Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von Volker.Berlin » 21. Okt 2017, 20:21

sustain hat geschrieben:Ich hab mich jetzt auch mit dem Thema beschäftigt da bei mir ein Wechsel des Stromanbieters ansteht.

Zur Integration der Solaranlage kann ich leider nichts beitragen, aber für alle Berliner und Brandenburger könnte Folgendes interessant sein: Aus dem energieautarken Dorf Feldheim (sehr interessant, sollte man mal googlen oder noch besser mal besuchen!) stammt der ganz neue Stromanbieter eq-strom. Zurzeit sind einige Leute rund um die IGEMBB (Interessengemeinschaft Emobilität Berlin-Brandenburg) mit eq-strom im Gespräch, und möglicherweise kommt dabei ein spezieller Tarif für "lokal erzeugten" Ladestrom heraus. Ich halte Euch in diesem Thread auf dem Laufenden!
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12012
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von sustain » 21. Okt 2017, 20:24

Das klingt interessant, hab noch etwas Zeit für den Wechsel.
Jeder der free Supercharging bei der Bestellung eines Neuwagens bekommen will, kann diesen link ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906

5,6 kWP PV Anlage/Vaillant Wärmepumpe/S100D - FW 2017.50.3 f3425a1
 
Beiträge: 1427
Registriert: 4. Mai 2017, 17:21

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von Tauron » 21. Okt 2017, 23:11

Volker.Berlin hat geschrieben:
sustain hat geschrieben:Ich hab mich jetzt auch mit dem Thema beschäftigt da bei mir ein Wechsel des Stromanbieters ansteht.

Zur Integration der Solaranlage kann ich leider nichts beitragen, aber für alle Berliner und Brandenburger könnte Folgendes interessant sein: Aus dem energieautarken Dorf Feldheim (sehr interessant, sollte man mal googlen oder noch besser mal besuchen!) stammt der ganz neue Stromanbieter eq-strom. Zurzeit sind einige Leute rund um die IGEMBB (Interessengemeinschaft Emobilität Berlin-Brandenburg) mit eq-strom im Gespräch, und möglicherweise kommt dabei ein spezieller Tarif für "lokal erzeugten" Ladestrom heraus. Ich halte Euch in diesem Thread auf dem Laufenden!

Ich freu mich drauf.
2x M≡ reserviert | 24.5.16 und 31.5.16 |
Bis dahin Smart ED.
A45 09/16 verkauft.
"Das ist der Nokia-Moment für die deutsche Autoindustrie" Zitat Thomas Rappold
 
Beiträge: 242
Registriert: 25. Mai 2016, 20:14
Wohnort: Berlin

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von Eberhard » 22. Okt 2017, 08:32

Angebot der ÜZ (Unterfränkische Überlandzentrale eG)

ÜZ-Natur-Mobil

Wir machen Sie elektromobil

Strom für Ihr Elektroauto für Ihr Zuhause mit 100 % Naturstrom beziehen.



Die Vorteile unseres Produkts im Überblick:

Der Strompreis ist abgestimmt auf die Ladung Ihres Elektroautos zu günstigeren Preisen in den Nachtstunden, am Wochenende und an Feiertagen
Sie beziehen 100 % Naturstrom


ÜZ-Natur-Mobil getrennte Messung
Arbeits­preis HT
19,84 Ct/kWh
Arbeits­preis NT
17,68 Ct/kWh
Grundpreis
8,71 €/Monat


Preise gültig ab 01.01.2017 (Preisstand:15.11.2016)


https://www.uez.de/uez-natur-mobil_UeZ-Natur-Mobil_602_kkmenue.html
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 305.726 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5032
Registriert: 29. Mai 2011, 08:24

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von NortonF1 » 22. Okt 2017, 08:41

sustain hat geschrieben:Ich hab mich jetzt auch mit dem Thema beschäftigt da bei mir ein Wechsel des Stromanbieters ansteht. Mein Problem: Der wirklich tolle Netzdienliche Tarif von natürlich grünstrom bedingt einen extra Zähler mit Lastabwurf fürs Auto (oder Wärmepumpe). Den kann man sich ja installieren lassen, Problem wie binde ich dann meine Solaranlage ein. Hier muss man sich dann entscheiden, soll der Solarstrom nur fürs Auto verbraucht werden (über den Zähler mit Lastabwurf laufen, Solarüberschuss über den Zähler verkauft) oder nur fürs Haus(Hauszähler), beides geht dann nämlich nicht.
Ersteres macht wenig Sinn, außer mit einer oder eher zwei drei Powerwalls die aber dann nur fürs Auto da wären(nicht fürs Haus), dann geht 100% Solarstrom ins Auto, der Rest wird über den Lastabwurftarif(z.B. im Winter) bezogen. Zweiteres würde dann wiederum null eigenen Solarstrom ins Auto bedeuten.
Also mein Fazit: Der Lastabwurftarif ist super für alle die eh einen separaten Zähler fürs Auto haben(z.B. Tiefgarage Mehrfamilienhaus) und keine eigene Solaranlage. Für Besitzer einer Solaranlage (evtl. noch mit Stromspeicher) die auch eigenen Strom ins Auto laden wollen macht er unter Umständen wie z.B. bei mir leider leider keinen Sinn. Schade den ich mag die Idee total.


Ich habe genau so eine Anlage, bei der Syna heißt das "Messkonzept sieben", da werden die zwei Zähler hintereinander geschaltet so dass aller Strom der bezogen wird über den Zähler eins läuft, der Strom der in das Aut0 fließt geht dann zusätzlich über den Zähler 2. Es wird dann die Differenz berechnet und daraus ermittelt wieviel Strom zum Billigtarif geflossen ist.
Seit 03.06.2015 S85 "Weißer Riese", EZ 11/2013, Techpaket, Luftfahrwerk, Doppellader, 21 Zoll "Oxigin" Zubehörfelgen, PDC, 2014-16 Leaf Model 3 2 Stück reserviert, seit 11/16 Ioniq Elektro sehr begeistert, seit 9/17 PW 2 mit PV 10KWp
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1021
Registriert: 24. Dez 2013, 15:35

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von sustain » 22. Okt 2017, 09:01

So hab ich das bei mir auch gebaut, habe einen geeichten Zwischenzähler vor der Wallbox im Zählerschrank. Dieser Zähler ist aber von mir und nicht vom Netzbetreiber eingebaut. Reicht das oder muss da sehr wahrscheinlich ein Zähler vom Netzbetreiber rein?
Mit was für einen Tarif betreibt man dann so was, die klassischen HT/NT sind ja ein Messtarif für eine Zählernummer oder gibt es Anbieter die auch diese "Rechnung" für HT/NT akzeptieren?
Jeder der free Supercharging bei der Bestellung eines Neuwagens bekommen will, kann diesen link ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906

5,6 kWP PV Anlage/Vaillant Wärmepumpe/S100D - FW 2017.50.3 f3425a1
 
Beiträge: 1427
Registriert: 4. Mai 2017, 17:21

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von NortonF1 » 22. Okt 2017, 14:52

sustain hat geschrieben:So hab ich das bei mir auch gebaut, habe einen geeichten Zwischenzähler vor der Wallbox im Zählerschrank. Dieser Zähler ist aber von mir und nicht vom Netzbetreiber eingebaut. Reicht das oder muss da sehr wahrscheinlich ein Zähler vom Netzbetreiber rein?
Mit was für einen Tarif betreibt man dann so was, die klassischen HT/NT sind ja ein Messtarif für eine Zählernummer oder gibt es Anbieter die auch diese "Rechnung" für HT/NT akzeptieren?


Dein geeichter Zwischenzähler wird nicht reichen da nicht manipulationssicher (nicht verplombt), die Zähler vom EVU sind das.

Ich nutze den Autostrom Tarif der Süwag zusammen mit dem normalen Naturstrom Tarif:

https://www.suewag.de/web/cms/de/199633 ... zum-laden/

Kann bis zu 3 mal am Tag für 2 Stunden abgeschaltet werden, nach einer Abschaltung muss mindestens für 2 Stunden wieder geliefert werden. Ist bei mir in den letzten Jahren vielleicht 3-4 mal passiert.

Andere Versorger haben ähnliche Tarife für Wärmepumpen und lassen dort auch die Nutzung fürs Auto laden zu, z.B. Mainova.
Seit 03.06.2015 S85 "Weißer Riese", EZ 11/2013, Techpaket, Luftfahrwerk, Doppellader, 21 Zoll "Oxigin" Zubehörfelgen, PDC, 2014-16 Leaf Model 3 2 Stück reserviert, seit 11/16 Ioniq Elektro sehr begeistert, seit 9/17 PW 2 mit PV 10KWp
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1021
Registriert: 24. Dez 2013, 15:35

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von Volker.Berlin » 23. Okt 2017, 08:42

Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12012
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von NortonF1 » 23. Okt 2017, 09:14

Aus dem Bericht:

"Zu empfehlen sei überdies, „dass jeder E-Autokäufer eine PV-Anlage aufs Dach und einen Batteriespeicher in den Keller bekommt“.

Genau das gehört endlich mal ordentlich gefördert!
Seit 03.06.2015 S85 "Weißer Riese", EZ 11/2013, Techpaket, Luftfahrwerk, Doppellader, 21 Zoll "Oxigin" Zubehörfelgen, PDC, 2014-16 Leaf Model 3 2 Stück reserviert, seit 11/16 Ioniq Elektro sehr begeistert, seit 9/17 PW 2 mit PV 10KWp
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1021
Registriert: 24. Dez 2013, 15:35

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von Owz » 24. Okt 2017, 07:00

Als das mit den Smarten Stromzählern los ging, wurden Tarife mit variablen Strompreisen propagiert. Der Zähler zählt dann nicht mehr die Energie sondern die Euro. Ich kann meiner Waschmaschine sagen lauf los wenn der Strompreis unter Wert X fällt.
Heute mit den E-Autos wäre so was mehr als Sinnvoll. Leider ist davon weit und breit nichts zu sehen.
Im Gegenteil Bayernwerk verhindert sogar aktiv den Einbau von HT/NT Zählern was ja zumindest ein Anfang wäre. Die alten haben Bestandsschutz es dürfen aber keine neuen eingesetzt werden. Bleibt also nur die Installation eines Zweiten Wärmepumpenzählers mit allen Nachteilen: Doppelte Grundgebühr, Integration der PV-Anlage usw...
Das Model was yellow vorgestellt hat geht aus meiner Sicht in die richtige Richtung geht aber meiner Meinung nach nicht weit genug.
 
Beiträge: 19
Registriert: 18. Mai 2016, 14:33
Wohnort: Michelau i. OFr.

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast