Neue E-Autos 2018 - Welcher wäre interessant ?

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Re: Neue E-Autos 2018 - Welcher wäre interessant ?

von elel » 15. Jul 2017, 20:42

Ich tippe, 2018 bekommt der Kia Soul endlich einen größeren Akku. Dann wäre er interessant. Ansonsten der Leaf. Der muss allerdings deutlich günstiger als das Model 3 sein. Das wird nicht einfach mit dem angepeilten größeren Akku.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 690
Registriert: 19. Jan 2015, 16:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Neue E-Autos 2018 - Welcher wäre interessant ?

von einstern » 15. Jul 2017, 20:45

Vielleicht ist 2018 noch etwas frühe Erwartung, aber irgendwann schlagen EVs aus chinesischer Produktion hier auf.
2014 : PV 50 kWp -- 2015 : S85D -- 2016 : WB 22kW Typ2 -- 2016 : Bankirai PV
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4176
Registriert: 16. Okt 2014, 17:54
Wohnort: Korbach

Re: Neue E-Autos 2018 - Welcher wäre interessant ?

von Naheris » 15. Jul 2017, 22:35

Richtig, aber deren Reichweite ist jetzt auch nicht unbedingt so berauschend. ;)

Beim e-Tron bin ich mir immer noch nicht sicher, ob der 2018 zu kaufen oder auf der Straße sein soll.

Über den I-Pace hat mir Hr. Ziebart aber gesagt, dass wenn ich eine bezahlte Reservierung des I-Pace halte (was ich tue), dann kriege ich ihn voraussichtlich im Sommer (eher Q3). Somit sehe ich den I-Pace als gesichert an.

Der Nissan wird ja zuerst als 40er kommen. Der 60er kommt dann nach. Da weiß noch niemand etwas, aber ich denke trotzdem, dass der noch 2018 bei uns auf den Straßen rollen wird. Wenn der so gut wird, was man so hört, dann ist der auch ein großer Wurf für die E-Mobilität!

Das Model 3 sehe ich 2018 noch nicht wirklich in Europa. Wenn alle Vorbestellungen umgewandelt werden, dann wird Ende 2018 wohl noch die Ostküste der USA zu bedienen sein. Und sollte danach nicht zuerst Asien kommen, und dann EMEA? Ich kann mich da irren. Wenn EMEA vor Asien kommt, dann wird das wohl auch ziemlich sicher 2018.

Der Kona wird wohl auch kommen - Hyundai hat bisher immer Wort gehalten. Aber der ist kein so großer Wurf, da er keine so riesige Reichweite kriegen soll. Was am Kona gut ist, dass er die Plattform des Ioniq nutzt, und einen viel größeren Akku erhält. Wenn der dann in den Ioniq wandern sollte (was Hyundai ja schon einmal angedeutet hat), dann wird der Ioniq merklich mehr Reichweite bekommen. Das macht ihn dann auch zu einem sehr guten, günstigen Mittelstreckenfahrzeug. Das wäre extrem interessant.

Was in der Liste fehlt ist der Batterie-Upgrade des i3. Mit den 120ern legt er noch einmal 30% Kapazität drauf. Dann rutscht er in die Reichweite der Zoe. Auch das halte ich für bereits ziemlich praktikabel. Verbleibt der REX, dann ist das Auto definitiv Weitstreckenfähig, egal wie sich die Ladeleistung bei CCS entwickelt.

Egal wie man es dreht: der Zuwachs an Weitstrecken-Modellen im Vergleich zu 2017 (1) ist merklich (3-6). Wenn der Trend so weiter bleibt, dann wird es bald schon eine richtig gute Auswahl geben. :D
Ist: e-Golf. Bild. War: Passat GTE. Bild.
Firma: 75% PEV, Tendenz steigend.
I paced (#22).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3639
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Neue E-Autos 2018 - Welcher wäre interessant ?

von Rkronemann » 15. Jul 2017, 23:01

Ich freue mich darauf in einem Jahr von dir über den Jaguar zu hören

Für einen SUV sieht der gut aus und ich bin neugierig darauf zu sehen was Jaguar abliefern kann

Von daher hoffe ich dass deine Terminvorgabe eingehalten werden kann

Model 3 ist eher interessant für meine Kinder, da kann ich ruhig noch 2 Jahre warten
Model S 90D (EZ 08/16): Weiss | Schiebedach | Carbon | Winterpaket | Luftfederung | AP 1.0 | Premium-Paket
 
Beiträge: 278
Registriert: 14. Jun 2016, 13:40

Re: Neue E-Autos 2018 - Welcher wäre interessant ?

von Leto » 15. Jul 2017, 23:58

Ehrlichkeit gesagt mein Kernthema wären nicht die Autos. 3er oder 5er, V40 oder C400e, 911e, wasauchimmer. Aber ohne eine ausreichende CCS (das sind ja alle diese Fahrzeuge potentiell) Ladeinfrastruktur kann man die nicht kaufen. Tesla hat mit dem SuC Netz die Langstrecke möglich gemacht. Wer immer nur ein Auto haben will und, wenn auch selten, damit zuverlässig alltagstauglich Langstrecke fahren will kann erst dann CCS Fahrzeuge kaufen wenn dafür die Infrastruktur steht oder zumindest ein verbindlicher 2 Jahres-Plan.

In die Zeiten wo von AC Lader zu AC Lader als Abenteuer Langstrecke gefahren wurden gibt es für den Massenmarkt nicht.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6915
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Neue E-Autos 2018 - Welcher wäre interessant ?

von OS Electric Drive » 16. Jul 2017, 08:10

Wir können ja mal schauen was 2018 kommt. ich war für 2017 schon sehr euphorisch wegen den größeren Akkus von ZOE, eGOlf und BMW.. Aber so richtig abheben tut das ganze noch nicht...
Ich würde ordentlich darauf wetten dass 2018 nicht viel neues kommt.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7868
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Neue E-Autos 2018 - Welcher wäre interessant ?

von redvienna » 16. Jul 2017, 08:13

Warum wohl ?

~ 60 kWh sind die Untergrenze um wirklich den Massenmarkt zu erreichen.

(Sehen wir und Tesla so - 200 - 250 km Reichweite auch im Winter bei Autobahngeschwindigkeit = 120 - 130 km/h)
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5754
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: Neue E-Autos 2018 - Welcher wäre interessant ?

von OS Electric Drive » 16. Jul 2017, 08:18

Genau so ist es... das sage ich ja schon lange dass unter 60kWh gar nichts gehen wird! Der Tesla ist vielen schon Einschränkung genug!

Gestern war in in Leonberg und dort waren 4 Autos am Laden... So wo soll ich jetzt bloß hin, da ich schnell weiter wollte und nur so 10-15kWh brauchte.. Es gibt keine Anzeige in den Autos wie weit die Ladung gerade ist... Display ist dunkel, keine LED von außen oder am SUC wie viel Leistung an den freien zur Verfügung stünde... Normalerweise sollte mein Auto mir sagen dass der Stall 2b derzeit der schnellste ist...

Wir brauchen schnell 60-70kWh und >150kW Ladung von 0-80% ... dann wird das absolut abgehen!
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7868
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Neue E-Autos 2018 - Welcher wäre interessant ?

von redvienna » 16. Jul 2017, 08:26

Der Nissan Leaf 2.0 soll 60 kWh Batterie haben und mit bis zu 150 kW laden.
Preis unter 40k.

;)
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5754
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: Neue E-Autos 2018 - Welcher wäre interessant ?

von OS Electric Drive » 16. Jul 2017, 08:28

Ich lese da mein Lieblingswort "soll" Wie schon gesagt ich bin begeistert über jeden Schritt in diese Richtung, 60kWh sind einfach MUSS und wenn er das hat super.. Aber Nissan wird in Deutschland damit trotzdem kaum Erfolg haben. Der aktuelle Leaf ist auch nicht so schlecht kommt aber nicht auf den Boden!

Wir können ja mal schauen... wer glaubt, wann die wann die 2% Marke erreicht sein wird?
Zuletzt geändert von OS Electric Drive am 16. Jul 2017, 08:31, insgesamt 1-mal geändert.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7868
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast