PKW Maut bringt laut neuer Studie noch weniger Einnahmen

Sonstige Beiträge...

Re: PKW Maut bringt laut neuer Studie noch weniger Einnahmen

von Leto » 11. Jan 2017, 21:56

steuerzahler hat geschrieben:Hallo
Der 2,2 Tönner zahlt ja auch, oder ist der Strom in DE neuerdings steuerfrei?
Wenn Kohlestrom getankt wird kommt da der angedachte Ansatz pro Kwh fossil zum tragen und wenn erneuerbar bleibt sollte man mit euren 19 Prozent wohl zu Rande kommen.
Lärm und Umweltschäden etc. wiegen das mehrfach auf.
Gruss Urs


Noch ist meines Wissens selbst erzeugter, selbst verbrauchter PV Strom steuerfrei, richtig?
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5230
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: PKW Maut bringt laut neuer Studie noch weniger Einnahmen

von U.Vau » 11. Jan 2017, 22:12

No[DOUBLE EXCLAMATION MARK] muss jeden !! Monat für die PV- Anlage UST Voranmeldung machen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ab 26.06.15 Fahrspass pur !
P85D alles außer KiSi; Farbe: "S" PD rot ;-)
...und ab 29.02.16 mit ZOE (Frau: freu!!) unterwegs!!
PV 9,8kWp
Spruch: NIX mehr NOX :-)
 
Beiträge: 95
Registriert: 1. Feb 2015, 16:40
Wohnort: Raum Bamberg

Re: PKW Maut bringt laut neuer Studie noch weniger Einnahmen

von Leto » 11. Jan 2017, 22:13

U.Vau hat geschrieben:No[DOUBLE EXCLAMATION MARK] muss jeden !! Monat für die PV- Anlage UST Voranmeldung machen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Für eingespeisten, nicht selbst verbrauchten Strom oder?
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5230
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: PKW Maut bringt laut neuer Studie noch weniger Einnahmen

von U.Vau » 11. Jan 2017, 22:14

....für Meinen DirecktVerbrauch DV


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ab 26.06.15 Fahrspass pur !
P85D alles außer KiSi; Farbe: "S" PD rot ;-)
...und ab 29.02.16 mit ZOE (Frau: freu!!) unterwegs!!
PV 9,8kWp
Spruch: NIX mehr NOX :-)
 
Beiträge: 95
Registriert: 1. Feb 2015, 16:40
Wohnort: Raum Bamberg

Re: PKW Maut bringt laut neuer Studie noch weniger Einnahmen

von joergen » 11. Jan 2017, 22:15

Leto hat geschrieben:
steuerzahler hat geschrieben:Hallo
Der 2,2 Tönner zahlt ja auch, oder ist der Strom in DE neuerdings steuerfrei?
Wenn Kohlestrom getankt wird kommt da der angedachte Ansatz pro Kwh fossil zum tragen und wenn erneuerbar bleibt sollte man mit euren 19 Prozent wohl zu Rande kommen.
Lärm und Umweltschäden etc. wiegen das mehrfach auf.
Gruss Urs


Noch ist meines Wissens selbst erzeugter, selbst verbrauchter PV Strom steuerfrei, richtig?

Mit einer einspeisefähigen PV-Anlage bist Du Unternehmer. Somit musst Du privat verbrauchten (als Unternehmer erzeugten) Strom als unentgeltliche Wertabgabe versteuern.
(http://www.sfv.de/artikel/hilfe_zu_steu ... reiber.htm)
 
Beiträge: 299
Registriert: 29. Sep 2016, 08:29
Wohnort: Offenbach

Re: PKW Maut bringt laut neuer Studie noch weniger Einnahmen

von Leto » 11. Jan 2017, 22:27

joergen hat geschrieben:
Leto hat geschrieben:
steuerzahler hat geschrieben:Hallo
Der 2,2 Tönner zahlt ja auch, oder ist der Strom in DE neuerdings steuerfrei?
Wenn Kohlestrom getankt wird kommt da der angedachte Ansatz pro Kwh fossil zum tragen und wenn erneuerbar bleibt sollte man mit euren 19 Prozent wohl zu Rande kommen.
Lärm und Umweltschäden etc. wiegen das mehrfach auf.
Gruss Urs


Noch ist meines Wissens selbst erzeugter, selbst verbrauchter PV Strom steuerfrei, richtig?

Mit einer einspeisefähigen PV-Anlage bist Du Unternehmer. Somit musst Du privat verbrauchten (als Unternehmer erzeugten) Strom als unentgeltliche Wertabgabe versteuern.
(http://www.sfv.de/artikel/hilfe_zu_steu ... reiber.htm)


Hölle. Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil :oops:

Es gibt so viel wo mal aufgeräumt gehört :roll:
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5230
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: PKW Maut bringt laut neuer Studie noch weniger Einnahmen

von Eberhard » 11. Jan 2017, 22:37

Wir leben doch alle in Europa

Damit sollte es doch möglich sein, eine europaweite Maut einzuführen, damit jeder PKW-Fahrer überall in Europa fahren kann, zu gleiche Bedingungen, diskreminierungsfrei - abgestimmt auf die lokale Schadstoffemmission. (bedauerlicherweise zahlen Dieselpkw das doppelte und SUV mit Diesel das 4 fache). Die eingenommene Maut wird in europäische Infrastrukturprojekte investiert und pro Rate den einzelnen Ländern für Straßenprojekte ausgezahlt.

Da fairste wäre tatsächliche eine km-bezogene Maut zu einheitlichem europaweiten Tarif.
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 291.126 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4722
Registriert: 29. Mai 2011, 08:24

Re: PKW Maut bringt laut neuer Studie noch weniger Einnahmen

von Leto » 12. Jan 2017, 09:48

Eberhard hat geschrieben:Wir leben doch alle in Europa

Damit sollte es doch möglich sein, eine europaweite Maut einzuführen, damit jeder PKW-Fahrer überall in Europa fahren kann, zu gleiche Bedingungen, diskreminierungsfrei - abgestimmt auf die lokale Schadstoffemmission. (bedauerlicherweise zahlen Dieselpkw das doppelte und SUV mit Diesel das 4 fache). Die eingenommene Maut wird in europäische Infrastrukturprojekte investiert und pro Rate den einzelnen Ländern für Straßenprojekte ausgezahlt.

Da fairste wäre tatsächliche eine km-bezogene Maut zu einheitlichem europaweiten Tarif.


Das Problem mit solchen "fairen" Lösungen ist der Aufwand. km-bezogen könnten einige Autos liefern, die meisten aber nicht. Dann kommen noch Datenschutz, etc. Hürden dazu. Man verklausuliert sich da leicht. Es ist eben wirklich einfach einen Aufkleber zu verkaufen. Für mich macht eine AB Abgabe nur um einen Haufen ABM in Verwaltung und IT zu finanzieren bei dem kein Geld für den Infrastrukturausbau rauskommt sondern es diesen noch Geld kostet keinen Sinn. Das ist aber was aus guten Prinzipien rauskommt wenn sie durch die Mühlen der Politik (inkl. EU) erstmal durch sind. Es fehlt der Mut und die Konsequenz auch mal eine Maßnahme durchzusetzen. Wenn das Ziel ist das es in der EU Geld kostet die AB zu benutzen, egal für wen, dann könnte man das einfach machen. In den Ländern aus der KFZ Steuer lösen und einzeln ausweisen. Ausländer zahlen Vignetten. Fertig. Ziel erreicht. Extra Einnahmen die heute Länder wie Österreich schon lange haben. Nicht wie bei uns nach langer teurer Diskussion ein System das mehr Geld kostet als einnimmt.

[rant]Ich habe echt die Nase voll von Harz IV Ersatzmaßnahmen für überflüssige Verwaltung. Das haben wir bei Steuern, etc. schon genug durch Überkomplizierung die nur begünstigt wer viele Ausnahmeregelungen zu nutzen das Geld oder die Zeit hat. Geld für einen unnützen Apparat das man lieber in die Polizei, Bildung, etc. investieren sollte. Es ist schon faszinierend wie schnell Versuche der Vereinfachung durch absurde Argumente einkassiert werden, wie z.B. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/steuerkonzept-wer-von-kirchhofs-plaenen-profitiert-und-wer-nicht-a-771115.html.[/rant]
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5230
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Totobär und 2 Gäste