Mit dem elektrischen Wohnmobil in Urlaub fahren?

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Re: Mit dem elektrischen Wohnmobil in Urlaub fahren?

von Flico » 6. Feb 2017, 09:53

Wenn ich sowas machen würde, dann natürlich mit einem alten VW Bus oder z.B. mit dem Campingbus meiner Jugend bzw. dem Dienstfahrzeug des guten alten Louis de Funes einen Peugeot J7 im Camperausbau.

Da es wirtschaftlich eher weniger Sinnvoll ist, sollte man schon ein besonderes Fahrzeug als Basis nehmen.
Model S 85D metallic weiß foliert
 
Beiträge: 523
Registriert: 17. Mär 2016, 13:09

Re: Mit dem elektrischen Wohnmobil in Urlaub fahren?

von ta.innok » 6. Feb 2017, 10:34

lässiges Projekt!

Ich wünsche dir wirklich alles gute dafür, und bitte uns am laufenden halten :)

Seit einigen Monaten gehe ich auch mit einem ähnlichen Projekt schwanger :lol:
In meinem Fall wäre es ein LandRover Defender TD5 (für mich ein ideales Fahrzeug für einen solchen Umbau).
Darum bin ich wirklich gespannt was aus deinem Projekt wird, vorallem die Schnellladefähigkeit würde mich interessieren... halt uns auf dem laufenden.


Gruss, Markus
rachid hat geschrieben:Schlimm. Ich komme mir vor wie eine Barbie-Tante im Schuhparadies.
Ich wollte doch gar nicht reservieren. Aber der Geist war willig und die Karte dabei. Und so musste es kommen, wie es kommen musste :D
 
Beiträge: 39
Registriert: 25. Mär 2016, 17:29

Re: Mit dem elektrischen Wohnmobil in Urlaub fahren?

von Technics1200LTD » 6. Feb 2017, 11:11

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei diesem Projekt.

Ich bin auf das Ergebnis sehr gespannt. :-)
Bestellt 01.04.2016 MS90D Facelift, seit 15.06.2016 in Betrieb :-)
Mein Referral-Link (bis 31. Dezember 2017): http://ts.la/ibrahim914
Model 3 reserviert 19.07.2017
Benutzeravatar
 
Beiträge: 635
Registriert: 23. Okt 2015, 12:00
Wohnort: Remseck a. N.

Re: Mit dem elektrischen Wohnmobil in Urlaub fahren?

von NortonF1 » 6. Feb 2017, 11:29

ZoePionierin hat geschrieben:Hallo liebe TFFler,

Der Bus soll mit 400 Volt arbeiten, 22 Kilowatt AC und DC Schnellladung haben.


Der Satz ist etwas zweideutig, man könnte meinen Du willst nur 22KW DC Ladung haben wollen, das ist doch sicher nicht so?
Seit 03.06.2015 S85 "Weißer Riese", EZ 11/2013, Techpaket, Luftfahrwerk, Doppellader, 21 Zoll "Oxigin" Zubehörfelgen, PDC, 5/2014-11/2016 Nissan Leaf Tekna, Model 3 2 Stück reserviert, seit Nov.16 Hyundai Ioniq sehr begeistert!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 933
Registriert: 24. Dez 2013, 15:35

Re: Mit dem elektrischen Wohnmobil in Urlaub fahren?

von ulmerle » 6. Feb 2017, 12:25

ZoePionierin hat geschrieben:Der 1982er T3 hat keine Elektronik :D
Sinnhaftigkeit? Welchen Sinn ergibt der Erhalt alter Fahrzeuge? Das ist, glaube ich die falsche Herangehensweise an ein solches Projekt. Ich empfehle euch auch den Artikel zu lesen, der genau auf die Alltagstauglichkeit abziehlt. Nämlich ausreichende Reichweite und Schnellladefähigkeit.
Mit 60 bis 80.000 Euro bist du ein bisschen über das Ziel hinausgeschossen.

@Ralf: Schon die T3 erreichen heute unverschämte Preise jenseits von Gut und Böse. Ein T2 oder gar T1 ist einfach unbezahlbar.


Der Erhalt alter Fahrzeug, welche als Kulturgut gelten, sollten original erhalten bleiben.

Sinn macht es meiner Meinung nach nicht, weil eben alle noch verbleibenden Bauteile inklusive Blech und Innenausstattung "alt" sind.

Ich sage es mal geraderaus: Was bringt mir ein Haufen Schrott, wenn er elektrisch angetrieben wird!
Grüße vom ulmerle!

Weiterempfehlungslink: http://ts.la/julia533
Model S 85D, seit 31.07.2015
Model X 100D, seit 7.09.2017
Benutzeravatar
 
Beiträge: 443
Registriert: 4. Mai 2015, 11:48
Wohnort: Ulm

Re: Mit dem elektrischen Wohnmobil in Urlaub fahren?

von Franko30 » 6. Feb 2017, 13:25

ulmerle hat geschrieben:Ich sage es mal geraderaus: Was bringt mir ein Haufen Schrott, wenn er elektrisch angetrieben wird!




Freude?
Model S 90D (Das Schiff 3) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4037
Registriert: 21. Sep 2013, 21:29
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Mit dem elektrischen Wohnmobil in Urlaub fahren?

von Tho » 6. Feb 2017, 14:33

Ein neues Fahrzeug müsstest du genauso entkernen, da kein elektrisch angetriebenes Wohnmobil am Markt ist.
Da ist das Altblech dann doch wesentlich billiger.
Tesla Fan und Zoe Fahrer (Zoe Q210 + Zoe R90 Z.E. 40)
Mein Blog: http://www.tho.name
PV&Speicher Sunny Island 6.0 PzS 930AH (25kWh netto)
Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
 
Beiträge: 155
Registriert: 20. Jan 2014, 13:07
Wohnort: Drebach, Erzgebirge

Re: Mit dem elektrischen Wohnmobil in Urlaub fahren?

von ZoePionierin » 6. Feb 2017, 15:16

NortonF1 hat geschrieben:
ZoePionierin hat geschrieben:Hallo liebe TFFler,

Der Bus soll mit 400 Volt arbeiten, 22 Kilowatt AC und DC Schnellladung haben.


Der Satz ist etwas zweideutig, man könnte meinen Du willst nur 22KW DC Ladung haben wollen, das ist doch sicher nicht so?


Hallo Norton,

stimmt, das ist unpräzise ausgedrückt. DC sollen natürlich 50+ Kilowatt gehen. Für CHAdeMO gibt es in den Niederlanden schon zwei Beispiele (ein Volvo und ein T2).

Das Projekt wird im Ganzen auch eine Wissensaggregation werden. Am Ende soll es dann eine schöne Dokumentation geben, die anderen bei Umbauprojekten - auch für andere Fahrzeuge - helfen soll.
Tesla Model S 70 D mit L!T!E!
Mein Referral-Link (bis 15. Oktober 2016): http://ts.la/jana6690
Benutzeravatar
 
Beiträge: 450
Registriert: 5. Aug 2014, 22:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Mit dem elektrischen Wohnmobil in Urlaub fahren?

von wolli » 6. Feb 2017, 16:55

Crowdfunding für ein Einzelstück? Finde ich sinnlos. Eine Serienfertigung kann ich nicht erkennen. Macht auf Gebrauchtwagenbasis auch keinen Sinn.
"Aber du darfst es dann ja auch mal ausleihen!" Wenn ich das wollte, dann würde ich zu einer anständigen Autovermietung gehen.

Für mich lebt die Themenerstellerin mobilitätstechnisch einfach über ihren finanziellen Verhältnissen. Zoe verkauft, mit sämtlichen Ersparnissen ein Model S gekauft und jetzt ist das Geld aus. Das kann nicht das Problem der Allgemeinheit sein.

Ideologie hin oder her. Mann muss sie sich halt auch selbst leisten können.
 
Beiträge: 320
Registriert: 19. Jul 2015, 06:43

Re: Mit dem elektrischen Wohnmobil in Urlaub fahren?

von Franko30 » 6. Feb 2017, 16:59

Warum solch ein persönlicher Angriff? Man kann es doch auch sehen als "verschiedene Leute legen zusammen um gerade etwas zu machen, das kein Projekt mit Unternehmenscharakter oder Gewinnerzielungsabsicht ist".

Cheers Frank
Model S 90D (Das Schiff 3) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4037
Registriert: 21. Sep 2013, 21:29
Wohnort: Schwäbisch Hall

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste