigationsdaten in die Berechnung des Fahrverhaltens ein. Gleichzeitig tasten Kameras und Sensoren die Straßen noch genauer auf Unebenheiten ab, die Einstellungen des Fahrwerks passen sich vorausschauend an.

Die S-Klasse macht damit einen weiteren Schritt in Richtung autonomes Auto. „Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht“, sagt Dieter Zetsche, „aber zumindest bei Autobahnfahrten kann ich inzwischen gut darauf verzichten, mich aktiv in das Verkehrsgeschehen einzumischen.“


Audi A8 - neue Luxuslimousine, die fast alleine fährt
Technisches Highlight ist ohne Wenn und Aber trotzdem der Stau Pilot. Als erstes Auto der Welt entlässt der A8 seinen Fahrer aus der Verantwortung des Fahrens – und übernimmt selbst das Steuer. Zumindest außerhalb geschlossener Ortschaften und bis zu einer Geschwindigkeit von 60 km/h. Zeitung lesen, E-Mails auf dem Multimedia-System checken oder Fernsehen schauen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1506
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07

Re: Autonomes Fahren

von Leto » 11. Jul 2017, 15:13

Was ist autonomes Fahren? L5? Dann kannst Du getrost noch ein paar Jahre mit dem Thread warten.

Was haltet Ihr von dem Wetteifern?
-> gut so, dann bewegt sich auch was. Beginnend mit mehr Sicherheit durch L3 Assistenten...

Wo seht Ihr die größten Probleme/Hürden?
-> Gemischte Verkehre, Infrastruktur, Standardisierung der Kommunikation, IT Sicherheit, etc. etc.

Überschätzt man die aktuelle Technik nicht ein wenig?
-> Wer ist "man"? Elon: Ja, absurd. Aber es gibt auch realistischere Einschätzungen bei MobilEye, NVIDIA, etc.

Daten/Erfassung/Hersteller/Staat/Überwachung? Tempolimits, Kontrollen, Ortung?
-> Autos holen hier maximal zu Smartphones auf, kein neues Thema.

Wer soll für was haften?
-> Bis L5 der Halter wie heute, L5 der Hersteller

Sind wir wirklich schon bereit dafür oder eher (noch) teures Spielzeug?
-> Ich bin gerne bereit nur noch auf dafür ausgewiesenen Strecken manuell zu fahren, aber das ist noch 10+ Jahre weg.

Leben vor Technik? -> grundlegende Entscheidungen, die dann von Programmen/Technik getroffen werden (müssen)
-> Das Problem haben alle AIs und die in Autos machen mir die geringsten Sorgen.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6915
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Autonomes Fahren

von tvdonop » 11. Jul 2017, 17:37

Bosch vor 2 Tagen: Bereits vom kommenden Jahr an will Bosch in Deutschland selbstfahrende Taxis auf die Straße schicken. "Wir werden 2018 die ersten kleineren Flotten an Robo-Taxis in deutsche Städte bringen", sagte Gerhard Steiger, Vorsitzender des Geschäftsbereichs Chassis Systems Control, der Fachzeitung "Automobilwoche".
Ich finds gut :-)
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
2 x Powerwall2 gefüttert vom Senertec DACHS BHKW
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2036
Registriert: 6. Feb 2014, 13:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee

Re: Autonomes Fahren

von marlan99 » 11. Jul 2017, 20:54

Mal sehen ob sich meine Investition in diese Option bezahlt macht. Andernfalls hake ich es unter Entwicklungshilfe ab :-)
Empfehlungslink: http://ts.la/marcel3261 - und damit Supercharger gratis erhalten
Model S90D Obsidian Black (29/09/2017), AP2 2018.12
(Energiesparmodus An, Immer Verbunden An, Range Mode An)
 
Beiträge: 960
Registriert: 2. Jun 2017, 21:06
Wohnort: Zürich Oberland

Re: Autonomes Fahren

von Bones » 26. Jul 2017, 20:17

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1506
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07

Re: Autonomes Fahren

von Snuups » 26. Jul 2017, 20:35

Autonomes fahren kommt schneller als viele denken. Schon nächstes Jahr dürften etliche Fahrzeuge auf Autobahnen und Schnellstrassen autonom fahren.

Ein drastisches Sicherheitsplus gerade auch bei LKWs.

Die Technik ist ja längst da. Es fehlt nur die Fertigstellung der Software.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 01/14
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2056
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: Autonomes Fahren

von Naheris » 27. Jul 2017, 16:32

Das erste echte Level 3 Fahrzeug ("Teilautonom") kommt dieses Jahr schon auf die Straße. Bis zu Level 5 ist es aber noch ein weiter Weg. Es fehlt auch nicht nur an der Software, auch an der Rechtslage muss noch geschraubt werden.
Ist: e-Golf. Bild. War: Passat GTE. Bild.
Firma: 75% PEV, Tendenz steigend.
I paced (#22).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3640
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Autonomes Fahren

von Cupra » 27. Jul 2017, 20:00

Snuups hat geschrieben:Ein drastisches Sicherheitsplus gerade auch bei LKWs.

Die Technik ist ja längst da. Es fehlt nur die Fertigstellung der Software.


Aber selbst da schalte ich das meistens aus. Wir haben in unseren Actros seit über 10 Jahren die Abstandsregler mit Tempomat. Die laufen 1A im Normalfall, regeln die Geschwindigkeit seidenweich ein so dass man gar nicht merkt dass man langsamer wird. Wenn einen dann ein Schlepper überholt auf dem hinten MIGROS steht guckt man wieder auf den Tacho :lol: :lol:

Aber wehe es fängt an zu schneien.. nach nicht mal 10 Minuten leichten Schneefalls sobald da ein ganz dünner Schneefilm vorne am Sensor ist kommt die Meldung dass die Abstandsregelung nicht mehr verfügbar ist. Hat also durchaus seine Grenzen. Und Autonomes fahren ist erst brauchbar wenn es unter ALLEN Witterungsbedingungen jederzeit zuverlässig funktioniert....
Model S100D "Edelweiss" :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1861
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21

Re: Autonomes Fahren

von Kellergeist2 » 28. Jul 2017, 08:11

Ich frage mich auch, ob und wie die Hersteller es sicherstellen wollen, dass die Systeme auch bei etwas ungünstigeren Wetterbedingungen noch genug "sehen".
Die Frontkamera ist beheizt und im Bereich der Scheibenwischer, somit eigentlich immer klare Sicht.
Aber was ist mit allen anderen Sensoren?
Irgendwo war mal ein Bild, auf dem man erkennen konnte, dass ein etwas größeres Insekt (Käfer?) beim Tesla TACC und AP außer Gefecht gesetzt hatte, weil er sich auf dem Radar "breit gemacht" hatte.

Dass die Systeme nicht bei allen Wetterlagen funktionieren können, ist mir klar, aber sie sollten nicht sofort bei dem leichtesten Nieselregen ausfallen.
Wenigstens eine Heizung sollte an allen Sensoren vorhanden sein, um leichten Regen schnell wegzuheizen.
Gruß, Kellergeist2
S 85, dunkelblau, DL, AP1, Kaltwetter
Bestätigt: 17.03.15 | VIN: FF0924xx 03.06.15 | Prod: 02.07.15 | Transp.: 22.07.15 | Lief: 28.09.15
1. Akku | 2. DU @ 44TKM 04/2017

Supercharger-Störungen (DACH)
 
Beiträge: 2722
Registriert: 24. Aug 2014, 11:24
Wohnort: DE-49584 Fürstenau

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast