SOx, der Abgasskandal der eMobilität

Sonstige Beiträge...

Re: SOx, der Abgasskandal der eMobilität

von KrassesPferd » 6. Mär 2017, 23:13

CheapAndClean hat geschrieben:
KrassesPferd hat geschrieben:Achso, Dir ist gar nicht aufgefallen, dass Dir hier von mehreren Personen Fragen gestellt worden sind?

Ist Dir aufgefallen, dass ich Dir eine Frage gestellt habe? Also was willst Du wissen?


Warum Du die Fragen nicht konkret beantwortest, die Dir gestellt werden.
Tesla Model S 75D (FL 09.2016) multicoat-red, Leder hellbraun, Premium, Pano

Mein Referal-Link: http://ts.la/hendrik2982
 
Beiträge: 666
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18

Re: SOx, der Abgasskandal der eMobilität

von CheapAndClean » 6. Mär 2017, 23:47

KrassesPferd hat geschrieben:Warum Du die Fragen nicht konkret beantwortest, die Dir gestellt werden.

Ob ich mich mit Infinitesimalrechnung auskenne, wenn ich gar keine brauche, Ob ich SO3 berücksichtige, wenn der Anteil im Promillebereich liegt?
Ob ich irgendeinen Wirkungsgrad berücksichtigt habe, der überhaupt nicht relevant ist?

Dazu kann ich nur sagen: Ich bin Ingenieur, habe bis HM3 gehört, kenne mich leidlich mit Chemie, gut mit Physik und sehr gut mit Elektrotechnik aus. Warum soll ich Fragen beantworten, deren Inhalt schon keinen Sinn ergeben?

Was willst Du wissen?
Cheap 3,9ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
 
Beiträge: 426
Registriert: 9. Jul 2015, 01:28

Re: SOx, der Abgasskandal der eMobilität

von pollux » 7. Mär 2017, 04:50

Hast recht CC, du brauchst keine Fragen zu beantworten. Es ist viel schöner wenn du hier den Pausenclown gibst.

Ein E-Technikingenieur der Strom für giftig und ineffizient, hingegen verbrennen von fossilen Brennstoffen im Kleinkraftwerk Auto mit Wirkungsgrad <20% für umweltfreundlich hält.
Was soll man davon halten?
S85D seit 26.Mai 2015
 
Beiträge: 1481
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück

Re: SOx, der Abgasskandal der eMobilität

von KaJu74 » 7. Mär 2017, 09:59

pollux hat geschrieben:Hast recht CC, du brauchst keine Fragen zu beantworten. Es ist viel schöner wenn du hier den Pausenclown gibst.

Ein E-Technikingenieur der Strom für giftig und ineffizient, hingegen verbrennen von fossilen Brennstoffen im Kleinkraftwerk Auto mit Wirkungsgrad <20% für umweltfreundlich hält.
Was soll man davon halten?

Vor allem das negieren sämtlicher Fakten, die einem nicht passen.
- Strommix wird immer besser.
- Jeder E-Auto wird damit besser.
- Öl/Gas/Benzin wird immer dreckiger gewonnen.
Die Zeiten wo es einfach aus der Erde sprudelte sind langsam aber sicher vorbei, jetzt muss man es aus der Erde quetschen/pressen. Wobei jede Menge giftige Substanzen benutzt werden. Ob die im Boden landen oder ins Grundwasser gehen, ist den Firmen egal.

Hier gibt es eine praktische Liveübersicht:
http://www.electricitymap.org/
Aktuell hat der deutsche Strommix 530gCO2/kWh (SOx wird leider nicht angezeigt) :roll:

PS: Norwegen hat 10g/kWh, wie sieht dort das Verhältnis von E-Auto zu Verbrenner aus? :shock:
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2609
Registriert: 1. Jul 2013, 15:26
Wohnort: Walchum

Re: SOx, der Abgasskandal der eMobilität

von Volker.Berlin » 7. Mär 2017, 14:16

Ich wollte diesen Thread gerade wegen Unsachlichkeit schließen. Nun wird wieder über die Sache diskutiert. Möge es so bleiben. Danke.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 10555
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: SOx, der Abgasskandal der eMobilität

von CheapAndClean » 7. Mär 2017, 17:00

pollux hat geschrieben:Ein E-Technikingenieur der Strom für giftig und ineffizient, hingegen verbrennen von fossilen Brennstoffen im Kleinkraftwerk Auto mit Wirkungsgrad <20% für umweltfreundlich hält.

Reine Wirkungsgradbetrachtung ist doch nicht zielführend. Es muss daneben eben auch die Güte des Kraftstoffs betrachtet werden.

Ein Beispiel, damit Du die Problematik verstehst:
Die Motoren der Seeschiffahrt haben den höchsten Wirkungsgrad unkombinierter Wärmekraftmaschinen, werden aber mit einem äusserst schmutzigen Treibstoff (wird aus wirtschaftlichen Gründen nicht entschwefelt) betrieben. Die Kombination aus beidem ergibt den höchsten spezifischen SOx Ausstoss aller Verkehrsmittel (ein z.B. in der Türkei mit Strom aus einem der dort noch zahlreich betriebenen Braunkohlekraftwerke ohne DeSOx läge noch höher! ;) )

Begründet wird die Zulässigkeit dieser SOx-Emission mit lokaler Emissionsfreiheit (meiste Zeit auf hoher See, im Hafen wird Hilfsdiesel mit besser entschwefeltem Treibstoff benutzt) und der Bedeutung für den Welthandel (auch die Teile für Deinen Tesla kamen so nach Europa).

Nur blöd, dass neuere Studien eben feststellen, dass diese lokale Emission eben doch nicht so lokal ist, z.B. NABU:
Schwefeloxid- bzw. Schwefeldioxidemissionen (SOx bzw. SO2) stellen toxische Gase dar, welche schädlichfür die pflanzliche Vegetation und die menschliche Gesundheit sind. Durch die Bildung von Sulfat-Aerosolen (feine Luftpartikel) sind SOx-Emissionen mitverantwortlich für erhöhte Sterblichkeitsraten u.a. in den Küstengebieten von Nordamerika und Europa. Desweiteren führen konzentrierte SOx-Emissionen zu saurem Regen.

https://www.nabu.de/downloads/mir_stink ... _final.pdf

Und noch kleiner Faktencheck: Ich bin weder für das Verbrennen fossiler Brennstoffe, noch hat mein mobiles Kleinkraftwerk einen Wirkungsgrad <20%.
Cheap 3,9ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
 
Beiträge: 426
Registriert: 9. Jul 2015, 01:28

Re: SOx, der Abgasskandal der eMobilität

von KrassesPferd » 7. Mär 2017, 17:06

Schau mal rein, ich bin gespannt welche Ausrede Dir dazu einfällt:

https://www.ndr.de/fernsehen/Die-Tricks ... u1074.html
Tesla Model S 75D (FL 09.2016) multicoat-red, Leder hellbraun, Premium, Pano

Mein Referal-Link: http://ts.la/hendrik2982
 
Beiträge: 666
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18

Re: SOx, der Abgasskandal der eMobilität

von CheapAndClean » 7. Mär 2017, 17:47

KrassesPferd hat geschrieben:Schau mal rein, ich bin gespannt welche Ausrede Dir dazu einfällt:

Irgendwie hat mich der bereits verlinkte Bericht über kongolesische Kinderarbeits-Kobaltminen mehr berührt: http://www.tvnow.de/rtl/rtl-nachtjourna ... 017/player
Die Menschen in Deinem link sehen dagegen irgendwie glücklich aus...

Mein Treibstoff kommt übrigens zum grossen Teil aus Milchviehgülle. Schick mir einen link über unglückliche Milchkühe, dann liegst Du richtig... :)
Cheap 3,9ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
 
Beiträge: 426
Registriert: 9. Jul 2015, 01:28

Re: SOx, der Abgasskandal der eMobilität

von pollux » 7. Mär 2017, 17:54

CheapAndClean hat geschrieben:Reine Wirkungsgradbetrachtung ist doch nicht zielführend. Es muss daneben eben auch die Güte des Kraftstoffs betrachtet werden.

Ich verstehe.

Dann nehmen wir doch einfach das von Dir so geliebte Gas. Gleiche Güte.....
Du verbrennst es in Deinem Auto. Der Wirkungsgrad dürfte < 15% sein. Im Mix über die Betriebsdauer.
Wir verbrennen es jetzt in einem Gaskraftwerk. Der Wirkungsgrad ist deutlich besser. Bis zu 60%.
Z.B. hier: http://www.manager-magazin.de/unternehm ... 63773.html

Jetzt laden wir den Strom in den Tesla. Abzüglich Netzverluste 5% (geschätzt) und Ladeverluste 10% (Erfahrung und hier im Forum bestätigt). Also noch 51% übrig.
Der Tesla hat einen Wirkungsgrad von 90%. Bleiben 46% übrig.

Jetzt haben wir Dein tolles sauberes Gas verbrannt und kommen mit dem Tesla drei mal so weit wie Du mit deinem Gasauto. Zudem haben wir die Option saubereren Strom zu laden z.B aus Hydro oder Photovoltaik. Dein Gasauto wird niemals mehr sauberer.

Wir verbieten einfach Kohle- und Ölkraftwerke und dann ist der Strommix zumindest so sauber wie Dein Gasauto.

Ist es das, was Du vorschlagen wolltest? Wir benutzen einfach für alles Gas. Ich hab noch einen schönen Honda Jockel. der läuft auch mit Gas. Damit versorge ich dan meinen Haushalt. Schwupp ist der Kühlschrank sauberer als wenn er mit Strom aus dem Netz betrieben würde.
Eigentlich ganz einfach. Du hast recht. Gas ist die Lösung aller Probleme (zumindest bis die Vorkommen erschöpft sind).

Richtig? Hab ich jetzt alles kapiert?
S85D seit 26.Mai 2015
 
Beiträge: 1481
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück

Re: SOx, der Abgasskandal der eMobilität

von Healey » 7. Mär 2017, 18:08

KrassesPferd hat geschrieben:Schau mal rein, ich bin gespannt welche Ausrede Dir dazu einfällt:

https://www.ndr.de/fernsehen/Die-Tricks ... u1074.html


Danke mir ist nun schlecht, für mich ist es eine Bestätigung meines bisherigen Wissensstandes.
LGH

P.S.: Ich nehme an CC wird sich dazu nicht äußern, sondern wieder nur Nebelgranaten zu einem anderen Thema eröffnen.

Korrektur, hat er gerade gleichzeitig gemacht und genauso wie von mir erwartet.
glücklicher Besitzer eines Model S85D seit 20.Mai 2015 und 76.000 km, über alles 208 Wh/km, 9 MWh/a mit PV-Anlage, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3899
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Alexandra, joergen, Piccman, plock und 5 Gäste