Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Re: elektromobilität in presse und internet (nicht tesla)

von BananenBrot » 5. Jan 2017, 21:41

Aber wie gross ist denn der Wirkungsgrad von Strom den man nicht speichern kann - der ist 0.

Deutschland hat vor allem ein Problem dass es bald sehr viel Strom in sehr grossen Mengen speichern muss - und da bietet sich halt Wasserstoff als eine Möglichkeit an an denn wegen der doch aus dem Ruder gelaufenen Energiewende kappen immer mehr Länder ihren Stromaustausch mit Deutschland - da ist also nicht s mher mit irgendwo im Ausland n einem Stausee speichern oder Europaweit Strom tauschen.

Ein schlechterer Wirkungsgrad ist immer noch besser als 0.

Zumal das Problem der Laternenparker auch damit lösbar wäre.

Wasserstoffantrieb ist auch eine Form der E-Mobilität - da sehe ich irgendwelche voreilige Vorurteile völlig fehl am Platz - zumal Verkaufszahlen generell und vor allem der US Loyalty-Index noch sehr viel Luft nach oben haben, gerade letzteres zeigt doch da läuft noch was ganz schön schief.
Zuletzt geändert von BananenBrot am 5. Jan 2017, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 403
Registriert: 20. Sep 2016, 19:25

Re: elektromobilität in presse und internet (nicht tesla)

von just_cruise » 5. Jan 2017, 21:51

Ja, FCEV hat ggü. BEV keine Chance mehr, das Rennen ist gelaufen. Allein der doppelt so hohe well-to-wheel Wirkungsgrad von BEV im Vergleich zu FCEV überdeckt alles, was man an FCEV vorteilhaft finden könnte (neben dem schnelleren Laden bleibt letzten Endes nichts pro FCEV übrig - und auch in dem Punkt werden BEV langfristig an Aufenthaltsdauern von Tankstellen fast herankommen).

In den Antworten auf solche Fragen ist offenbar sehr viel Wunschdenken seitens der Excecutives enthalten.

Dass die Vertreter / Lobbyisten etablierter Industrien die zukünftige Situation massiv falsch einschätzen, kann man übrigens auch in der Energiewirtschaft beobachten. So hat die IEA - Sprachrohr etablierter Energiekonzerne - in ihren Prognosen die Marktanteile erneuerbarer Energien immer wieder ganz erheblich unterschätzt.

Beispiel PV:
Die IEA hat noch 2010 weniger als 60 GW weltweit installierte Photovoltaik für Ende 2015 vorhergesagt, Quelle: https://cleantechnica.com/2015/03/30/gr ... surprised/
Tatsächlich waren es Ende 2015 jedoch schon 227 GW. Quelle: http://www.iea-pvps.org/index.php?id=trends0
Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern. Die anderen Windmühlen.
 
Beiträge: 391
Registriert: 27. Apr 2014, 22:00
Wohnort: Region Rhein-Neckar

elektromobilität in presse und internet (nicht tesla)

von NCC-1701 » 5. Jan 2017, 22:27

Würde aber die Stromkonzerne demnächst auch Strommanger umd mehr Parplätze mit Ladestationen ausstatten (auch große Firmenparkplätze) und stünden dort viele BEVs, so könnte man in deren Battetien schön viel Strom speichern.
Laternenparker hätten es auch leichter, wenn an der Laterne ein Ladeport wäre.
Über Allem steht die Frage - wer bewegt sich zuerst. Die Stromkonzerne werden nicht großflächig investieren, wenn die Automobilindustrie keine Stückzahlen anbietet und die tut nix, wenn es keine Abnehmer für BEVs gibt und die gibt es nicht solange die Ladeinfrastruktur nicht optimal ist.
"Weise ist wer weiß wo geschrieben steht, was er nicht weiß."
Model S P85D AP1 seit 5/2015 und Wechsel auf Model X P100D AP2 in 3/2017.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 617
Registriert: 5. Jun 2015, 20:00
Wohnort: Ennetbürgen

Re: elektromobilität in presse und internet (nicht tesla)

von harlem24 » 5. Jan 2017, 23:55

@Bananenbrot

Weißt Du was passiert, wenn die europäischen Nachbarn ihren Stromimport mit Deutschland kappen würden?
Das Szenario wird schön im Roman "Blackout" beschrieben. ;)
Europa hat ein integriertes Stromnetz, das sich untereinander ausgleicht und da Deutschland nicht nur einer der größten Stromerzeuger sondern auch -exporteure ist, geht ohne mal so gar nichts...
 
Beiträge: 335
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50

Re: elektromobilität in presse und internet (nicht tesla)

von Kalla » 6. Jan 2017, 02:13

Eine m.E. interessante Zusammenfassung ...

http://www.deutschlandfunk.de/automobil ... _id=375623
Benutzeravatar
 
Beiträge: 91
Registriert: 30. Okt 2016, 00:14
Wohnort: Norddeutschland

Re: elektromobilität in presse und internet (nicht tesla)

von BananenBrot » 6. Jan 2017, 09:55

harlem24 hat geschrieben:@Bananenbrot

Weißt Du was passiert, wenn die europäischen Nachbarn ihren Stromimport mit Deutschland kappen würden?
Das Szenario wird schön im Roman "Blackout" beschrieben. ;)
Europa hat ein integriertes Stromnetz, das sich untereinander ausgleicht und da Deutschland nicht nur einer der größten Stromerzeuger sondern auch -exporteure ist, geht ohne mal so gar nichts...


Das ist ja kein Zurückfahren über Nacht sondern viele haben das auf mittlere Frist angekündigt und werden das auch mittelfristig umsetzen.

Das ist doch wohl klar dass das mit Vorlauf passiert?

Tschechei hat seine Phasenschieber 1 Jahr vor der Inbetriebnahme angekündigt und auch Polen Niederlande Frankreich Belgien haben diese installiert bzw sind aktuell dabei - mit dem erklärten Ziel Strom aus Deutschland in Zukunft zu blocken.

Dass Deutschland so viel Strom exportiert liegt doch vor allem nur daran dass der dt Stromkunde den günstig macht zur Not auch beliebig für eine Abnahme draufzahlt und nicht daran, dass der wirklich gebraucht wird.

Auch VW Schummeldiesel verkaufen sich gut wenn man bei jedem einen Koffer mit 10.000.000 reinlegt :D
Zuletzt geändert von BananenBrot am 6. Jan 2017, 10:02, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 403
Registriert: 20. Sep 2016, 19:25

Re: elektromobilität in presse und internet (nicht tesla)

von Fjack » 6. Jan 2017, 10:02

BananenBrot hat geschrieben:Aber wie gross ist denn der Wirkungsgrad von Strom den man nicht speichern kann - der ist 0.
Richtig

BananenBrot hat geschrieben:Deutschland hat vor allem ein Problem dass es bald sehr viel Strom in sehr grossen Mengen speichern muss - und da bietet sich halt Wasserstoff als eine Möglichkeit an an denn wegen der doch aus dem Ruder gelaufenen Energiewende kappen immer mehr Länder ihren Stromaustausch mit Deutschland - da ist also nicht s mher mit irgendwo im Ausland n einem Stausee speichern oder Europaweit Strom tauschen.

Falsch, es koppeln sich die Länder ab die von uns als Stromtrasse in den Süden missbraucht werden weil wir selber keine Trasse (zeitnah) bauen. Die anderen verstärken die Kopplung um von unseren niedrigen Börsenpreise zu provitieren.

BananenBrot hat geschrieben:Zumal das Problem der Laternenparker auch damit lösbar wäre.

Dafür wird es Schnelllader geben, die sind billiger zu bauen und zu unterhalten als Wasserstofftankstellen.

BananenBrot hat geschrieben:Wasserstoffantrieb ist auch eine Form der E-Mobilität - da sehe ich irgendwelche voreilige Vorurteile völlig fehl am Platz - zumal Verkaufszahlen generell und vor allem der US Loyalty-Index noch sehr viel Luft nach oben haben, gerade letzteres zeigt doch da läuft noch was ganz schön schief.

Wasserstoff hat den viel schlechteren Wirkungsgrad.
Wasserstoff braucht noch die gesamte Logistikkette.
Die Wasserstofftechnik ist viel komplexer als ein reiner E-Antrieb mit Akku.
Wasserstoff hat ein viel höhere Energiedichte als Akkus, daher macht Wasserstoff nur dort sinn wo ich diese benötige. z.B. LKW auf Fernstrecke

Wasserstoff ist nur noch nicht tot, weil viele meinen mit Wasserstoff ihr bisheriges Geschäft fortführen können. Tankstellenbetreiber, die Tankwagenbetreiber, die Energiehändler, die Politik mit ihren Steuermodellen usw.
seit 26.05.15 S85D, Doppellader, Tech., Luft., Winter., grau
 
Beiträge: 1935
Registriert: 16. Nov 2013, 20:29

Re: elektromobilität in presse und internet (nicht tesla)

von BananenBrot » 6. Jan 2017, 10:04

Belgien Frankreich Polen Tschechei haben alle ganz offen auch vor der EU erklärt der Grund für die Installation von Phasenschiebern ist sie wollen den dt Energiewendestrom nicht mehr so tolerieren wue bisher, weil der durch seine massiven Subventionen ihre eigene Energiepolitik massivst stört bzw unmöglich macht.

Die Kolonialzeit ist nunmal glücklicherweise vorbei und Deutschlands Versuch sich auf Kosten seiner Nachbarn ein Ökoimage zuzulegen unterbindet man in Zukunft mit Phasenschiebern ich finde das ok.

Stromaustausch freiwillig das ist ok aber wenn ein Land mit der Hilfe von Subventionen zum eigenen Vorteil versucht ohne Rücksicht die Strommärkte anderer Länder zu zerstören - das muss nicht sein.

Deutschland muss sein Stromproblem in Zukunft zunehmend selber lösen statt andere Völker auszunutzen oder seine Probleme mit Hilfe von Geld zu exportieren und da sehe ich Wasserstoff durchaus als interessanten Speicher.
 
Beiträge: 403
Registriert: 20. Sep 2016, 19:25

Re: elektromobilität in presse und internet (nicht tesla)

von Fjack » 6. Jan 2017, 10:41

Die Niederländer wollen den billigen deutschen Strom.....

Die Niederländer wollen nicht die Leitungen für den Stromaustausch von Großbritannien mit Deutschland bereitstellen.

Für Frankreich gilt das gleiche, nur ist es hier der Strom nach Italien und Spanien.

Wir hatte am Mittwoch den 04.01.17 negative Strompreise an der Börse.
Das kostet uns Verbraucher Unsummen, die Industrie ist faktisch davon befreit.
Das ganze wurde von den Lobbyisten so konstruiert....
seit 26.05.15 S85D, Doppellader, Tech., Luft., Winter., grau
 
Beiträge: 1935
Registriert: 16. Nov 2013, 20:29

Re: elektromobilität in presse und internet (nicht tesla)

von tvdonop » 6. Jan 2017, 10:46

... und wieder ein Thread gekapert! Was bitte haben die Phasenschieber und das 'koloniale Verhalten Deutschlands' mit "elektromobilität in presse und internet (nicht testl" zu tun?

Mal abgesehen davon das eine kurze Internetrecherche zeigt, dass die Phasenschieber im Einklang mit EU und deutschen Netzbetreibern zur Stabilisierung des europäischen Netzes gebraucht werden - und nix mit dem 'Sperren von subventioniertem deutschen Ökostrom' zu tun hat.
Zuletzt geändert von tvdonop am 6. Jan 2017, 16:57, insgesamt 1-mal geändert.
Mein Empfehlungslink: http://ts.la/tnnieshilmar9685
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1968
Registriert: 6. Feb 2014, 13:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast