Bollinger B1

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Bollinger B1

von KaJu74 » 21. Aug 2017, 09:01

Hi

Der Bollinger B1 ist endlich mal was praktisches.
Wofür der aber über 200km/h fahren muss, verstehe ich nicht:
https://www.motor-talk.de/news/so-archa ... 21684.html
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2833
Registriert: 1. Jul 2013, 14:26
Wohnort: Walchum

Re: Bollinger B1

von stevelectric » 21. Aug 2017, 09:42

200km/h mit Portalachsen? Und der Aerodynamik? Das ist klar Unsinn, das wird nur geschrieben weils toll aussieht. Ansonsten aber ein witziges Automobil welches in der Praxis garantiert nicht mit mehr als 120 betrieben werden wird :)
Model S60D seit 14. März 2017, deep blue metallic, Pano, EAP, Premium Interior
Benutzeravatar
 
Beiträge: 361
Registriert: 1. Nov 2016, 22:11
Wohnort: München

Re: Bollinger B1

von Snuups » 21. Aug 2017, 10:02

Hinzu kommt noch das es vorn wie hinten Steckdosen gibt, so das man mit der Fahrbatterie Elektrogeräte betreiben kann. Kreissägen, Bohrmaschinen usw. Für Forst und Farm ist das sicher genau das richtige. Zumal Karosserieersatzteile kann jeder Schmied herstellen.

Das Fahrzeug dürfte aber erheblich teuer werden. Nichts von der Konstruktion ist geeignet vernünftige Serienproduktion zu fördern. Hinzu kommt auch ein Punkt der selbst 120 km/h zum Risiko werden lässt. Das einzige Sicherheitsfeature sind Anschnallgurte. Keine Knautschzone, keine Airbags, kein passiver Fussgängerschutz, nichts dergleichen. Klar, in USA wir der als LKW zugelassen. Bei 3 t Zuladung ist das auch gerechtfertigt. Ich bezweifle aber das es in Europa möglich ist.
Zuletzt geändert von Snuups am 21. Aug 2017, 10:06, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüsse
Snuups
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1816
Registriert: 17. Mär 2015, 21:55
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: Bollinger B1

von segwayi2 » 21. Aug 2017, 10:03

Ich finde den ja schön nur bis zu 320 km Reichweite (ohne Hänger) was da mit Hänger übrig bleibt kann sich jeder selbst ausrechnen.
Seine Niesche wird er finden, ich hoffe sie halten durch bis er gebaut wird. In "normale" Preisregionen wird er bestimmt nicht ankommen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7144
Registriert: 24. Aug 2013, 10:50
Wohnort: Meerbusch

Re: Bollinger B1

von grizzzly » 18. Okt 2017, 09:00

Hat eigentlich schon jemand eine Ahnung was das "Ding" kosten soll?

Ich bin grad auf der Suche nach einem Jeep für die Toskana...
Und da klingt das Ding ja perfekt.
Wir haben neben einem Traktor für die (Freizeit-)Landwirtschaft
derzeit nen Range Rover der aber inzwischen arg in die Tage kommt und jedes Jahr mehr Wehwehchen produziert.

Leider findet man ja auf der Website noch keinerlei Infos zu Verfügbarkeit und Preis.
Falls Du gar keine Ahnung hast welchen Referral Link Du verwenden sollst: http://ts.la/christian6184
 
Beiträge: 846
Registriert: 8. Aug 2016, 09:07
Wohnort: München


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: deTrekke, Google Adsense [Bot], nevadabeige und 5 Gäste