eCar für die Masse ?

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

eCar für die Masse ?

von Bernd_Stein » 9. Jul 2017, 08:51

" Das Model Y wird ein Softroader oder Crossover - das sind kleinere Sports Utility Vehicles, die auf einer Fahrzeugplattform basieren.

Und ich dachte Musk würde Autos für die Massse bauen wollen.

Da ja die Preise für seine eCars nicht in den Bereich gelangen, wo ich sie mir leisten könnte und er bei den knappen Parkplatzangeboten lieber Panzer baut, als cityfreundliche Autos, träum ich einfach mal weiter ein eCar in Zukunft zu fahren.

Aber vielleicht geht ja Opel oder VW diesen Weg. Der Opel Ampera-E wäre ja nicht schlecht, wenn der Preis stimmen würde.

http://www.autobild.de/artikel/tesla-mo ... 56745.html


Bernd_Stein
 
Beiträge: 37
Registriert: 1. Jun 2016, 21:38
Wohnort: Nordrhein Westfalen NRW ( Ruhrpott )

Re: eCar für die Masse ?

von pollux » 9. Jul 2017, 09:06

Ich verstehe nicht was Du uns mitteilen willst.
Hält du das Model S für einen "Panzer"?
Scheint Dir das Model 3 nicht massentauglich und zu groß zu sein?
Wartest Du auf ein riesigen Pickup als massentaugliches Fahrzeug? In USA sicher verständlich aber hier in Deutschland?
S85D seit Mai 2015
 
Beiträge: 1897
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück

Re: eCar für die Masse ?

von Bernd_Stein » 9. Jul 2017, 09:15

Eben.
Für Deutschland suche ich nach einem Fahrzeug, das in etwa die Abmaße des Opel Ampera-E hat und in der Preisregion von ca. 20.000 € liegt.

Sowas empfinde ich als massentaugliches eCar.

Bernd_Stein
 
Beiträge: 37
Registriert: 1. Jun 2016, 21:38
Wohnort: Nordrhein Westfalen NRW ( Ruhrpott )

Re: eCar für die Masse ?

von pollux » 9. Jul 2017, 09:24

Wie wäre es mit einer Zoe?
S85D seit Mai 2015
 
Beiträge: 1897
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück

Re: eCar für die Masse ?

von Snuups » 9. Jul 2017, 10:22

Zoe ist zu teuer für das was es ist oder hat für den Preis eine zu kleine Batterie. Ich denke das wird die Zeit regeln. Zoe Swiss Edition FP R90 inkl. Batterie kostet locker mal 40.000 CHF. ich denke da macht und Elon den besseren Deal.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 01/14
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2052
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: eCar für die Masse ?

von Disty » 9. Jul 2017, 10:39

M3 wird für Tesla das kleinste Model bleiben sagte EM bei einem Event. Deshalb interessiert es auch nicht was VW mit ihrer 30k Strategie so macht.
20k ist Massentauglicher als 30k und mehr.
Ps. Ein MX ist kein Panzer sondern ein
Super Unnötiges Vehikel :roll:
Perfekt ist: Wenn man nichts mehr weglassen kann und es immernoch funktioniert. ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 970
Registriert: 28. Okt 2015, 20:24

Re: eCar für die Masse ?

von Bernd_Stein » 9. Jul 2017, 11:12

S uper U nnötiges V ehikel.

Der ist gut und passt sogar zu 100%.


Bernd_Stein
 
Beiträge: 37
Registriert: 1. Jun 2016, 21:38
Wohnort: Nordrhein Westfalen NRW ( Ruhrpott )

Re: eCar für die Masse ?

von univ » 9. Jul 2017, 11:55

Wenn es unbedingt ein Neuwagen sein muss, hier die zwei preiswertesten E-Autos die demnaechst kommen und die deinen Groessenanforderungen entsprechen. Und auch noch von deutschen Herstellern. Also genau dein Anforderungsprofil!
1. http://www.e-go-mobile.com (ab 16.000 EUR)
2. https://www.sonomotors.com/de/sion/ (ab 12.000 EUR + Batterie)
S 85D, Deep Blue Metallic, 19"/Pano/AP/Prem/Air/UHF/Winter. 08/2015 - 251.000 km (univ)
S 85, Black, 19"/Pano/TP/Prem/Air (CPO EZ 12/2013 - 62k km). 09/2016 - 27.000 km (univ's Vater)
smart ED 22kW (CPO EZ 12/2013 - 49k km) 01/2018 (univ's Frau)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1645
Registriert: 19. Mai 2015, 22:00
Wohnort: Frankfurt

Re: eCar für die Masse ?

von Cupra » 9. Jul 2017, 12:05

Also wenn es neben den 2 noch eine Alternative mit Verbrenner gibt gewinnt der Verbrenner.. vor allem das Sono-Teil is ja mal echt übel :roll:

Aber der Ampera-e ist glaub ganz gut dabei. Wenn man in D dann noch aufwacht und ihn auch dort anbietet :D Frauchen hat sich grad ihren zusammengestellt.. 45.000€ ink. aller Option die es gibt. Da kommen dann noch paar Prozent Nachlass weg und der Flottenrabatt den sie vom Arbeitgeber hat, da sind wir dann bei 35k.. das geht :)
Denke in den nächsten 10 Jahren wird sich da noch gut was tun, diesen Stress bis 2020 versteh ich sowieso nicht. Auch die nötige Infrastruktur wird nicht in 2 Jahren aus dem Boden wachsen, egal wie sehr man das will.
Model S100D "Edelweiss" :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1855
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21

Re: eCar für die Masse ?

von Sucseeker » 9. Jul 2017, 19:53

Bernd_Stein hat geschrieben:S uper U nnötiges V ehikel.

Der ist gut und passt sogar zu 100%.


Bernd_Stein

Es gibt Leute über 1.90m. Und welche die gerne solche Leute auch hinten mitnehmen möchten.
Mit dem Gepäck ist das Model X dann gerade groß genug.
Einige brauchen den X auch wegen der AHK.
Der X ist für mich kein SUV, solche gibt es nur in den USA.

Grüße SuCseeker
SIE:12/14 S85 grey-21"grau-Nappa beige-AP1.0
ER:09/17 XP100D Midnight-Silver-20"schwarz-6-Sitzer-AP2
EX:03/15-09/16: 62tkm SP85D, 09/16-11/17 27tkm X90D
FOR FUN:2012 Roadster VIN962- Roadster 2020?
PV46kWp / Tesla-DIY-PV-Speicher 85kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1732
Registriert: 27. Sep 2014, 21:46
Wohnort: Hessen

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast