Das Imperium schlägt zurück

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Das Imperium schlägt zurück

von KaJu74 » 14. Nov 2017, 20:11

Das Imperium schlägt zurück
Bleibt Tesla auf der Strecke?

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Bleibt-Te ... 29874.html
Seinen Kritikern hielt der Tesla-Chef entgegen, dass die 2003 gegründete Firma die Auslieferungen in den letzten fünf Jahren von 2500 auf mittlerweile 250.000 Autos erhöht habe.

Zur Einordnung: So viele Autos bauen Volkswagen oder Toyota in nicht einmal zehn Tagen.
Klingt schon ziemlich verzweifelt, wenn man die Produktion nach rund 100 Jahren Aufbau nimmt und erklärt, dass es mehr ist, als ein anderer in 5 Jahren hat.
Daimler will 2020 jährlich 100.000 Elektroautos verkaufen.
Also das, was Tesla 2017 macht.

Und noch viele lustige Ankündigungen, die scheinbar mehr wert sind, als die Taten von Tesla.
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2917
Registriert: 1. Jul 2013, 14:26
Wohnort: Walchum

Re: Das Imperium schlägt zurück

von Noyan » 14. Nov 2017, 20:23

Die sehen eine Chance, Tesla zu schaden; schlechte Zahlen, Produktionsverzögerungen. Gesamte deutsche Medienlandschaft ist mobilisiert, in der Schweiz ist es ähnlich, nur etwas weniger aggressiv.

Es ist auch die letzte Chance; sobald M3 ins rollen kommt, ist das Spiel aus. Und es steht eben viel auf dem Spiel.

Eigentlich müsste man jetzt TSLA kaufen; ganz nach "buy on bad news"
Empfehlungscode für free Supercharger ohne Rücksprache verwendbar:

http://ts.la/murat3706
 
Beiträge: 191
Registriert: 6. Jan 2016, 14:14

Re: Das Imperium schlägt zurück

von Naheris » 14. Nov 2017, 20:46

Bei Daimler sind aber sicherlich Hybride ebenfalls gemeint. Würde mich sehr wundern, wenn die von BEVs sprechen.

Man darf auf der anderen Seite aber auch nicht vergessen, dass auch etablierte Autohersteller nicht stagnieren. Jaguar-Land-Rover hat seinen Absatz von 2009 bis 2016 fast verdreifacht (von ~200k auf ~583k Einheiten). Klar, das ist ein prozentual sehr viel weniger dramatisches Wachstum. Aber in reinen Zahlen ist es auch nicht gerade schlecht. Es sind nämlich ähnliche Größenordnungen des Zuwachses wie bei Tesla.
http://media.jaguarlandrover.com/de-de/news/2017/01/jaguar-land-rover-verkauft-2016-erstmals-uber-eine-halbe-million-neuwagen

Auch sollte man einmal auf die reinen Zahlen von Produktionszuwachs schauen, nicht immer nur Prozente. VAG wird dieses Jahr ca. 700k mehr Fahrzeuge verkaufen als letztes. Hätte ihnen Tesla mit dem Model 3 wirklich 500k Verkäufe abgenommen, dann würde VAG immer noch 200k mehr Fahrzeuge verkaufen als im Vorjahr. "Game-Over" sieht für mich irgendwie anders aus.

Und man sollte auch nicht vergessen, dass die Fabriken, welche heute produzieren, keineswegs 100 Jahre alt sind. Für jedes neue Modell/Plattform werden die Fabriken auch komplett neu aufgebaut. Der einzige Vorteil ist, dass große Firmen da schon mal eine ganze Fabrik stilllegen können um sie zu modernisieren.

Was ich dieses Jahr an Tesla gut finde ist, dass die Nachfrage an die beiden bisherigen Modelle trotzdem noch um ca. 25-30% gewachsen ist. Das ist für Tesla ziemlich sicher eine gute Nachricht. Und das Model 3 wird erst 2018 nach etwas Verzögerung dann in größeren Stückzahlen kommen - so wie das Model X halt auch. Tesla wächst (merklich) schneller als der Markt. Wo genau soll jetzt das Problem beim Wachstum sein?

Es gibt viele Dinge, die man an Tesla kritisieren kann. Den Aufbau der Produktion halte ich derzeit irgendwie für einen der dämlichsten.
Ist: e-Golf. Bild. War: Passat GTE. Bild.
Firma: 60% PEV, Tendenz steigend.
I paced (#22).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3228
Registriert: 18. Nov 2014, 01:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Das Imperium schlägt zurück

von einstern » 14. Nov 2017, 21:15

Gibt es eigentlich einen rationalen Grund, warum so viele industrielle Elephantenschwergewichte ständig auf so einen Floh herumtrampeln müssen ? :mrgreen:
2014 : PV 50 kWp -- 2015 : S85D -- 2016 : 22kW Typ2 -- 2016 : Bankirai PV
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3889
Registriert: 16. Okt 2014, 16:54
Wohnort: Korbach

Re: Das Imperium schlägt zurück

von kbrandes » 14. Nov 2017, 21:21

einstern hat geschrieben:Gibt es eigentlich einen rationalen Grund, warum so viele industrielle Elephantenschwergewichte ständig auf so einen Floh herumtrampeln müssen ? :mrgreen:


Angst!!
 
Beiträge: 853
Registriert: 18. Feb 2014, 20:15
Wohnort: Hamburg

Re: Das Imperium schlägt zurück

von Naheris » 14. Nov 2017, 21:22

Eigentlich sind es meistens die Medien, welche den Schwergewichten die Frage zu Tesla stellen. Was sollen die antworten? "Kenn' ich nicht?" ;)

Nur einmal die beiden Kommentare der Autoindustrie aus dem verlinkten Artikel:
In der Industrie gibt es durchaus Respekt für Tesla. Daimler-Chef Dieter Zetsche etwa lobte, Musk habe die E-Mobilität vom "Müsli-Image" befreit und für "Power und Begeisterung" gesorgt. Das sei der richtige Weg.


"Tesla wird sich mit seinem innovativen Geschäftsmodell nicht nur auf das Premiumsegment beschränken, sondern seine Fähigkeiten auch auf das Volumensegment auszurollen versuchen", sagte VW-Markenchef Herbert Diess. Der Auto-Gigant sieht künftig Tesla als wichtigsten Herausforderer - und nicht die Konkurrenz aus Japan und Südkorea.


Die andere Aussage war von einem Herren von der NordLB.
"Tesla vermarktet sich sehr gut. Dem Unternehmen wurde bisher viel verziehen. Ich glaube, dass irgendwann die Zeit kommt, wo Tesla mehr sein muss als eine Marketingabteilung", sagt Frank Schwope von der NordLB. Es sei noch nicht erwiesen, ob das Model 3 und die Batterien ausgereift seien.


Das die etablierten auf Tesla herum hauen sehe ich jetzt irgendwie eher nicht. Das klappt nur, wenn man auch annimmt, die Autoindustrie zahle solche Artikel. Warum aber sollten sie dann die oben genannten eher positiven Kommentare einfügen bzw. dulden?
Ist: e-Golf. Bild. War: Passat GTE. Bild.
Firma: 60% PEV, Tendenz steigend.
I paced (#22).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3228
Registriert: 18. Nov 2014, 01:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Das Imperium schlägt zurück

von Disty » 14. Nov 2017, 21:25

[quote=]

Zur Einordnung: So viele Autos bauen Volkswagen oder Toyota in nicht einmal zehn Tagen.[/quote]

Nein die Antwort ist Null. Nicht 46 sondern null. Nothing nada nix 0.
Kein einziges Langstrecken tauglichen E Auto mit einer guten Ladeinfrastruktur von denen und den anderen.
Perfekt ist: Wenn man nichts mehr weglassen kann und es immernoch funktioniert. ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 787
Registriert: 28. Okt 2015, 19:24
Wohnort: Schaffhausen und Maring

Re: Das Imperium schlägt zurück

von KrassesPferd » 14. Nov 2017, 21:27

Disty hat geschrieben:[quote=]

Zur Einordnung: So viele Autos bauen Volkswagen oder Toyota in nicht einmal zehn Tagen.


Nein die Antwort ist Null. Nicht 46 sondern null. Nothing nada nix 0.
Kein einziges Langstrecken tauglichen E Auto mit einer guten Ladeinfrastruktur von denen und den anderen.[/quote]

+100
Gruß Hendrik

Tesla Model S 75D (FL 09.2016) Multicoat-Red | Leder hellbraun | Premium | Pano | SmartAir | Sound

Referal-Link (1000 Euro Rabatt und kostenlose SuperCharger-Nutzung): http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1249
Registriert: 11. Okt 2016, 22:18
Wohnort: Hannover / Pattensen

Re: Das Imperium schlägt zurück

von KaJu74 » 14. Nov 2017, 21:30

Naheris hat geschrieben:Das die etablierten auf Tesla herum hauen sehe ich jetzt irgendwie eher nicht.

Wie war nochmals die letzte Aussage von VW Chef Müller über Tesla?

Genau.
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2917
Registriert: 1. Jul 2013, 14:26
Wohnort: Walchum

Re: Das Imperium schlägt zurück

von Naheris » 14. Nov 2017, 22:02

Und was war sie davor? Aus einer Aussage eine "dauerndes Bashing" zu machen ist - wie soll ich das sagen - in etwa genau so wie zu behaupten, Elon Musk lüge nur und ausschließlich, weil er im letzten Investor Call eine Aussage vom August korrigiert hat. Zwei offizielle Aussagen von VW habe ich ja oben auch gequotet. Es steht also eher zwei gute zu einer schlechten Aussage. Und das soll dann dauerhaftes Bashing sein?
Ist: e-Golf. Bild. War: Passat GTE. Bild.
Firma: 60% PEV, Tendenz steigend.
I paced (#22).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3228
Registriert: 18. Nov 2014, 01:13
Wohnort: bei Augsburg

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste