was ist die beste Studie zu CO2 Bilanz von e-Autos

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

was ist die beste Studie zu CO2 Bilanz von e-Autos

von raven » 26. Nov 2015, 10:13

man wird ja immer wieder mit dem Argument "e-Autos haben keine gute Öko-Bilanz" konfrontiert. Dabei wird dann hauptsächlich auf die Herstellung der Autos und der Batterien und deren Abfall am "Lebensende" abgehoben.

Was ist die im Moment seriöseste Studie, die das widerlegt?
"Raven One" - Model S 85D (seit Mai 2015)
BMW i3 (seit April 2014)
PV-Anlage 16 kWp mit PV-Überschussladung / 22kW Wallbox
Rabenkopf BürgerEnergie Genossenschaft: http://www.rabenkopf-energie.de
Tesla Empfehlungslink: http://ts.la/frank2438
Benutzeravatar
 
Beiträge: 700
Registriert: 5. Feb 2015, 16:50
Wohnort: Wackernheim bei Mainz

Re: was ist die beste Studie zu CO2 Bilanz von e-Autos

von Roadstarier » 26. Nov 2015, 10:38

Benutzeravatar
 
Beiträge: 78
Registriert: 11. Mai 2013, 11:55
Wohnort: München

Re: was ist die beste Studie zu CO2 Bilanz von e-Autos

von snooper77 » 26. Nov 2015, 10:50

Hier einige Links:

EU

- https://www.transportenvironment.org/pu ... ailability

Transport & Environment hat geschrieben:The study's lifecycle analysis of EVs shows that even when powered by the most carbon intensive electricity in Europe, they emit less GHG than a conventional diesel vehicle. As more renewable electricity enters the European grid, the climate impact of EV will further diminish. Likewise, technological improvement of battery chemistry, the reuse of battery for storage purposes, and the development of a recycling industry for EV batteries will lead to improvements in their sustainability.



Schweiz

- https://www.psi.ch/eem/PublicationsTabe ... ources.pdf

PSI hat geschrieben:Overall, a strong case is presented for the direct electrification of PEVs. Full battery-electric vehicles demonstrate some of the lowest WTW energy demand and GHG emissions amongst all drivetrains due to relatively high energy conversion chain efficiencies.



- http://treeze.ch/fileadmin/user_upload/ ... t_v3.0.pdf

Treeze hat geschrieben:Der Vergleich der Ökobilanz-Ergebnisse von Elektroautos, Diesel-, Benzin- und Erdgasfahrzeugen zeigt, dass die Treibhausgas-Emissionen des heute durchschnittlichen in Betrieb stehenden fossil betriebenen Fahrzeugs deutlich höher liegen als diejenigen eines Elektroautos der Golf-Klasse (165 bis 198 Gramm pro pkm im Vergleich zu 96 Gramm pro pkm, siehe Tabelle Z. 1). Die Differenz bezüglich kumuliertem Energieaufwand nicht erneuerbar ist hingegen deutlich geringer (3.0 bis 3.3 MJ Öl-eq pro pkm im Vergleich zu 2.7 MJ Öl-eq pro pkm). Die Gesamtumweltbelastung ermittelt mit der Methode der ökologischen Knappheit 2006 liegt beim Elektrofahrzeug leicht höher als beim Erdgas-Auto, aber deutlich tiefer als beim Flottenmix der Diesel- und Benzinautos.


- Slide 12: https://www.ethz.ch/content/dam/ethz/sp ... ouchos.pdf

ETH Zürich hat geschrieben:Comparison of CO2 for renewable fuels and renewable electricity based on Life Cycle Analysis

Elektrofahrzeug (CH-Strom-Mix): 16.2 kWh/100km: 15 t CO2
Elektrofahrzeug (EU-Strom-Mix): 16.2 kWh/100km: 30 t CO2
Benzinfahrzeug (fossil) 6.5 l/100km: 48 t CO2
Dieselfahrzeug (fossil) 5.4 l/100km: 45 t CO2



Deutschland

- http://www.bmub.bund.de/fileadmin/Daten ... 015_bf.pdf

BMUB hat geschrieben:Es zeigt sich, dass E-Fahrzeuge selbst unter Berücksichtigung des derzeitigen deutschen Strommix klimafreundlicher sind als vergleichbare verbrennungsmotorische Fahrzeuge, auch solche mit Spritspartechniken. Die Klimavorteile werden mit jedem Jahr, in dem die Energiewende im Stromsektor voranschreitet, größer.


- http://www.researchgate.net/profile/Hei ... 7115b6.pdf

Researchgate hat geschrieben:Bei heutigem [2011] Strommix stellt sich eine vergleichbare Treibhausgasbilanz ein wie bei konventionell betriebenen Fahrzeugen. Mit dem Strommix 2030 oder der Betankung mit zusätzlichen erneuerbaren Energieanlagen können dann jedoch deutliche Klimavorteile erschlossen werden.



- http://www.ensys.tu-berlin.de/fileadmin ... stract.pdf

Ensys hat geschrieben:Besonders interessant ist der KEV‐Faktor. Er gibt den kumulierten Energieverbrauch an, der zur Herstellung eines Energieträgers nötig ist. Erst das ermöglicht einen repräsentativen Vergleich von Diesel‐, Benzin‐ und Elektrofahrzeugen. Vergleicht man nun diese Daten mit den kumulierten CO2‐Emissionen bei der Stromherstellung kommt man zu dem Ergebnis, dass Elektrofahrzeuge, betrieben mit Strom aus dem Deutschland‐Mix 2007, weniger CO2 emittieren als vergleichbare Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren (siehe Abbildung 1). 



- http://www.zfes.uni-stuttgart.de/deutsc ... ht_IER.pdf

ZFES hat geschrieben:Bei den Well-to-Wheel-CO2-Emissionen wiesen alle elektromobilen Antriebskonzepte schon für den heutigen Zeitpunkt niedrigere Werte auf als die jeweiligen Referenzfahrzeuge.



- http://www3.mercedes-benz.com/fleet-sal ... ifikat.pdf

Daimler hat geschrieben:Wie Abbildung 2-6 zeigt, bedingt die Herstellung der B-Klasse Electric Drive eine höhere Menge KohlendioxidEmissionen als der B 180. Dies ist auf die alternativen Antriebskomponenten, insbesondere auf die Hochvoltbatterie zurückzuführen. Aufgrund der hohen Effizienz des Elektroantriebs ergeben sich über die gesamte Laufzeit jedoch klare Vorteile für die neue B-Klasse Electric Drive. Die Höhe der Verbesserung hängt von dem zum Laden des Fahrzeugs eingesetzten Strom ab.
...
Bei Betrachtung des gesamten Lebenszyklus, bestehend aus Herstellung, Nutzung über 160.000 Kilometer und Verwertung, verursacht die B-Klasse Electric Drive 24 Prozent (7,2 Tonnen; EU Strom-Mix) bzw. 64 Prozent (19 Tonnen; Strom aus Wasserkraft) weniger CO2-Emissionen als der B 180.
...
Insgesamt kann der fossile Ressourcenverbrauch (ADP fossil) gegenüber dem Benziner deutlich um 32 % (EU Strom-Mix) bzw. 66 % (Strom aus Wasserkraft) reduziert werden.
...
Insgesamt wurde die Zielstellung erreicht, mit der B-Klasse Electric Drive eine Verbesserung der Umweltverträglichkeit zum Vergleichsfahrzeug zu erzielen. Neben dem großen Vorteil lokal emissionsfrei fahren zu können, zeigt die neue B-Klasse Electric Drive bei den Wirkungskategorien Treibhauspotenzial (GWP) und photochemischem Oxidantienbildungspotenzial (POCP, Sommersmog) auch über den gesamten Lebenszyklus deutliche Vorteile gegenüber dem B 180.



- http://www.bremer-energie-institut.de/d ... ericht.pdf

BEI hat geschrieben:Bei Annahme des deutschen Strommix wird von allen untersuchten Studien ein gewisser Emissionsvorteil für Elektrofahrzeuge festgestellt.



Österreich

- http://www.faktencheck-energiewende.at/ ... ng_web.pdf

VCÖ hat geschrieben:Über den gesamten Fahrzeuglebenszyklus hinweg betrachtet, schneiden Elektroautos gegenüber konventionellen oder Hybrid-Varianten allerdings sowohl bei den CO2 -Emissionen als auch bei Energieaufwand, Schadstoff- und Lärmemissionen zumeist deutlich besser ab. So verursachen Elektroautos unter Berücksichtigung des gesamten Fahrzeuglebenszyklus (inkl. Produktion) sowie der heimischen Stromerzeugung gegenüber fossil betriebenen Kfz um 70 bis 90% weniger Treibhausgase.



Frankreich

- http://group.renault.com/wp-content/upl ... v-2011.pdf

Renault hat geschrieben:Considering the distribution of the carbon footprint impacts on this global life cycle and the figure 49, we can deal will two main conclusions:
- At its production phase, the EV has a more important carbon footpring due to its drivetrain battery.
- Considering power grid mixes in countries of sale, Fluence Z.E. carbon footprint remains better than its petrol and diesel version in any case. This is due to the the global efficiency of the vehicle and then to the lower need of primary energy to achieve all 150 000 kms.



USA

- http://www.ucsusa.org/sites/default/fil ... report.pdf

UCS USA hat geschrieben:From cradle to grave, BEVs are cleaner. On average, BEVs representative of those sold today produce less than half the global warming emissions of comparable gasoline-powered vehicles, even when the higher emissions associated with BEV manufacturing are taken into consideration. Based on modeling of the two most popular BEVs available today and the regions where they are currently being sold, excess manufacturing emissions are offset within 6 to 16 months of average driving.


- http://pubs.acs.org/doi/pdf/10.1021/acs.est.6b00177

Environmental Science & Technology hat geschrieben:Among alternative powertrain technologies and fuels, BEVs offer the lowest emissions, followed by PHEVs and HEVs, and then diesel engines and FCVs. Vehicles fueled by diesel are among the lowest-emitting ICEVs in the set examined here, while those using E85 (assuming corn-based ethanol) do not reduce emissions relative to gasoline (Figure 1f); the CO2eq emissions per gallon of E85 fuel are 22% lower than those of gasoline (determined based on GREET data), but this advantage is offset by the lower fuel economies achieved with E85 in flex-fuel engines. For the one FCV model examined (Toyota Mirai), emissions reductions are only achieved when hydrogen is producing using SMR. When hydrogen from electrolysis is used, the Toyota Mirai’s emissions are almost at the same level as some of the highest-emitting ICEVs on the market.

The regional variability of the electricity mix has a considerable impact on the emissions reduction potential of BEVs and PHEVs (Figure 3a,b). Based on a calculation of regionalized marginal emission factors of electricity,51 we find that under relatively low carbon intensity electricity conditions, such as the Western Electricity Coordinating Council (WECC) with daytime charging (477 gCO2eq/kWh, Figure 3b), emissions from today’s BEVs are reduced by about 50% compared to ICEVs and by about 25% compared to HEVs. In regions with high carbon intensities of electricity, for example the Midwest Reliability Organization (MRO) with nighttime charging (857 gCO2eq/kWh, Figure 3a), BEVs do not outperform (P)HEVs, and they emit only about 25% less than comparable ICEVs.


- http://web.mit.edu/evt/summary_wtw.pdf

MIT hat geschrieben:From these analyses, EVs have been shown to reduce energy consumption by up to
50% and GHG emissions by up to 60%.
...
Zuletzt geändert von snooper77 am 14. Dez 2015, 10:29, insgesamt 1-mal geändert.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5272
Registriert: 21. Mär 2014, 15:26
Wohnort: Zürich

Re: was ist die beste Studie zu CO2 Bilanz von e-Autos

von Franko30 » 26. Nov 2015, 10:54

Danke für diese Links (und deine Mühe das so gut darzustellen)!

Cheers Frank
Model S 90D (Das Schiff 3) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4038
Registriert: 21. Sep 2013, 21:29
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: was ist die beste Studie zu CO2 Bilanz von e-Autos

von velociped77 » 26. Nov 2015, 11:03

Hier noch eine EMPA-Studie zu Li-Ion-Akkus:
Dateianhänge
Empa Studie Li-Io-Akku für EV.pdf
Studie
(1 MiB) 42-mal heruntergeladen
Empa-MM zur Studie Akku.pdf
Medienmitteilung
(35.19 KiB) 34-mal heruntergeladen
TESMERALDA Model S 70D - PearlWhite - AP1
EZ 03.2016, VIN GF1206xx, Lifetime Wh/km 178
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1170
Registriert: 6. Okt 2015, 15:30
Wohnort: Zürich

Re: was ist die beste Studie zu CO2 Bilanz von e-Autos

von TArZahn » 26. Nov 2015, 11:11

Danke @snooper77 für diese ausführliche Zusammenstellung. Darauf werde ich häufiger zurückgreifen!
Twizy seit 05/2013, als Zweitwagen noch Model S seit 10/2014 (oder ist es andersrum?), PV 4,8 und 10 kWp
Unbegrenzte Supercharger Nutzung bei Bestellung eines neuen Tesla z.B. über diesen Link:http://ts.la/andreas5122.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 1698
Registriert: 17. Apr 2014, 10:11
Wohnort: Friedrichshafen

Re: was ist die beste Studie zu CO2 Bilanz von e-Autos

von snooper77 » 26. Nov 2015, 11:14

TArZahn hat geschrieben:Danke @snooper77 für diese ausführliche Zusammenstellung. Darauf werde ich häufiger zurückgreifen!


Danke! Ich plane, sie bei Bedarf in Zukunft mit neuen Studien zu ergänzen.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5272
Registriert: 21. Mär 2014, 15:26
Wohnort: Zürich

Re: was ist die beste Studie zu CO2 Bilanz von e-Autos

von velociped77 » 26. Nov 2015, 11:23

Um gängigen Negativ-Mythen zu BEV's zu entgegnen, eignet sich nachfolgende Broschüre, die allgemeine Vorwürfe entkräftet:
Dateianhänge
MA_Broschüre_Neuauflage_Web.pdf
(1.33 MiB) 128-mal heruntergeladen
TESMERALDA Model S 70D - PearlWhite - AP1
EZ 03.2016, VIN GF1206xx, Lifetime Wh/km 178
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1170
Registriert: 6. Okt 2015, 15:30
Wohnort: Zürich

Re: was ist die beste Studie zu CO2 Bilanz von e-Autos

von silbersse » 26. Nov 2015, 11:38

ein Beitrag aus eccomento.tv:

http://ecomento.tv/2015/11/24/elektroau ... ment-99271

ein Kommentar mit der Aussage, dass TESLA keine seltene Erden zur Produktion benötige,
weiß jemand ob dies korrekt ist?

......."25/11/2015 um 08:37
Here is the reply directly from Tesla (received within less than 12 hours):

Tesla does not use rare earth metals in our battery or motor. Typically, rare earth metals apply to DC motors, which use magnets. One of the reasons we use an AC induction motor is it does not require magnets, which often contain the rare earth metals................."
P85, 01.15
70D, 06.15
Benutzeravatar
 
Beiträge: 12
Registriert: 21. Mai 2015, 13:14

Re: was ist die beste Studie zu CO2 Bilanz von e-Autos

von snooper77 » 26. Nov 2015, 11:48

silbersse hat geschrieben:ein Kommentar mit der Aussage, dass TESLA keine seltene Erden zur Produktion benötige,
weiß jemand ob dies korrekt ist?


Ja, das ist richtig, es sei denn, man will die Sitzverstellungsmotörchen mit einbeziehen :-) Aber die Antriebsmotoren enthalten tatsächlich keine seltenen Erden, da sie als Asynchronmaschinen ausgeführt sind.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5272
Registriert: 21. Mär 2014, 15:26
Wohnort: Zürich

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast