Die Mär vom sauberen E-Mobil...

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von stevelectric » 30. Nov 2017, 18:08

Ja die doofe Dunkelflaute... aber wären die schmutzigen Kohlemeiler beizeiten abgeschaltet und durch Gaskraftwerke ersetzt worden, sähe es nicht ganz so braun aus. Es fehlt der politische Wille...
Model S75D seit 14. März 2017, deep blue metallic, Pano, EAP, Premium Interior, Performance Upgrade
Benutzeravatar
 
Beiträge: 494
Registriert: 1. Nov 2016, 23:11
Wohnort: München

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von tripleP » 1. Dez 2017, 00:25

tornado7 hat geschrieben:... dafür treibt ihr aktuell den Schweizer Strommix von 100 auf über 200 g CO2 / kWh weil heute, weshalb auch immer, scheinbar Wasser und Atom nicht genügend liefern können hierzulande ;-)

http://www.electricitymap.org


AKW Leibstadt ist noch nicht am Netz.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3508
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von 70D2015 » 7. Dez 2017, 11:04

" Aktuelle Stromproduktion in Deutschland "

Mithilfe dieser anschaulichen Grafiken können Sie die Entwicklung der Stromproduktion in Deutschland verfolgen.

https://www.agora-energiewende.de/de/themen/-agothem-/Produkt/produkt/76/Agorameter/

https://www.energy-charts.de/power_de.htm

die Links zu den Grafiken, sind von Jenni Energietechnik AG, per Newsletter versendet worden.
Allenfalls sind diese ja schon eingehend bekannt, finde es aber interessant da interaktiv bedienbar.

have a good day
 
Beiträge: 112
Registriert: 6. Feb 2016, 22:31

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von OS Electric Drive » 7. Dez 2017, 14:54

Was man ganz toll sieht ist die extreme Überproduktion an Braunkohle Strom.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7864
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von r.wagner » 7. Jan 2018, 21:48

Heute ein Artikel im Standard über eine Studie bez. Verbrauch der Vorkette bei Rohöl bis Tankstelle.

http://mobil.derstandard.at/20000713627 ... zur-Saeule

Hier spricht man von ca. 15% Verlust der Primärenergie bis Treibstoff an der Tankstelle ist:
6,5% für Förderung und damit bezogene Prozessenergie und Transport.
Zusätzlich 1% für Transport in den Zielmarkt.
7% fürs raffinieren,
Nochmals 2% für die Endverteilung
Macht sogar 16,5% Verlust bis Zapfsäule.
bG, Richard
___________________________________________________

MS P85D seit 31.3.2015 - blue/pano/air
MX Signature P90DL seit 30.09.2016 - Sig.red/6-seater/fully loaded
Roadster Sport Signature 250 (#239 of 250) seit 30.06.2017 - Brilliant Yellow
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1937
Registriert: 2. Jan 2015, 13:46
Wohnort: Wolfsgraben, AT

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von redvienna » 8. Jan 2018, 00:28

Noch mehr als vermutet.

Hier BEV und FCEV zum Vergleich.
Dateianhänge
HydrogenChart.jpg
HydrogenChart.jpg (15.46 KiB) 496-mal betrachtet
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5738
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von OS Electric Drive » 8. Jan 2018, 13:16

Ich halte 16,5% für sehr optimistisch. Gerade weil der Transport von den Produkten über die Weltmeere auch mit den Folgeprodukten nochmals stattfindet. Da muss man schon sehr sehr tief einsteigen. Das BMU hat mal was von 20-30% erwähnt, da ging es um den Vorteil zu Biokraftstoffen.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7864
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von r.wagner » 8. Jan 2018, 14:27

Wahrscheinlich ist so ziemlich alles dabei. Es ist ja nicht schwarz/weiss.

Für den "lokalen" US Markt mag es anders aussehen, als wie für den Nahen Osten in Richtung Europa. Viele Spielarten dabei. Das spricht auch der Artikel an. Pipeline vs. Tanker ist sicherlich auch anders zu bewerten, ebenso die Aufwendungen direkt an der Ölquelle (sprudelt von selbst vs. Fracking). 16,5% ist hier wohl ein "guter" Mittelwert.
bG, Richard
___________________________________________________

MS P85D seit 31.3.2015 - blue/pano/air
MX Signature P90DL seit 30.09.2016 - Sig.red/6-seater/fully loaded
Roadster Sport Signature 250 (#239 of 250) seit 30.06.2017 - Brilliant Yellow
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1937
Registriert: 2. Jan 2015, 13:46
Wohnort: Wolfsgraben, AT

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von Pitterausdemtal » 9. Jan 2018, 19:01

Fakt ist, dass unsere Konsum- und Mobilitätswünsche sowie unsere "Grundbedürfnisse" jede Menge Ressourcen verbrauchen. Es gibt Zahlen, dass wir Deutschen bereits im April letzten Jahres die durch die Natur wieder herstellbaren Ressourcen des gesamten Jahres 2017 verbraucht hätten. Wenn wir nun wirklich nachhaltig leben wollten, müsste jeder einzelne seinen jährlichen Ressourcenverbrauch von 100% auf ca. 30% reduzieren. Das ist ein Hammer - und kaum zu schaffen!

Aber man kann ja "klein anfangen" - Beispiele:

Man muss ja nicht mit seinem Elektroauto mal eben zum Frühstück nach Amsterdam fahren, nur weil es aufgrund von umsonst laden nichts kostet und man grad Zeit hat ....

oder ich kaufe mir einfach mal das eine oder andere Kleidungsstück nicht ...

verbringe den Urlaub nicht in Australien, sondern irgendwo in Europa....

oder ist unterstütze nachhaltige Unternehmen mit meinem Geld oder spende etwas für Bedürftige in meiner Region, wo ich direkt sehen kann, welchen Effekt das hat ...

Ist alles nicht der große Wurf, aber ein Mosaikstein kommt zum nächsten. Solch ein Mosaikstein ist natürlich auch das Elektroauto - mehr ist es allerdings auch nicht ... Und jemand, der einen Verbrenner fährt ist nicht automatisch ein schlechter Mensch ... :-)
Kfz-Versicherungen für Tesla und andere Elektroautos: https://versicherungen-emobil.de/tesla- ... icherungen. Wir nutzen Ökostrom.
 
Beiträge: 152
Registriert: 21. Sep 2016, 01:10
Wohnort: Recklinghausen

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von tornado7 » 9. Jan 2018, 19:39

Die grossen Hebel dabei zu identifizieren ist ganz leicht:
https://www.eingutertag.org

Spoiler:
- Mobilität, Auto & Flug
- Energie, Strom
- Wärme, Warmwasser & Heizen
- Ernährung, Fleisch & Exotisches
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2071
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste