Die Mär vom sauberen E-Mobil...

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von plock » 4. Jul 2017, 05:16

Das wäre zwar eine total bescheuerte Einstellung, wenn es tatsächlich so wäre, aber wenn es bei dir hilft Leute vom Verbrenner wegzuholen ...
 
Beiträge: 1590
Registriert: 3. Jun 2013, 13:09

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von miksch » 4. Jul 2017, 06:14

KaJu74 hat geschrieben:Was mich bei dem Thema immer wieder stutzig werden läßt, ist die Tatsache, dass beim E-Auto alle, aber wirklich alle aus ihren dunklen Löchern gekrochen kommen und mit dem Finger auf die Akkus zeigen, und da sagen, wie dreckig die Herstellung doch ist.
[/quote]

Das wundert mich auch. Es gibt nun schon mehrere milliarden von Handys und PCs, die alle von der gleichen Akkuchemie betrieben werden. Und keiner, wirklich keiner verschwendet nur ein Wort darüber, wieviel Energie es kostet, diese Akkus herzustellen. Warum nicht wieder zurück zu alten Zeiten mit Normalem Telefon und einem normalen PC mit Strom direkt aus der Steckdose?

Natürlich will keiner zurück. Aber alle hier, wirklich alle, sitzen im Glashaus und werfen mit Steinen.

Die Diskussion ist wichtig, kein Zweifel. Aber ich denke, dass einer der wichtigsten Gründe, Tesla anzugreifen, eher Neid als Økobewusstsein ist.
 
Beiträge: 258
Registriert: 23. Jun 2015, 06:33
Wohnort: Fredrikstad, Norwegen

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von snooper77 » 4. Jul 2017, 07:33

Healey hat geschrieben: Ärgerlich, das kontern fällt mir zwar leicht


Was sagst du ihnen?
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5602
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von OS Electric Drive » 4. Jul 2017, 08:11

miksch hat geschrieben:
KaJu74 hat geschrieben:Was mich bei dem Thema immer wieder stutzig werden läßt, ist die Tatsache, dass beim E-Auto alle, aber wirklich alle aus ihren dunklen Löchern gekrochen kommen und mit dem Finger auf die Akkus zeigen, und da sagen, wie dreckig die Herstellung doch ist.


Das wundert mich auch. Es gibt nun schon mehrere milliarden von Handys und PCs, die alle von der gleichen Akkuchemie betrieben werden. Und keiner, wirklich keiner verschwendet nur ein Wort darüber, wieviel Energie es kostet, diese Akkus herzustellen. Warum nicht wieder zurück zu alten Zeiten mit Normalem Telefon und einem normalen PC mit Strom direkt aus der Steckdose?

Natürlich will keiner zurück. Aber alle hier, wirklich alle, sitzen im Glashaus und werfen mit Steinen.

Die Diskussion ist wichtig, kein Zweifel. Aber ich denke, dass einer der wichtigsten Gründe, Tesla anzugreifen, eher Neid als Økobewusstsein ist.



Nun weil ein Handy eben nicht anders betrieben werden kann. Wenn aber jemand behauptet dass Eva besser sind als Verbenner so gibt es darüber dann eben Diskussionen. Kenne ich aus dem Bereich Atom und EE Strom sehr gut
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7868
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von plock » 4. Jul 2017, 09:01

OS Electric Drive hat geschrieben:Nun weil ein Handy eben nicht anders betrieben werden kann. Wenn aber jemand behauptet dass Eva besser sind als Verbenner so gibt es darüber dann eben Diskussionen. Kenne ich aus dem Bereich Atom und EE Strom sehr gut

Das stimmt nicht, gab schon Versuche Handyakkus mit Brennstoffzelle zu betreiben.
 
Beiträge: 1590
Registriert: 3. Jun 2013, 13:09

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von OS Electric Drive » 4. Jul 2017, 09:04

Ja kenne ich, war sogar bei der Preisverleihung in Stuttgart für diese Idee, sagen wir mal 2006 im Stuttgarter neuen Schloss am Rande der F-Cell Messe, damals noch im HDW...

Und was ist daraus geworden? Die Idee war das Handy mit einer art Nachfüllgas analog zum Feuerzeug aufzuladen... Was gibt es stattdessen? Powerbanks...
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7868
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von snooper77 » 4. Jul 2017, 09:05

miksch hat geschrieben:Es gibt nun schon mehrere milliarden von Handys und PCs, die alle von der gleichen Akkuchemie betrieben werden. Und keiner, wirklich keiner verschwendet nur ein Wort darüber, wieviel Energie es kostet, diese Akkus herzustellen.


Ist das nicht logisch? Selbst dem unbedarftesten Nutzer dürfte intuitiv klar sein, dass Akkus in Autos ein paar Grössenordnungen mehr Herstellungsaufwand bedeuten als die Mikro-Akkus in Handys, und zwar wegen der schieren Grösse (100D vs. Handy: ca. Faktor 10'000 bzw. vier Grössenordnungen).
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5602
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von OS Electric Drive » 4. Jul 2017, 09:06

snooper77 hat geschrieben:
OS Electric Drive hat geschrieben:Es gibt nun schon mehrere milliarden von Handys und PCs, die alle von der gleichen Akkuchemie betrieben werden. Und keiner, wirklich keiner verschwendet nur ein Wort darüber, wieviel Energie es kostet, diese Akkus herzustellen.


Ist das nicht logisch? Selbst dem unbedarftesten Nutzer dürfte intuitiv klar sein, dass Akkus in Autos ein paar Grössenordnungen mehr Herstellungsaufwand bedeuten als die Mikro-Akkus in Handys, und zwar wegen der schieren Grösse (100D vs. Handy: ca. Faktor 10'000 bzw. vier Grössenordnungen).



Räusper... bitte RICHTIG zitieren, das habe ICH NICHT geschrieben!!!
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7868
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von snooper77 » 4. Jul 2017, 09:30

OS Electric Drive hat geschrieben:Räusper... bitte RICHTIG zitieren, das habe ICH NICHT geschrieben!!!


Sorry - liegt am zerschossenen Zitat. Habe beides geflickt.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5602
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von vaunet » 4. Jul 2017, 10:01

snooper77 hat geschrieben:Ist das nicht logisch? Selbst dem unbedarftesten Nutzer dürfte intuitiv klar sein, dass Akkus in Autos ein paar Grössenordnungen mehr Herstellungsaufwand bedeuten als die Mikro-Akkus in Handys, und zwar wegen der schieren Grösse (100D vs. Handy: ca. Faktor 10'000 bzw. vier Grössenordnungen).


Dürfte aber auch klar sein, dass man nicht so viele Autos wie Handys braucht und man die Autos auch nicht nach 2 Jahren wechselt oder auf den Müll wirft, da sie veraltet sind und ein neueres, besseres Modell draußen ist. Oder verkauft hier jeder generell wirklich sein altes Handy?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 263
Registriert: 30. Mai 2017, 07:23
Wohnort: Urtenen-Schönbühl (BE)

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: schueppi und 4 Gäste