Die Mär vom sauberen E-Mobil...

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von Healey » 13. Jun 2017, 21:52

Toaster hat geschrieben:was nicht sein darf, kann mal wieder nicht sein! auch immer die gleich leier...

Wenn die Mehrheit aller Studien und der Hausverstand nicht reichen, dann weiß ich auch nicht mehr.... :roll:
LGH
glücklicher Besitzer eines Model S85D seit 20.Mai 2015 und 105.000 km, über alles 206 Wh/km, 9 MWh/a mit PV-Anlage, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 6217
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von Eike » 13. Jun 2017, 21:53

Schaut mal, wer der Nachbar vom SHZ Gebäude ist ;) ;)

https://www.google.de/maps/search/shz/@ ... a=!3m1!1e3
 
Beiträge: 286
Registriert: 11. Nov 2015, 23:42

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von tornado7 » 13. Jun 2017, 21:56

150 bis 200 kg CO2-eq ist viel zu viel und zumindest in der (unabhängigen) Schweizer Forschung maximal halb so hoch.

Die können ja nicht mal "Äkvivalente" richtig schreiben.

Womit es bei der gängigen Zahl bleibt: Das Elektroauto "überholt" den Verbrenner emissionsmässig um die 30-50'000 km. Und dann? Ja DANN fährt man mit sauberem Strom CO2-neutral gegenüber dem Benziner/Diesel.

Die Untersuchung vernachlässigt zu viele der genannten Dinge um als seriös durchzugehen.

Eine LED verursacht auch mehr Emissionen bei der Herstellung, kompensiert dies durch die höhere Effizienz im Betrieb aber um ein Mehrfaches. So what.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2071
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von supercharged » 13. Jun 2017, 21:56

Hier ist der Original-Bericht in Englisch. Die Conclusions (ab S. 42) sind interessant und wie erwartet deutlich differenzierter als der SHZ-Bericht. Ich denke aber trotzdem, man sollte sich mit fundierten Zahlen wappnen und nicht einfach reflexartig die Diskussion verweigern. Mein übliches Mantra ist Tesla=Gigafactory=Solartech, keine Neodyme in den DU und natürlich möglichst CO2-armer Strom im Akku.
Dateianhänge
C243.pdf
(1.59 MiB) 62-mal heruntergeladen
S 60 Sequoia Green Metallic
S 75D Silver Metallic
M≡ reserviert am 31.03.2016
Benutzeravatar
 
Beiträge: 797
Registriert: 11. Apr 2016, 10:40
Wohnort: Bern

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von Healey » 13. Jun 2017, 21:56

Eike hat geschrieben:Schaut mal, wer der Nachbar vom SHZ Gebäude ist ;) ;)

https://www.google.de/maps/search/shz/@ ... a=!3m1!1e3

Dort war er wohl regelmäßig in der Kantine :D
LGH
glücklicher Besitzer eines Model S85D seit 20.Mai 2015 und 105.000 km, über alles 206 Wh/km, 9 MWh/a mit PV-Anlage, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 6217
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von Yellow » 13. Jun 2017, 22:04

Toaster hat geschrieben:was nicht sein darf, kann mal wieder nicht sein! auch immer die gleich leier...

Was meinst Du? Sind für Dich 17,5 Tonnen CO2 auch "eine unvorstellbare Summe"?
Dann habe ich noch einen Vergleich: das entspricht dem Äquivalent einer(!) Flugreise von Berlin nach Los Angeles und zurück von 3 Personen ;-)
Tesla-Fahrer seit 03/2014
Bis 06/2015: P85 (34.000 km, 223 Wh/km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km, 222 Wh/km)
Seit 12/2016: X90D (36.000 km, 257 Wh/km), weiss, 20", 6-Sitzer, AP1, HEPA, AHK
Referral: http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8680
Registriert: 8. Jan 2013, 17:31
Wohnort: Hannover

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von Sucseeker » 13. Jun 2017, 22:05

Es denkt auch keiner in der Bilanz an die Zweitverwendung als Speicher wenn die Autos 300 bis 500.000 km runter haben.

Die Diesel- und Benzinmotoren sind dann längst Schrott und haben bis dahin hunderte von Litern Öl verbraucht.

Grüße SuCseeker
Zuletzt geändert von Sucseeker am 13. Jun 2017, 22:06, insgesamt 1-mal geändert.
SIE:12/14 S85 grey-21"grau-Nappa beige-AP1.0
ER:09/17 XP100D Midnight-Silver-20"schwarz-6-Sitzer-AP2
EX:03/15-09/16: 62tkm SP85D, 09/16-11/17 27tkm X90D
FOR FUN:2012 Roadster VIN962- Roadster 2020?
PV46kWp / Tesla-DIY-PV-Speicher 85kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1733
Registriert: 27. Sep 2014, 21:46
Wohnort: Hessen

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von redvienna » 13. Jun 2017, 22:05

BMW i3

Nach 27.000 km zahlt es sich ökologisch aus (dt. Strommix)

Bei grünem Strom nach 14.000 km.

Muss man beim Tesla vermutlich 3fach rechnen trotzdem annehmbar.

81.000 km bzw. 42.000 km
Dateianhänge
Wann zahlt sich ein E-Autos aus Kleiner .png
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5738
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von supercharged » 13. Jun 2017, 22:09

Yellow hat geschrieben:
Toaster hat geschrieben:was nicht sein darf, kann mal wieder nicht sein! auch immer die gleich leier...

Was meinst Du? Sind für Dich 17,5 Tonnen CO2 auch "eine unvorstellbare Summe"?
Dann habe ich noch einen Vergleich: das entspricht dem Äquivalent einer(!) Flugreise von Berlin nach Los Angeles und zurück von 3 Personen ;-)

Der Bericht sagt: "Ein Hin- und Rückflug von Stockholm nach New York leitet, nach dem Berechnungsmodell der UN-Organisation ICAO (International Civil Aviation Organisation), ungefähr 600 Kilogramm CO2 in die Atmosphäre.“

Dann soll ich jetzt einfach dir glauben, ohne jegliche Quelle? Sorry, will dich nicht angreifen, aber genau da liegt für mich das Problem. Jeder hat so seine Stammtischweisheiten parat, aber letztlich steht sozusagen Aussage gegen Aussage..
Zuletzt geändert von supercharged am 13. Jun 2017, 22:10, insgesamt 1-mal geändert.
S 60 Sequoia Green Metallic
S 75D Silver Metallic
M≡ reserviert am 31.03.2016
Benutzeravatar
 
Beiträge: 797
Registriert: 11. Apr 2016, 10:40
Wohnort: Bern

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von Alfred » 13. Jun 2017, 22:10

Yellow hat geschrieben:Was meinst Du? Sind für Dich 17,5 Tonnen CO2 auch "eine unvorstellbare Summe"?
Dann habe ich noch einen Vergleich: das entspricht dem Äquivalent einer(!) Flugreise von Berlin nach Los Angeles und zurück von 3 Personen ;-)

Komisch, die shz hat da eine 10er Potenz niedere Werte.
shz hat geschrieben:Ein Hin- und Rückflug von Stockholm nach New York leitet, nach dem Berechnungsmodell der UN-Organisation ICAO (International Civil Aviation Organisation), ungefähr 600 Kilogramm CO2 in die Atmosphäre.
 
Beiträge: 383
Registriert: 30. Jul 2015, 20:18

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast